Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mountainbiken oder joggen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Neonlight, 17 August 2008.

  1. Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey

    Frage an die Sportspezialisten:

    Viele hier gehen ja regelmässig joggen. Ich bike lieber, da ich in den Bergen wohne. Habe das jetzt jahrelang nicht mehr gemacht, bzw. habe keine richtige Kondition mehr gehabt.

    Zusätzlich mach ich auch noch Krafttraining.
    Kann man mit biken das joggen ersetzen? Finde das nicht sehr prickelnd, fahre lieber irgendwo rauf und dann zur Belohnung Vollgas wieder runter :zwinker:
    Beim Joggen wird ja die Ausdauer gefördert und vielleicht auch noch der gesamte Bewegungsapparat. Da ich keine Ahnung von solchen Sachen hab hier die Frage. Biken sollte die Kondition doch eigentlich auch fördern, Beinmuskulatur sicher auch stärken.

    Sonst noch irgendwas, was joggen aber biken nicht bringt?
     
    #1
    Neonlight, 17 August 2008
  2. *Pizaboy*18
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Das interessiert mich auch sehr, der Vergleich zwischen Biken und Joggen...

    Im Sommer radle ich öfter 2-3x pro Woche (Berg hoch und runter), ich habe mir jetzt auch vorgenommen, irgendwann dann auch mit Joggen zu starten, was dann im Herbst, halt wenn es kälter wird, natürlich hilfreicher ist als Radeln.
     
    #2
    *Pizaboy*18, 17 August 2008
  3. Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, im Moment fahre ich einfach immer soweit rauf bis ich absolut nicht mehr kann, dann dreh ich wieder um.

    Wenns kälter wird bzw. hier dann bald mal Schnee liegt fällt das flach. Aber für wärmere Tage wärs schon spassiger.
     
    #3
    Neonlight, 17 August 2008
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Natürlich wird beim Radfahren, egal ob MTB oder Straße, die Ausdauer trainiert und die Beinmuskulatur gestärkt.
    Wie kommst du denn drauf, dass das nicht der Fall sein sollte?

    Einziger "Vorteil", wenn du es so willst, beim Laufen ist, dass man da in der Kürze der Zeit ein bisschen effektiver trainieren kann.
    Der Energieverbrauch ist bei gleichem Belastungsgefühl etwas höher und der kardiovaskuläre Trainingseffekt etwas größer, weil mehr Muskelgruppen eingesetzt werden als beim Radfahren.

    Das gilt aber in erster Linie fürs Radfahren auf der Straße. Im Gelände und bergauf werden auch auf dem Rad mehr Muskeln beansprucht, auch Rumpf- und Armmuskeln aktiver eingesetzt.

    Der etwas höhere Trainingseffekt beim Laufen wird aber teuer bezahlt mit einem relativ hohen Risiko für Überlastungsbeschwerden und Verletzungen an Sehnen, Bändern und Gelenken.
    Beim Radfahren kannst du problemlos die doppelte oder dreifache Zeit trainieren ohne dass du Probleme am Stützapparat bekommst. Das wiegt das bei weitem wieder auf.

    Im Endeffekt ist Radfahren auf jeden Fall die Sportart schlechthin, wenn es um das Training von Grundlagenausdauer geht, die nicht sportartspezifisch ist.
    Nicht umsonst trainieren praktisch alle Langstreckenläufer auch regelmäßig auf dem Rad, weil da Umfänge möglich sind, die beim Laufen undenkbar wären. Triathleten legen den Grundstein für die Ausdauer in allen drei Sportarten auf dem Rad. Sogar Eissschnellläufer und Skifahrer trainieren im Sommer Radfahren.

    Die Ausdauer, die du dir beim Biken erarbeitest, lässt sich allerdings nicht ohne weiteres eins zu eins aufs Laufen übertragen. Die muskuläre Belastung ist halt doch eine andere und auch der Puls ist beim Laufen im Mittel 10-15 Schläge höher, bei gleicher subjektiver Belastung.
    Wer also im Sommer radelt und im Winter rennt, wird nicht schon bei den ersten Laufeinheiten topfit sein. Die Pumpe ist dann zwar gut trainiert, aber die Beine müssen sich halt doch erst an die neue Belastung gewöhnen. Geht aber recht schnell, die Synergieeffekte zwischen den beiden Sportarten sind meiner Erfahrung nach wirklich hoch.
    Ich hab schon monatelang verletzungsbedingt komplett aufs Laufen verzichten müssen und mich mit Radeln fitgehalten und konnte dann nach zwei oder drei Wochen Laufen wieder problemlos an die alte Laufform anknüpfen. Geht also alles.

    Radfahren ist geil :smile:
     
    #4
    Miss_Marple, 17 August 2008
  5. Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    nicht angegeben
    Das nenn ich mal ne Antwort. Danke :smile:
     
    #5
    Neonlight, 17 August 2008
  6. Joppi
    Gast
    0
    Aber auch beim Fahrradfahren darauf achten, dass das Fahrrad richtig auf dich eingestellt ist, da du sonst Rückenprobleme bekommen könntest. Ich würde mich an deiner Stelle diesbezüglich auf irgendeiner MTB-Seite informieren. Ansonsten kann ich dein Vorhaben nur unterstützen :zwinker: Viel Spaß!
     
    #6
    Joppi, 20 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mountainbiken joggen
Sherlockfan
Lifestyle & Sport Forum
26 Juni 2015
17 Antworten
Wurstautomat
Lifestyle & Sport Forum
16 März 2015
4 Antworten
Schweinebacke
Lifestyle & Sport Forum
21 September 2009
9 Antworten