Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach dem Tod des Haustieres

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von capricorn84, 7 Juni 2007.

  1. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Meine Freundin und ich haben heute 3 neugeborene Katzenbabys begraben die sie gestern auf die Welt brachte. Meine Freundin war schon traurig weil sie eben diejenige war die sie auf die Welt gebracht hat.

    Nun wollte ich von euch wissen ob ihr wenn eure Katze stirbt sie selber eingräbt oder was macht ihr damit?

    Als mein Hase gestorben ist haben wir ihn eingegraben, da war ich aber auch voll traurig.

    lg capri
     
    #1
    capricorn84, 7 Juni 2007
  2. cigam
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Vor 3 Jahren wurde unser Hund eingeschläfert (Golden Retriever).
    Ich fand das nicht so schlimm. Hat halt ne Beruhigungsspritze bekommen und dann ist er eingeschlafen. Schließlich gabs die Todesspritze. Hat ja nix davon gespürt, deshalb fand ich das halb so wild. Naja, klar hab ich ihn vermisst, aber haben 2 Tage später gleich nen neuen bekommen (Labrador). Hab seitdem eigentlich nie mehr an den anderen gedacht. Kann halt sehr gut mitm Tod umgehen.
    Achja, den Golden Retriever haben wir verbrennen lassen. Ist am umkompliziertesten und ich will ehrlich gesagt keinen toten Hund im Garten liegen haben :grin:.
     
    #2
    cigam, 7 Juni 2007
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Fast alle unsere Tiere wurden im Garten vergraben.
     
    #3
    Ginny, 7 Juni 2007
  4. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Also seit ich in der Familie bin, sind zwei Hunde gestorben. Den einen hat mein Dad in seiner Jagd begraben und der andere musste leider eingeschläfert werden. Was mit ihm passiert ist, weiss ich nicht. Mein Ma hat mir letztens aber erzählt, dass sie mal überlegt hatten, die Tiere im Garten zu vergraben als ich letztens dort ein Loch für neue Pflanzen gegraben habe. Ich bin froh, dass sie es nicht gemacht haben. Wenn ich mir vorstelle, da wär mir ein Skelett entgegen gekommen :ratlos:
    Meinen Hamster und meine Mäuse habe ich aber auch im Garten begraben...aber die sind auch ne ganz Ecke winziger...
     
    #4
    Ich_Tarne_Eimer, 7 Juni 2007
  5. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin immer traurig wenn eines meiner Tiere stirbt :cry:
    Meine 2 Meerschweinchen haben mir im Garten vergraben und 2 meiner Wellensittiche hat der Tierarzt behalten zum verbrennen.
     
    #5
    haeschen007, 7 Juni 2007
  6. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Klar, ich hab jedes MaLl geheult. In unserem Garten liegen mitlerweile 3 Hamster und unzählige Goldfische begraben.
     
    #6
    Zuckerpuppe89, 7 Juni 2007
  7. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Das einzige Haustier was ich je besessen habe, war ein Goldfisch. Fridolin hat ganze zwei Wochen gelebt. Danach haben wir ihn in eine mit Pergament ausgeschlagene Schachtel gebettet und im garten vergraben. Mein Opa hat ein Holzkreuz geschnitzt. :-D
     
    #7
    Chocolate, 7 Juni 2007
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wenn eins meiner Kaninchen beim Tierarzt sterben würde, würd ichs dort lassen. Ich würds lieber nicht beerdigen, weil ich mich dann so an dieses Haus und den Garten so "binden" würde, eben weil da mein geliebtes Kaninchen begraben liegt.

    Aber wenns schon hier daheim sterben würde, würd ichs begraben. Was soll man auch sonst machen... :kopfschue

    Möcht aber nicht, dass eins von ihnen stirbt. Ich lieb sie alle über alles und sie sind auch alle noch nicht sehr alt...
     
    #8
    SottoVoce, 7 Juni 2007
  9. NettesPaar83
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    Verlobt
    also wir haben unsren hase au jeden im Garten begraben!
    Meine Freundin findet das immer sehr schlimm wenn ein Tier stirbt und wenn bei ihr dann die Tränen kullern ist das für mich dann au immer schlimm!
     
    #9
    NettesPaar83, 7 Juni 2007
  10. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Mein Kater liegt in der Nähe in einem Waldstück. :cry:
     
    #10
    Numina, 7 Juni 2007
  11. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ja, meine auch. Nur eine Maus ist im Mülleimer des Tierarztes gelandet. (Ich habe im Auto gewartet während mein Vater mit dem halb zerquetschten Tier reingegangen ist(es war ein kleines Kind dabei, welches nicht in die Praxis gehen wollte, aber auch nicht alleine im Auto bleiben:angryfire ), er sah es wohl als unnötig an meinen heißgeliebten kleinen Fellkloß wieder mitzubringen:geknickt:
     
    #11
    User 50283, 7 Juni 2007
  12. Julianna
    Gast
    0
    Als mein Hund, mit dem ich aufgewachsen bin, gestorben ist, haben wir ihn im Garten in seiner Lieblingsdecke begraben :cry:
    Ich vermisse ihn heute noch, obwohl ich danach schon einen Hasen, der sehr sehr alt wurde, und auch im Garten liegt, ein meerschwein, dass eingeschläfert werden musste und auch im garten liegt und einen neuen hund habe, der noch lebt :zwinker:
    Letzten Sommer hat mein Freund mir an der Nordsee (im Urlaub :zwinker: ) ein neues Kaninchen gekauft, in das ich mich im Raiffeisenmarkt verliebt hatte :grin: ich super froh, dass ich ihn habe...
    Trotzdem vermisse ich meinen alten Hasen sehr! Und ich fange auch heute noch an zu heulen, wenn ich die Bilder im Kopf habe, wie er in seinen letzten Minuten zu mir gehoppelt / gehumpelt kam und dann gestorben ist... :frown:
    Ich weiß auch nicht, habe immer eine sehr sehr nahe Beziehung zu meinen Tieren...
     
