Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutter stresst

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Cathlin, 9 Dezember 2006.

  1. Cathlin
    Cathlin (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    Single
    hey

    also wie man in der Überrschrift schon lesen kann gehts um meine mutter. Ich bin jetzt schon fast ein Jahr mit meinem Freund zusammen und es läuft echt gut. Meine Eltern mögen ihn auch eigentlich aber da gibts halt das problem mit dem Sex. Ich hab meine Ma nach ungefähr nem halben Jahr auf die Pille angesprochen. Sie war total dagegen und hat gemeint ich kreig sie mit 16. Naja alle meine Überredungsversuche haben auch nix gebracht und irgendwann hab ichs dann eingesehen. Aber nach 8 Monaten Beziehung haben wir dann trotzdem miteinander geschlafe natürlich mit Kondom.
    Ich hab meiner Ma nix davon erzählt, mir aber schon gedacht, dass sies sich denken kann.
    Die Woche hat sie mich dann doch drauf angesprochen und ich hab zugegeben, dass ich mit ihm geschlafen hab. Sie war total sauer und hat gemeint ich wär viel zu jung und sie verbietet mir uns zu sehen. Ich hab halt nur gemeint, dass es total fies is. weil ich noch zu ihr gekommen bin und wegen der Pille gefragt hab, sie mir die aber net geben will und sich net wundern muss wenn ich dann auf einmal Schwanger bin. Außerdem hab ich mir ja auch Zeit gelassen und nich gleich mit ihm geschlafen. Aber sie hört mir gar nich zu und wir streiten seit Tagen nur noch.
    Ich weiss nich was ich machen soll. Heimlich will ich nich zum Frauenarzt, weil sie dann voll sauer wär und mir alles verbieten würd. Außerdem is sie ja auch noch meine Mutter und ich hoff doch dass sie es irgendwann mal kapiert und mich unterstüzt.
    Was würdet ihr denn in meiner Situation machen ?

    Danke für eure Hilfe
    lg
     
    #1
    Cathlin, 9 Dezember 2006
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich hab mir die Diskussionen damals erspart, indem ich mir die Pille heimlich geholt habe. Damals war ich 16. Keine Ahnung, ob meine Mutter was dagegen gehabt hätte, aber ich wollte solche Diskussionen nicht.

    Du bist alt genug und scheinst sehr verantwortungsbewusst zu sein. Deine Mutter sollte sich freuen, dass du zu ihr gekommen bist und zu gefragt hast. Wenn sie das nicht einsieht, geh halt allein zum FA.
     
    #2
    User 18889, 9 Dezember 2006
  3. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Tja Cathlin, so sind eben Mütter :zwinker:

    Nicht böse sein, war eher ein kleiner Scherz.

    Meine Tochter ist in deinem Alter und als sie einen festen Freund hatte, bin ich mit ihr zur FÄ gegangen. Verbote bringen da gar nichts, denke ich. Auch wenn meine Tochter es sich kaum vorstellen kann, ich war auch mal jung und weiß das :zwinker: Sie ist mit ihrem Freund jetzt 1 Jahr zusammen und gelaufen ist da noch nichts, weil sie sich noch nicht bereit dafür fühlen.

    Ich würde sagen, du versuchst in einer ruhigen Stunde noch mal mit deiner Mutter zu sprechen und frage sie, warum sie dich für zu jung hält. Sicher kann man sagen, es ist zu jung, aber es kommt auch auf den Jugendlichen selbst an und da gibt es riesige Unterschiede, wer reifer ist und wer halt doch lieber noch mit Barbie spielen sollte (Jungs in dem Fall mit Matchboxautos *g*)

    Deine Mutter macht sich sicher Sorgen um dich, hat wohl auch Angst um dich, dass du enttäuscht werden könntest oder was auch immer. Frage sie nach ihren Ängsten, lass sie dir erklären und versuche auch sie zu verstehen. Erkläre aber auch deine Gefühle und Beweggründe.
    Aber bitte alles in ruhigem Ton, nicht mit Trotz oder Sturheit, damit erreichst du nämlich genauso wenig, wie Eltern was bei ihren Pubis erreichen, wenn sie nur Verbote hageln lassen und nicht erklären, was sie dazu bewegt.

    Schafft ein tolles Vertrauensverhältnis zwischen Mutter und Tochter :angryfire Toller Rat.:kopfschue
     
    #3
    User 25480, 9 Dezember 2006
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Sie hat gefragt, was man an ihrer Stelle tun würde und das habe ich geschrieben, also spar dir deine Kommentare. Ich werde jawohl noch meine Beweggründe darlegen dürfen.

    Manche Mütter haben für sowas nun mal kein Verständnis. Sie hat ja mit ihr geredet und es brachte nichts. Wieso sollte die Mutter ihre Meinung plötzlich ändern?

    Übrigens finde ich bis heute, dass es meine Mutter nichts angeht, wie ich verhüte, solange ich nicht schwanger werde. Wir haben auch jetzt noch nie ein Wort über die Pille verloren. Ich bin alt genug, um mir bewusst zu sein, wie die funktioniert usw. Das ist kein Thema, was ich mit meiner Mutter bereden will, genauso wenig wie Sex allgemein.
     
    #4
    User 18889, 9 Dezember 2006
  5. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe mir die Pille auch heimlich geholt NACH der Diskussion mit ihr.

    Hatte auch einen Freund alles lief prima sie hat ihn auch gemocht und ich habe wirklich ruhig mit ihr geredet, mir ihre Argumente angehört und ich ihr meine dargelegt. Half aber alles nichts. Sie war der Meinung, Pille mit 18 ist immer noch früh genug.

    Als ich 14 war hat sie mir verboten Jungs mit nach Hause zu bringen, selbst wenns nur meine Kollegen waren :ratlos:

    Also warum sollte ich IHR Vertrauen wenn sie mir noch viel weniger vertraut. Ich habe nämlich echt noch nie was gemacht damit sie jetzt einen Grund dazu hätte.

    Würde dir aber auch raten, rede einfach nochmal mit ihr, vielleicht versteht sie es ja und sonst kennst du ja jetzt meine Meinung :zwinker:
     
    #5
    haeschen007, 9 Dezember 2006
  6. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde bei einem guten Verhältnis sind das Sachen, die man ruhig besprechen kann. Ich rede mit meiner Mutter ständig über Verhütung und diverse Hinweise meines Körpers. Wir reden auch über Sex, zwar nicht detailliert, aber ich kann mit ihr über alles reden ohne dass es zu Streit führt oder extrem peinlich ist.

    @TS:
    Rede nochmal ruhig mit deiner Mutter. Erkläre ihr, dass du alt genug bist, um ein wenig Eigenverantwortung zu übernehmen, und dass du die Pille möchtest um wirklich sicher zu sein. Du kannst ihr ruhig auch sagen, dass sie froh sein soll dass du dich darum kümmerst und nicht einfach so rumpoppst, denn nur das Fehlen der Pille heißt ja nicht, dass man nicht trotzdem Sex hat. Und ich würde das GEspräch in die Richtung führen, dass du ja auch alleine zum Arzt gehen hättest können, aber du es nicht gemacht hast, weil du es mit deiner Mutter gemeinsam machen wolltest, weil du findest dass das etwas Besonderes zwischen Mutter und Tochter ist, ein Bindeglied, eine gemeinsame Erfahrung. Falls sie wieder in die Luft geht oder es dir wieder verbieten möchte, kannst du ihr aber ruhig auch sagen, dass du dann eben alleine zum FA gehst, wenn sie nicht mitgeht. Denn dass du hingehst, steht fest, nur ob alleine oder mit ihr, hängt von ihr ab.
     
    #6
    birdie, 9 Dezember 2006
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Meine Mutter und ich hatten immer ein tolles Verhältnis, aber bei so einem Thema würde ich knallrot werden und mich schämen. Mir wird jetzt noch ganz anders, wenn ich mir vorstelle, dass meine Mutter weiß, dass ich Sex habe. Der Gedanke gefällt mir gar nicht. Ich find's cool, wenn andere das können, aber ich könnte es nicht.
     
    #7
    User 18889, 9 Dezember 2006
  8. Ron15
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Offenheit gegenüber ihre Mutter, respekt. Ich glaube ich könnte das nicht, zu meiner Mutter gehen und es einfach so sagen!:tongue:
    Aber mit 15 sollte man auch schon alleine zum Arzt gehen können und dann kannst du dir ja eben die Pille so holen. Früher oder später wird es zwar denke ich rauskommen, allerdings zeigt das meiner Meinung nach deine Reife, wenn du es tust.
    Dann merkt sie, das du dir darüber auch Gedanken machst und das nicht alles auf die leichte Schulter nimmst!:smile:

    Aber wie will deine Mutter dich bitte von ihm vernhalten??
    Muss ja schon arg streng sein, um dir ihn zu verbieten:grin:
     
    #8
    Ron15, 9 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter stresst
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
mister-cool
Kummerkasten Forum
11 März 2008
9 Antworten