Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

(Musical)orchestermusiker?!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 88035, 12 Januar 2009.

  1. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Hallo liebes Forum,

    da meine Ausbildung jetzt mehr oder weniger in den letzten Zügen liegt und ich schon weiß, dass ich nicht übernommen werde, frage ich mich natürlich, was danach kommt.

    Klar werd ich mich in meinem gelernten Beruf bewerben, da er mir auch unheimlich viel Spaß macht. Aber was, wenn man einfach keine Stelle kriegt?!

    So habe ich also überlegt, was in Richtung Musik zu machen. Evtl n Studium. Wenn das "nur" mit Fachabitur geht?!

    Ansonsten würd mich ein Orchester sehr reizen, nur leider habe ich nicht wirklich eine Ahnung, welche Anforderungen da gestellt werden.

    Vielleicht weiß jemand mehr davon?!

    Gruß, gräfinv.krolock
     
    #1
    User 88035, 12 Januar 2009
  2. Cavaradossi
    Benutzer gesperrt
    7
    0
    2
    Single
    Hi,

    im Bereich Orchester ist es gar nicht so einfach unterzukommen, wobei es auch immer eine Frage des Instrumentes ist. Es gibt Instrumente, da findest du quasi an jeder Strassenecke jemanden - und dann gibt es andere (z.B. Horn) wo das nicht so einfach ist.

    Im professionellen Rahmen wirst Du in der Regel über ein abgeschlossenes Hochschulstudium des entsprechenden Instruments verfügen müssen - und dann bei einem Vorspielen entsprechend überzeugen. Der Beruf des Orchestermusikers kann also nicht kurzfristig gewählt werden. Schon lange vor der Berufsentscheidung muss derjenige, der Berufsmusiker werden will, das Spielen eines Instruments gelernt haben. Die meisten Orchester in Deutschland sind Theatern angegliedert und decken daher zuerst deren Musiktheaterrepertoire ab, bevor sie in den eigenen Sinfoniekonzertreihen Konzertliteratur spielen. In selbstständigen Kulturorchestern ist das Repertoire oft größer.
    Orchester setzen sich zusammen aus der Streichergruppe, die den größten Anteil der Mitglieder ausmacht und ihrerseits aufgeteilt ist in 1. und 2. Violinen, Bratschen, Celli und Kontrabässe; weiterhin aus den Holz- (Flöten, Oboen, Klarinetten, Fagotte) und Blechbläsern (Hörner, Trompeten, Posaunen), den Schlagwerkern (Paukisten, Schlagzeuger) sowie den Spielern von Harfe und Sonderinstrumenten.
    Innerhalb der einzelnen Gruppen gibt es eine qualitative Abstufung der einzelnen Musiker. Die erste Position im Orchester nimmt der Konzertmeister ein. Er übernimmt die Violinsoli und koordiniert das Spiel der 1. Violinen. Dem Publikum wird er bemerkbar durch das Zeichen, mit dem er das Einstimmen des Orchesters auf den Kammerton a veranlasst. In der Rangordnung folgen der stellvertretende Konzertmeister, die Vorspieler und die Tuttigeiger. Bei den anderen Streichergruppen ist die Einteilung vergleichbar, nur mit anderen Dienstbezeichnungen und reduzierter Anzahl. So gibt es bei den 2. Violinen Stimmführer und Vorspieler, bei den Bratschen Solobratscher und Vorspieler; ähnlich sind Celli und Kontrabässe besetzt.
    Außer in besonders aufwändig instrumentierten Werken hat jeder Bläser seine eigene Stimme zu spielen, z.B. 1. oder 2. Flöte, 1. oder 2. Horn. Diejenigen Musiker, die jeweils nur die erste Stimme ihrer Instrumente anführen, heißen Soloflötist oder Solohornist etc. Alle führenden Aufgaben innerhalb eines Orchesters werden gesondert honoriert, ebenso das Spielen von seltenen oder Nebeninstrumenten, soweit es nicht schon im Anstellungsvertrag festgelegt wurde. Konzertmeister mit Soloverpflichtungen erhalten besondere Verträge.

    Wenn Du fragen hast, kannst Du Dich auch gerne per PN melden, ich bin vom Fach ;-)

    Liebe Grüße
     
    #2
    Cavaradossi, 12 Januar 2009
  3. carissimo
    carissimo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    103
    5
    nicht angegeben
    Hört sich alles korrekt und kompetent an, was Calvadossi da so schreibt. Außer daß man wohl dick unterstreichen muß, daß man sich gegen eine Wahnsinns-Konkurrenz durchsetzen muß, wenn man eine halbwegs brauchbare Position im Orchester haben will.

    Hier sind mal zwei (junge) Hinterbänkler der "Philharmoniker" in einem anderen Orchester als Solisten aufgetreten und haben die Sinfonia concertante für Geige und Bratsche von Mozart gespielt. Die Qualität war nicht zu fassen!! - Entsprechend ist die allgemeine Qualität des Profi-Orchesters: Da sitzen unheimlich gute Leute auf den hintersten Plätzen!! Und man hört das schon (gut für die Zuhörer...) - bloß, die Leiter dahin muß irre steil sein.
     
    #3
    carissimo, 12 Januar 2009
  4. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Also "mal eben" so Musik zu studieren ist unmöglich. Ich weiß nicht, wie viel du schon mit deinem Instrument gearbeitet hast, aber auf Anhieb packen nur wenige die Aufnahmeprüfung, die für so ein Studium abzulegen ist. Normal ist in etwa ein halbes Jahr Vorbereitungszeit, allerdings habe ich zum Beispiel schon ein Jahr während der Schule angefangen, mich vorzubereiten (richtig, ich studiere Musik :zwinker: ).

    Wie mein Vorredner schon schön gesagt hat, hinterher im Orchester zu spielen ist verdammt schwer. Die meisten Absolventen haben das zwar vor, enden dann aber doch als Instrumentallehrer. Wenn du dein Studium nach dem Abschluss noch fortsetzt, hast du bessere Chancen (da mehr gelernt :zwinker: ), bis dahin dann aber auch gut und gerne mindestens 10 Semester hinter dir.

    Dass du "nur" Fachabi hast ist kein Problem. Du bräuchtest theoretisch noch nicht einmal Abi, dann müsstest du eine sog. "Begabtenprüfung" ablegen - ich glaube die besteht nur aus einem Aufsatz :zwinker:


    Was für ein Instrument spielst du denn, und wie lange schon? Hast du einen Instrumentallehrer, was sagt derjenige dazu? :smile:
     
    #4
    User 65313, 12 Januar 2009
  5. *Hexe121205*
    0
    ....
     
    #5
    *Hexe121205*, 12 Januar 2009
  6. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Vielen lieben Dank schon mal für die Antworten.

    Also... angefangen hab ich (wie wohl mal jeder^^) mit der Blockflöte. Seit ca zehn Jahren spiel ich jetzt Bassflöte :herz: (Irgendwann hab ich auch mal Gitarre gelernt...) und hab jahrelang in der Percussiongruppe unseres Musikvereins mitgewirkt. Noch nicht mal schlecht, wie unsere Chorleiterin mir schon öfter gesagt hat :zwinker:

    Wir haben auch viel an (internationalen) "Wettbewerben" teilgenommen und auch recht gut abgeschlossen. Klar, das ist noch lange nicht zu vergleichen mit dem Können eines Orchesterspielers, aber es hat doch immer sehr viel Spaß gebracht und mir persönlich sehr viel gebracht.

    Wahrscheinlich die total "falschen" Instrumente für ein Orchester (vor allem auf Bassflöte bezogen)... Klarinette oder Saxophon könnte ich mir auch noch gut vorstellen und überleg auch schon seit ein paar Jahren noch ein neues Instrument zu lernen. Aber daraus dann mehr werden zu lassen als nur ein Hobby?! Jetzt nocht?!

    Eigentlich war das ganze hier erst mal nur so ne "Schnappsidee"... Aber irgendwas mit Musik wäre noch das eheste, was ich mir vorstellen könnte, sollte ich in meinem Beruf so gar nichts finden...
     
    #6
    User 88035, 13 Januar 2009
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Jetzt noch ? fragst du selber. Für eine Profi-Karriere bist du fast sicher zu spät dran. Und Orchesterstellen werden (bei uns) ausgeschrieben, es gibt nur wenige solche Stellen, dann musst du vorspielen, ganze Sätze von vorgegebenen Konzerten oder Sinfonien, und die Konkurrenz ist wahnsinnig hart. Es gibt fast unzählig viele Leute, die sehr gut ein Instrument spielen können, leider....

    Aus Freude Musik machen ist etwas Anderes. Es gibt gute Amateur-Orchester, mit sehr guten Dirigenten, in denen Bläser gesuchter sind als Geigenspieler.

    Wenn du Bassflöte spielst, warum nicht in einem Ensemble das alte Musik spielt?

    Musik wäre dann aber keine Alternative zu deinem Beruf.
     
    #7
    simon1986, 13 Januar 2009
  8. Cavaradossi
    Benutzer gesperrt
    7
    0
    2
    Single
    Eh das hier vier-fünf-mal kommt: Ich hatte ihr schon ne PN mit allen Infos geschrieben. Ich werd mich gerade mal selbst zitieren:

     
    #8
    Cavaradossi, 13 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Musical orchestermusiker
pempas
Off-Topic-Location Forum
2 Mai 2006
1 Antworten
Tegar
Off-Topic-Location Forum
14 November 2005
14 Antworten