Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Musik

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von emailforme, 15 Januar 2004.

  1. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    Hallo,

    ist der Musik-Download über KaZaa
    jetzt absolut verboten? Wird es jetzt hart
    bestraft? Viele meiner Bekannten haben
    "Angst". Was meint ihr. Zockt ihr noch
    Songs ausm Internet?
     
    #1
    emailforme, 15 Januar 2004
  2. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Hi, emailforme!

    Tauschbörsen sind nicht verboten - wenn du selber Dein Konzert aufnimmst, darfst Du's in Kazaa oder was auch immer reinstellen oder runterladen.
    Das Verbreiten und Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material (also praktisch alle Musik-CDs und Video-DVDs) ist aber nicht mehr erlaubt - und ich muss sagen, im Gegensatz zu den Mätzchem mit dem so genannten Kopierschutz von Audio-CDs habe ich dafür sogar Verständnis. Kann ja wohl nicht sein, dass einer 'ne CD kauft und die ganze Welt hat dann Zugriff drauf... Das hat schon 'ne andere Dimension als wenn sich einer 'ne CD vom Kumpel überspielt.

    Grüße

    Katjes
     
    #2
    User 11466, 15 Januar 2004
  3. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Hi!

    Also das ist zwar verboten aber ich würd mir keine Sorgen machen! [...]Kann mir nicht vorstellen das dann das irgendjemand rauskriegen kann! [...] Wer kauft sich schon ne CD für 16€! Da sollte doch mal die Plattenindustrie nachdenken!


    evil

    Zu Deinen Gunsten editiert...
     
    #3
    User 10015, 15 Januar 2004
  4. Twix
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    1
    nicht angegeben
    Dr.evil, hast du noch nichts von der IP-Rückverfolgung gehört und dass ISPs die Kundendaten auf richterliche (/ staatliche) Anordnung rausrücken müssen?
     
    #4
    Twix, 15 Januar 2004
  5. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Hi, Twix!

    Danke, Twix!

    Nach meinem Kenntnisstand ist die einzige Tauschbörse, die anonyme Nutzung verspricht, Earthstation. Der Laden ist aber so dubios - genau wie deren Software - dass sie nicht wirklich eine Alternative sind. Ansonsten gilt: Wer sich in den klassischen Börsen rumtreibt (Kazaa, E-Donkey und wie sie alle heißen) KANN erwischt werden.

    @Dr.Evil
    Es zwingt Dich doch niemand dazu. Aber wenn Du Dir 'nen Jaguar oder Porsche nicht leisten kannst oder willst, kannst Du ihn Dir doch auch nirgendwo saugen - höchstens klauen...
    Ich finde die Preise für CDs auch überhöht. Also kaufe ich mir nur selten welche oder tausche mit Freunden. Kopiergeschützter Dreck bleibt dabei grundsätzlich im Laden.

    Wer 'nen schnellen Internetzugang hat, hat ziemliche viele legale Möglichkeiten, an Musik ranzukommen. Tauschbörsen gehören nicht dazu. Und wenn irgendwo im Haus 'ne Sat-Schüssel samt Digitalreceiver steht, sollte man vielleicht einfach mal gucken, was da alles an Digitalradio reinkommt. Darf man in feinster Qualität übern Digitalausgang aufnehmen...

    Grüße

    Katjes
     
    #5
    User 11466, 15 Januar 2004
  6. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    ...

    Also ist der normale Download über Kazaa
    noch Ok :smile:? Ich möchte ja nur mal einen Song runterladen!
     
    #6
    emailforme, 15 Januar 2004
  7. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Das CDs so teuer geworden sind haben wir u.A. den Tauschbörsen zu verdanken, da nur noch wenige Leute CDs kaufen... Je geringer die Nachfrage, desto höher der Preis... Außerdem arbeiten die Künstler auch dafür und haben meiner Ansicht ein Recht, dass sie CDs schützen lassen und Geld dafür verlangen...

    Ich habe auch schonmal Musik runtergeladen, aber wichtige CDs (wenn ich die Künstler schätze und unterstützen will) kaufe ich...

    lg
    cel
     
    #7
    Celina83, 15 Januar 2004
  8. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Hi, emailforme!
    Aaarrrggs!

    Nein!
    Du kannst es natürlich trotzdem machen und mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst Du auch nicht erwischt. Aber legal isses ned und wenn man Dich erwischt, kann's teuer werden.

