Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Moxen, Indische Brücke, äußere Wendung etc.

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von User 35546, 6 April 2010.

  1. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ja, so ein bisschen beschäftigt mich das Thema schon!

    Nachdem ich ja am Sonntag im Krankenhaus so viel mit der Hebi übers Entbinden und Beckenendlage etc. gesprochen habe, habe ich nachts ein neues Thema zum Träumen.

    Und nochmal ja, ich habe noch einige Wochen Zeit, aber es wird ja auch nicht mehr Platz im Bauch für MadameC sich zu drehen...

    ... und die Hebi sagte, es gibt ja verschiedene Methoden, dass ein Kind sich vielleicht doch noch dreht, eben das Moxen, die indische Brücke, dieses taschenlampendings und zum Schluss nen äußere Wendung!

    Kennt ihr das? Hattet ihr das? War es erfolgsgekrönt?

    Oder allgemein: Was haltet ihr davon und würdet ihr es austesten?
     
    #1
    User 35546, 6 April 2010
  2. Firelady1989
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Verheiratet
    Also als stille Mitleserin kann ich dir was dazu sagen.

    Als ich Praktikum im Kreißsaal gemacht habe, habe ich dort auch ein paar äußere Wendungen gesehen.
    Es sah halt schon ein bisschen "hart" aus, sie drücken halt wirklich an deinem Bauch rum. Du musst natürlich vorher alles für eine Kaiserschnitt unterschreiben wegen Blasenspurng und so. Wenn die Äußere Wendung funktioniert dann bekommst du noch so ein "Korsett" damit sich das Kind nicht wieder drehen kann.....

    Ich hab zwar noch keine Kinder, aber ich denke ich würde das ganze trotzdem machen, da ich durch das Praktikum wirklich entschlossen bin meine Kinder normal zu bekommen....
    Ein Kaiserschnitt wäre der letzte weg.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:17 -----------

    Also als stille Mitleserin kann ich dir was dazu sagen.

    Als ich Praktikum im Kreißsaal gemacht habe, habe ich dort auch ein paar äußere Wendungen gesehen.
    Es sah halt schon ein bisschen "hart" aus, sie drücken halt wirklich an deinem Bauch rum. Du musst natürlich vorher alles für eine Kaiserschnitt unterschreiben wegen Blasenspurng und so. Wenn die Äußere Wendung funktioniert dann bekommst du noch so ein "Korsett" damit sich das Kind nicht wieder drehen kann.....

    Ich hab zwar noch keine Kinder, aber ich denke ich würde das ganze trotzdem machen, da ich durch das Praktikum wirklich entschlossen bin meine Kinder normal zu bekommen....
    Ein Kaiserschnitt wäre der letzte weg.
     
    #2
    Firelady1989, 6 April 2010
  3. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Wie weit bist du noch mal?

    Eumel hatte sich in der 32. MrPanic in der 33./34. SSW von ganz alleine gedreht.

    Nicht die indische Brücke aber den Vierfüßlerstand habe ich ausprobiert vorher aber es hat so gar nichts gebracht. Daher habe ich dann nichts mehr probiert und einfach auf die Natur vertraut und gehofft, dass es noch klappt. Hat es :smile: (ich hätte ggf auch versucht, eine BEL spontan zu entbinden, bei MrPanic waren die Maße ja im Rahmen, das hätte funktioniert)
    Ich habe von einer äußeren Wendung bei einer Mitschwangeren gelesen, das war von Erfolg gekrönt, dummerweise hat sich das Kind wieder zurück gedreht :rolleyes: von einem "Korsett" hatte sie nix geschrieben, vielleicht kommt das aufs Krankenhaus an und wird nicht überall gemacht? :hmm: Die Wendung an sich scheint recht heftig zu sein und sie berichtete, dass sie danach vermutlich blaue Flecke am Bauch bekommt (ob die wirklich kamen oder es sich nur so anfühlte, weiß ich aber nicht)

    Wo liegt deine Plazenta?
     
    #3
    User 69081, 7 April 2010
  4. User 35546
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich habe eine Hinterwandplazenta mit normalem Sitz. Ich bin heute bei 31+5.

    Weißt du, ich habe auch noch Hoffnung, dass sie sich vielleicht noch dreht, dann müsste man eben nur aufs Gewicht achten. Aber wenn ich jetzt so eine Wendung machen ließe und dann ist sie doch zu schwer... wars ja umsonst! Quasi...

    Ich weiß auch garnicht, ob das Krankenhaus das überhaupt macht. Erstmal würde ich, wenn Madame nächste Woche bei der VU noch SL hat, meine Hebi anrufen und sie ausquetschen.

    Madame zappelt so im Bauch, dass ich manchmal denke, jetzt dreht sie sich, aber nö... das Köpfchen verschiebt sich dann mal nur ein Stück nach links oder rechts, so dass sie dann höchstens Querlage hat.
     
    #4
    User 35546, 7 April 2010
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    die äußere wendung wird meines wissens nach eh erst später gemacht, so ab der 36 ssw glaube ich.
     
    #5
    User 69081, 7 April 2010
  6. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Zweitlinge haben doch sowieso auch länger Zeit sich zu drehen oder?
     
    #6
    Numina, 7 April 2010
  7. *Kürsche*
    *Kürsche* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    5
    Verheiratet
    Also ich hab von den Möglichkeiten auch schon gehört und mich damals etwas belesen, trotzdem war für mich klar, wenn Ben falsch rum liegt, und sich nicht von selbst dreht, dann werde ich NICHT nachhelfen.
    Das war einfach Gefühlssache bei mir, ich hätte das einfach nicht gewollt.
    Klar wär ein KS nicht das Optimale gewesen, aber an mir rumdrücken, und ihn irgendwie mit nem Licht locken, ne.

    Aber ich drück dir ganz fest die Daumen das sich Madame doch noch dreht :smile:
     
    #7
    *Kürsche*, 7 April 2010
  8. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    das mit dem licht ist ja harmlos, man steckt sich ja keine taschenlampe rein sondern hält sie nur unten hin. ob da was vom licht ankommt ist die andere frage, ist wohl mehr glaubenssache. :hmm: manche hebammen schlagen auch die variante mit musik vor, einfach abends die spieluhr zwischen die beine legen und das kind soll dem klang dann folgen. :zwinker:
     
    #8
    User 69081, 7 April 2010
  9. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Scheint nicht so zu sein. Ich habe gelesen, dass diese Methode sogar wissenschaftlich getestet und belegt wurde. Also ausprobieren würde ich das auf jeden Fall. kann ja nicht schaden.
     
    #9
    User 86199, 7 April 2010
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    huch, das hätte ich nicht gedacht
     
    #10
    User 69081, 7 April 2010
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    was auch helfen kann: treppensteigen
    zumindest bei meinem sohn hats geholfen

    moxen soll auch super gut klappen
     
    #11
    Beastie, 7 April 2010
  12. User 35546
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Also ich glaube auch, dass da mit dem Licht schon funktioniert, denn die Bauchdecke ist ja nicht sooo dick. Und in den Büchern steht ja auch, dass die Babys schon Lichteinfall erkennen können, auch wenns so ein bisschen wie Rotlicht sein soll :smile:

    Ich werde es mal ausprobieren, aber ich habe irgendwie das Gefühl, die findet es wie Buddha zu sitzen zu schön! Ich streichel ihr ja auch immer das Köpfchen :grin:

    @beastie: Treppen steigen ist momentan aber noch doof, ich glaube, da bekäme ich Wehen von :smile: da warte ich mal noch ein paar Wochen!
     
    #12
    User 35546, 8 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten