Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mutterschaftsgeld/Elterngeld

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Mausi306, 2 Mai 2010.

  1. Mausi306
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    103
    2
    Verliebt
    Hallo Ihr Lieben!!

    Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir folgendes kurz bestätigen, oder eventuell korrigieren könntet. Ich stehe kurz vor der Prüfung zur MFA und bin unsicher in 2 Punkten!

    Mutterschaftsgeld wird 6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Geburt gezahlt. Es handelt sich dabei um die Fortzahlung des bisherigen Nettoeinkommens. Die Krankenkasse zahlt 13 €/ Tag, für den Rest kommt der Arbeitgeber auf.

    Elterngeld wird dann quasi ab der 9. Woche nach der Geburt gezahlt, bei Alleinerziehenden 14 Monate (mind. 300, max. 1800 €), in einer Partnerschaft 12 Monate, da 2 Monate dem Vater zustehen. Dabei werden 67 % des bisherigen Nettoeinkommens gezahlt.

    Stimmt Ihr mir zu?? :geknickt: So, und wer zahlt nun das Elterngeld??

    :winkwink:Ich danke Euch!!!
     
    #1
    Mausi306, 2 Mai 2010
  2. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Elterngeld zahlt der Steuerzahler.
    Du kannst beantragen, dass es direkt ab Geburt bezahlt wird (wobei du den Antrag erst nach Geburt stellen kannst und bis dieser durch ist, dauert unterschiedlich lange, deshalb bekommst du ggf. das Geld erst rückwirkend).
    Die 67% sind auch zu einfach, denn du darfst auch Elterngeld bekommen, wenn du weniger als 30Stunden/ Woche arbeitest. Dann bekommst du 67% der Differenz vom damaligen zum aktuellen Lohn. Weitere Ausnahmen sind z.B. bei Zwillingen oder bei Geschwistern unter 3 Jahren gegeben.
    Das Thema ist also zu komplex, als dass man es in 10 Zeilen erfassen könnte. Ich hatte damals auch eine etwas komplexere Anfrage gestellt und erfahren, dass es wohl 200Seiten (wenn ich mich richtig erinner) an Hinweisen für die Sachbearbeiter gibt.
    Hier findest du allein 17 Seiten an Informationen :eek:
     
    #2
    User 85905, 2 Mai 2010
  3. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Das mit dem Mutterschaftsgeld ist richtig, aber sollte das Kind VOR dem errechneten ET zur Welt kommt, wird das, was vorher fehlte, hintenan gehängt! Es kann also sein, dass man vor der Geburt 4 Wochen Mutterschaftsgeld bekommt und nach der Geburt dann 10 Wochen!

    Das Mutterschaftsgeld wird aufs Elterngeld angerechnet, da beides Lohnersatzleistungen sind. Außer man ist selbständig oder hat aus anderen Gründen keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld, dann bekommt man sofort ab Geburt Elterngeld.

    Wenn auch der Vater Eterngeld beantragt hat man Anspruch auf 14 Monate Ausszahlung, die man frei einteilen kann.

    Hier noch ein guter Link:

    BMFSFJ - Leistungen und Frderung

    Da findest du auch alle Gesetzestexte, sowie Broschüren...
     
    #3
    User 35546, 2 Mai 2010
  4. Mausi306
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    103
    2
    Verliebt
    Sehr lieb, danke!! Ich denke mit den Beiden Links kann ich mich nochmal ausführlich beschäfigen :-D
     
    #4
    Mausi306, 2 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutterschaftsgeld Elterngeld
DaMax
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 März 2016
17 Antworten
blue-eyes
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
2 August 2008
9 Antworten
Test