    #12
    Julianna, 7 Juni 2007
  13. *PennyLane*
    0
    Die sind alle begraben in unserem alten Garten und dem Garten meiner Grosseltern.
    :cry:
     
    #13
    *PennyLane*, 7 Juni 2007
  14. kurzie
    kurzie (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    103
    2
    Verheiratet
    Wir mussten im Januar unseren Schäferhund einschläfern lassen. Sen haben wir bekommen als er 7 Wochen alt war, gestorben ist er mit 15 Jahren und drei Monaten. Das war sehr sehr schlimm.
    Ich bin mit ihm zum Tierarzt, und er hat sich noch so übers "Gassi gehen" gefreut.
    Da hat er auch ne beruhigungsspritze bekommen, und als er geschlafen hat das narkotikum.
    So schlimm wie es war, ich habe sehr geweint, der Tierarzt hat es aber toll gemacht.
    ich sass am boden bei meinem Hund, er ist mit seinem kopf in meinem Schoss gestorben.
    Leider musste ich ihn beim Tierarzt lassen weil wir keinen Garten hatten..........
     
    #14
    kurzie, 7 Juni 2007
  15. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    als mein hund vor 6 1/2 jahren eingeschlaefert wurde, wurde er soweit ich weiss verbrannt und auf einem hunde-friedhof begraben. ich erinnere mich noch an das bild welches uns zugeschickt wurde. mit rosen zwischen seinen pfoten. :flennen:
     
    #15
    xoxo, 8 Juni 2007
  16. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Einige meiner Meerschweinchen und meine beiden Zwergkaninchendamen liegen im Garten begraben, zwei Meeris sind beim Tierarzt geblieben. Die Katzen und mein Pferd leben zum Glück noch. Letzteres in den Garten zu schaufeln wäre dann aber doch etwas übertrieben :ratlos:
     
    #16
    Asti, 8 Juni 2007
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    kleintiere haben wir im vorgarten unter einem baum vergraben, jeweils in einem karton und relativ tief. das hab meist ich gemacht, weil meine große schwester das nicht aushielt... insgesamt drei kaninchen und drei meerschweinchen.

    meine hündin kam in eine holzkiste, die der mit meinem vater befreundete tischler extra schnell angefertigt hat; ich habe sie selbst in ihrer decke hineingebettet und die kiste verschlossen. das tat mir sehr weh, sie war zu dem zeitpunkt 13 jahre alt und somit die hälfte meines lebens bei mir gewesen... aber sie hatte einen guten tod nach einem schönen leben. wir haben dann unter meinem apfelbaum im garten das grab ausgehoben, das hat mein vater selbst gemacht und darauf bestanden - ich hab die holzkiste mit teckel drin hineingesetzt und erde darübergehäuft.

    mein vater hat später noch in einen stein, den er unterwegs bei einem spaziergang gefunden hat, den namen unseres hundes geschlagen und ihn aufs sonst nicht zu erkennende grab gestellt.

    immer, wenn ich bei meinen eltern bin, geh ich in den garten und denk an meinen hund - es werden jetzt fünf jahre, dass sie nicht mehr da ist, aber ich denke schon noch öfter an sie.
    ich bedaure, dass ich bei ihrem tod nicht da war, aber es war nicht abzusehen, da sie nicht krank war - am morgen nach ihrem nächtlichen tod rief mein vater mich an, ich fuhr sofort zum bahnhof und fuhr 300 km zum abschiednehmen.
    bislang mein größter verlust - sollte ich sagen zum glück?
     
    #17
    User 20976, 8 Juni 2007
  18. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Meine Sammy (Hase) ist vor 2,5 Jahren gestorben. Mein Freund und ich haben sie am Waldrand begraben.
    In die Tierkörperverwertungsanlage würde ich mein Haustier nie geben wollen.
     
    #18
    krava, 8 Juni 2007
  19. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Meine Tiere werden begraben. Mir steht dazu der nötige Acker zur Verfügung :zwinker: .

    Ich könnte auch einen Dino einbuddeln, wenn ich einen hätte :ratlos:

    Meine Tiere liegen mir sehr am Herzen. Sie geben Liebe, mehr als ein Homo Sapiens das könnte. Sie werden gepflegt und gehegt, solange es geht...

    Mein letzter verstorbener Kater hiess Zwickzwack. Er Ruhe sanft im Katzenhimmel. Wer nie ein Tier in sein Leben gelassen hat, hat die Kraft der Vierbeiner [oder auch weniger/mehr] erfahren...
     
    #19
    Dr-Love, 8 Juni 2007
  20. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    vor ein paar jahren ist eine kleine katze von uns in nem wasserbecken ertrunken... :frown: ich hätt die retten können, weil ich sie die ganze zeit so maunzen hören hab... :cry: naja... die haben wir eingegraben...
    genauso wie unseren kater mikesch, der überfahren worden ist... :flennen:
     
    #20
    User 41772, 8 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tod Haustieres
littleLotte
Umfrage-Forum Forum
6 August 2016
14 Antworten
Bmwboss
Umfrage-Forum Forum
2 Dezember 2013
38 Antworten
g_hoernchen
Umfrage-Forum Forum
22 September 2013
81 Antworten