Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • rockabella
    rockabella (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    6 November 2006
    #1

    nach 1 1/2 jahren nebenwirkungen?

    hallo.

    ich nehme seit ungefähr anderthalb jahren die valette. hatte bisher auch keine probleme mit nebenwirkungen.
    aber in letzter zeit bin ich oft niedergeschlagen, hab zukunftsängste und fang wegen jeder kleinigkeit an zu heulen. obwohl ich eigentlich keinen grund dazu habe. :frown:
    kann das eine nebenwirkung der pille sein? oder hätte sich das dann nicht schon viel früher bemerkbar gemacht?

    würd mich über antworten freuen.

    liebe grüße,
    rockabella.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    6 November 2006
    #2
    ja, kann vorkommen, dass der Körper plötzlich anders reagiert auf die Pille.

    beobachte das, sprich mit deinem FA, vielleicht ist ein Pillenwechsel erforderlich.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    6 November 2006
    #3
    Das würd mich auch interessieren. Mir geht's in letzter Zeit genau so. Und ich nehm die Valette seit 5 Jahren. Bin aber noch nicht drauf gekommen, dass es evtl mit der Pille zusammenhängen könnte. Wär echt interessant. Aber ich glaub, ohne sie abzusetzen bzw. zu wechseln können wir das wohl nicht herausfinden.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    277
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #4
    mit dem fa sprechen wird die einzige möglichkeit sein, aber siher kann man sich bei sowas leider nie wirklich sein!

    ich hab auch das gefühl, dass sich die pille bei mir so ausgewirkt hat, jetzt nehm ich sie nicht mehr und mir gehts besser, aber das kann genauso psychosomatisch sein!
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #5
    Ich hatte genau das gleiche Problem.
    Nach fast 2 Jahren Belara.... hat auch lang gedauert bis ich mir eingestanden hab, dass es von der Pille kommen könnte dass es mir so schlecht geht.
    Hab dann auch mit meinem FA geredet und er hat gesagt, dass es durchaus nicht unüblich ist dass Nebenwirkungen nach ca. 2 Jahren auftauchen können (nicht müssen!) und dass Depressionen da sehr häufig sind.
    Hab dann gewechselt.... und klar ist das dann nicht auf einen Schlag alles besser, aber es wurde eigtl recht schnell besser. Und ich bin froh dass ich gewechselt hab obwohl ich zuerst eigtl nicht wollte, da ich ansonsten ja keine Probleme hatte. Aber im Nachhinein war es echt das Beste was ich tun konnte!
     
  • victoriaII
    victoriaII (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    nicht angegeben
    6 November 2006
    #6
    ich bin auch so ein Fall. Spreche mit deiner FA darüber und überlege dir ob du das Präparat wechselst oder die Methode.

    Andererseits ist es gerade Herbst, falls du erst seit wenigen Wochen in dieser Stimmung bist könnte es auch an Vitaminmangel liegen.
     
  • rockabella
    rockabella (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    Single
    6 November 2006
    #7
    vielen dank für die antworten. :smile:

    es ist nicht erst seit ein paar wochen so sondern schon länger.
    dann werd ich wohl mal mit meiner FA drüber reden. hab schon gedacht das ich mir dass vielleicht nur einbilde.

    LG,
    rockabella.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste