Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Muss ich mir ernsthaft Sorgen machen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lunatica, 19 Februar 2009.

  1. Lunatica
    Lunatica (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    26
    26
    0
    Single
    Hey,

    ich mach mir seit einiger Zeit Sorgen um eine Freundin.
    Vor zwei Monaten hat es angefangen, sie hat in der Schule geweint, den ganzen Morgen durch und war anschließend sofort weg und wollte niemanden sagen, was los war, auch mir nicht.

    Ich hab es respektiert und geglaubt, dass sie einfach nur einen schlechten Tag hatte, aber zwei Tage später habe ich sie wieder weinend gesehen und wieder hat sie irgendetwas zusammengesponnen, von wegen sie wäre unglücklich verliebt, was ich aber bezweifle..

    An einem Tag hab ich einen seltsamen Kratzer an ihrem Handgelenk gesehen, beim Nachfragen meinte sie, es wär ihr Kaninchen

    Seit einem Monat trägt sie nun ein Verband um ihr Handgelenk. Uns (also der Klasse) hat sie erzählt, ihr Kaninchen hätte sie schwer gekratzt. Setlsam ist, sie hat das Kaninchen seit 6 Jahren und Probleme mit Kratzern hatte sie eigentlich noch nie, soweit ich das beurteilen kann.

    Jetzt sind da ein paar Vorfälle passiert, die mir wirklich Sorgen bereiten.
    - sie schließt sich manchmal einfach im Klo ein die ganze Pause oder verschwindet
    - als ich mal ein Arbeitsheft aus ihren Sachen gesucht habe, habe ich ein Zettel gefunden, wo sie sich nur beschimpft und schreibt, dass sie nichts kann
    - sie kratzt oft an ihrem Verband, ein paar mal ab ich gesehen, nachdem sie wieder aufgetaucht ist, dass sie ihn verändert hat, oder neu umgelegt rasch
    - sie hat mich mal mit rot geweinten Augen nach einer Schere gefragt und ist dann kurz verschwunden. Ich hab sie natürlich gefragt, warum und was los sei, aber sie hat mich nur angefleht
    - Als sie mal wieder aus dem Klo kam hatte sie etwas Blut an den fingern. Als ich sie drauf angesprochen habe, meinte sie sie hätte ihre Tage und das käme wohl daher - sie ist wieder rein und hat sie abgewaschen

    Ich hab sie schon drauf angesprochen, dass ich sie teilsweise komisch finde die letzte Zeit, aber sie reagiert nicht, überspielt das mit Witz und grinst nur, oder zickt und geht.

    Heute war in einer Vertretungsstunde die modeerscheinung "emo's" das Hauptthema. Wir standen zu viert und redeten darüber, sie war ziemlich ruhig, sarkastisch wie immer und als eine dann gemeint hat, dass emos sich ritzen, meinte sie lachend, dass emos sich nicht ritzen, sondern Menschen mit Problemen.

    Ich weiß nicht ob ich anfang zu spinnen, ich hab versucht sie mal darauf anzusprechen, aber sie weißt mich sofort ab.
    Sie ist ansich sehr ehrgeizig und kommt selbstbewusst rüber, aber i-wie...

    naja, würde gerne mal wissen, was ihr dazu sagt. Ob ich sie nochmal ansprechen soll, oder ob ich es als Depri-Phase abhacken soll..
     
    #1
    Lunatica, 19 Februar 2009
  2. Herzilein
    Herzilein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    5
    Verliebt
    Erst mal muss ich sagen, dass ich das ganz toll finde, dass Du ein so sensibler mensch bist, der es mitbekommt wenn es einer Freundin nicht gut geht.
    Sorgen machen macht nie Spaß.
    Wenn Deine Freundin selbstbewusst und nicht auf den Mund gefallen ist musst Du aufpassen, dass sie Dich nicht wegstößt und nicht mehr mit Dir befreundet sein will.
    Also vermeide es mit KLassenkameraden über sie zu reden, sonst befürchtet sie eventuell nur, dass Du sie nicht magst usw.

    Besser wäre, wenn Du zu einem Vertrauenslehrer eurer Schule gehst. Geh allein zu ihm/ihr. Erklär was sache ist. Sag ihm, dass Du Dir Sorgen machst.

    Wichtig ist dass Du Dir vor Augen hälst: Es kann nichts schlimmes passieren! Deine Freundin wird weder von der Schule fliegen noch kann Dir irgendwas passieren.
    Wenn Du dazu sagst, dass Du auch nicht möchtest, das jemals ein Wort darüber fällt, dass Du zum Vertrauenslehrer gegangen bist, bin ich sicher, dass dies so ist.

    Du könntest auch erst mal mit deinen Eltern darüber reden. Vielleicht gehen sie mit Dir zum Vertrauenslehrer. Oder reden direkt mal mit ihren Eltern.

    Sicher ist, dass Du handeln musst! Gib die Verantwortung ab, bevor sie sich irgendwas schlimmeres antut.

    Du kannst ihr nicht schaden, sondern nur helfen, aber rede mit einem ausgebildeten Erwachsenen darüber.
     
    #2
    Herzilein, 19 Februar 2009
  3. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Ich kann Herzilein nur zustimmen. Ich würde dir auch empfehlen, mit einer erwachsenen Vertrauensperson zu sprechen.

    Was hat sie denn für ein Elternhaus? Nicht, dass du zu ihren Eltern gehst und diese nachher der Urheber für die Probleme deiner Freundin sind.

    Ich denke, dass es nichts bringt, wenn du deine Freundin noch einmal nach ihren Problemen fragst. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass solche Menschen sich dann noch tiefer in ihr Schneckenhaus zurückziehen. Du kannst nur immer wieder betonen, dass du für sie da bist und du ihr hilfst, sofern dir das möglich ist.
     
    #3
    sternschnuppe83, 20 Februar 2009
  4. Lunatica
    Lunatica (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    Single
    Hey, danke erstmal für eure Antworten.

    Hm...also ich kenne ihre Eltern jetzt nicht soo gut, aber was ich von ihnen kenne ist nur positiv und auch sie hat nie ein negatives Wort fallen gelassen über sie.


    Ich persönlich finde schon, dass sie sich so verändert hat, dass man nicht unnatürlich sensibel sein muss um das bemerkt zu haben.
    Sie entschuldigt sich irgendwie ständig für jede kleine Zickerei, die von ihr kommt und die wir schon lange als normal ansehen, weil sie eben etwas zickig ist.

    Aber sie würde ja dann höchstwahrscheinlich zu ihr gehen und mit ihr reden. Und wenn sie dann erfährt, dass ich zu ihr gegangen bin, glaubt sie vllt ich würde sie ärgern wollen.
    Tun werd ich es aber trotzdem. Im Zweifelsfall ist es wichtiger, dass es ihr gut geht und ihr geholfen wird, als dass sie auf mich sauer ist.

    :geknickt: Mit manchen Aussaegn sollten sie sich aber zurück nehmen und da habe ich wirklich Lust, sie mal zur Rede zu stellen...Sie machen sich ständig über Menschen lustig die sich selbst verletzen im Moment, weil eben im Moment bei uns auf der Schule der Modestil "Emo" in anderen Klassen sehr verbreitet ist und denen ja nachgesagt wird, sie ritzen sich usw.
    Und dann denk ich mir, wie sie sich fühlen muss, wenn andere sich, während sie da ist, darüber lustig machen...ich hab sie heute mal versucht auf ein anderes Thema zu bringen und hab mir Mathe von ihr erklären lassen wollen, aber sie wollte dem Gespräch zuhören und hat mit Bemerkungen gerissen.
     
    #4
    Lunatica, 20 Februar 2009
  5. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Emo und Ritzen. Da Gab es mal einen interessanten Artikel in einer intelligenten Zeitung. Die Schlussfolgerung lautet, dass Emos sich nicht ritzen, weil sie Emos sind, sondern sie sind Emos, weil sie sich ritzen. Dazu sagte noch ein Emo - Sänger "It`s not a fashion, it`s a deathwish" und er benannte auch ein Lied so.

    Dies Bezieht sich auf die Gesammtbetrachtung und man kann es nicht einfach als Fakt stehen lassen.

    Ich denke es ist gut dass du ihr hilfst. Sie wird zwar zuerst abblocken und vielleicht auch anzicken aber es wird ihr bewiesen, dass sie dir nicht egal ist. Die Narben sind ihr etwas sehr intimes/persönliches und deshalb ist es ihr auch sehr peinlich wenn du sie darauf ansprichst. Du kannst für sie da sein, aber ich denke helfen kann nur sie sich selbst mit einem Therapeuten zusammen.
     
    #5
    Luc, 20 Februar 2009
  6. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Ganz ehrlich...lass das mit der dritten Person (noch).

    Drängen oder a la 'och was ist den los du arme' wird nicht helfen, sie wird nur noch mehr blocken. Versuch es doch mal mit einem Brief an sie. Einfach nur so was es denn so gibt, was sie denkt usw. Manchmal fällt schreiben einfacher als reden.
    Aber mit der Tür ins Haus fallen wird wenig helfen.
     
    #6
    Macanzie, 20 Februar 2009
  7. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Leider vermute auch ich hinter ihren Geschicht ein selbstverletzendes Verhalten.

    Wie gut kennst du sie? Weißt du von Problemen, die sie hat?

    Ist sie beliebt in der Klasse? Gerade in diesem Alter kommt es häufig vor, dass Mädchen sich ritzen um im "Mittelpunkt" zu stehen. Das sollte man aber wirklich nicht verallgemeinern. Ob das der Fall ist, merkt man meistens an dem Verhalten des Betroffenen.

