Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

nähe unerwünscht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tingting, 28 Januar 2009.

  1. tingting
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    ich bin seit 3 jahren mit meinem freund zusammen, grobgesehen könnte man sagen, wir sind glücklich. Wir verstehen uns super, lachen viel und die Harmonie stimmt auch.
    Nur der sex war schon immer so eine sache. ich habe nicht viel erfahrungen was das angeht, da er mein erster Freund ist. Aber der sex hat mir weder spaß gemacht (vielleicht wenn ich ein bisschen zu viel getrunken habe), ich hatte noch nie einen orgasmus und nach all seinem schufften, mir Freude zu bereiten tut es dann auch noch untenrum dann weh. Mittlerweile habe ich angst, mit ihm ganz alleine zu sein, weil ich weiß, dass wenn wir ein bisschen gekuschelt haben es dann irgendwann zum sex kommt. es tut mir dann so leid, wenn ich ihn aufhalten muss oder wenn ich sage, dass ich es nicht will. Ich habe solche angst, vor intimen gesten- weil er dann 100%ig geil wird. Sowas passiert bei ihm schnell und ich denke, er ist ein mensch der 3 mal am tag sex haben kann und will. Was den sexbedarf angeht passen wir einfach nicht zusammen.
    oft habe ich das gefühl, wären wir nicht zusammen gekommen oder hätten wir uns getroffen wenn wir älter gewesen wären, wäre alles anderes gekommen z.b. das wir nur die allerbesten freunde geworden wären. das ist das gefühl was ich habe. ich verstehe mich so super mit ihm, ich liebe seinen charakter ..einfach alles, aber wenn man schluß macht ist ja "schluß". aber schluß machen wäre wie, als würde ich mir einen arm abhacken... ich weiß nicht wie das ganze enden soll. er ist ja auch nur ein "mann", es tut mir so leid das ich ihn nicht sexuell glücklich machen kann aber genauso wie ich sage, dass ich ein mensch bin der sex nicht braucht, macht es mich aber sauer und traurig keine befriedigung zu bekommen bzw. noch nie befriedigung bekommen zu haben. ich liebe ihn ja aber am liebsten würde ich sex aus unserer Beziehung streichen, dann wäre es aber keine beziehung mehr..
    hilfe :flennen:
     
    #1
    tingting, 28 Januar 2009
  2. pinafore
    pinafore (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Oralverkehr?

    Gleitmittel?
     
    #2
    pinafore, 28 Januar 2009
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Hast du auch alleine noch nie einen Orgasmus gehabt? Schon mal z.B. einen Vibrator ausprobiert? Hattest du immer "so wenig" Lust oder war das mal anders z.B. als Single, wenn du vielleicht SB gemacht hast?

    Ich glaube, wenn zwei so unterschiedliche Bedürfnisse nach Sex aufeinander treffen, ist das echt schwer. Sollte sich an deinem Verlangen nicht irgendwann doch noch was ändern, sehe ich da große Probleme in der Zukunft. Dein Freund wird immer zurückstecken müssen. Verständlich, dass das nicht ewig funktionieren wird. Glücklich ist auch wahrscheinlich keiner von euch beiden mit der Situation, oder?

    Redet ihr darüber? Hast du ihm mal gesagt, warum du keine Lust hast, wie du dich fühlst und dass du dich bedrängt fühlst, wenn er "mal wieder" Sex will?
     
    #3
    User 18889, 28 Januar 2009
  4. tingting
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    ich hatte auch noch nie über SB einen orgasmus. Einen Vibrator habe ich nicht. dadurch, dass ich noch bei meinen eltern wohne, würde ich mich echt eigenartig fühlen den zu benutzen. und selbst wenn ich mich selbstbefriedige hält die lust nicht lange an. nach ein paar minuten frage ich mich "was mache ich hier eigentlich?" und die ganze situation ist irgendwie lächerlich.

    so WIRKLICH miteinander haben wir noch nie gesprochen. und wenn wir drüber geredet haben, dann meinte er, wir können ja andere sachen ausprobieren oder er hat jede minute beim sex gefragt, ob das gut sei was er macht. das hat irgendwie alles kaputt gemacht. alles war unter anders fällt (oral oder mit den fingern eindringen) war auch einfach nur eigenartig und nicht befriedigend.
    letztens hatte ich sogar den gedanken, das ich wirklich frigide bin. :ratlos:
     
    #4
    tingting, 28 Januar 2009
  5. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Oh, das klingt ja wirklich nicht gut. Ich hatte zwar auch jahrelang keinen Orgasmus durch einen Mann, was sicher vielen (jungen) Frauen so geht, aber wenigstens alleine und an der Lust mangelte es mir nie.

