Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mountainbike - Marken

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Schweinebacke, 9 September 2009.

  1. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Mich reizt irgendwie schon länger, mir ein richtig geiles teures MTB zuzulegen(also durchaus deutlich > 1000€).
    Geht mir gar nicht so richtig um eine echte Kaufberatung, ich bin nur völlig überfragt, was man da für eine Marke nehmen soll? Gibt einfach so endlos viele:

    -die Klassiker: Giant, Trek, SantaCruz, Specialized, Scott

    -die Versender/Discounter: Canyon, Transalp24, Cube

    -kleinere Firmen: Focus, Corratec, Rotwild, Steppenwolf, ...

    Irgendwie bin ich völlig ratlos, ist ja fast noch schlimmer als bei Autos, gibt einfach so endlos viele super Böcke von allen möglichen Firmen.
     
    #1
    Schweinebacke, 9 September 2009
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    wenn du ein richtige geiles teures bike willst bewegst du dich eher in einem preisrahmen von 4-6000€
     
    #2
    User 12216, 9 September 2009
  3. stega
    stega (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    103
    6
    Single
    warum ist Cube denn bitte ein Versender/Discounter??

    Ich kann zwar nur vom Rennrad her sprechen, aber da sind sie keines von beiden. Man kauft die Teile beim Fachhändler und in den richtigen Preisklassen sind sie immer mal wieder Testsieger. Von jeder Marke gibts billigen Schrott und teure hochwertige Ware.

    Vllt solltest du dich zuerstmal mit Fachzeitschriften informieren, was es so gibt, was was taugt etc. Dann deine Wunschtteile definieren (Schaltung, Federung etc) und dann nach nem Rad suchen. Händler ganz offen bzw. orientiere dich an Tests aus Fachzeitschriften!

    Und dann such dir Händler, die die Teile handeln und schau dir die Bikes vor Ort an, mach Probefahrt und lass dich beraten. Der Händler um die Ecke (und nein, ich rede nich von KarstadtSport, B.O.C. o.ä. Großmarkt-Mist) hat oft ne große Ahnung und berät dich kompetent und zufriedenstellend! Und wenn du dir zwei oder drei Meinungen anhörst, machst du dir schnell ein Bild von dem, was du willst!

    toitoitoi :smile:
     
    #3
    stega, 10 September 2009
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Discounter meine ich gar nicht abwertend irgendwie.

    Habe ja schon eigentlich alle deine Tipps befolgt, aber irgendwie ist es wahnsinnig schwer sich ein nettes Bike auszugucken.

    Technik, naja, da ist halt einfach die Frage was man ausgeben will, Carbonvollaustattung, XT/XX Schaltwerk etc. bekommt man halt bei fast jeder Firma richtge Unterschiede hat man eher beim Rahmen und dem Federsystem (wobei ich noch gar nicht weiss ob ich ein Fully oder ein HT will, soll halt vor allem einfach ein Spassbike werden um mal ein bißchen im Wald rumzucruisen, aber das soll jetzt auch gar nicht das Thema sein).

    Letztlich ist das doch ne reine Geschmacksentscheidung am Ende oder? Also sowas wie ob ich einen BMW oder nen Audi kaufe.
     
    #4
    Schweinebacke, 10 September 2009
  5. stega
    stega (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    103
    6
    Single
    Wenn du dir einfach so ein "Spaßbike" kaufen willst und nicht groß Wert legst, ob die Federung jetzt ultraleicht, mordsstabil oder sonst irgendwie deluxe ist, dann läufts am Ende aufdasRad hinaus, was dir einfach persönlich besser gefällt und zusagt. Und bei der Probefahrt nen besseren Fahreindruck gemacht hat.

    Zur Info kannst ja auch noch befreundete MTBler fragen (oder in MTB-Foren), was sie zu Fully oder HT sagen - ich hab schon gemischte Meinungen dazu gehört - u.a. soll Fully ne Menge Energie durch die Federung verpuffen, die du mehr treten musst dann.... vllt als Spaßbike weniger zu verwenden dann?

    Aber sonst muss ich dir Recht geben: schau dir den Händler an, der dir das Rad verkauft, schau, ob er kompetent ist und du später mit deinen Sorgen zu ihm gehen kannst und ob er ne ordentliche Beratung und Betreuung bietet und dann nimm das, was wir besser passt und auf Marke würd ich dann erst zweitrangig achten, wenn dir eh alle zusagen :smile:
     
    #5
    stega, 12 September 2009
  6. User 15902
    User 15902 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    113
    20
    Single
    Ich hatte damals auch ewig überlegt was für ein Bike bzw. eher Marke ich mir holen soll. Im Inet sahen manche gut, die andere eher bescheiden aus.
    Bin letztendlich in einen größeren Bikeladen gegangen, die verschiedene Marken hatten (Specialized, Konan, Steppenwolf etc.) und hab mich direkt in ein Specialized verliebt. Hab es gesehen und wusste, DAS ist es. Probesitzen und kleine Runde gedreht und es war meins.
    Allerdings solltest du dir schon überlegen ob HT oder Fully. Ich hab atm ein HT und als nächstes kommt mir ein Fully ins Haus. In den letzten Jahren hat sich ja einiges getan.. was Materialien und somit Gewicht und Sachen wie Lockout angeht.

    Mein Tipp daher -> Bikeladen und anschauen
     
    #6
    User 15902, 14 September 2009
  7. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Ich fahr hier in den Tiroler Bergen ein Stevens-Bike und bin voll zufrieden. Bin aber auch MTB Einsteiger.
    Lustig finde ich, dass Stevens eine Hamburger Firma ist......kein Berg weit und breit :smile:

    Da ich mich damals auch nicht ausgekannt habe und die vielen Marken mich etwas überforderten, habe ich einfach folgende Strategie gewählt: Ein wenig darüber informieren, was eine für meine Zwecke "ordentliche" Ausstattung ist (Schaltung, Bremsen, Federgabel). Dann geschaut, welche Bikes über diese bzw. ähnliche Ausstattung verfügen. Die Sonderangebote, Auslaufmodelle etc. rausgepickt und die dann probegefahren. Marken waren mir dann irgendwann fast egal.

    Probefahren hat beim mir am meisten gebracht. Da merkt man sofort Unterschiede, auf welchem Bike man sich wohl fühlt und auf welchem eher nicht so.
     
    #7
    User 77547, 18 September 2009
  8. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    probefahren ist bei einem bike in der preisklasse sicherlich angesagt.
    ich habe gute erfahrungen mit cannondale, specialized und cube gemacht,
    wobei mir das specialized am besten liegt. :smile:
     
    #8
    User 67627, 18 September 2009
  9. Max.x
    Max.x (22)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    ich hab eins von canyon... echt klasse das teil preis: ca. 1300€
    Sehr sehr gut verarbeitet - keine Macken - ein wirklich tolles Rad!
    Ich würde mich an deiner Stelle fragen ob du auch wirklich offroaden wirst. Meines zum Beispiel verwende ich oft um durchs Gelände Abkürzungen zu nehmen- fahre aber auch hin und wieder auf der Straße - achte also darauf dass man die Federungen blocken kann sonst wird je nach Dämpfstärke 5-10% der Energie des Tretens in die Dämpfer "gepumpt". Aber mountainbikes über 2000€ sind natürlich besser - aber wozu wenn man eins um 1300€ bekommt was seinen Ansprüchen entspricht.

    LG MAX
     
    #9
    Max.x, 19 September 2009
  10. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich fahr auch ein Canyon Hardtail. Kannn nicht klagen, für meine Bedürfnisse reicht es vollkommen aus. Nur muss mein Arsch noch härter werden, der schmerzt nach ner 20km-Tour schon ziemlich... :zwinker:

    Die Frage ist ganz einfach, wofür du das Rad haben willst. Wenn du wirklich ein "Nobel" Bike haben willst, wirst du an Marken wie Rotwild und Specialized kaum vorbeikommen. Allerdings kosten die Dinger auch gern mal so viel wie ein guter gebrauchter Kleinwagen...

    Wenn du allerdings mehr so ein Hobby-Fahrer bist wie ich, dann reicht dir sicherlich auch ein Rad von Cube oder eben Canyon im Preissegment von 1000 bis 1500 Euro. Und selbst dann ist ja noch die Frage wie und wo du fahren willst. Da gibts dann Hardtails (nur vorne Federung), Fullys (Vollfederung), Fullys für den "All mountain" Bereich, Fullys für Downhill, Fullys für Stunts.... Du siehst, man muss viele Sachen wissen vor einem Fahrrad-Kauf.
     
    #10
    keep0r, 21 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mountainbike Marken
cr4nberry
Lifestyle & Sport Forum
16 Juni 2016
79 Antworten
Wurstautomat
Lifestyle & Sport Forum
16 März 2015
4 Antworten
Neonlight
Lifestyle & Sport Forum
20 August 2008
5 Antworten