Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutter wurde zu Unterhalt verdonnert

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von Hexchen, 20 Januar 2008.

  1. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    1
    Single
    Leute ich schmeiß heut mal ne Lokalrunde. :bier:

    Weil ihr immer zugehört/mitgelesen habt bei meinem Hexenkummer und so und immer gute Tipps gegeben habt, muss ich hier jetzt mal erzählen was letzte Woche passiert ist. :grin:

    Ich lieg gerade mit Rüsselseuche flach (grippaler Infekt mit Fieber) aber das ist schon am Abklingen. Sonst hätte ich auch vorgestern schon was geschrieben.

    Am Freitag musste ich vor Gericht weil ich für Januar nun schon wieder kein Unterhalt gekriegt hab (Kocht mir jemand mal eine warme Hexensuppe?, Mein Besen fliegt wieder (lang), Mutter zahlt keinen Unterhalt mehr *seufz*) obwohl mein Anwalt gedroht hat sie anzuzeigen und nun hatten wir Freitag so ne Eilentscheidung. Diesmal wars ne Frau als Richterin so um die 60 Jahre, so 155 klein, kräftige Figur, Haare als Dutt aufm Kopf, halbe Brille hing an einer Kette und sie verzog keine Miene. Von der Stimme her ziemlich nervig auf die Dauer aber egal. Die ganze Vorstellung hat keine 10 Minuten gedauert. Die Richterin fragte meine Mutter (die war ohne Anwalt da :eek:) warum sie kein Unterhalt zahlt und warum sie nicht reagiert hat auf ein Brief von meinem Anwalt und vom Gericht war auch noch irgendwas und sie meinte nur: Sie sieht es nicht ein, sie findet dass sich nichts zahlen muss und sie hat keine Lust ihre rotzfreche Göre durchzufüttern ... naja und da meinte die Richterin zu der Tante die da mitschrieb, haben Sie das notiert? Und dann meinte meine Mutter: Die Entscheidung steht doch sowieso schon fest, ich weiß gar nicht wieso wir das hier machen. Und dann meinte die Richterin: Wenn Sie das schon wissen, verstehe ich wirklich nicht, warum sie uns allen das hier zumuten.

    So und dann kam das dabei raus was mir mein Anwalt vorher schon gesteckt hat. Mein Vater zahlt rund 50 Euro mehr als er eigtl müsste aber das ist ok wenn er das macht, aber meine Mutter zahlt 185 Euro zu wenig und muss nun knapp 300 zahlen (plus Kindergeld). Sie soll sich mal zusammen reißen. Und bis 01.02. soll sie nachzahlen und das für Februar überwiesen haben, sonst wird das vom Girokonto abgezogen. Und da meinte sie dann holt sie sich ganz schnell ein anderes Girokonto oder geht nicht mehr arbeiten und lebt von Hartz 4 wie die andern das auch alle machen. Das ist ganz einfach.

    Und dann hat mein Anwalt gesagt: Dann gehn Sie ganz schnell mal 4 Wochen in Haft, das ist dann auch ganz einfach. :kopfschue :kopfschue :kopfschue

    Mal sehn was als nächstes kommt. Die Entscheidung ist auch nur vorläufig irgendwann um Ostern wird das entgültig entschieden und dann hab ich hoffentlich mal meine Ruhe!
     
    #1
    Hexchen, 20 Januar 2008
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    deine Mutter hat echt nicht mehr alle Tassen im Schrank - das scheint sich immer mehr zu bewahrheiten...:kopfschue :angryfire

    Naja das das Gericht diese Entscheidung so fällen würde denke ich war auch für Laien ersichtlich...

    Ich glaube kaum das es da nochmal eine friedliche Übereinkunft mit ihr geben wird. Wie schauts mit deinem Vater aus? - hast du mittlerweile Kontakt zu ihm?
     
    #2
    brainforce, 20 Januar 2008
  3. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    1
    Single
    Der wohnt ja in Holland und ich hab jetzt vor ein paar Tagen nochmal mit ihm telefoniert. Alles oberflächlich. Einmal war er ja da und das war ja auch so halb nett und halb komisch ... naja. Ich meld mich da weiter mal ab und zu und dann guck ich mal was sich draus ergibt.
     
    #3
    Hexchen, 20 Januar 2008
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    halte ich für sehr normal das es so läuft - er hat wohl nicht damit gerechnet das es mal so kommen wird das du dich von deiner Mutter lossagst die dich gegen ihn "aufgehetzt" hat. Aber alleine das er den Unterhalt angespart hat bzw. so bereitwillig zahlt (obwohl ihr nie Kontakt hattet!) zeigt das ihm etwas an dir liegt - auch wenn er es vielleicht nicht zu sagen vermag.
     
    #4
    brainforce, 20 Januar 2008
  5. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich finde es echt erschreckend, was sich aus der anfänglichen geschichte entwickelt hat. erst ist da eine hilfesuchende mutter, die das verhalten ihres kindes aufs äußerste missbilligt, dann einen (echten?) suizidversuch unternimmt (hoffentlich hau ich jetzt nix durcheinander), dann in die psychiatrie eingewiesen wird und anschließnd noch mit der tochter vorgericht steht, sie beschimpft und sich verschwörungstheorien ausmalt. das ist echt krass.

    ich bewundere echt, wie du mit der ganzen situation umgehst. ich wäre daran vermutlich schon kaputtgegangen...
     
    #5
    CrushedIce, 21 Januar 2008
  6. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Genau das denke ich die ganze Zeit auch. Ich kann diesen Beitrag komplett zu 150% unterschreiben.
     
    #6
    whitewolf, 21 Januar 2008
  7. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Das wird sie schon sehen, wie einfach das ist, wenn die große Wohnung und das Auto weg sind und sie auf 45 Quadratmetern den schönen Ausblick genießt, während 16 Stockwerke tiefer an ungeraden Tagen die Briefkästen und an geraden Tagen die Mülltonnen brennen. :kopfschue
     
    #7
    Dunsti, 21 Januar 2008
  8. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Dito.

    Ist sie denn noch in psychiatrischer Behandlung?
     
    #8
    Trogdor, 21 Januar 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Vermutlich sieht sie sich auch noch als das unfair behandelte arme Opfer, dem keiner mal Respekt zollt, weil sie sich all die Jahre für Dich aufgeopfert hat... Klar hat sie viel für Dich gemacht, aber das ist schlicht das, was Eltern eben für ihre Kinder tun. Manche Eltern haben mehr zu tun aufgrund "der Umstände", andere weniger. Es ist schlicht selbstverständlich, dass man sein Kind fördert und mit Liebe großzieht. Aufopfern und das eigene Leben völlig zurückstellen muss nicht sein, hätte auch Deine Mutter nicht machen müssen (und nicht machen sollen...ist falsch, wenn das Kind der einzige Lebensinhalt ist).

    Mann. Wenigstens merkste, dass hier das Recht auf Deiner Seite ist und Du keine Angst haben musst, dass man Dir "rotzfrechem Gör" :engel: den Unterhalt streicht.
     
    #9
    User 20976, 21 Januar 2008
  10. N3sb1t
    Gast
    0
    Darauf stoßmer an :bier: *muha*
     
    #10
    N3sb1t, 23 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter wurde Unterhalt
diskuswerfer85
Stammkneipe Forum
1 August 2010
66 Antworten
Test