Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutter und Vater verstehen sich nicht mehr so gut? Was kann Sohn tun?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Chrissichen, 1 Januar 2005.

  1. Chrissichen
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Hallo.
    Hab hier heute Abend ein riesen Problem. Es ist so, dass meine Mutter total unzufrieden ist mit der Berziehung zu ihrem Mann. Sie denkt (und das ist denke ich auch so) dass er nicht mehr so viel macht. Es wird bin 17 Uhr gearbeitet, danach an den Computer gesässen und danach geschlafen. Sie ist ganz am Boden zerstört. Er ist so, dass es ihm nichtmal richtig auffällt. Wenn man mit ihm reden will dass er mal was unternehmen soll, blockt er nur ab und schnauzt darauf hin rum... "Ach, komm, geh weg jetzt.". Ich als Sohn mag da natürlich nicht untätig rumsitzen... Aber was kann man tun? Hab versucht zusammen mit ihnen zu reden... Aber sie denkt nur es bringt nichts, es sei schon so lange so und da kann man nichts mehr machen, und er bekommt irgendwie keinen Ton raus und guckt einfach nur zu (hofft wahrscheinlich "die Alte" regt sich bald wieder ab und es ist alles dann wieder "normal" oder so). Aber was kann ich denn jetzt tun??? Ich mag doch dass sie viel Spaß zusammen haben :frown:
     
    #1
    Chrissichen, 1 Januar 2005
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    eigentlich gar nix.. da müssen sie selbst wieder rausfinden


    vll kannst du ihnen ja mal nen gutschein zum brunchen oder so schenken, dass sie zusammen irgendwohin gehen und dann miteinander reden müssen... was sie nun reden is ja egal, hauptsache, sie reden erstmal irgendwas
     
    #2
    Beastie, 1 Januar 2005
  3. Chrissichen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    Ja okay... Isch so ne Sache. Ich probiere das mal... aber ich denke sie werden es so sehen... Hmm "wir zwei und da hin gehen?!" oder so... Weißt du, wie ich meine? *g
    Hmm ich probiers... einen schönen Gutschein für zu zweit.
     
    #3
    Chrissichen, 1 Januar 2005
  4. Inchen
    Inchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte dieselbe Situation auch vor n paar Monaten.Irgendwann hab ichs dann nich mehr ausgehalten un hab ne "Famielienkonferenz" einberufen(das machen wir,wenn irgendwas wichtiges anliegt oder Gemeinschaftsentscheidungen getroffen werden müssen)
    Ich hab den beiden gesagt das es mich voll ankotzt wie sie in letzter Zeit miteinander umgehen und das ich sehr darunter leide.Dann hab ich ihnen noch einige Beispiele erzählt.
    Die beiden waren ziemlich geschockt wie ihr Verhalten auf ihre Kinder wirkt.
    Ich hab ihnen gesagt das das so nich weitergehen kann und sie unbedingt reden müssen.
    Das taten sie dann auch....fast die ganze Nacht...
    was soll ich sagen-bei mir hats geholfen!
    Viel Glück&viel Kraft
     
    #4
    Inchen, 2 Januar 2005
  5. neLLi
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    huhu,

    inchens lösung ist echt was feines, wobei ich grundsätzlich der meinung bin, daß die Beziehung deiner eltern etwas ist, was die beiden alleine in den griff kriegen müssen. dein vater geht in die defensive, er fühlt sich angegriffen und schnauzt rum. wenn du dich dazu entschließt, dich da "einzumischen" und mit ihm zu reden, dann tu es in einem moment, in dem du den eindruck hast, daß er NICHT gereizt ist, dann ist er auf jeden fall aufnahmefähiger. und wie immer gilt: keine vorwürfe, rede über eindrücke, die du hast, deine gefühle und laß ihn dazu stellung nehmen. das "machtverhältnis" sohn-vater verbietet es ihm, sich von dir vorwürfe machen zu lassen, er wird auf stur schalten und du erreichst nichts. auch bringt es wenig, wenn du als das "sprachrohr" deiner mutter fungierst, es darf wenn überhaupt nur um deine gefühle und sorgen gehen.
    bitte versteh auch, daß es nach nem harten tag im büro echt zum teil einfach leichter ist, sich vor ne kiste zu kleben und jeder kommunikation aus dem weg zu gehen. schau dich in der wirtschaft und auf dem arbeitsmarkt um, heutzutage kriegt keiner mehr was geschenkt, dein vater wird sich also mit recht dumm angemacht fühlen, wenn er das gefühl hat, daß ihr "seinen" beitrag zum familienbestehen nicht zu würdigen wißt!
    ich kann deiner ma nur das gleiche raten, wie meiner ma: sie soll mehr an sich denken, dinge tun, die ihr spaß machen und vielleicht auch einfach mal ein paar dinge schleifen lassen... einfach, um ihm zu zeigen, daß auch sie nen harten tag hat und das nicht alles selbstverständlich ist... (hey, im ernst, ich weiß das alles, was meine ma so "unbemerkt" getan hat auch erst zu schätzen, seit ich neben der arbeit nen eigenen haushalt zu schmeißen habe...)

    viel erfolg!

    neLLi
     
    #5
    neLLi, 2 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter Vater verstehen
Tequila
Kummerkasten Forum
28 Mai 2012
12 Antworten
jackybou
Kummerkasten Forum
20 September 2010
35 Antworten