    Drück ich mich so unklar aus? Das würde mir sehr zu denken geben...

    Kopfschüttel

    Katjes
     
    #8
    User 11466, 15 Januar 2004
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Celina83
    Herzlichen Glückwunsch - du bist der Propaganda der IPFI und Co. auf den Leim gegangen :zwinker:
    Ja, die CD-Verkäuft sind rückläufig. Das liegt aber mit nichten nur an den pösen Downloadern, sondern an mieser Qualität, zu hohen Preisen (du weißt was die Herstellung einer CD kostet?) und zu kurzfristiger Planung (nac ein paar Monaten ist eine neue Gruppe/Sänger "verbraucht" und was neues muss her. Dass das auch anders geht zeigen "aälere" Größen des Musikgeschäfts wie z.B. Die Ärzte).

    Die Künstler kriegen ohnehin meistens am wenigsten (den Löwenanteil streichen die Labels ein) - und die Entscheidung ob mit oder ohne Kopierschutz wird auch meist von den Labels getroffen, ohne Mitspracherecht der Künstler.

    Aber wenn ich mir ansehe wie schlecht es doch einem Ex-Nichtengel oder einem Deter Bowlen geht, dann hege ich doch ein wenig Zweifel daran dass es der Musikindustrie soooo schlecht geht.

    Just my 0,02 €
     
    #9
    Mr. Poldi, 15 Januar 2004
  10. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    @Katjes bleib locker!!!!

    Ab dem 13.9.2003 ist das Knacken von Kopierschutzmechanismen auf Musik-CDs oder Video-DVDs verboten. Nach der heutigen Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt tritt das neue Urheberrechtsgesetz in Kraft. Das Verbot gilt auch für das Kopieren im Familien- oder Freundeskreis.

    Verboten ist auch der Download von Musiktitel aus illegalen Quellen, wie z. B. den Tauschbörsen. Das Überwindung des Kopierschutzes ist zwar nach wie vor nicht strafbar, es drohen aber hohe Schadenersatzforderungen der Industrie. Gestern wurde die Prüfung des Gesetzes vom Bundespräsidialamt abgeschlossen.
     
    #10
    emailforme, 15 Januar 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Verboten ist auch der Download von Musiktitel aus illegalen Quellen, wie z. B. den Tauschbörsen.
    Falsch!
     
    #11
    Mr. Poldi, 15 Januar 2004
  12. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    ?

    Falsch?
     
    #12
    emailforme, 15 Januar 2004
  13. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Hi ist immer wieder ein tolles Thema. :tongue:
    Also ich persönlich lade auch ab und zu von Kazaa musik runter obwohl ich weis das es Verboten ist :link:

    Aber das risiko finde ich persönlich für mich sehr gering. Da es ja nicht einfach geht meine IP zurückzuverfolgen (bei 3.000.000 user bei Kazaa)
    Ausser man saugt sich direkt von denen was runter den so wie ich gehört habe stellen die auch ein paar sachen ins Netz um das dann zurückzuverfolgen.

    Sollte aber doch mal einer von den Grünen Leuten vor meiner Tür stehen las ich ihn nur mit einem Durchsuchungs Befehl rein hat er den nicht bleibt er hallt drausen :zwinker:

    Sollte er ihn doch haben zieh ich halt meine Wechselplatte raus und schmeis die in den Garten der Nachbar, irgendwo im Gebüsch :grin:

    Ausserdem ist das mit dem Datenschutz ein recht heikles Thema. Die Provider sind nämlich vom Gesetz dazu verpflichtet meine Internet aktivitäten sofort zulöschen und nicht irgendwo zu speicher. Gab glaube ich im Focus mal einen Ausführlichen bericht darüber. Also wenn die meine Addresse von meinem Provider haben gibt das sowieso erstmal terz :madgo:

    Ich für meinen Teil hol mir aber sehr viele Original CD wenn ich die Musik unbedingt haben will. Für mich haben Original-CD einfach einen höheren Wert als die MP3 lieder.

    Ausserdem sollte man es nicht mit den Lieder runter laden übertreiben.
     
    #13
    Kleave, 15 Januar 2004
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Richtig. Bei Flatrate-Kunden z.B. dürften die Daten gar nicht erst erhoben werden - nur schert sich T-Online z.B. nicht drum. Und ich denke mal bei anderen ISPs läuft es genauso.

    @emailforme
    Ja, denn so wie du es geschrieben hast würde es bedeuten dass das runterladen von Musik per Filesharing (oder gar Filesharing generell) illegal ist - und das stimmt nicht.
     
    #14
    Mr. Poldi, 15 Januar 2004
  15. TermUnitX
    Gast
    0
    @emailforme: IIRC gibt es ein Gesetz, welches ausdrücklich besagt, dass ich Sicherheitskopien _für mich_ erstellen kann (falls mal eine CD 'putt gehen sollte). Mal ehrlich - alles andere wäre Totalitarismus.

    Ich sauge gern aus dem Netz, denn wenn ich eine Band mag, kaufe ich mir die CD. Niemand leidet daran. Im Gegenteil, neue Musiker profitieren von den Saugbörsen. Nur die großen Megafett-Universal-Labels versuchen ihre Verluste mit pappigen Barbie-Bands durch Kopierschutzkampagnen wieder wettzumachen.

    Ich kann statt Kazaa Soulseek empfehlen. Glaubt mir, wenn's illegal wäre, würden solche Clients nicht mehr funktionieren, denn ihr seid die letzten, auf die Gesetzeshüter aus sind; es sind vor allem die kommerziellen Raubkopierer und 24h/Tag-Filmchen-Sauger (da ist's noch einsichtig).
     
    #15
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  16. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Hi, TermUnitX!
    Jein. Von nicht kopiergeschützten Audio-CDs /DVDs und CD-ROMs (da ist's bekloppterweise unabhängig vom Kopierschutz) darfst Du's, von kopiergeschützten Musikscheiben und DVDs NICHT. Du darfst nicht mal, so Du es denn kannst, den Kopierschutz einer Musikscheibe knacken, um die Musik im Autoradio anzuhören (viele Autoradios haben PC-Laufwerke und spielen kopiergeschützte Scheiben nicht ab). Du kannst die nicht abspielbare CD nur zurückbringen.

    Genau das ist es - aber so weit sind wir mittlerweile.

    Alles richtig, aber eben nicht Recht. Recht haben und Recht bekommen war schon immer zweierlei...

    Entschuldige, Du verbreitest gefährlichen Unsinn. Empfänger, die vor Radarfallen warnen, PC-Programme, die elektronische Autotachos zurückstellen, Kopierschutzknacker - alles gibt's und funktioniert, ist aber mitnichten erlaubt. Und auch wenn Du mit Deiner Einschätzung, was die Verfolung angeht, wahrscheinlich recht hast: Zahlst Du sämtlichen Leuten, die sich auf Deinen Beitrag hier verlassen und vielleicht irgendwann mal erwischt werden, die Prozesskosten und auf sie zukommende Schadensersatzforderungen? Wenn ja, geh ich gleich mal wieder saugen...

    Grüße

    Katjes
     
    #16
    User 11466, 15 Januar 2004
  17. TermUnitX
    Gast
    0
    Ja, hast Recht, Katjes. Ich sollte die Leute nicht dazu ermutigen, etwas Illegales zu tun. Also tut's nicht.

    Hab' mich gesetzlich noch nicht genau informiert, werd's nachholen müssen...

    BTW, ich kopiere nicht mit "Windowz Cr4cker Toolz v23". Bei der letzten kopiergeschützen CD (die ich gekauft habe), mussten nur die ersten 20 bytes Mülldaten weggeschnitten werden. Ist das auch nicht gesetzlich?

    Gruß,
    Johnny
     
    #17
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  18. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Hi, TermUnitX!
    Gute Frage, die mitten in den Unsinn dieses neuen Urheberdrecks sticht...
    Die Formulierung ist: "wenn zur Kopie ein wirksamer Kopierschutz umgangen wird"...
    Sagt der Praktiker: Wenn ich den Kopierschutz umgehen kann, kann er ja wohl nicht wirksam sein...
    Was der Gesetzgeber wohl gemeint hat: Der Einsatz von "Windowz Cr4cker Toolz" (nett :zwinker:) oder anderen, explizit zum Umgehen von Kopiersperren gedachten Programmen oder Geräten begründet einen Schadenersatzanspruch der Musik- oder Filmindustrie. Für Digitalkopien von CD auf MD oder DAT-Recorder (kennt die noch jemand? :zwinker:) gab es ja Geräte, die das "Bereits kopiert"-Statusbit aus dem Digitalsignal entfernten, für Videorecorder die Macrovisionskiller.
    Ich bin kein Rechtsverdreher, aber ich würde auch das Entfernen von "Mülldaten" (also absichtlich auf einer Musikscheibe untergebrachtem Datenschrott, der als Kopiersperre fungiert) als Umgehen eines Kopierschutzes werten - also heikel. Denn: Du tust ja was, um die CD kopieren zu können.
    Ganz anders sieht es aus, wenn Dein CD-ROM-Laufwerk oder -Brenner (die sind generell weniger anfällig für die Sperren) mit einem 08/15-CD-Leseprogramm die CD ohne Weiteres klaglos ausliest - dann tust Du ja nichts, um die Kopiersperre zu umgehen. Fraglich ist natürlich, ob jemand den Unterschied zwischen einer Kopie nachweisen kann, die mit Deiner Methode erstellt wurde, und einer, die zufällig funktioniert, weil irgendein Laufwerk nicht auf die Kopierschutzspielchen reinfällt.
    Auch wenn Du eine Soundkarte mit 44,1-kHz-tauglichen Digitaleingang hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie das Kopierschutz-Statusbit ignoriert. Musst dann halt die Scheibe im CD-Player abspielen - ist etwas mühsamer als via CD-ROM-Laufwerk zu kopieren. Aber so langer Du die Geräte nicht manipiulieren musst, um zu Deiner Kopie zu kommen, legal.
    Um den Wahnsinn komplett zu machen: Wenn Du - wie auch immer - den Kopierschutz aktiv umgehst und Dir ne Kopie ziehst, könnte dich jemand irgendwann mal wegen entgangenen Umsatzes für diese Kopie auf Schadensersatz verklagen. Gibst Du die entsperrte Kopie Deinem Kumpel und der kopiert sie sich wieder, kann man ihm nichts - er umgeht ja den Kopierschutz nicht, und nicht kopiergeschützte CDs darf man ja für den Privatgebrauch kopieren... Analogkopien sind ebenfalls erlaubt...
    Hatte ich schon gesagt, dass das alles reichlich schwachsinnig und weltfremd ist?

    Anders sieht's bei Video-DVDs aus: Wenn die eine digitale Auslesesperre haben (CSS), braucht man in jedem Fall ein Tool, um die Scheiben am PC kopieren zu können - wenn jemand die Kopie findet, kann Dich die Filmindustrie in jedem Fall auf Schadensersatz verklagen. Wenn der Film natürlich vor der Neufassung des Urheberdrecks schon auf DVD erhältich war, kann man natürlich behaupten, die Kopie vor dem Termin angefertigt zu haben - niemand muss seine früher legalen Kopien nachträglich vernichten. Ist aber doof, wenn man die Kopie beispielsweise auf einem 8X-DVD-Rohling hat - den gab's vor September 2003 definitiv nicht :zwinker: Ausnahme ist natürlich auch da wieder: Wer eine von jemand anders entsperrte Kopie kopiert, macht sich die Finger nicht schmutzig...

    Reicht's?

    Katjes


    PS: Wenn sich hier Juristen mit Fachgebiet Urheberrecht rumtreiben, dürfen die gerne ihren Senf dazu geben. Alles, was ich zu diesem Thema bislang gelesen habe, läuft aber darauf hinaus, dass bestimmte Details wohl abschließend erst vor Gericht geklärt werden - wenn es nicht demnächst schon wieder 'ne ganz andere Rechtslage gibt.
     
    #18
    User 11466, 15 Januar 2004
  19. emailforme
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    ...

    Ich sauge gar nichts aus dem Netz :frown: sicher ist sicher :smile:
    Reg Dich wieder auf Katjes *g*.
     
    #19
    emailforme, 15 Januar 2004
  20. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Pöh, emailforme...
    Ich hab' hier die Familienpackung Valium.... :zwinker:
    N8

    Katjes
     
    #20
    User 11466, 15 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Musik
sabe74
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Oktober 2016
27 Antworten
Nebel
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
19 November 2016
15 Antworten
lenny84
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
9 Oktober 2016
24 Antworten