Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach Blasenentzündung: Schmerzen beim Sex??!

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Niriam, 21 Januar 2007.

  1. Niriam
    Gast
    0
    Hallo ihr!

    Ich habe ein Problem, ich hoffe hier kann mir jemand helfen! Die Sache ist die: Ich habe seit kurzer Zeit beim Sex immer Schmerzen. Mal so stark dass wir gleich wieder aufhören, manchmal aber auch nur leicht, aber sie sind eben trotzdem da und so kann ich es nicht genießen. Dadurch hab ich auch immer weniger Lust auf Sex, bzw. werd ich eben nicht mehr so oft bzw schnell rallig ^^

    Ich muss dazusagen, dass ich seit ca. 3 Monaten ständig an Blasenentzündungen leide, musste in letzter Zeit deswegen auch 3x Antibiotika nehmen. Wenn man einmal eine hat bekommt man sie nicht so schnell wieder los, klar... jedenfalls ist meine Blasenentzündung chronisch, was auch daran liegt, dass ich auf der Blase und an den Nieren sehr empfindlich bin, ich hatte da auch schon als Kind öfters Probleme weil ich zu wenige trinke (hat sich jezt aber verbessert). Seit ich vor 1 1/2 Wochen mal wieder eine Entzündung hatte, habe ich das Problem mit den Schmerzen. Ich denke dass es vllt damit zusammenhängt??

    Hatte jemand schonmal sowas bzw. kann mir jemand helfen? Wäre sehr nett! Danke schonmal!

    Niriam!
     
    #1
    Niriam, 21 Januar 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ob die Schmerzen beim Sex mit der BE zusammenhängen weiß ich nicht. Hatte auch oft das Problem, aber nie ungewöhnliche Schmerzen danach... Vielleicht mal den FA fragen.

    Aber wenn du ohnehin zu BEs neigst, rate ich dir nach jedem Sex auf die Toilette zu gehen und deine Blase zu entleeren. So spülst du Bakterien, die beim Sex in die Harnröhre "gedrückt" werden könnten aus und beugst einer BE vor.
    Bei mir funktioniert das sehr gut, seit ich es konsequent mache, hatte ich keine BE mehr (*aufholzklopf*), davor min. vier pro Jahr.
     
    #2
    User 52655, 21 Januar 2007
  3. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Bei mir war es auch so, dass ich eine zeitlang immer BEs hatte (meistens im Zusammenhang mit Sex), so dass am Ende der Harnleiter chronisch gereizt bzw. entzündet war. Gönn deinem Körper vielleicht mal einige Zeit Pause. Und dann das A und O:

    -trinken was das Zeug hält
    -sofort nach dem Sex auf die Toilette
    -dabei aufrecht sitzen
    -darauf achten, dass wirklich alles raus ist (Restharn!)
    -warm halten, nicht bauchfrei rumlaufen, auf kalten Mauern rumsitzen und immer warme Füße haben.

    Wenn alles nichts hilft, geh mal zum Urologen, um vielleicht mal bei einer Blasenspiegelung zu gucken, ob du einen Knick im Harnleiter haben könntest.
     
    #3
    Bambi, 21 Januar 2007
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Warum das denn? Die ganzen anderen Tipps kenn ich ja, aber davon hab ich noch nie was gehört ...
     
    #4
    darkangel001, 21 Januar 2007
  5. Niriam
    Gast
    0
    Danke für die Tipps!

    Beim Urulogen war ich schon. Der hat mir auch ein Medikament verschrieben dass ich aber absetzen musste weil ich es absolut nicht vertragen habe und mir tagelang schlecht und schwindelig war und ich davon Kopfschmerzen bekommen habe.

    Ich finde eben die Schmerzen BEIM Sex komisch! Nach den zwei "schlimmeren" Entzündungen bei denen ich auch Antibiotika nehmen musste war das nicht so, da hatte ich was das angeht keine Probleme. Jetzt verhüten wir zusätzlich zur Pille noch mit Kondom, ich kann mir die Schmerzen einfach nciht erklären, vorallem weil das nicht so ein Brennen ist wie bei einer Blasenentzündung. Ich kann das nich beschreiben, es ist einfach unangenehem... Vllt liegt es ja an was anderem??
     
    #5
    Niriam, 21 Januar 2007
  6. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Noch ein Tipp zur Vermeidung von BE: Lass dir von deinem Arzt Uro-Tablinen verschreiben. Das sind Tabletten, die du 3 Monate lang einnehmen musst, quasi eine "Kur", damit erhöht sich der Säuregehalt im Urin und Bakterien werden leichter abgetötet. Währenddessen ist zwar nix mit Pille, aber mir hat's geholfen, ich hatte auch eine Zeit lang ständig BE.

    Ansonsten kann ich zu den Schmerzen beim Sex leider nichts sagen.
     
    #6
    darkangel001, 21 Januar 2007
  7. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn man geknickt sitzt, ist auch ein Knick im Harnleiter, es bleibt vielleicht Resturin zurück, in dem sich die Bakterien munter weiter vermehren können. Hat mir der Urologe mal gesagt und schien mir schlüssig (mal ausprobieren: geknickt sitzen, bis man meint, fertig zu sein, dann aufrecht und schauen, ob noch was kommt. Bei mir kommt da immer noch was).


    @Niriam Kann es sein, dass die Schmerzen vom Kondom kommen? Mir tut das manchmal auch weh, vor allem, wenn die Schleimhäute eh schon gereizt sind. Es könnte auch sein, dass die Vaginalflora durch das AB durcheinander gekommen ist (muss nicht unbedingt gleich ein Pilz sein). In dem Fall einfach mal ein paar Vagisan-Zäpfchen oder Ähnliches besorgen. Im Zweifelsfall immer zum Gynäkologen gehen.

    Was das Medikament angeht: wenn du das nicht verträgst, musst du es dem Urologen sagen und weiter probieren, bis du was findest, das funktioniert und was du verträgst. So eine chronische BE ist echt was Wiederliches, das wünsche ich meinem schlimmsten Feind nicht.

    EDIT:
    Meinst du vielleicht Uro-Vaxom? Urotablinen ist ein Antibiotikum, das verändert nichts am Säuregehalt (wird aber oft bei chronischen BEs verschrieben).
     
    #7
    Bambi, 21 Januar 2007
  8. mali:bu
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    nicht angegeben
    ich hab auch seit ein paar wochen ne blasenentzündung und bei mir tut es auch sehr weh aber nicht beim sex, aslo ich denke nicht das es damit zusammenhängt.
     
    #8
    mali:bu, 21 Januar 2007
  9. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Hm, die Dinger, die ich genommen habe, hießen Urotablinen. Aber ein richtiges Antibiotikum war das nicht, das war schon für den Säurgehalt. Jedenfalls hat mir meine Ärztin das erzählt ... :zwinker:

    Wobei in der PB tatsächlich nichts von Säuregehalt steht ...

    Jedenfalls helfen die Dinger. :smile:
     
    #9
    darkangel001, 21 Januar 2007
  10. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Also ist schon ein AB, und wirkt nicht auf den Säuregehalt. Ist ja im Grunde auch egal, jedenfalls kann man es auch über einen längeren Zeitraum nehmen. Wie alle Antibiotika gibt es halt das Risiko, dass die Bakterien irgendwann resistent werden, also ist das wirklich nur eine Notlösung, wenn sonst nichts hilft.

    Den Säuregehalt kann man auch ganz gut mit Preiselbeersaft beeinflussen, der ist allerdings schwer zu bekommen, sauteuer und davon wird einem dann oft so richtig schlecht. Aber wer einen stabilen Magen hat, kann das mal versuchen.
     
    #10
    Bambi, 21 Januar 2007
  11. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mal ne Frage: Wie ist das mit dem Knick in der Harnröhre? Wie kann das passieren bzw. wie wirkt es sich aus?
     
    #11
    ~Glöckchen~, 22 Januar 2007
  12. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube, sowas ist angeboren und bewirkt halt, dass die Blase nicht ganz geleert wird. Dadurch können sich im Resturin Bakterien besser vermehren, die sonst ausgeschieden worden wären und im schlimmsten Fall kann man eine chronische Entzündung bekommen.

    Sowas lässt sich bei einer Blasenspiegelung abklären. Ist zwar nicht grade angenehm, aber wenigstens weiss man bescheid.
     
    #12
    Bambi, 22 Januar 2007
  13. ~~PennyLane~~
    0
    @ Niriam

    Genau das selbe Problem hatte ich auch!
    Das sind tierische Schmerzen während und vor allem nach dem Sex!
    Wenn ich danach gleich auf Toilette gehen wollte, tat es so weh, dass ich dabei weinen musste.
    Ich hab bemerkt, dass nach der Missionarsstellung die praktiziert wurde :tongue: es am meisten wehtat. Ich glaube auch, dass so die Bakterien es viel leichter haben in die Blase hoch zu wandern. Also haben wir Stellungen ausprobiert, wo nicht so viel "Reibung" am Harnausgang verursachen.
    Ich hab auch solche Tabletten bekommen, die den Säuregehalt des Urins verändern und das wachsen der Bakterien mindern soll. Jedoch sind sie auf pflanzlicher Basis. Inzwischen geht es mir super, keine Schmerzen mehr und das Brennen nach dem Sex beim Pippi machen ist auch weg :cool1:
     
    #13
    ~~PennyLane~~, 22 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Blasenentzündung Schmerzen beim
Georgina
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2016
11 Antworten
GerdFrieda
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Juni 2014
27 Antworten
petit_fleur
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Mai 2014
38 Antworten