Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #1

    Muss ich die Tagesmutter nun alleine zahlen?

    Hallo an alle,

    bisher war es wie folgt. Ich lebe mit meinem Partner (aber nicht dem Kindesvater) zusammen und hatte bisher 1950€ brutto und ca.1275 netto.
    Die Tagesmutter hat meinen Sohn über 25 Stunden in der Woche und mein Eigenanteil betrug bis dato 30€, der Rest wurde vom Jugendamt finanziert.

    Nun ändert sich mein Gehalt.Ich werde 2050 brutto bekommen und netto wird es ca.1700 sein.Davon muss aber nun alles bezahlt werden (Haus etc). Muss ich die Tagesmutter nun komplett alleine zahlen?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    21 Januar 2009
    #2
    Warum fragst du nicht einfach das Jugendamt?
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    21 Januar 2009
    #3
    Nein du musst sie nicht komplett selber zahlen.
    Ich nehme mal an, das du eine Tagesmutter vom Jugendamt hast?
    Bekomme ich ab April auch und die sagten mir, das es Einkommensabhängig ist und man sich nach den früheren Kindergartenbeiträgen (in etwa) richten kann.
    Das heißt, wenn du befreit bist vom Kigabeitrag (also Geringverdiener, Azubi etc) dann brauchst du keinen Beitrag zahlen und die Tagesmutter dann auch nicht.
    Je mehr du verdienst desto höher dein Beitrag also auch dein Eigenanteil.
    Eine Tabelle über die Einkommensgrenzen und genauen Beträge bekommst du bei der Stadtverwaltung oder direkt beim Jugendamt (einfach mal anrufen).
    Es kann jedoch sein das das Einkommen deines Freundes berücksichtigt wird, genaues weiß ich da aber nicht.
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #4
    Muss ich meinen Freund mit angeben auch wenn er nicht der Vater meines Kindes ist?

    Ich werde von meinen brutto 2050 grad mal netto ca.1700 haben.

    Von den 1700 muss ich aber folgendes zahlen :

    775 € für`s Haus und sonstige Kosten ( wie Telefon,GEZ etc)
    40 € für das Schulessen
    15 € für die Betreuung meines Sohnes in der Schule (auch das
    wird dann mehr werden, max.65€)
    20 € Sparbuch meines Sohnes
    100€ Darlehensrückzahlung für meine Pharmareferenten Ausbildung
     
  • MsThreepwood
    2.424
    21 Januar 2009
    #5
    Verdient dein Freund etwas? Bekommst du Unterhalt?

    Versteh mich nicht falsch, aber bei deiner Rechnung bleiben rein von deinem Gehalt noch 850€ :ratlos:
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #6
    Bei der Rechnung ist aber noch nicht der Betrag für die Tagesmutter abgerechnet. Sie hat meinen Sohn über 25 Stunden in der Woche und das wären ja dann 205€ im Monat,gel?

    Stimmt....Unterhalt habe ich vergessen.
     
  • line1984
    line1984 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #7
    verstehe dein problem garnicht. mit den 30 euro vorher bist du schon gut werggekommen.
    laut deiner kostenaufstellung hast du 1000 euro fixkosten da bleiben noch 700 euro über und ich denke das dein eigenanteil wesentlich größer sein wird ob du es jetzt allein zahlen musst oder nicht weiß ich auch nicht.

    ich glaube das gehalt deines freundes wird zum teil mitgerechnet. nicht für dein kind aber ich glaube für dich. von wegen eheähnliche lebensgemeinschaft etc.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #8
    Mein gefühl sagt mir, dass du wohl mit 1700 € durchaus in der lage sein müsstest dich und deinen Sohn eigenständig zu unterhalten und dass es eben keinen Zuschuss gibt. Nach deiner vorherigen Einkommenslage hatte das Jugendamt ja auch nur 170 € übernommen; jetzt bekommst du 400 € mehr als früher raus, so dass du, selbst, wenn du die Kosten ganz übernehmen müsstest, immer noch 230 € mehr in der Tasche hättest als zuvor. Du könntest dir das also doch durchaus leisten?!

    Aber wie gesagt: ist alles nur meine Einschätzung. Du solltest tatsächlich beim jugendamt nachfragen. Und wenn du im Antrag oder auf Nachfrage angeben sollst, ob du mit jemandem zusammenlebst, dann musst du das natürlich auch erwähnen; egal ob vater des Kindes oder nicht.
     
  • cemos83
    cemos83 (35)
    Benutzer gesperrt
    256
    0
    0
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #9
    Wollte es auch gerade schreiben...auch wenn du es komplett übernehmen musst,hast du doch trotzdem am Ende mehr Netto als vorher...
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2009
    #10
    Super,ich danke Euch. Wollte einfach mal nachfragen
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.767
    298
    1.832
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #11
    Nur so als Frage wie kommt es das dein Nettogehalt um fast 400 Euro steigt wenn dein Brutto nur um 100 steigt das klingt doch etwas merkwürdig für mich
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    22 Januar 2009
    #12
    Genau dasselbe habe ich mich auch gefragt. :ratlos:
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #13
    Das wollte ich auch grad fragen. In die Steuerklasse würde ich auch gerne gehören.
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #14
    Das würde mich auch mal brennend interessieren, vor allem:

    "grad mal". Nur 350€ Abzug, davon können die meisten (inkl. mir, trotz Steuerklasse 3) nur träumen :tongue:
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #15
    Bevor hier jetzt alle nachrechnen und nicht vertsehen dass es eine geringe Bruttoänderung so eine extreme Netto-Änderung bedeuten kann, sollte man mal drüber nachdenken dass es auch noch andere Arbeitsverhältnisse gibt als das normale Angestelltenverhältnis.

    Wenn sie jetzt zum Beispiel verbeamtet ist, dann erklärt sich das alles recht einfach, schließlich fallen bei einem Beamten keine Sozialversicherungsbeiträge an, denn er muss seine Krankenversicherung vom Netto bezahlen.

    Auch gibt es genügend Branchen wo es Provisionen gibt, die einer anderen besteuerung unterliegen, möglicherweise erhält sie jetzt auch Nachtzuschläge, die ja sozialversicherungsfrei sind.

    Zu guter letzt kann man sich auch einen hohen Freibetrag eintragen lassen, dann zahlt man keine Steuern mehr im Voraus, dafür eben ggf. am Jahresende.

    Zum eigentlichen Thema fällt mir nur ein, dass es genügend Menschen gibt, die von 1700 netto eine ganze Familie ernähren und die fragen auch nicht ob sie einen Zuschuss bekommen!
     
  • line1984
    line1984 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    22 Januar 2009
    #16
    steuerklasse zwei ist auch noch so ein zauberwort wo es wunder gibt wenn man erstmal drin ist
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #17
    Stimmt, als Alleinerziehende hat sie eh Steuerklasse 2, aber soviel macht das nicht aus :ratlos:
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2009
    #18
    So, da bin ich wieder.Erst einmal entschuldigung ...natürlich bekomme ich nicht 1700€ netto raus. Es wird so bei ca. 1330,00 sein.

    Was die Betreuung in der Schule angeht, werde ich ca. 30€ zahlen und für die Tagesmutter werde ich im Febr. noch mal die 30€ zahlen und ab dem 1.3. dann 205€.

    Ich danke Euch dennoch
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    23 Januar 2009
    #19
    Hui, das ist viel. Berechnen die das Einkommen deines Freundes mit? Würd mich mal interessieren da wir ja auch zusammen ziehen wollen.
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2009
    #20
    Nein, das Einkommen meines Freundes haben die nicht mit berechnet.....nur mein Einkommen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste