Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Muss man für nen Job alles machen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von LadyMetis, 12 Juni 2007.

  1. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Meine Situation:
    Ich arbeite seit über einem Jahr in einer Firma und zwar Teilzeit d.h. Mittwoch bis Freitag. Nebenan gibt es noch eine Firma die öfter mal viel zu tun haben und zu wenig Leute. Deshalb schickt mein Chef mich dort hin um denen zu helfen, in meiner Arbeitszeit. Er schreibt am Ende der Arbeit denen ne saftige Rechnung und ich bekomme meinen Überstunden, also nur das was über die Teilzeitbeschäftigung hinausläuft ausgezahlt (mein Stundenlohn sind so 7,50 Euro). Ich wollte diese Arbeit bei der anderen Firma nie machen, also hab mich nie drum gerissen, weil es sehr stressig ist und man dort einen 10-12 Stunden Tag hat inkl. Samstag. Anfangs wurde ich auch gefragt ob ich auch an meinen freien Tagen dort arbeiten könnte. Da hab ich aber desöfteren schon was vor gehabt und deshalb gings nicht. Bis ich nicht mehr gefragt wurde... Nun MUSS ich immer dort hin.
    In meinem Arbeitsvertrag steht dass wenn es die Belange erfordern ich Überstunden bzw. Mo und Die rein sollte. Damit hab ich auch kein Problem, wenns die eigene Firma betrifft. Aber für ne andere?

    Wie seht ihr das?
    Muss man für nen Job alles machen?
    Habt ihr vielleicht nen Tip für mich oder sogar rechtliche Infos?
     
    #1
    LadyMetis, 12 Juni 2007
  2. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Naja, schwierige Situation.
    Hast Du schonmal mit Deinem Chef darüber gesprochen, dass Du das nicht machen möchtest und das es Dir zuviel wird?

    Hast Du Dir schon mal überlegt, die Firma zu wechseln und gleich dort anzufangen (wenn sie ja eh viel Arbeit, aber wenig Personal haben)?

    Oder frag mal, ob Dir die andere Firma diese Stunden bezahlt und nicht Dein Chef!? (würde für die andere Firma wahrscheinlich auch günstiger kommen)
     
    #2
    Klinchen, 12 Juni 2007
  3. glashaus
    Gast
    0
    Was steht denn in deinem Vertrag? Hast du ne "Ausleih-Klausel" mit drin? Oder Tätigkeitsbeschreibung?
     
    #3
    glashaus, 12 Juni 2007
  4. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Mein Chef hat mir schon mal unmissverständlich gesagt dass es ein Kunde wäre und indirekt hat er gemeint dass es Arbeitsverweigerung wäre wenn ich es nicht machen würde.
    Und, ich würde nicht bei der anderen Firma anfangen, weil ich die Arbeit dort hasse, das Team fürn Arsch ist und zahlen tun sie auch nicht so dolle.

    Nein, ich hab keine Ausleih-Klausel in meinem Vertrag. Es steht nur wenn es die belange erfordern dann Überstunden etc. und dass ich auch "ähnliche" Arbeiten machen muss wenn es welche gibt, also nicht nur den Standard den ich immer mach, sondern auch mal was anderes.

    ich glaub ich hab es in meinem Thread nicht richtig rübergebracht: ich WILL NICHT für diese andere Firma arbeiten, aber ich werde dazu gezwungen. Letztes Jahr wollte mein Chef mich auch schon aus dem Urlaub holen deswegen... klar, er verdient ja ein Haufen dabei, nur ich leider nicht...
     
    #4
    LadyMetis, 12 Juni 2007
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Darf ich fragen, in welcher Branche du tätig bist?

