Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Muss ich den einzigen Menschen, der seit meiner Kindheit zu mir steht, verletzen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 12616, 22 November 2008.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Edit...
     
    #1
    User 12616, 22 November 2008
  2. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    ich weiß wie Du Dich fühlst- mir ging es einmal ähnlich...
    Ich hatte über viele Jahre einen allerbesten Freund. Er war auch derjenige, der mir immer zur Seite stand als ich plötzlich schwanger wurde und ganz alleine dastand, mein Freund, der immer bei mir war wenns mir schlecht ging.
    Dann gestand er mir seine Liebe... Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen, und ich habe Tage und Nächte damit zugebracht mir vorzustellen wie es wäre mit ihm zusammenzusein, nur wusste ich ganz ganz tief drinnen, dass ich das nicht konnte. Ich hätte ihm als Freundin nie gerecht werden könne, ihm nicht das geben können was er suchte, und auch wusste ich, dass ich ihn nicht liebe- nicht auf die Art wie es für einen Partnerschaft notwendig wäre.
    Er hat es dann vorgezogen, sich zurückzuziehen, und ich habe gelitten wie ein Hund.
    Ich kann Dir jetzt auch gar nicht sagen was Du am besten tun sollst, außer dir den Rat zu geben, ganz tief in Dich hin hineinzuhören was Du wirklich empfindest und demnach zu entscheiden.
    Und Du sollstest versuchen Dich mit dem Gedanken anzufreunden ihn- zumindest mal für gewissen Zeit, als Rettungsanker zu verlieren. So weh das auch tun mag.
    Aber mach nicht den Fehler mit ihm zusammenzukommen, wenn Du das nicht fühlst- das macht viel mehr kaputt als gut.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und alles alles Liebe

    elfchen
     
    #2
    ElfeDerNacht, 22 November 2008
  3. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    bist du dir sicher, dass er mit der veröffentlichung dieser mail einverstanden wäre
     
    #3
    dav421, 23 November 2008
  4. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Verstehe ich das richtig, dass du dir selbst nicht sicher bist, was deine Gefühle angeht, ob da nicht doch mehr ist?
     
    #4
    Malin, 23 November 2008
  5. StAyTuNeD
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    Single
    hm.

    ein netter kerl. wie war das noch mal? frauen wollen keine netten kerle... die wollen ein arschloch. das ist der grund, warum du nicht mit ihm zusammen sein willst.

    nimms nich persönlich, aber ich glaube er war der nette kerl,
    der alles für dich getan hat, in der hoffnung, dass er mit dir
    zusammen kommt.


    du kennst ja sicher den text "warum frauen keine netten kerle lieben"
     
    #5
    StAyTuNeD, 23 November 2008
  6. aqh
    aqh
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    93
    16
    vergeben und glücklich
    ja das ist schon echt schwer zu sagen was man machen soll was ich aber klar aus der mail von ihm rauslese ist das er dich ja um ein "nein" anbettelt! Ich glaube er ist in dich verliebt hat sich aber schon eingestanden das es ein fehler ist mit dir ein Beziehung einzugenen aber man hat immer noch den funken hoffung das man sich irrt und die letzte gewissheit kanst nur du ihm geben das mus dir klar sein! Was dir auch klar sein muss das er jetzt schon leidet und ein teil der hoffung gestorben ist bei ihm, ich sehe solche mail (oder ander wege) schon als verzweiflungs tat an!
    So wie es war wird es nicht mehr und das muss euch beiden klar sein. Du solltest dir klar werden was deine Gefühle angeht und dann ihm deine Entscheidung mitteilen, am besten auch nicht persönlich telephonat maximal alles anders ist glaube ich zu verletzend!
    Dann soltest du ihn in ruhe lassen und dich später wieder bei im melden.
     
    #6
    aqh, 23 November 2008
  7. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    @agh: sehe ich anders...

    Ich sehe es so als ob er mit diesem "aber du musst nicht..." den Druck von dir nehmen will. Im gegensatz zu vielen anderen weiß er nämlich wie schwer er es dir macht. Dieser Brief ist zusagen die sichere Variante, mit der er sich im Falle eines Korbes einen Rückweg in die Freundschaft offenhalten will.

    Ich fand den Brief jetzt nicht so furchtbar von ihn. OK etwas dramatisch, aber ich habe schon Dinge mitbekommen, die wesentlich "needier" rüberkamen. Immerhin hatte er noch einen so klaren Kopf, deine Zwickmühle zu erkennen.

    Zum TS: Du kannst nichts für deine Gefühle. Wenn du ihm die Wahrheit sagst, wirst du ihm zuerst vllt. wehtun, aber im Endeffekt ist es ja nur die Wahrheit. Die Wahrheit muss man ertragen können. Wenn du ihn toll findest, aber halt keine romantischen Gefühle/sexuelle Anziehung spürst ist das halt so.

    Du verletzt ihn nur wirklich wenn du spiele mit ihn spielst oder ihm die Wahrheit vorenthälst. Denn er ist ein Mensch der es verdient geliebt zu werden sollte sich nicht damit zufrieden geben, dass einer mit ihm zusammen kommt obwohl er ihn nicht wirklich liebt. Das wäre viel unfairer ihn gegenüber.
    Die Wahrheit kann wehtun, aber sie ist nunmal da. Solange du nichts tust was ihn vorsätzlich verletzt ist das OK.

    Sag ihm, das du weißt das du ihn damit wehtust und er ne tolle Person ist, du aber nicht diese Art von Gefühlen hast und das nichts rationales ist. Sag ihm desweiteren, dass er jemanden verdient hat der ihn genauso liebt.

    Dann geht 3 wochen etwas auf abstand, damit er sich abkühlen kann.

    Es kann natürlich auch sein, das du ihn irgendwie auc liebst, aber nur nicht mit ihm zusammen kommen willst, da du Angst um eure Freundschaft hast(war au deinem Post nicht ganz ersichtlich). Du könntest denken: Er war der einzige der zu mir gehalten, als es mir schlecht ging und wenn es mir wieder mal schlecht geht könnte er wieder der einzige sein.
    In dem Falle sehe ich das schon etwas problematisch, da du in dann ja ein wenig benutzt. Er wird dadurch zum Objekt was dich auffängt wenn es dir schlecht geht.
    Es ist OK wenn du einen haben willst wo du dich ausweinen kannst, aber es sollte auch beidseitig sein. Wenn er nachts um drei bei dir vorbei kommt um dich zu trösten, du ihm aber sagst "ich hab keine Zeit" wenn er dich braucht stimmt was nicht.

    Wenn du wirklich etwas für ihm empfindest wäre es unfair ihm gegenüber wenn du ihn als Sicherheit behälst. Man muss IMO Risiken eingehen, wenn du ihn wirklich auch liebst gehe das Risiko ein ihn zu verlieren. Du große Liebe zu finden ist es wert Risiken einzugehen, zumal ja nichtmal gesagt ist, das ein scheitern das Ende der Freundschaft bedeutet. Wenn ihr nach einem Monat erkennt, das das eher eine Wunschvorsstellung war und ihr Dinge dort reinprojeziert habt, die nicht da sind wäre eine Freundschaft immer noch möglich(wobei das risiko, das es nicht mehr so wird wie früher nat. bleibt).

    Kurz: Wenn du nur freundschaftliche Gefühle hast, hat er es verdient die wahrheit zu erfahren. Alles andere wäre unehrlich. Dann musst du ihn verletzen.
    Wenn du wirklich etwas für ihn empfindest und nur Angst hast das Risiko einzugehen, weil du Angst hast ihn zu verlieren überleg dir ob es nicht besser wäre deine Angst zu überwinden um vllt. noch etwas besseres zu bekommen.

    gruß diskuswerfer
     
    #7
    diskuswerfer85, 23 November 2008
  8. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Zum Thema "wie ich dazu stehe":

    Ich weiß, dass er wohl die beste Partie für mich sein würde.
    Er kennt mich, weiß von all meinen Macken und Eigenarten, dennoch liebt er mich. Er weiß über meine Vergangenheit ebenso Bescheid, wie über meine Zukunftswünsche.

    Davon ab: Ich bin mir sicher, dass er mich nicht verletzen würde, dass er es mehr als nur vermeiden will, mir je weh zu tun. Diese Sicherheit hatte ich noch bei keinem meiner Partner. Er würde mir jederzeit zuhören und für mich da sein, wann immer ich ihn brauche. An seinen Gefühlen müsste ich nie zweifeln, ich könnte nahezu angstfrei mit ihm leben.
    Zudem ist er klug und wir sind ebenbürtige Gesprächspartner. Diskussionen mit ihm sind immer sehr interessant und produktiv.
    Ja, er wäre sicherlich der Richtige.

    Das alles ist mir bewusst. Und all das macht es mir nicht leichter.


    @ diskuswerfer: Natürlich bin ich ebenso für ihn da, wenn er mich braucht. Das war schon immer der Fall.
    Nur das mit dem "plötzlich vor der Tür stehen" gestaltet sich bei über 600km Entfernung voneinander durchaus schwierig.

    Ebenso ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht, dass mir in diesem Falle auch am Liebsten wäre.
    Aber ich werde ihn frühestens um Silvester herum wieder sehen.
    Ich denke, solange kann ich meine Antwort kaum herauszögern. Dabei finde doch ausgerechnet ich, dass man solche Gespräche keinesfalls via Mail oder Telefon austragen sollte...

    Oh und wie schuldig ich mich fühle. Immer habe ich ihm als einer der Ersten berichtet, wenn ich verliebt war oder unter Liebeskummer litt. Ich hatte doch nicht geahnt, dass ich ihm damit jedes Mal ein Messer ins Herz gerammt habe. Nein, es wird nie mehr, wie es bisher war.
     
    #8
    User 12616, 23 November 2008
  9. StAyTuNeD
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    Single
    auszüge aus dem text:

    Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.


    Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".

    Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexenverbrennung zurück.

    Aber weil Du ein echt netter Kerl bist.... bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet.


    es passt perfekt, es ist köstlich^^


    du weisst, er ist der richtige, aber welche frau will schon den richtigen ^^
     
    #9
    StAyTuNeD, 23 November 2008
  10. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich finde nicht, dass es perfekt passt. Ich bin weder dumm, noch blond, noch verliebt in einen deiner "Obermacker".

    Was soll ich deiner Meinung nach denn tun? Ihn nehmen, ohne in ihn verliebt zu sein?
    Glaubst du denn, DAS wäre fair ihm gegenüber?
     
    #10
    User 12616, 23 November 2008
  11. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ach Dio...

    Pass auf, das erste, was du jetzt machst, ist eine Antwort an ihn zu schreiben, wo du einfach ehrlich erzählst, wie geschockt du jetzt gerade bist und dass du dich ganz zerrissen fühlst und ihn um etwas Abstand bittest.

    Und dann nimmst du dir den Abstand. Aus deinen Posts geht nicht ganz hervor, ob du jetzt gerade Single bist - aber wenn du es bist...

    So, und dann denkst du nach. Nimm dir 3 oder 4 Tage dafür. Mehr brauchst du eigentlich nciht. Denn, wie ich aus neurowissenschaftlichen Veröffentlichungen weiß, die wichtigen Entscheidungen werden tatsächlich irgendwo im Bauch getroffen, ganz schnell, und dann an das Gehirn weiter gemeldet. Dort bleiben sie dann versteckt, während der bewusste Verstand nach tausend Gründen für und wider sucht - bis ein Grund dich genug überzeugt, um die Entscheidung nach oben kommen zu lassen, die du tief in deinem Bauch schon längst getroffen hast.

    Ich kenne viele Frauen in Situationen wie dich - bin es im Grunde selber auch... Vom Kopf her weiß man, der wäre passend und der richtige - und tief im Bauch will man auch - aber man findet tausend Gründe, die dagegen sprechen...

    Es ist die Angst davor, dass es dort scheitern könnte, wo es wirklcih, wirklich wichtig wäre. Wenn ich mit einem Arschloch zusammen bin und er tut mir weh, ist das nicht so schlimm, er ist halt ein Arschloch. Aber was ist, wenn es der ist, der wirklich tief blickt, der empathisch ist, meine Seele, meine Abgründe gesehen hat und mich wirklich liebt?

    Es ist auch schon die Angst davor... Er weiß, was ich für viele Macken habe. Er nimmt mich "trotzdem", so rede ich mir ein. Dann werde ich all meine MAcken ablegen müssen, um ihm zu zeigen, dass sein Vertrauen gerechtfertigt ist...

    Schwachsinnsgedanken sind das, aber sie quälen einen. Quälen sie dich auch?
     
    #11
    Shiny Flame, 23 November 2008
  12. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Warum willst du ihm dann keine Chance geben? Warum willst du nicht schauen, ob du dich nicht in ihn verlieben kannst? Was ist denn schon "Verliebtheit"? Letztendlich nur Hormon-Scheiße, die echt überhaupt nichts wert ist. Was wirklich zählt, sind ernste Gefühle, echtes Vertrauen, seelische Übereinstimmung -- das habt ihr offensichtlich.

    Verliebtheit muss nicht immer mit einem riesigen Paukenschlag auf einen eintrommeln, sie kann auch ganz langsam und leise nach langer Zeit kommen, und ist dann vllt viel beständiger und schöner als der kurze, heftige Gefühlsrausch.

    Wenn ich an deinen anderen Thread denke, weißt du momentan selbst ohnehin nicht wirklich, was du eigentlich im Bereich Liebe vom Leben erwartest bzw. dir wünschst. Vielleicht ist genau das das richtige, an das du momentan gar nicht denkst -- nämlich dein bester Freund?
    Natürlich, eure Beziehung wäre nicht mit großem Drama und Tam-Tam verbunden, es wäre kein wirklicher "Nervenkitzel", und ich meine mich zu erinnern, dass du eine kleine "Dramaqueen" bist und diese Dinge dir gefallen. Aber muss es immer so sein? Bis jetzt hat dich das nicht wirklich glücklich gemacht. Vielleicht ist es an der Zeit, dass du der Beständigkeit, der Ruhe, dem Vertrauten eine Chance gibst, als Abwechslung zum Drama und Nervenkitzel. Vielleicht macht dich das glücklicher und zufriedener als alles andere. :smile:
     
    #12
    neverknow, 23 November 2008
  13. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    was ist denn das problem? das er zu nett is?

    wenn mich nicht alles täuscht hattest du doch jetzt 2 beziehungen die alles andere als gut ausgegangen sind... was eher an den kerlen lag wenn ich mich richtig erinnere.


    irgendwie eine ironie des schicksals das genau der "richtige" für dich irgendwie nicht der "richtige" ist... :frown:

    (das ist kein "vorwurf" an dich sondern ne allgemeine feststellung!)
     
    #13
    Beelion, 23 November 2008
  14. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    hör nicht auf ihn, das ist ein provokativer text aus einen pickup forum, der nette jungs motivieren soll ein Arschloch/player zu werden.

    Dieser Text passt in keinster weise zu deinem Problem. Jemanden zu nehmen obwohl man ihn nicht liebt ist keine Option.

    Du brauchst auch keine Schuldgefühle zu haben. Weder wenn du ihn nicht lliebst noch weil du ihm wehgetan hast mit deinen erzählungen. Du konntest es ja nicht ahnen und er hätte es dir sagen können.

    Wenn du jetzt ehrlic zu ihm bist(auch bei ner absage) machst du alles richtig und brauchst dich nicht verantwortlich für seine gefühle fühlen.
     
    #14
    diskuswerfer85, 23 November 2008
  15. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ach je. Das hast du alles ganz wundervoll geschrieben, vielen Dank!
    Und genau solche und andere "Schwachsinnsgedanken" quälen mich derzeit, völlig richtig.

    Und auch dies: Wenn ich es versuchen würde und dann feststelle, dass ich es doch nicht kann... Dann verliere ich vermutlich den einzigen Menschen, der mir über all die Jahre treu blieb. Das ist für mich ein unwahrscheinlich hohes Risiko. Und nicht nur aus völlig egoistischen Gründen, sondern wohl auch, weil ich mit der Schuld, ihn dann so tief verletzt zu haben, kaum leben könnte.

    Ja, ich bin Single...

    Ich werde deinen Rat in jedem Fall mal soweit befolgen und hoffe dass ich die richtige Entscheidung treffen kann.

    Danke nochmal für diesen Beitrag!

    Das hast du ganz gut ausgedrückt. In gewisser Weise brauche ich all das Drama... Und ich fürchte, es würde mir fehlen, wenn ich nun eine Beziehung eingehe, aufgrund einer "Pro-/Kontro Liste", sozusagen. Das erscheint mir... falsch. Ist das verständlich?


    Soll ich dir etwas erzählen? Das macht die Sache noch weitaus ironischer.

    Ich hatte Donnerstag Nacht einen Traum...
    Ich halte nichts von Traumdeutung, soviel vorweg.
    Möglich, dass es Zufall war, möglich, dass ich einfach im Moment häufig darüber nachdenke...

    Aber dieser Traum, der hat mich stark mitgenommen und zerrüttet gerade alles, was ich bisher für richtig hielt.

    Das Einzige, an das ich mich erinnere, ist dies: Ich wurde von jemandem im Arm gehalten. Und ich habe diese Person geküsst. Das erschien mir so richtig, wie noch nie in meinem Leben. So, wie es sich anfühlen sollte, meinem Wunsch nach. Aber wie es sich noch nie angefühlt hat...

    Dann wurde ich wach.
    Und war immer noch unendlich glücklich, das Gefühl war so real.

    Bis ich begriff, dass ich nur geträumt habe.
    Ich weiß nicht mal, um wen es dabei ging. Was ich weiß ist, dass dieser Mensch mir schon länger vertraut war und dass ich dabei dachte, ich hätte es längst schon tun müssen.

    Dieser Traum hatte mich einen ganzen Tag lang richtig deprimiert, weil ich mich in diesem Traum, in jenem Moment, so zufrieden fühlte, wie noch noch nie, wenn ich jemanden wirklich küsste. Dass ich seit Jahren etwas will, weil ich noch nie gespürt habe. Das stimmte mich sehr traurig.


    Ist das nicht verrückt?

     
    #15
    User 12616, 23 November 2008
  16. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    ich vermute das problem ist einfach, dass ihr euch zu lange und zu gut auf platonischer basis kennt, da wäre das dann natürlich eine starke umgewöhnung

    eins will ich aber unabhängig davon anmerken:
    deine verliebtheit hat dich in der vergangenheit schon in Probleme gebracht (das warst doch du mit den Mietschulden?)
    es wäre vielleicht an der Zeit die zu überdenken

    um auf meinen ersten Beitrag zurück zu kommen, ich fände es respektlos wenn jemand einen so persönlichen Brief von mir im Netz veröffentlicht (egal ob anonym oder nicht)

    Off-Topic:
    und dein Traum das ist eine gute Frage für das Galileo Mystery Team (sorry die vorlage war zu gut)
     
    #16
    dav421, 23 November 2008
  17. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Liebe Dio...

    Du kennst die Antwort schon. Aus deinem Traum. Anders, aber schöner als alles was du kennst.

    Ich empfehle dir übrigens von Maja Storch "Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann". Auch in bin eine Zeitlang echt drama-süchtig gewesen. Meine beste Freundin auch.

    Meine beste Freundin und ich sind jetzt gerade an Männer geraten, die uns guttun. Aber wo das Drama fehlt. Und wo wir also versuchen, uns dieses Drama künstlich zu erschaffen, weil adrenalin eben auch irgendwie süchtig machen kann.

    ***

    Nimm dir Zeit. Du bist eine Frau wie so viele heutzutage. Stark und selbstbewusst - aber tief im Innern zweifeln wir alle daran, dass wir dadurch immer noch "weiblich" sind. Zu neu sind die Errungenschaften der Emanzipation...

    Tief im Innern glauben so viele intelligente, starke, liebesfähige Frauen, dass sie wegen ihrer STärke, ihrer Erfolge kein Recht mehr auf eine glückliche Liebe haben und suchen sich daher Mittel und Wege, ihren Erfolg eben aus dem Privatleben herauszuhalten. So viele Frauen, die ich kenne, in unserem Alter, machen genau das!

    Wenn ein Mann dich mit all deiner Stärke lieben kann und nicht kleinhalten will - ist er dann überhaupt noch männlich? Ist ein Mann nicht einer, der stärker ist als die Frau und sie auf ihren Platz verweist? Ist einer, der dich versteht und glücklich macht, nicht im Grunde "verweiblicht" und damit unattraktiv?

    So viele verwirrende Sachen, die in unserer Seele herumspuken... Nimm sie ernst, diese Gedanken, aber versuche sie zu entwirren! Ein Mann, der dich glücklcih macht, der dich liebt und unterstützt, ist männlich! Ein Mann, der dich in ein Wechselbad der Gefühle stürzt, zwischen Himmel und Erde, der hat keine innere Stärke. Der ist gar nicht männlich.

    Bei deinem besten Freund wird dir der Himmel auf Erden fehlen, den du früher manchmal erlebt hast, in den euphorischen Phasen. Mir fehlt er auch, jetzt, wo ich mit einem anderen Männertyp zusammen bin. Ich kriege regelmäßige Hassattacken gegen meinen Freund. Was fällt ihm ein, so lieb zu sein, so nett, so in sich selbst ruhend, so toll? So verständnisvoll, so liebevoll, so stark...? Ein echter Mann muss mich unglücklich machen!

    Da hilft nur, sich bewusst zu machen, was für krankes Zeug da im Innern abläuft...

    Und ich sag dir gleich eins: So schön wie in deinem Traum wird es nicht sofort werden, im Gegenteil! Bei meiner besten Freundin und mir kommen regelmäßig diese Panik- oder Hassmomente - nur, dass wir zwei darüber untereinander sprechen können und uns immer gegenseitig auf den Topf setzen können, wo das herkommt. Aber es ist sehr schwer, auf diese stille, zufriedene Weise glücklich zu werden, wenn man vorher Himmel und Hölle gespielt hat!

    Das Bild, was dein Traum dir gezeigt hat, ist ein Ziel, zu dem du dich langsam hinentwickeln kannst, was manchmal in deinem Leben präsent sein könnte - aber nicht ständig, denn auch mit deinem besten Freund wird es Knatsch geben wie in jeder Beziehung.

    Siehst du meine Signatur?

    Wieviel Mut hast du, Dio?
     
    #17
    Shiny Flame, 23 November 2008
  18. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Hm... eure Freundschaft wird durch seinen Brief wohl sowieso nie wieder ganz so werden, wie sie ein mal war...
    Egal, was du machst: Es wird etwas an eurer Freundschaft ändern.
    Schreibst du ihm direkt, dass nichts aus euch wird, wird er auf jeden Fall ziemlich enttäuscht sein. - Egal wie klein er sich seine Chancen ausgerechnet hat und egal wie schön und nett du es formulierst. - Und diese Enttäuschung wird definitiv etwas an eurer Freundschaft ändern! Ihr werdet nicht mehr so miteinander umgehen wie früher. Dieses Liebesgeständnis und seine Enttäuschung werden dem immer im Weg sein.
    Gibst du ihm eine Chance, so wird das auch auf jeden Fall etwas entscheidendes ändern: Entweder es kalappt und alles ist (zumindest erst mal) wunderbar, oder es klappt nicht... dann gibt es wieder zwei Möglichkeiten: Entweder ihr schafft es, zu einer freundschaftlichen Beziehung (die definitiv anders sein wird, als vorher) zurückzukehren, oder ihr schafft es nicht.

    Ich möchte dich wirklich nicht dazu drängen, es mit ihm zu versuchen, obwohl du ihn nicht liebst.
    Aber ich möchte dich davor bewahren, ihn zu schnell abzuschießen.
    Du sagst selbst, er sei eigentlich eine super Partie für dich - Er ist eigentlich genau das, was dir gut tun würde... nur fehlt das Kribbeln und der Nervenkitzel.
    Du kennst ihn schon sehr gut. Du weisst größtenteils, was dich erwartet - und eigentlich weisst du auch, dass das gut für dich sein würde.

    Natürlich fehlt hier diese euphorische Verliebtheitsphase mit der rosaroten Brille... aber kann er dir dafür nicht vielleicht im Laufe der Zeit viel mehr geben?

    Weisst du wirklich, ob du dieses Drama definitiv brauchst? - Oder glaubst du nur, dieses Drama zu brauchen, weil du Liebe ohne Drama noch nie kennen gelernt hast?

    Dass es nicht unbedingt gut geht, wenn man eine Beziehung eingeht, ohne überhaupt an eine "Pro- /Kontra Liste" gedacht zu haben, hast du ja schon oft genug schmerzvoll am eigenen Leib erfahren.

    Denke mal darüber nach und überlege, ob du dieses Drama wirklich brauchst?
    Überlege, ob eine Beziehung ohne solch große Euphorie - aber auch ohne so große Enttäuschund - also kurz ohne ein solches Wechselbad der Gefühle nicht auch etwas für dich sein könnte.


    Wie wäre es denn, ihm zurückzuschreiben und ihm von deinen Bedenken zu erzählen? - Lass dir Zeit und überlege, was du wirklich willst.
    Lasse dem ersten Schreck über den unerwarteten Brief Zeit, sich zu legen. - Nimm dir die Zeit, deine Gedanken zu sortieren.
    Lieber eine wohl durchdachte Entscheidung, als eine spontane unüberlegte Schockreaktion!
     