    Nimmst du die Pille? Eine kleine Chance könnte sein, dass diese sich negativ auf die Libido auswirkt, aber wenn du schon immer wenig Interesse an dem ganzen hattest, dann bezweifle ich persönlich das. Allerdings wäre es eine kleine Chance.

    Lässt du dich richtig auf den Sex ein? Willst du überhaupt welchen haben? Das mit dem Vibrator und dem Elternhaus hört sich ein bisschen an, als wäre dir das ganze Thema unangenehm. Ein Vibrator ist ja leise und deine Eltern würden es ganz sicher nicht mitbekommen. Ich kenn' aber so einige Frauen (mich eingeschlossen), die dadurch gut ausprobieren konnten, wie sie zu befriedigen sind.

    Also ich kann mir insgesamt nur wenige Möglichkeiten vorstellen. Erstens: Du hast wirklich grundsätzlich keine Lust auf Sex/SB/etc. und dies ändert sich vielleicht automatisch irgendwann, vielleicht aber auch nicht. Zweitens: Dein Freund geht nicht genug auf dich ein. Du fühlst dich unter Druck gesetzt, dies verhindert eine völlige Entspannung. Drittens: Dir/euch fehlt einfach nur noch die richtige Technik.
     
    #5
    User 18889, 28 Januar 2009
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Dem stimme ich absolut NICHT zu.

    Ich würd wirklich total offen mit deinem Freund drüber reden so wie du es hier geschrieben hast - am besten GENAU das!
     
    #6
    capricorn84, 28 Januar 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich mache schon seit Jahren keine SB mehr, weils mir nie etwas gebracht hat, dennoch habe ich Orgasmen beim Sex – Das eine schließt also das andere nicht aus. Sex scheint gedanklich aber einen zu hohen Stellenwert bei dir zu haben. Du setzt dich selber unter Druck. Du bist nicht die einzige, der es so geht. Vielleicht glaubst du auch, dass ihr zu viele Probleme auf einmal habt, aber ihr könnt ja eins nach dem anderen angehen.

    Sprich mit deinem Freund ganz offen darüber, was du fühlst, was du denkst. Damit er sich nicht vor den Kopf gestoßen fühlt und ein wenig nachvollziehen kann, wie es dir geht. Geht gemeinsam zum Frauenarzt, schildere ihm deine Probleme, lass dich durchchecken. Geh mit deinem Freund Gleitgel kaufen und bitte ihn auch, dass es auch mal so zu Zärtlichkeiten kommt, ohne, dass er gleich Sex möchte.

    Wie alt seid ihr beide denn?
    Hattet ihr erst einmal Sex miteinander, oder häufiger?

    Wenn es dich gestört hat, dass dein Freund jede Minute danach fragt, ob es dir gefällt und dich das stört, dann solltest du das ebenfalls ansprechen. Er kann ja nicht wissen, dass er deine Laune ruiniert, wenn du ihm nichts sagst. Dann denkt er eher, dass du zufrieden bist, so wie er es macht.

    Möglicherweise solltest du auch mal nach "Asexualität" googeln, auch wenn ich glaube, dass das bei dir nicht der Fall ist.
     