    Meistens haben die Betroffenen allerdings Probleme, als Auslöser für das Ritzen gelten. Der Hass wird gegen sich selbst gerichtet oder das Ritzen zum "Lösen von Problemen" benutzt.

    Wichtig ist, dass du deine Freundin nicht direkt in einer Situation ansprichst, in der es ihr schlecht geht und sie sich ritzen will/geritzt hat. Versuche einen Moment zu finden, indem ihr ungestört seid. Schildere ihr, was du beobachtet hast und, dass du für sie da bist, wenn sie Hilfe braucht. Eine dritte Person würde ich vorerst nicht hinzuziehen, da du so ihr Vertrauen missbrauchst. Mein Vorschlag wäre, dass du ihr die Adresse und Telefonnummer von eurer örtlichen Beratungsstelle aufschreibst und ihr anbietest, gemeinsam mit ihr dort einen Termin zu vereinbaren und hinzugehen. Viele Betroffene tragen eine solche Adresse mehrere Jahre mit sich herum und entscheiden sich schließlich Hilfe anzunehmen.

    Wichtig ist, dass du deine Freundin beobachtest. Sollte die Situation lebensbedrohlich werden, MUSST du mit einer erwachsenen Person darüber sprechen.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!
     
    #7
    User 62847, 21 Februar 2009
  8. Lunatica
    Lunatica (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    Single
    Hi
    Ich habe das eigentlich von einem Bekannten, der den Stil mit überzeugung vertritt verstanden, dass "emo" einfach eine Abkürzung für "emotional" ist und die Menschen eben sehr viele Emotionen offen und frei ausleben.
    Mit Ritzen hat es aus seiner Ansicht rein gar nichts zu tun.

    Ja, das ist mir natürlich klar, dass drängen nichts bringt. Aber falle ich nicht auch mit einem Brief mit der Tür ins Haus?
    Was soll ich denn schreiben? Direkt auf das Thema soll ich ja nicht, was ich durchaus verstehen kann...

    Naja, wir kennen uns jetzt seit gut drei Jahren, als sie auf unsre Schule gekommen ist.
    Aber sie ist kein Mensch, der sich wirklich offenbart, deswegen kenn ich auch nur ihre kleinen Probleme. Wenn sie sich z.B. über etwas nahe gehendes mit ihrem Bruder gestritten hat, wenn sie sich verliebt hat oder was passiert ist, dass sie ihren Ex nicht mehr sehen will.
    Das sind solche Dinge, die sie mir anvertraut, das scheint aber ja tiefgehender zu sein.

    Ob sie beliebt ist...naja es geht, aber als sonderlich beliebt würde ich sie nicht bezeichnen, aber sie kann mit allen normal reden, also hat mit niemanden jetzt einen richtigen Streit.
    Aber so ganz komm ich da nicht mit. Wieso soll sie durch das Ritzen mehr im "mittelpunkt" stehen?

    Ich habe ihre Narben nie gesehen und ich weiß auch nicht, ab wann es lebensbedrohlich wird.
    Beobachten ist schön und gut, aber einschätzen kann ich ihre Situation trotzdem nicht.

    Danke für eure Antworten
     
    #8
    Lunatica, 21 Februar 2009
  9. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Siehst Du sie denn immer nur in der Schule, oder hast Du auch so privaten Kontakt zu ihr?

    Vielleicht könntest Du sie mal einladen, entweder zu Dir, oder Du lenkst sie ab und ihr fahrt - nur ihr beide - irgendwohin, schaut euch etwas an. Und frag sie erstmal nicht, laber mit ihr wie immer, und warte, ob sie von alleine auf das an ihr nagende Thema kommt.
    Wenn sie nichts sagt... ist das durchaus ihre Sache.
    Erst danach kannst Du einen neuen Versuch starten, nur muß sie erkennen daß Du ihr helfen möchtest, und sie nicht nur über unbequeme Dinge ausfragen willst.

    Liebeskummer, was Du ganz am Anfang schriebst, kann sehr wohl Leute durchdrehen lassen.
    Vielleicht hat sie gesehen, wie ihr Schwarm wild mit einem anderen Mädl herumgemacht hat, oder sie hat eine Abfuhr bekommen.
    Wenn sie psychich labil ist, kann sie das durcheinander bringen.

    Ich bin beileibe kein Experte. Aber für mich sieht es schon deutlich danach aus, als ob sie sich ritzen würde.
    Wenn sie Dich das nächste Mal nach einer Schere bittet, darfst Du sie ihr nicht mehr geben. Du mußt dann mit ihr mitgehen und selber die Schere anwenden, wenn es denn für einen Verband gedacht ist...

    :engel_alt:
     
    #9
    User 35148, 21 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Muss mir ernsthaft
Jennifer.Sander
Kummerkasten Forum
24 März 2008
25 Antworten
Eber
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2007
10 Antworten