Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach 3 Monaten ist die Luft immer raus!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sinalco, 13 Januar 2005.

  1. Sinalco
    Sinalco (33)
    Benutzer gesperrt
    159
    0
    0
    nicht angegeben
    Ahoi!

    Ich hatte nun schon zahlreiche Beziehungen und es war immer so dass ich zuerst Feuer&Flamme für das Mädel war und nach 3 Monaten die Begeisterung schon abnahm. Es hat dann unterschiedlich lange (3 Monate - 9 Monate) gedauert bis ich es einfach nicht mehr ertragen habe und Schluss machte. Oftmals haben mich irgendwelche inneren (Unarten) und äußeren Mängel gestört, was vorher und auch aus heutiger Sicht lächerlich wirkt.

    Kennen das andere? Gibt es welche die noch nach Jahren genauso für ihre Partnerin/ihren Partner schwärmen wie zu Beginn?
    Muss man sich selbst so weit verändern, dass man seine/n Parnter/in akzeptiert wie er ist oder muss man einfach den/die Richtige/n finden?

    greetz
    sin
     
    #1
    Sinalco, 13 Januar 2005
  2. 20jähriger
    0
    Bei mir nicht so

    Also bei mir ist das ganz anders, wenn ich einmal mit einem Mädel zusammen bin, dann bin ich auch richtig verschossen...und langweilig wird es auch nicht. Man ist ja kreativ...Aber das wird bei dir sicher noch kommen. Wie aöt bist du ?
     
    #2
    20jähriger, 13 Januar 2005
  3. Rotbäckchen
    0
    Also, lieber Sinalco!

    Geht ja recht spritzig bei dir zu :zwinker: . Muss dir ganz ehrlich sagen: das was du mit den Mädels erlebst ist völlig normal, das hatte ich auch ne zeitlang. Alle Beziehungen scheiterten bei mir nach drei Monaten, ich gab mir ständig die Schuld, dass ich nicht gut genug für die Jungs bin. Tatsächlich liegt es meiner Meinung nach daran, dass man zu leichtfertig in eine Beziehung "stolpert", d.h. relativ schnell zusammenkommt obwohl man sich seiner Gefühle noch nicht 100%ig sicher ist. Bei mir war es so, dass ich irgendwann erkannt hatte: ich brauch ja nicht ständig nen Freund, also geh ich auch keine Beziehung mehr ein bevor ich mir meiner (aber auch seiner) Gefühle nicht absolut sicher bin.
    Erst dann sucht man ja wirklich nach DEM Richtigen. Das heißt, ich würde auch sagen, dass das gefühl nicht trügen wird, wenn diese Person dann endlich gefunden ist. Also: besser alles unverkrampft auf einen zukommen lassen und die Richtige fällt einem bestimmt in die Arme.
    Obwohl ich glaube, dass es mehrere "Richtige" gibt....
    Lieben Gruß, Rotbäckchen :engel:
     
    #3
    Rotbäckchen, 14 Januar 2005
  4. Dreamerin
    Gast
    0
    Also ich würde sagen, 3 Monate sind schon viel zu lange. Meiner Meinung nach braucht man alle 2 Montate frischen wind! :angryfire

















    PS Tipp kann ich dir keinen geben, aber bei mir isses schon über 7 Monate nicht langweilig geworden! Und das Feuer und die Flamme sind noch nicht erloschen!
     
    #4
    Dreamerin, 14 Januar 2005
  5. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kenne das absolut nicht.
    Bei mir ist eher so, dass ich mich ab und an immer mal wieder neu in meinen Schatz verliebt :gluecklic dann kribbelts auf einmal wieer so :smile:

    aber ne fruendin von mir hatte das früher auch, die hatte zig beziehungen und nach spätestens 3-4 monaten war es vorbei. jetzt hat sie seit 1,5 jahren nen freund.
    also die phase geht vorbei
     
    #5
    Pfläumchen, 14 Januar 2005
  6. Ina11
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    Single
    Das klingt nach Beziehungsproblemen. Lies doch mal: ``So nah und doch so fern`` von Stephen Carter. Da werden dir etliche 100-Watt-Glühlampen aufgehen, garantiert!
    Gruß Ina
     
    #6
    Ina11, 14 Januar 2005
  7. Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    Genau...

    Solche Phasen der Zweifel kommen immer wieder. Man kann sich auch mal über seine Gefühle nach ein paar Monaten nicht mehr so bewusst sein. Das ist ganz normal. Zweifel sind normal.

    Ich denke, man sollte auch mal Stärke zeigen und weiter gehen. Schwerere Zeiten gemeinsam überstehen. Hat man das geschafft und dem Zweifelnden Zeit gegeben zu sich zu finden, dann liebt man sich noch mehr oder die Liebe kribbelt wieder so wie zu Beginn.

    Man sollte nicht immer feige davon rennen, wenn es mal Probleme gibt oder es nicht so gut zwischeneinander läuft.

    Würde ich ständig Schluss machen, wenn mir was nicht passt, dann wär ich schon längst wieder Solo. Aber nun bin ich wieder glücklich wie am Anfang der Beziehung. Ich hätte wohl den besten Menschen in meinem Leben verloren, wenn ich das Handtuch geschmissen hätte. Gar nicht auszudenken.
     
    #7
    Soap, 14 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test