    #7
    xoxo, 28 Januar 2009
  8. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    das problem was ich hier sehe ist auch der teufelskreis, in dem du dich befindest.

    vermutlich hat es einst mit einem unbehagen angefangen, einer unlust, wenn er sex wollte. aber es hat sich gesteigert und du meinst schon:
    es wird nicht besser , nur schlimmer.
    und ich glaube auch, dies zieht zumindest eine klärung der situation hinter sich.
    wenn er nicht (genau) weiß , wie du dich fühlst, wird er allerhöchstens verwirrt darüber sein.
    im schlimmsten fall entfremdet ihr euch voneinander.

    also setz dich mit ihm zusammen. erwarte keine positive reaktion von ihm. und dann erklärst du ihm deine gefühle. beschönige nichts, übertreibe nichts. erkläre ihm dien problem so, dass er es wirklich versteht und drüber nachdenkt.

    ich hoffe, es klappt
     
    #8
    User 70315, 28 Januar 2009
  9. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Weißt du, es gibt tatsächlich Menschen, die einfach asexuell sind, für die Sex nicht das bedeutet, was es für andere Menschen bedeutet - und trotzdem wollen diese Menschen auch eine Beziehung, Liebe, Partnerschaft und das Gefühl, zu einem anderen Menschen zu gehören...

    Wenn du so jemand bist - das hässliche Wort frigide ignoriere ich jetzt einfach mal - dann hast du das gleiche Recht, so zu sein, wie jeder andere Mensch auch das Recht hat, auf seine eigene Art glücklcih zu werden, so lange es niemandem wehtut.

    Aber natürlich stoßen in eurer Beziehung dann Welten aufeinander. Keine Ahnung, wie da eine befriedigende Lösung aussehen kann...

    Mir fällt als erstes eine professionelle Paarberatung bei Pro Familia ein? Die euch helfen soll, euer gemeinsames Problem unvoreingenommener von außen zu sehen und vielleicht andere Lösungen zu finden...
     
    #9
    Shiny Flame, 28 Januar 2009
  10. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Genauso würde ich das auch sehen. Wahrscheinlich fühlt sich dein Freund ja auch ziemlich beschissen und hilflos, weil er sich vielleicht denkt "ich brings einfach nicht", "ich kann sie nicht befriedigen" usw.

    Da hilft nur totale "Offenheit".
    Wie sieht es denn bei zärtlichen Berührungen aus, bei denen es nicht zum Sex kommt? Genießt Du das? Erregt dich das in irgendeiner Weise?....oder ist das eher unangenehm.
    Vielleicht solltet ihr mal eine kleinen Versuch wagen: Sex zu haben, bei denen es garantiert nicht zu wirklichem GV kommen darf. Also einfach nur sich gegenseitig streicheln etc., sich anschauen, sich stimulieren....vielleicht musst du nur einfach lernen "zu genießen". Das geht am besten, wenn man sich keinen Druck macht und bei jeder Berührung schon ahnt, dass das ganze in einer Art "Fiasko" endet.
     
    #10
    User 77547, 28 Januar 2009
  11. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    irgendwas kann doch mit diesen frauen nicht stimmen, die alle keine lust auf sex haben. man liest solche threads von frigiden damen ja zuletzt immer häufiger hier. jeder sexuell normal entwickelte mensch hat auch eine eine gesunde lust auf sex. dabei spielt das geschlecht eigentlich keine große rolle. vielleicht sollten diejenigen ihre sexualität mal grundsätzlich hinterfragen und nicht immer alles auf die ach so bösen sexwütigen kerle schieben.
    meine freundin z.b hat sehr viel lust, sogar obwohl sie schlechte erfahrungen in der vergangenheit gemacht hatte.
    und wenn ich schon den threadnamen lese: nähe unerwünscht? normal kann das doch nicht sein. wozu überhaupt dann erst einen freund haben? im normalfall möchte man denjenigen, den man liebt und dann automatisch auch begehrt doch mit haut und haaren fressen.
     
    #11
    OoNooBOo, 28 Januar 2009
  12. lila87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    hi! ich hatte ein sehr ähnliches problem mit meinem freund. wir waren am anfang unserer beziehung beide noch sehr unerfahren und er hat sich bei mir etwas ähm ungeschickt angestellt. er hatte also immer spaß und ich immer frustrierter..dazu kam dann noch schulstress .. natürlich vergeht es einem da.
    was mich auch blockiert war der druck dass es keine umarmung oder sonstige harmlose geste mehr gab ohne dass er mich gleich zwischen die laken zerren wollte, auch einfach nur mal küssen war nicht drin. dazu kam dass er sauer war wenn ich gesagt hab ich will nicht.

