Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 57756
    kurz vor Sperre
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #1

    Muss fürs Studium dringend lernen, wenig motiviert.

    Also, muss heute eigentlich dringend lernen, bin aber NULL motiviert.

    Wie macht ihr das? Sprich wie könnt ihr euch trotzdem aufrappeln oder anspornen oder sonst was...

    Bin für jeden Ratschlag dankbar.

    Habe es grad mal eine knappe Stunde durchgehalten :-(

    Ach so, so was wie das Studium schmeißen zählt nicht.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #2
    geht mir gerade absolut genauso...
    noch nicht genug druck drei wochen davor :frown:
     
  • User 57756
    kurz vor Sperre Themenstarter
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #3
    problem ist aber was muss das muss ;-)
    sonst wird es zu viel so kurz davor.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #4
    na dann sollte das für dich doch die motivation sein :grin:
     
  • User 57756
    kurz vor Sperre Themenstarter
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #5
    klappt aber irgendwie nicht ganz so :cry:
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #6
    bei mir klappt es in so phasen sehr gut wenn ich mir zeitlich ziele setze.
    du setzt dich jetzt hin und sagst dir ich lerne konzentriert bis um 15h.
    dann machst du was anderes, nimmst dir aber auch dafür ne feste zeit vor.
    das motiviert weil man weiss wann man fertig ist.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #7
    Willkommen im Club. ;-)

    Tja, als ich fürs Latinum lernen musste, hab ich mir fast jeden Tag vorgenommen erst zu lernen und dann erst zu frühstücken. Hab also nach dem Aufstehen ne halbe Stunde übersetzt, meist so eine Lektion und dann mir erst was zu essen gemacht. Ging auch ganz gut, ich hatte nach ein paar Tagen das so verinnerlicht, dass ich ein schlechtes Gewissen gehabt hätte, wenn ich erst was anderes gemacht hätte als zu lernen.

    Für meine Zwischenprüfung hab ich es so gemacht, dass ich mir Lernblätter gemacht habe: Aus allen Materialein das Wichtigste aufgeschrieben, ausgedruckt und diese Zettel hab ich überallhin mitgeschleppt und gelesen ... beim Einkaufen an der Kasse, beim Fahren in der Bahn, beim Warten auf den Bus, beim Zähneputzen usw. Irgendwann konnte ich es fast auswendig.

    Jetzt ist auch wieder lernen angesagt ... werde mir aus allen Büchern wieder das Wichtigste rausschreiben und jeden Tag immer wieder und wieder durchlesen.
     
  • User 57756
    kurz vor Sperre Themenstarter
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #8
    das ist doch schon mal ein guter ratschlag, evtl. sollte ich auch kurz rausgehen und etwas luft schnappen :smile:
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #9
    ....
     
  • User 57756
    kurz vor Sperre Themenstarter
    523
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #10
    schreib mir auch immer alles zusammen, aber selbst dazu fehlt heute die motivation. ist einfach ein riesiger berg an lernstoff diesmal :wuerg: , allein wenn ich das sehe denk ich mir :ratlos:

    vielleicht raus in die natur :smile:
     
  • *little lady*
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #11
    oh gott..und cih denk, ich hab probleme. bin erst inna 11, und hab jetz schon nen durchhänger. aber studium is ja noch schlimmer...
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #12
    ....
     
  • Tweety
    Gast
    0
    20 Mai 2006
    #13
    edit
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    20 Mai 2006
    #14
    Tja, geht mir genauso. Ich hab nie wirklich gelernt zu lernen, weil ich das nie mußte. Hab mir in der Schule Sachen höchstens am Tag vorher angeschaut, manchmal auch nur in einer Freistunde vorher, selbst für's Abi nicht so wirklich. Jetzt im Studium muß ich zwangsläufig ein bißchen was tun, aber auch das hält sich sehr in Grenzen, wenn ich es mit dem vergleiche, was andere machen.

    Deshalb graut mir auch schon so vor dem Examen - wobei ich da die Hoffnung habe, daß mir der Druck im Repetitorium helfen wird, denn Selbstdisziplin, um ein ganzes Jahr lang aus eigenem Antrieb täglich zu lernen, hab ich sowieso nicht...

    Mein Tip wäre daher: Sieh zu, daß du von irgendwoher Druck bekommst. Freundin, Eltern, egal wer, Hauptsache, dich "zwingt" jemand zum Lernen und sagt z.B.: "Wir machen erst wieder was zusammen, wenn du x und y gelernt hast", oder vielleicht auch mit Leuten, die mit dir zusammen studieren, einen bestimmten "Lernplan" absprechen und sich dann gegenseitig abfragen, so hat man auch einen gewissen Druck, weil man weiß, daß die anderen am nächsten Tag alles können werden, und will vielleicht dann nicht der einzige "Ahnungslose" und "Faule" *g* sein.

    Sternschnuppe
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #15
    generelle buchtips:
    "schluss mit dem ewigen aufschieben" und
    "entdecke das glück des handelns - überwinden, was das leben blockiert" von hans-werner rückert. der ist psychologe und leitet die psychologische studienberatung an der freien universität berlin.

    druck von außen hilft nur bedingt - besser ist, wenn man sich nicht ZWINGT, sondern wenn man WILL. wenn man lernen will, um eben eine prüfung gut zu bestehen. sobald es mit "ich muss jetzt aber..." losgeht, plärrt da ne stimme in einem drin "ich will aber nicht!"...

    und du könntest auch mal gucken, was es an deiner uni für beratungsangebote bei lernstörungen gibt. so etwas haben wirklich sehr viele. und wenn sich das wiederholt, kommt so ein automatismus in gang, der einem wirklich das leben schwermachen kann.
     
  • Til
    Til (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #16
    Versuchs doch mal mit dem Belohnungsprinzip. Setz dir ein Ziel und sag dir: Wenn ich das schaffe, dann mach ich erstmal was, was mir Spaß macht/Pause/Sport/Freunde treffen. Feste Lernzeiten/Riten können auch viel bewirken.
    Aber im Grunde bin ich nicht wirklich prädestiniert dir hier irgendwelche Tips zu geben, bin nämlich auch einer von den faulen Säcken, die nie wirklich lernen mussten... :zwinker:
     
  • RobotChicken
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    103
    1
    Verheiratet
    20 Mai 2006
    #17
    Ich hab das während meiner (Vor-)Diplomszeit so gemacht, daß ich morgens immer mit meinem Lernkram in die Unibib gefahren bin. Da ist es ruhig, man hat keine Ablenkung und keine Versuchungen (TV, PC, Telefon etc) um sich herum. Man muß sich halt "nur" aufraffen, da immer hin zu fahren, und man muß sich ungefähr einteilen, was man denn vorhat.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    402
    nicht angegeben
    20 Mai 2006
    #18
    das kenn ich auch. voller motviation ins studium, war ja alles so locker 13 jahre lang und gute noten gabs, ohne dass ich viel dafür hätte tun müssen - das böse erwachen kam dann zwangsläufig recht bald, aber auch 5 jahre später hab ich noch nicht den dreh raus, wie es sich wirklich effektiv lernt.

    ich lerne am liebsten nachts, mit kaffee und literweise mineralwasser. tagsüber finde ich einfach nicht die ruhe und die konzentration dazu. selbst wenn der strom ausfiele und pc, musik und fernsehen keine ablenkung mehr wären - mir würde sicher was einfallen, was grade in dem moment wichtiger und interessanter ist als meine bücher :ratlos:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    20 Mai 2006
    #19
    und manchmal fährt man doch früher nach hause... aus irgendwelchen gründen... :engel:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    20 Mai 2006
    #20
    Na ja, bei mir bisher noch gar nicht... ich hab ja schon regelrecht drauf gewartet, daß ich wirklich mal durchfalle, weil es nicht mehr reicht... Seminararbeit in 3 Tagen geschrieben (normal wären mindestens 2 Wochen!; ok, ich war auch krank, aber trotzdem vorher ewig rumgetrödelt), tja, 11 Punkte kamen raus... Es hat eben wirklich immer gereicht, und zwar gut gereicht und so, daß ich dummerweise auch nicht wirklich eine proportionale Verknüpfung von Lernaufwand und Notenergebnis hätte feststellen können, auch nicht wirklich förderlich für die künftige Motivation. *g*

    Wie gesagt, ich hoffe auf den Druck, denn den gibt es im Repetitorium, und zwar ganz gewaltig, und eben darauf, daß mich andere "mitziehen" mit ihrem Lerndrang (bzw. -zwang).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste