Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutter der neuen Freundin dagegen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ichy1985, 12 Juli 2004.

  1. ichy1985
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich brauch wirklich Hilfe, ich bin so langsam mit den Nerven am Ende. ich hoffe mir kann jemand einen konstruktiven Rat geben. Die Situation ist echt schwierig. Ich fang am besten einfach mal an:

    Vor einiger Zeit habe ich über meine Schwester eine Frau kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden und beide spürten auch, dass diese Symphatie sogar in gegenseitige Anziehung überging. Auf alle Fälle sahen wir uns in den darauffolgenden Wochen durch bestimmte Gründe notgedrungen immer häufiger und nach und nach kamen wir auch dazu uns besser und näher kennenzulernen. Wir unternahmen viel gemeinsam und schließlich und endlich nach einigen Wochen konnten wir uns gegenseitig gestehen, dass wir uns unsterblich ineinander verliebt haben. Der einzige Haken gleich am Anfang: Sie ist 25 Jahre alt und ich (als Mann) 19!!! Es ist mir schon bewusst, dass dies ein nicht abzustreitender enormer Altersunterschied ist...aber wir verstehen uns so gut das es besser gar nicht mehr geht. Wir können zusammen lachen, zusammen traurig sein und ebenso stundenlang einfach nur reden. Kurz gesagt wir sind beide die glücklichsten Menschen wenn wir zusammen sind.

    Nach anfänglicher verständlicher Skepsis von Seiten meiner Familie ist es mittlerweile (wir sind offiziell zusammen) ok oder sogar sehr schön das es diese Konstellation jetzt ist. Also da kein problem. Das Problem ist ihre Mutter die es partu nicht akzeptieren möchte. Sie müsste sich ja schämen und wie kann man nur so in sein Unglück rennen. ich hätte ja noch gar nichts zu bieten usw. Das würde nicht an mir als Person liegen sondern an der sache an sich...sich mit einem "Kind" abzugeben.
    ich muss dazu sagen, dass ihre Mutter es am liebsten sehen würde wenn meine Freundin wieder mit ihrem Ex zusammen kommen würde mit dem die Mutter auch noch Regen Kontakt plegt!

    Dieser zug ist abgefahren und meine Freundin meint auch zu mir, sie stehe dazu und ist sich ihrer Sache sicher. Sie liebt mich und möchte eine Zukunft mit mir haben. Allerdings weint sie nur noch und ist total fertig. Sie hat Angst, dass sich ihre Mutter total von ihr abwendet. Sie möchte nur Normalität...!

    leute helft mir! ich weiß nicht mehr weiter! Ich liebe diese Frau!
     
    #1
    ichy1985, 12 Juli 2004
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Wie lange ist deine Freundin denn schon von ihrem Ex weg.
    Naja ich würd sagen deien Freundin muß entweder ihrer Mutter mal klarmachen das sie dich zu azeptieren hat ansonsten verliert naemlich die Mutter ihre Tochter oder ihr müßt der Mutter Zeit geben dich zu akzeptieren.
    Mehr fällt mir dazu auch net ein.
    Achja und den Altersunterschied von 6 Jahren find ich ehrlich gesagt nicht wirklich enorm.

    Stonic
     
    #2
    Stonic, 12 Juli 2004
  3. ichy1985
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    getrennt sind sie seit einem Jahr! Er hat es halt nie aufgegeben zu versuchen. Naja, und sie hatte Angst er tut sich was an nachdem er damit gedroht hatte. Tja...und erst durch mich hat sie diesen Mut gehabt...ihm knallhart zusagen das das Thema durch ist. Er lebt übrigens immer noch...
    Was nun? Soll man das den Eltern gegenüber wirklich so hart durchziehen?
     
    #3
    ichy1985, 12 Juli 2004
  4. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich mein, deine freundin ist 25 und da würd ich mir doch von meiner mutter nix mehr sagen lassen...

    sie will wohl einfach nur das beste für ihre tochter und bemerkt aber nicht, das sie sie doch eigentlich nur unglücklich macht... von daher würd ich deiner freundin raten, mal mit ihrer mutter drüber zu reden...
    find das eigentlich garnicht so drastisch... die mutter sollte aber wirklich versuchen dich zu akzeptieren... schließlich ist es das leben ihrer tochter und die kann doch machen was sie will...

    hast du schonmal mit der mutter geredet? vllt sollte sie dich einfach mal kennenlernen...
     
    #4
    ~°Lolle°~, 12 Juli 2004
  5. Lucian
    Gast
    0
    Hey,

    wie lange war den deine Freundin mit Ihrem Ex den zusammen ?
    Könnte ja auch daran liegen, das die Mutter den Ex Freund halt ins Herz geschlossen hat. Da könnter jeder beliebige dann kommen und er wer der Falsche. Also ich schliesse mich den anderen an, sag deiner Freundin die sollte mal mit der Mutter reden und falls du dich noch nicht richtig vorgestellt hast tu das, falls es zu einer Vorstellung deiner Person kommen sollte dann bring mal so ne kleine aufmerksamkeit mit z.B. Blummen.

    Also ich wünsche dir und deiner Freundin das beste.
     
    #5
    Lucian, 12 Juli 2004
  6. ich finde mit 25 muss man sich doch nicht mehr von seiner mutter sagen lassn, wer der freund sein darf und wer net. mein schatzi und ich haben 9 jahre unterschied, meine mom akzeptierts un seine sagen ja eh nix mehr dazu. versteh net warum da manche leute son großes problem mit haben.
    deine freundin soll noch mal in ruhe mit ihrer mutter reden und ihr alles erklären. weil sie muss ja glücklich mit dir sein und nicht ihre mutter.
     
    #6
    [DeepBlackGirl], 12 Juli 2004
  7. Lucian
    Gast
    0
    Hey,

    @ [DeepBlackGirl]: du hast ja recht das die alt genug ist, aber darf sich eine Mutter nicht sorgen machen ? Irgendwo hat Sie ja recht, er kann Ihr noch nix bieten (nicht bös nehmen) ist aber so. Aber wenn die beiden sich wirklich Lieben, müssen die das der Mutter mal klar machen und ich denke irgendwann muss die Mutter das einfach akzeptieren.
     
    #7
    Lucian, 12 Juli 2004
  8. LadyEttenna
    0
    Hallo ichy,

    ich denke auch, wie viele hier, sie sollte mit ihrer Mutter ein paar klärende Worte reden.
    Klar können Mütter sich Sorgen machen (bin selbst eine) aber aus eigener Erfahrung weiß ich, nur selbstgemachte Erfahrungen bringen einen weiter und nicht die Erfahrung der Mutter.....ist so.
    Das hat man als Mutter zu akzeptieren, wenn auch manchmal schweren Herzens, man kann Ratschläge geben/Meinungen abgeben wenn erwünscht ...ansonsten lebt jeder sein eigenes Leben und muß auch seine eigenen Erfahrungen machen.
    Und genau das sollte sie ihrer Mutter klarmachen...sie ist 25!!

    Normalität kann sie wohl kaum von ihrer Mutter verlangen, da sie ja wohl immer noch am Ex hängt....ich find sowas schlimm...man kann sowas doch nicht erzwingen .....
    Kenne das aus eigener Erfahrung innerhalb der Familie. Meine Schwiegermutter war auch mehr mit dem Ex meiner Schwägerin einverstanden, als mit dem Mann den sie letztendlich geheiratet hat. Es hat nur funktioniert mit den Worten meiner Schwägerin...."du akzeptierst meinen Mann oder du hast uns beide verloren....wenn dir mein ex so gefällt, kannst du ihn ja nehmen"......hart aber wahr!
    Also wurde die Entscheidung akzeptiert und mittlerweile funzt es zwischen allen Beteiligten.

    Also ich denke nur der kommunikative Weg kann da zu einer Lösung führen.

    lg
    LadyEttenna
     
    #8
    LadyEttenna, 12 Juli 2004
  9. klar darf sich eine mutter sorgen machen, aber doch nicht so, das die tochter nur noch weint und unglücklich ist, weil die mutter sich net nur sorgen macht, sondern sich richtig einmischt. gegen bisschen sorgen machen sagt ja garkeiner was.
     
    #9
    [DeepBlackGirl], 12 Juli 2004
  10. LadyEttenna
    0
    @DeepBlackGirl.....ne ist klar, in dem Fall würde ich auch sagen..Ziel um Längen verfehlt , einfach übertrieben ...sie muß ihre Tochter ihre eigenen Erfahrungen machen lassen...meint ich doch damit :bier:
     
    #10
    LadyEttenna, 12 Juli 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    So, ich sehe die Sache gleich von zwei Seiten. Zum einen bin ich selbst Mutter und kann etwas nachvollziehen, dass es schwierig ist, die Träume, die man für sein Kind hatte, aufzugeben, weil das Kind halt auf einmal was ganz anderes möchte. Dass ihre Mutter also nicht voll auf Dich fliegt, kann ich einsehen.

    ABER ich bin auch so von meiner Mutter unter Druck gesetzt worden. Mein Freund hat für mich seine Frau verlassen und meine Mutter kriegt die Vollkrise darum. Man muss dazu sagen, unser Verhältnis ist schon länger schlecht, weil sie seit 4 Jahren versucht, in meinem Leben rumzupfuschen (sie hat mich auch schon daheim rausgeworfen - und doch sehen wir uns noch regelmäßig). Ich hab ihr wegen meinem Freund aber ziemlich knallhart klargemacht, dass das MEIN Leben ist und SIE sich da gefälligst rauszuhalten hat. Sie darf ihre Meinung haben - aber sie darf nicht versuchen, mich zu irgendwas zwingen zu wollen oder so ein Theater machen, dass ich unglücklich werde - denn dann ziehe ich mich so weit zurück, wie ich nur kann und rede möglichst nicht mehr mit ihr, bis sie wieder "normal" ist. Langsam versteht sie es auch.

    Ich denke, Deine Freundin muss das genauso machen. Sie wird ihre Mutter mit ziemlicher Sicherheit nicht verlieren, wenn diese ihre Tochter wirklich liebt. Ansonsten muss Deine Freundin sich eben überlegen, was ihr wichtiger ist - die Liebe in der Beziehung zu Dir, oder ein Mutter-Tochter-Verhältnis, das absolut intakt ist. BEIDES kann sie im Moment erstmal nicht haben, so wie ich das sehe...
     
    #11
    SottoVoce, 12 Juli 2004
  12. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    ist immer scheisse, wenn Die Eltern - wenn auch gut gemeint - über das Ziel hinaus schiessen.
    Wie schon einige hier gesagt haben, wird Deine Freundin über ein klärendes und vor allem resolutes Gespräch mit Ihrer Mutter nicht herum kommen.
    Das Argument, Du hättest nichts zu bieten möchte ich auch nicht gelten lassen, ( Ich gehe mal davon aus, dass Du entweder noch zur Schule gehst oder evtl. eine Ausbildung machst ? ). So richtig viel mehr zu bieten, hat man auch mit z.B. 25 nicht unbedingt !
    Also, wenn Eure Beziehung soweit auf soliden Füßen steht, sollte Deine Freundin doch einige Argumente für das Gespräch mit der Mutter haben. Sicher ist nicht zu erwarten, dass sie sich leicht und sofort überzeugen lässt, aber vllt ist zumindest ein Kompromiss zu erreichen, der Euch ( und Ihr ) etwas Zeit gibt.
    Viel Glück jedenfalls.

    Klarna
     
    #12
    klarna, 13 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter neuen Freundin
anonym34566
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Mai 2016
3 Antworten
Jarzen
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Januar 2015
26 Antworten
MyHappyEnding
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 November 2010
12 Antworten