    da gehören also immer zwei dazu dass sowas entsteht.
    wir haben viel drüber gesprochen, dass ich mir auch manchmal nähe ohne sex wünsche und mich nicht so bedrängt fühle, auch wenn ich einfach stopp sagen kann ohne dass er sich emotional abgelehnt fühlt. hat halt seine zeit gedauert.. aber das wichtigste ist mit offenen karten spielen und versuchen den anderen verstehen zu lassen dass die liebe trotzdem da ist und man ihn akzeptiert wie er/sie ist (auch im sexuellen)

    ich würd dir raten ihm einfach mal dein herz auszuschütten, aber GANZ behutsam männer (genauso wie frauen) sind da meist sensibel!
    WICHTIG: sprich NUR von dir, formulierungen a la "ich wünsche mir..." "ich würde mich wohler fühlen wenn" "ich würde gerne versuchen" "mir ist das und das nicht so angenehm, es wäre schön wenn du.."
    positiv formulieren!! nicht auf das konzentrieren was du nicht magst und nicht klappt, sondern was ihr tun könntet damit ihr euch beide wohler fühlt! aussprechen was eure bedürfnisse sind, zb auch nähe ohne sex, mehr spaß am sex.. was auch immer!
    überleg dir ev. vorher was du möchtest und was du sagen willst!
    hör ihm zu und nimm ernst was er sagt! nimm seine bedürfnisse wahr und versuch dich nicht eingeschüchtert oder angegriffen zu fühlen! er liebt dich, meint es nicht böse, er will dich nicht verletzen oder bedrängen! für ihn ist es genauso schwierig und verunsichernd!

    und noch was: lob ihn, für das, was er gut macht und was schön ist und sag ihm dass du ihn liebst! das geht sonst vielleicht unter und er fühlt sich nur kritisiert. nehmt euch zeit für das gespräch, frag ihn, wann ein guter zeitpunkt ist damit er auch den kopf frei hat und sich einlassen kann.

    und dann! macht euch keinen druck! lasst den sex mal sein, lernt eure körper behutsam kennen.
    macht es euch schön, mit angenehmer musik, kerzen,
    räuchrstäbchen.. nehmt euch in den arm, lass dich streicheln küssen massieren (geschlechtsorgane werden erstmal ausgespart)
    und es MUSS nichts passieren! einfach dass er mal so zärtlich zu dir ist, damit du dich entspannst. du merkst dann auch, wo welche berührung was bei dir auslöst, bei manchen entspannst du dich, manche sind irgendwie tröstlich, manche erregend.. zeig oder sag ihm das! vielleicht brauchst du ein paar mal bis du das spürst oder sagen kannst.

    mir hat das sehr geholfen, das war dann einfach eine ganz andere atmosphäre, liebevoll und geborgen.. er hat sich bemüht es mir schön zu machen, das zimmer schön für mich vorbereitet.. das hat mir alles gefehlt! dann konnte ich mich entspannen!
    und das interessante war nach einige zeit brauchte ich das dann nicht mehr jedes mal. weil irgendwann hat es dann geklappt und ich hatte genauso viel spaß wie er und konnte mich fallen lassen.
    die iniatitive ging dann auch schon mal von mir aus. manchmal hab ich auch erst nein gesagt, aber ne halbe stunde später wollte ich dann doch :zwinker: seitdem liefs viel entspannter, weil er gemerkt hat dass mir das ganze auch am herzen liegt.

    und je mehr spaß ich dabei hatte desto öfter wollte ich auch. mit dem orgasmus wird das irgendwie angeregt, erst denkst du dir "naja ok.." aber dann machts wirklich spaß und es geht auch von dir aus. is auch irgendwie klar, wenn du dich dauernd unter druck fühlst zu "funktionieren" und zu wollen und orgasmen zu haben und es dann doch nie klappt vergehts einem.

    deswegen: langsam und offen angehen, aber nicht aufgeben oder verdrängen! sex ist was schönes, was freiwilliges, ein ausdruck eurer liebe und lust!

    hoffe ich konnte dir etwas helfen und alles gute euch beiden!
     
    #12
    lila87, 31 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nähe unerwünscht
lovelygirl19
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2016
22 Antworten
kampi
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juni 2016
23 Antworten
Sun am See
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Mai 2015
19 Antworten