Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Motorradtransport

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Masterboy1983, 18 Juli 2005.

  1. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Tach liebe Biker Freunde !

    Hab mir heute ne Maschine gekauft *freu*. Problem ist nur sie steht ca. 70 km entfernt und is abgemeldet.

    Rote Kennzeichen is nich da sie offen ist und erst in die Werkstatt zum drosseln muß. Hab mal bei Europcar usw. nachgefragt die wollen alle um die 70-100 € für 6 Stunden (Sprinter).

    Ausserdem braucht ich noch etwas wie ne Rampe um die Maschine in den Sprinter zu bekommen. Reichen da Holzbretter (Maschine wiegt ca. 200kg) ???

    Habt ihr Ideen / Tipps ??
     
    #1
    Masterboy1983, 18 Juli 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Lass wen anders fahren. Das wäre die einfachste Lösung. Ich transportiere meine Maschine auf einem Hänger. Setzt natürlich eine Anhängerkupplung voraus. Die Motorradhänger bekommst du von den Werkstätten umsonst, wenn du dort arbeit verrichten lässt. Mit dem Hänger hast du auch die Rampe und die nötigen Verzurrmöglichkeiten.
     
    #2
    Doc Magoos, 18 Juli 2005
  3. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    238
    101
    0
    nicht angegeben

    Das mit dem jemanden anderen fahren geht nich. Steht ca. 60 km entfernt und ist abgemeldet. Aber das mit dem Hänger vom Händler hört sich gut an. Werd ich gleich mal bei meinem Schrauber erfragen.
     
    #3
    Masterboy1983, 18 Juli 2005
  4. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Ich würde einfach einen Anhänger nehmen. Der kostet im Hängerverleih rund 15-25€ den Tag.

    Nun, Es geht schon mit Holzbrett, allerdings solltest Du solche Stärken nehmen, daß es nicht krachen geht. Also irgendeine starke Bohle ab 3-4 cm Dicke.
    Oder so eine Baustellenbrücke. Damit haben wir letztens meine Virago aufgeladen (255kg + Gepäck)

    Du brauchst definitv einen 2. Mann zum Auf und abladen, alleine wird das nichts.

    Das allerwichtigste ist allerdings die Karre richtig zu verzurren, d.H. Du brauchst mindestens 2 gute Ratschengurte und eventuell 2 weitere Strippen, die müssen allerdings nicht viel halten.

    Ganz Wichtig: Die MAschine wird NICHT auf einen Ständer gestellt, sie bleibt lediglich auf ihren Rädern stehen. Das ist elementar,beim Transport von Bikes, viele Stellen die Maschinen auf ihre Ständer und wundern sich dann,wenn dieser dann durch den Boden des Transporters oder Hägers geht

    Das Vorderrad muß vorn gegen Wegrollen gesichert sein, also direkt an die Hängerwand oder mit Glück hast Du ja sogar eine Schiene drin liegen.
    Nun werden die Spanngurte vorn rechts und links an der Telegabel bzw an der Gabelbrücke und idealerweise in Zurrösen im Boden des Hängers/Transporters angeschlagen und die MAschine vorn in die Federn gezogen. mindestens 1/3 des Federweges der Telegabel. Das Hinterrad wird lediglich gegen ein Wegspringen gesichert, wenn keine Schiene zur Verfügung steht. Dafür reicht dann ein starker Bindfaden.

    Viel Spaß, Linke Hand zum Gruß und Haare im Wind.
     
    #4
    Mr.Eierhals, 18 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test