    Grundsätzlich kann ein AG wohl alles machen. Wenn du das verweigerst - es gibt genügend Leute, die auf deinen Job warten. Klingt hart, aber leider ist das so in der Wirtschaft. Hast du darauf keine Lust, musst du gehen. Genauso ist es bei mir auf der Arbeit auch. Man hat leider das Gefühl, dass man ganz schnell austauschbar bzw. ersetzbar ist. :frown:

    Kopf hoch. Kannst du dir nicht irgendwas anderes suchen? Bei deinem regulären AG ist der Stundenlohn also der gleiche, wie bei dem anderen? Ich finde, man könnte dir dann mindestens ein paar Prozente raufschlagen...

    LG
     
    #5
    Lysanne, 12 Juni 2007
  6. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich bin in der Werbebranche tätig.
    Ich wollte ja nur wissen obs ne Möglichkeit gibt ohne dass ich kündige...
     
    #6
    LadyMetis, 14 Juni 2007
  7. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Grundlegend wohl eher nicht. Außer dass du dich mal mit deinem Chef hinsetzt und ihr das in Ruhe klärt. Ist er allerdings weiterhin uneinsichtig, dann wirds eben auch für dich schwer. Denn wenn du dich eben zu sehr dagegen lehnst, bist du nachher schneller weg als dir lieb ist.

    Entweder nochmal hinsetzen und reden, einen neuen Job suchen oder eben doch die Zähne zusammen beißen und das Beste daraus machen. :frown:

    LG
     
    #7
    Lysanne, 14 Juni 2007
  8. FunnyAndi
    FunnyAndi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich versteh nich was du hast. du bekommast die zeit doch bezahlt bzw. überstunden aufgeschrieben.

    ich hab das strändig das ich gelegentlicxh beim bauamt umzüge, entrümplungen, bühnenaufbau ect. mitmach (bin beim grünflächenamt), oder durch lehrgänge. vorletzte woche von mittwoch bis sonntag auf der bundesgartenschau gearbeitet,we. bekamm ich als überstunden aufgeschrieben.
    auf nem lehrgang in witzenhausen ham wir im stadtwald aufgeforstet, war reguläre arbeitszeit gewsen.ob ich in kronberg bäume fäll oder 250 km weiter, solange ich mein geld bzw. überstunden hab is mir das laxe.
    ham teilweise schon von 7-16 uhr durchgearbeitet weil uns sonst der beton aufem auto hart geworden wäre. gabs ne überstunde.

    das is doch laxe ob du in der firma in der du beschäftigt bist papier von a nach b bringst (sag ich jetzt ma so) oder in ner anderen.

    und ja, es wäre arbeitsverweigerung wen du nich machst was dein chef verlangt. es sei den es ist nicht zumutbar. bei uns wird auch keiner in nen 30m hubsteiger gezwungen um nen baum zu fällen, oder einer der nich auf leitern stehn kann hochgejagt um pfosten zu kloppen.

    aber mit was willst du begründen das du das nich machen willst? gibt doch nix. das du keinen bock auf die leute hast wird wol kaum reichen.

    was soll ich den sagen? musste heute mit dem freischneider mähen, ständig an der böschung abgerutscht, ameisennester und zerfetzte schnecken sind mir entgegen geflogen, und? sag mir um 16 uhr fährste nach hause, stellst dich unter die dusche und gut ist.

    muss auch mit kolegen zusammen arbeiten aiuf die ich ganz und gar keine lust hab, aber was soll ich machen? zum chef rennen und sagen "ich will in ne andere kolonne!"??
     
    #8
    FunnyAndi, 14 Juni 2007
  9. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Es geht darum dass es nicht rechtens ist...
    Ich weiß ja nicht ob dein AG ne Genehmigung auf Arbeitnehmerüberlassung hat. Meiner sicher nicht.
    Und ich seh es einfach nicht ein dass er sich einen Lenz macht und ne goldene Nase verdient wenn ich bei der anderen Firma schufte und fast kein Geld seh.
     
    #9
    LadyMetis, 15 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Muss man nen
Aquarium
Off-Topic-Location Forum
27 Oktober 2014
15 Antworten
Asti
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2009
6 Antworten
dick_brave
Off-Topic-Location Forum
26 Mai 2009
84 Antworten