    #18
    User 44981, 23 November 2008
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Darf man fragen, wie es jetzt wohl ausgegangen ist?
     
    #19
    Shiny Flame, 1 Dezember 2008
  20. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ach, entschuldigt bitte, ich bin derzeit unmöglich.

    Ich habe im Moment ziemlich wenig Zeit. Darüber darf ich mich nicht beschweren, schließlich habe ich mich bewusst dazu entscheiden, aber, vielleicht erinnert sich der ein oder andere an die Geschichte mit dem Pferd? Nun, das hat inzwischen geklappt, so muss ich nun, egal ob ich reite, oder nicht, einmal am Tag dorthin fahren, ausmisten, mich um das Pferd kümmern, das ist doch ein immenser Aufwand.

    Dazu kam dann der Eklat mit meiner Familie - mit meiner Mutter liege ich immer noch im Streit, die Sache scheint schlimmer und schlimmer zu werden.
    Das passierte nur einen Tag nach dieser e-Mail hier und hat mich schon sehr mitgenommen.

    Wenn ich dann mal ein bißchen Ruhe finden konnte, habe ich diese Zeit eigentlich absichtlich verschwendet, um mich ein wenig abzulenken.

    So, nun zum Thema.

    Ich muss sagen... ich kam zu keiner besonderen Erkenntnis.
    Flame, deine Argumente sind völlig richtig und nach deinem letzten, sehr mitreissenden und leidenschaftlichen Beitrag, den du hier geschrieben hast, war ich doch zerrüttet.

    Aber ich fürchte, dass ich trotz der Einsicht, dass er richtig für mich sein könnte, keine Beziehung mit ihm eingehen kann.
    Nicht jetzt.

    Ich habe mir so einige Nächte um die Ohren geschlagen, ich habe mir vorgestellt, was sein kann, was werden soll.
    Es ist falsch.
    Ich könnte mir keinen besseren Partner vorstellen und gerade jetzt wäre er genau die Schulter zum Anlehnen, die mir fehlt.
    Aber ich würde ihm niemals geben, was er dafür verdient.
    Versteht ihr das?
    Natürlich, ich kann und würde ihm ebenfalls zuhören und für ihn da sein, wann immer er mich braucht.
    Aber ich werde ihm nicht das Gefühl geben können, dass er mir entgegenbringt.
    Für mich wird er mein enger Vertrauter bleiben.
    Das ist sehr viel. Aber es genügt nicht.
    Ich würde ihn, unabsichtlich, ausnutzen, ich würde seine Gefühle annehmen, ohne diese geben zu können. Nicht in dem Maße, in dem er sie verdient hätte.

    Ich habe tief in mein Herz gehört. Er hat dort einen Platz, den wird ihm niemand streitig machen können. Aber es ist der falsche Platz.
    Es ist nicht der, den ich für den Mann an meiner Seite reserviert habe, auf den ich schon lange warte. Um ehrlich zu sein, kam mir auch noch eine andere Erkenntnis, nämlich die, dass dieser Platz immer frei gewesen ist, trotz manch einer Beziehung.
    Aber er wird ihn nicht füllen. Nicht jetzt.

    Es tut mir so weh, das festzustellen, aber ich kann nichts dagegen tun.
    Ich würde ihn sehr glücklich machen, wenn ich ihm nun ein "Ja" gebe. Aber es wäre ein unehrliches "Ja", wäre das richtig?
    Er wird doch früher oder später merken, dass in unserer Beziehung keine Ausgewogenheit herrscht. Wie verletzend ist es dann erst? Wie vollständig habe ich ihn dann verloren?

    Es tut mir so Leid.

    Ich habe mit ihm telefoniert, er hatte Verständnis für meine Situation und mir weiter Zeit gegeben. Aber ich habe kein Recht, meine Antwort länger vor mir herzuschieben.
    Ich muss es ihm sagen. Am Besten gleich heute.
    Nur wie?

    Es schmerzt mich wirklich sehr, dass ich offensichtlich nicht in der Lage bin, das Richtige zu tun. Es ist richtig, es wird immer richtig sein. Aber ich kann nicht. Oder?
     
    #20
    User 12616, 4 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Muss einzigen Menschen
Robert_-_
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Juli 2015
4 Antworten
Joker1188
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juli 2014
8 Antworten
Karlsonson
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2013
19 Antworten