Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.141
    168
    393
    nicht angegeben
    25 Juni 2009
    #1

    Mord an Neda - waren es wirklich iranische Kraefte?

    Moeglicherweise wird man die Wahrheit nie erfahren und ich bin alles andere als ein Verschwoerungstheoretiker, doch ich werde einen bestimmten Gedanken nicht los: Ich halte es fuer moeglich-wahrscheinlich, dass Neda, die junge Iranerin, von einer (bestaetigterweise) versteckt im Iran operierenden auslaendischen (amerikanischen?) Einheit gezielt getoetet worden ist. Dies mit dem Ziel, der Weltoeffentlichkeit auf gelogene Art und Weise deutlich vor Augen fuehren zu wollen, wie graesslich und menschenfeindlich das Regime im Iran ist. Das ist es natuerlich auch, doch der Mord passt nicht wirklich in alles andere rein, und solche Dinge sind letztlich ganz "normale" und "rationale" Mittel der (Kriegs)propaganda.

    Nicht vergessen bleibt die Zeit vor der Befreiung Kuwaits durch die USA+Allianz 1990, wo vom Westen/USA behauptet wurde, die grauenhaften irakischen Soldaten haetten mehrere hundert kuwaitische Babies in Spitaelern aus ihren Brutkaesten gezerrt und dann auf dem Krankenhausboden sich selber bzw. dem Tod ueberlassen. Diese Meldung wurde nachweislicherweische gefaelscht, und der Mord im Iran hat fuer mich Parallelen.

    Dass die USA Kraefte im Iran im Einsatz haben, wurde vom amerikanischen Verteidigungsministerium bestaetigt, ebenso wie die Aufdeckung der Faelschung aus Kuwait.

    Dass Obama bei sowas nicht dahintersteht, glaube ich ernsthaft, auf der anderen Seite sind Geheimdienste und Spezialkraefte oft die ersten, die aus Eigenantrieb handeln.

    Was denkt Ihr?
     
  • Towley
    Towley (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    139
    43
    17
    nicht angegeben
    25 Juni 2009
    #2
    Du denkst an solche Verschwörungstheorien, nimmst aber den "Gott" Obama in Schutz?
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    25 Juni 2009
    #3
    Letztlich kann man natürlich nie ganz sicher sein. Aber das, was Du hier ins Spiel bringst, klingt für mich schon sehr "verschwörungstheoretisch". Die Machthaber im Iran haben ja selbst zugegeben, dass es Tote gab. Dass die nicht "zimperlich" sind und notfalls auch Leute umbringen ist doch kein Geheimnis. Die Vorstellung, dass eine im Untergrund operierende amerikanische Einheit mit Gewehren ausgestattet (schon allein DAS kommt mir etwas absurd vor), dieses arme Mädchen gezielt erschossen haben, gleichzeitig dafür gesorgt wurde, dass dieser Mord auch gefilmt wird, erscheint mir schon etwas "hollywood like".
     
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.141
    168
    393
    nicht angegeben
    25 Juni 2009
    #4
    Obama ist definitv kein Gott :smile:
    Ich halte ihn aber fuer genuegend integer.
    Zudem duerfte er momentan kein Interesse an einem weiteren Krieg haben, die Lage der US-Armee ist zu verstrickt in Afghanistan wie auch im Irak.

    Ich denke mehr an "Uebereifer" einer Einheit/des Geheimdienstes als an etwas von hoch oben Orchestriertes.

    das Filmen kann sehr wohl ein Zufall sein, es gibt zahlreiche Videos aus dem Iran zur Zeit.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    25 Juni 2009
    #5
    Man kann auch in alles zu viel rein interpretieren.

    Dass der Westen an der Eskalation der DInge im Iran nicht ganz unschuldig ist, dass nicht nur die ach so tolle iranische Zivilgesellschaft diese Unruhen organisiert hat - geschenkt. Aber dass westliche Geheimdienstler gezielt dieses Mädel erschossen und dabei gefilmt haben? Ach komm.

    Ich denke eher: es gab in den letzten Tagen viele Tote, und da neuerdings jeder Depp mit angeschalteter Kamera in der Gegend rum läuft, wurden auch mehrere Tötungen gefilmt. Neda oder wie sie heißt ist nun ein sehr fotogenes Opfer - so hart das klingt - und daher wird ihr Gesicht und ihr Schicksal nun von alten machtgeilen Männern instrumentalisiert. Wäre Neda ein fetter alter Mann gewesen, sie wäre nur ein Toter unter vielen - aber sie war ein hübsches, modernes junges Mädel, und darum ist sie nun ein Symbol.

    Also, ja, hier wird jemand instrumentalisiert, aber es braucht keine Westler, um das zu organisieren - auch ein iranischer Machtpolitiker erkennt, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet, Stimmung für seine Sache zu machen, und die Liveaufnahme von der Erschießung eines hübschen jungen Mädchens ist genau das.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Juni 2009
    #6
    Herr Ockham bitte 13, Herr Ockham bitte 13....

    Bin ich ich der einzige, dem Verschwörungstheorien und ihre verblendeten Anhänger auf den Keks gehen? Dies Variante hier finde ich beosnders geschmacklos, wer weiß, viellecht war Neda in wirklichkeit ja auch eine CIA/FBI/NSA/MOSSAD Agentin, die mit dem ganzen unter einer Decke steckt...
    Was ist das nächste, dass hier einer behauptet, der Holocaust ist eine Mega-Veschwörung zur Versklavung des Deutschen Volkes?
    Kaum etwas zeigt das Versagen deutscher Schulen drastischer als die massiven Anhängerzahlen dümmster Verschwörungstheorien.
     
  • Thrasymachos
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    31
    0
    Verheiratet
    25 Juni 2009
    #7
    Falsch. Dies wurde nicht "vom Westen" oder "von den USA" behauptet, sondern von Kuwaitis, genauer gesagt von der Tochter des kuwaitischen Botschafters bei einer Anhörung im Kongress. Also "gegenüber den USA" und nicht "von den USA" :zwinker:

    Zu Deiner fundierten und vernünftigen Theorie sag ich sonst mal besser nichts, außer vielleicht einem Hinweis: sie ist noch etwas unvollständig. Du musst noch Freimaurer, Kapitalismus und (ganz wichtig) die bösen Juden einbauen. :tongue:
     
  • LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.441
    248
    1.454
    vergeben und glücklich
    25 Juni 2009
    #8
    Wie jetzt?

    Der mächtige, westliche, geheime Geheimdienst schmuggelt seine Leute ins Land, besorgt Waffen, ermordet mitten im Gewühl und vor den Augen der iranischen Polizei eine Iranerin, und DANN lässt er sich durch Zufall filmen?

    Das wäre ein ziemlich bescheuerter Plan, oder?
     
  • Malin
    Malin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    25 Juni 2009
    #9
    ...oder die unglaublich hohen Zahlen der Leute, die einfach alles brav schlucken, was ihnen auf dem Silbertablett serviert wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste