Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutter - übertreibe ich?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dasmaedl, 12 Januar 2008.

  1. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    ich habe schon seit längerer Zeit ein Problem mit meiner Mutter, was mich wirklich jedes Wochenende aufs neue stresst.

    Ich bin jetzt fast 20 Jahre alt, allerdings möchte meine Mutter immer noch genau die Zeiten wissen, wann ich vom feiern am Wochenende nach Hause komme. Sie weiß, dass ich jedes Wochenende mit meinem besten Kumpel feiern bin und wer dabei ist, allerdings ist ihr Problem, dass sie die nicht alle kennt. Das sind halt "Party-Bekanntschaften", die ich wirklich immer nur beim weggehen treffe. Ich würde auch einen Teufel dran tun zu diesen Bekanntschaften hin zu gehen und zu sagen: "Ja, ich weiß zwar, dass du 20km weg wohnst, allerdings macht sich meine Mutter Sorgen, weil sie dich nicht kennt, daher bitte ich dich bei meiner Mutter vorzustellen". Ich bin wirklich vernünftig. Ich trinke wenn ich Auto fahre keinen Tropfen Alkohol, lasse mich von meinem besten Kumpel immer zum Auto bringen und fahre keine Typen heim, die ich nicht kenne. Meine Mutter hat trotzdem Angst, dass ich an falsche Leute gerate, nur weil ich ein Mensch bin der gerne flirtet, allerdings den Leuten auch meine persönlichen Grenzen aufzeigt.

    Heute morgen war wieder so ein Beispiel. Ich bin halb fünf nach Hause gekommen, halb sechs geht plötzlich das Licht in meinem Zimmer an, meine Mutter kommt zu meinem Bett, schüttelt an der Bettdecke und sagt: "Ach, du bist ja schon da." Heute morgen beim Frühstück meinte sie, wenn ich halb sechs nicht da gewesen wäre, hätte sie die Polizei gerufen :kopfschue
    Ich bin schon so oft zw. fünf und halb sieben nach Hause gekommen, hab ihr aber andere Zeiten genannt, weil ich einfach auf den Stress keine Lust habe.

    Klar kann ich verstehen, dass sie sich Sorgen macht, ich bin nun mal der jüngste Sprössling, meine Schwester führt ein geregeltes Leben, hat seit 8 Jahren nen Freund, ist keine Partygängering gewesen und studiert.
    Ich wohne seit gut einem Jahr nicht mehr zu Hause, war nur teilweise am Wochenende daheim, in zwei Wochen ziehe ich in einen Ort, der 300km von meinem zu Hause entfernt ist, um mir dort beruflich ein neues Leben aufzubauen. Allerdings sagt da keiner, dass er sich Sorgen macht, obwohl ich da noch keine Freunde habe und feiern gehe.

    Könnt ihr mich verstehen? Wie soll ich damit umgehen?
     
    #1
    Dasmaedl, 12 Januar 2008
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Mütter machen sich immer Sorgen, egal wie alt die Tochter ist :smile:

    Das Verhalten deiner Mutter halte ich jedoch auch ein wenig für übertrieben, aber es sind ja nur noch 2 Wochen, dann muss sie loslassen, denn ich denke, dass ist das, was sie nicht so kann.

    Wenn du dann nur am Wochenende mal in deinem Elternhaus bist und deine Mutter sich immer noch so verhält, dann würde ich wirklich mal mit ihr Klartext reden. Es ist ja ok und auch vollig normal, dass die als Mutter sich Gedanken um das "Küken" :zwinker: macht, aber sie muss nicht übertreiben, du bist erwachsen.
    Wenn du jetzt in den 2 Wochen, oder dann später mal Wochenende erst so spät - *g* besser gesagt früh nach Hause kommst, schreib ihr einen kleinen Zettel "bin zu Hause, lass mich bitte schlafen" und lege ihn für sie sichtbar irgendwohin :zwinker:

    Wenn du dann bald ausziehst, wird sie sicher lernen, dass sie loslassen muss, aber ich denke, es sei ihr zum Teil verziehen, dass sie auf das jüngste "Küken" im Nest ganz besonders noch aufpassen muss.:smile: Sie will dir sicher nichts Böses und das sie sich nervt, sieht sie nicht so :schuechte
     
    #2
    User 25480, 12 Januar 2008
  3. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für deine liebe Antwort.
    Ich habe letztes Jahr in Frankfurt und in Erfurt gewohnt, da war ich nur alle vier Wochen zu Hause, d.h. genauso wie es jetzt wieder der Fall sein wird und es gab jedes Mal dieses Theater. Dazu geht sie nachts 2-3x auf die Toilette und wenn da kein Zettel da liegen würde, kommt es aufs gleiche raus. Sie kann ja sogar, wenn ich feiern bin, teilweise erst halb zwei einschlafen.
     
    #3
    Dasmaedl, 12 Januar 2008
  4. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke, es wird dir nicht viel anders übrig bleiben, als immer wieder mit ihr zu reden. Ich kann dich verstehen und es ist auch nichts dabei, wenn man in deinem Alter das Leben genießt, feiert was das Zeug hält :zwinker: in deinem Alter habe ich auch die Nacht zum Tag gemacht, allerdings wohnte ich da auch schon alleine und nur im gleichen Mietshaus wie meine Eltern.

    Kannst du denn nicht auch ab und zu mal dann an den Wochenenden bei einer Freund etc. übernachten? Deine Mutter wird sicher dann fragen, warum du nicht nach Hause kommst und dort schläfst, dann sag ihr, dass es so für dich stressfreier ist, denn Stress hast du ja unter der Woche dann genug.

    Es hört sich jetzt vielleicht hart an, ich bin selbst Mutter und meine Kurze (16 und ich habe nicht Kurze gesagt, das hast du falsch gelesen :grin: ) würde mir etwas anderes erzählen, wenn ich plötzlich zur Übermutter mutieren würde. Sie denkt zwar, ich bin schon in meinem jetzigen Alter auf die Welt gekommen, aber ich selbst kann mich noch entfernt an meine Jugend erinnern :zwinker:
     
    #4
    User 25480, 12 Januar 2008
  5. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich kann euch beide total verstehen

    deine mutter kann ich verstehen, weil die welt heute draußen einfach schlecht is. da werden den mädchen komische sachen in die gläser gekippt usw.
    es is schon irgendwie immer gefährlich gerade nachts...

    ich kann aber auch total verstehen, wie genervt du bist.
    ich hätte meiner mutter wahrscheinlich nen vogel gezeigt, wenn sie um halb sechs kontrolliert ob ich da bin und mich dabei auch noch weckt und spätr was von polizei faselt.
    oder ich ihr irgendwelche leute vorstellen soll

    also ich denke, ich schließ mich memo an... sprich klartext... anders wirds nich gehen.
    sag ihr auch noch mal, dass du versuchst dich zu schützen, in dem du keinen fremden mitnimmst usw, eben alles das, was du oben geschrieben hast.
    vll hilft es ja auch noch, wenn du ihr erklärst, dass sie dich unter der woche auch nich so kontrollieren kann.
    und ich glaube, es wäre auch ganz gut, wenn du ihr auch noch mal sagst, dass du verstehst, dass sie sich sorgen macht.

    viel erfolg!
     
    #5
    Beastie, 13 Januar 2008
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Mit meiner Mutter war das früher ähnlich. Wenn ich länger fortblieb und erst um halb sieben, oder später heim gekommen bin, konnte sie 1. nicht einschlafen und 2. rief sie mich immer so umhalb 3 nachts an wo ich denn sei. Ich hab ihr dann erklärt dass sie sich keine Sorgen machen muss, das war auch zu der Zeit wo ich immer gefahren bin und nie was getrunken habe aber sie machte sich Sorgen.

    Ich denk das ist normal, Mütter eben. :zwinker: Als ich vor einigen Jahren 150km unter der Woche weg war in der Schule hat sie mich auch jeden Tag angerufen, um zu fragen wie es mir geht usw. Vermisste mich anscheinend. ^^

    Mach dir nichts dras, aber die Polizei wegen sowas anzurufen fände ich schon etwas übertrieben. :ratlos:
     
    #6
    capricorn84, 13 Januar 2008
  7. glashaus
    Gast
    0
    Hat deine Mutter ein Handy? :zwinker:

    Ich hab nach langem Theater mit meiner Mutter folgendes mit ihr abgesprochen:
    a) Ich darf prinzipiell so lange wegbleiben wie ich will.
    b) Wenn ich wieder zu Hause bin, melde ich mich kurz wieder bei ihr an bevor ich ins Bett gehe, egal wie spät es ist.
    c) wenn sie das Bedürfnis danach hat, kann sie mir nachts eine SMS schicken ob alles klar ist und ich antworte dann auch darauf.
    d) wenn es spät (+ 6 uhr) wird, melde ich mich von mir aus vorher

    Mit dem Kompromiss fahren wir ganz gut und es gab seitdem auch keinen Streit mehr. Vielleicht könnt ihr auch eure eigenen Regeln vereinbaren?
     
    #7
    glashaus, 13 Januar 2008
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde absolut nicht, dass du übertreibst, sondern deine Mutter. Sie darf sich ja gern Sorgen machen, aber wieso belastet sie dich damit so? Du bist alt genug. Solch übertriebenes "Geglucke" finde ich schrecklich. Ich musste ab 16 nicht mehr Bescheid sagen, wann ich nach Hause komme. Blieb ich über Nacht, habe ich eben morgens eine Sms geschickt, dass ich nicht mehr nach Hause komme und fertig. Ehrlich gesagt hätte ich das auch nicht mit mir machen lassen, ab 18 sowieso dann nicht mehr.
     
    #8
    User 18889, 13 Januar 2008
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Nun, ich verstehe auf der einen Seite, dass sie sich Sorgen macht, auf der anderen Seite nervt das die TS. Ich verstehe beide Seiten. Hier hilft eigentlich nur Reden und nen Kompromiss zu finden, dass beide Seiten zufrieden sind.
    Meine Mutter machte sich auch immer Sorgen um mich, aber als ich 18/19 war, konnte ich so lange wegbleiben, wie ich wollte. Je nachdem rief ich vorher zu Hause an, um Bescheid zu sagen. (Das geht auch per Festnetz/Tel-Zelle:zwinker: )
    Im Allgemeinen vertrauten wir uns aneinander, es gab deswegen nie Streitereien zw. uns.
     
    #9
    User 48403, 14 Januar 2008
  10. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    ich find die idee mit dem sms schreiben klasse!

    das schränkt dich nicht wirklcih ein und sie hat ihren frieden :zwinker: (ich versteh in der situati0n irgendwie beide...)
     
    #10
    keenacat, 14 Januar 2008
  11. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Hm... das beliebte Thema "Wie erziehe ich meine Eltern?" :grin:

    Bei mir ist es zwar nicht ganz so schlimm (ich muss nicht sagen, wann ich wieder daheim bin, aber wenn ich spontan irgendwo übernachten würde, o.ä. würde meine Mutter bestimmt durchdrehen, wenn ich sie nicht informiere :tongue:)

    Auch bei anderen Sachen (längere Autofarten, übers Wochenende wegfahren, o.ä.) hat es einige Zeit gedauert, bis es meine Mutter akzeptiert hat, dass ich mich nicht melde, wenn ich gut angekommen bin, etc.
    Aber nachdem mir bei mehreren langen Autofahrten, etc. nichts passiert ist, habe ich einfach gesagt, dass ich nicht anrufe und sie auch nicht anrufen soll (sie wird es schon mitbekommen, wenn mir etwas passiert ist :tongue:). Nach ein paar weiteren Autofahrten, Wochenendtrips, etc. hat es dann auch funktioniert.

    Also mein Tipp: Klartext reden, dass du kein kleines Kind mehr bist und dass es dir auf die Nerven geht.
     
    #11
    User 44981, 14 Januar 2008
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das is bestimmt auch wieder so ein generationsdings...:zwinker:

    ich wohne schon lange nich mehr zu hause, hab meine eigene familie und trotzdem sag ich heute noch bei meinen eltern bescheid, wenn wir entweder lange strecken fahren und wieder da sind.. oder wenn wir in den urlaub losfahren und von da wieder zu hause angekommen sind... und wenn die strecke in den urlaub weit is, sag ich sogar auch noch bescheid, dass wir da heile angekommen sind.

    ich find das gar nich nervig und total normal:smile:
     
    #12
    Beastie, 15 Januar 2008
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Wenn ich wirklich längere Zeit in den Urlaub gehe und mein Ziel auch noch wirklich weit entfernt ist, habe ich ja auch überhaupt kein Problem damit, bescheid zu sagen.

    Wenn ich aber mindestens 8 mal pro Sommer übers Wochenende ca. 160km weit weg fahre (um einem Hobby nachzugehen), bzw. wenn ich mal im Winter übers Wochenende (oder sogar nur für einen Tag) Skifahren gehe, habe ich keine Lust, mich auch noch zu melden.
    Das ist für mich einfach etwas ganz normales, so dass ich hier das Bescheid sagen und melden ziemlich kindisch und unselbstständig finde...
     
    #13
    User 44981, 15 Januar 2008
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja okay, das würd ich wahrscheinlich auch nich machen.

    aber wenn ich zb 300 km weit weg studiere und am we zu hause war, würde ich schon kurz bescheid sagen, wenn ich nach dem we wieder in meiner whg/zimmer usw angekommen bin
     
    #14
    Beastie, 16 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter übertreibe
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
MeliiMickymouse
Kummerkasten Forum
9 Juni 2014
24 Antworten