Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach fünf Jahren einfach Schluss?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jingle, 11 März 2010.

  1. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ......
     
    #1
    Jingle, 11 März 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ihr wärt nicht das erste Pärchen, das nach dem Zusammenziehen feststellt, dass es einfach nicht funktioniert, weil die Vorstellungen von einem gemeinsamen Leben doch zu verschieden sind.
    Es ist einfach etwas anderes, einen gemeinsamen Haushalt zu haben, gemeinsame 4 Wände, keinen oder weniger eigenen Freiraum etc. Darauf muss man sich erst einstellen und bei manchen Pärchen klappt das auf Dauer auch gar nicht. So realistisch muss man dann auch sein und eben wieder getrennt wohnen. Ich kenne ein Pärchen, das diesen vermeintlichen Schritt rückwärts gemacht hat und die damit super gefahren sind. Sie sehen sich oft, sind oft beieinander, aber jeder hat trotzdem auch noch sein eigenes Leben für sich.

    Wie ist denn bei dir speziell?
    Bist du mit deinem Leben an sich schon unzufrieden oder "nur" mit dem Verhalten deines Freundes? Ich kenne das nämlich von mir, dass ich an meinem Freund sehr viel herumnörgle, wenns mir einfach selber mies geht. Er kann dafür dann gar nix.
    Ihr solltet vielleicht gemeinsame Rituale festlegen, beispielsweise ein gemeinsames Abendessen und/oder Frühstück. Da könnt ihr euch dann austauschen und einfach mal miteinander kommunizieren.

    Ich drück euch die Daumen, dass ihr die Kurve noch kriegt.
    Auf jeden Fall solltest du deine Hobbys und deine Bedürfnisse nicht hinten anstellen, nur um Zeit mit deinem Partner verbringen zu können. Du siehst ja, dass er gut alleine zurecht kommt und ohnehin gerne mal vor dem PC versumpft. Da musst du dann ja nicht daneben sitzen.
     
    #2
    krava, 11 März 2010
  3. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    .......
     
    #3
    Jingle, 11 März 2010
  4. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    es ist so, die meisten menschen sehen ihre wohnung als einen rückzugsort an. der ort wo sie sie selbst sein können und einfach mal die seele baumeln lassen können, nach einem stressigen tag in der arbeit. einfach mal heim und etwas nettes machen und chillen.

    dann kommst du heim, machst die tür auf und ja. da steht sie/er nun. der/die partnerin. und will was. aufmerksamkeit. zeit. zuwendung. dabei will man doch gerade nur seine ruhe haben und nicht noch irgendwen zufriedenstellen. aber man liebt seine/n partner/in, also bemüht man sich, aber es baut sich ein druck auf. eine erwartungshaltung a la "puh noch ein stressiger termin, dann noch ihr/ihm aufmerksamkeit schenken um das nörgeln zu vermeiden und dann hab ich endlich feierabend". so fängt man langsam an heimkommen als weiteren arbeitsaufwand zu sehen, weil man eben nicht einfach nur mal heimkommmen kann und ruhe haben kann. und sowas stresst. und stress war noch nie ein gefühl bei dem die liebe aufblühen konnte.

    mein tipp: mach was du willst. wenn du weggehen willst, geh weg. wenn du freunde treffen willst, tu es. dein freund hat dich nicht gebeten, dass für ihn einzsuchränken. du hingegen willst das er die pc-sache für dich einschränkt. lasst euch doch mal luft. bei euch wars in letzter zeit so knapp damit, dass es am besten wäre, wenn du ihn wirklich in ruhe machen lässt und ihm gleichzeitig noch sagst: "viel spaß vorm computer, geniess deine zeit für dich". erst wenn er sich in der wohnung wieder frei fühlt, kann er dich auch wieder richtig lieben.
     
    #4
    kickingass, 11 März 2010
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    War er denn vor dem Zusammen ziehen auch schon so?

    Ich muss sagen dass ich persöhnlich nichts davon halte erst nach Jahren Beziehung zusammen zu ziehen weil man dann meistens immer feststellt es funktioniert doch nicht. Ist schade eigentilch.
     
    #5
    capricorn84, 11 März 2010
  6. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    .......
     
    #6
    Jingle, 11 März 2010
  7. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ob du still wirst oder laut wirst tut nichts zu sache. er sieht "ah, die is schon wieder genervt - na super".

    ja wenn er dich anruft um eine std lang zu quatschen, dann sag doch einfach "ich komm dann und dann nachhause, wenn du da noch lust hast, können wir reden, oder morgen. jetzt habe ich aber zeit für mich."

    wenn er dich dann anzickt, würde ich gar nicht drauf eingehen und sagen, dass du ihn auch nicht störst wenn er am pc ist und du grad reden willst.
     
    #7
    kickingass, 11 März 2010
  8. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ja, natürlich war er schon vor dem Zusammenziehen so... er war wahrscheinlich sogar schon so, bevor sie sich kennen gelernt haben- nur hat die TS eben davon nichts mitgekriegt, weil sie eben nicht den ganzen Tag aufeinander gehockt haben.

    @TS: Schluss machen ist bei euch wahrscheinlich doch das Beste.

    ThirdKing
     
    #8
    ThirdKing, 11 März 2010
  9. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Hachja, das PC-Problem kenne ich auch. :rolleyes:

    Am besten geholfen hat mir folgende Aktion:
    Wir wollten Pizza bestellen, aber er kam einfach nicht zu mir ins Wohnzimmer, um sich eine auszusuchen. Nach ewigem Warten hab ich mir dann Pizza bestellt, aber nur für mich.
    Er hat nichtmal mitbekommen, als es geklingelt hat...
    Habe sie dann komplett aufgegessen, die Schachtel in den Müll, und als er rüberkam, hab ich so getan, als wäre nix. Er sah dann die Schachtel im Müll und war total entrüstet.

    Er dachte nämlich vorher, dass ich ja eh auf ihn warten oder ihm einfach seine Lieblingspizza mitbestellen würde und hätte mir nicht zugetraut, dass ich sowas mache.

    Das ist jetzt vielleicht ein lächerliches Beispiel, aber ich will damit sagen, dass du einfach aus alten Verhaltensmustern ausbrechen musst.
    Wie schon gesagt wurde, mach einfach das, worauf du Lust hast. Wenn er dich ewig warten lässt, dann geh einfach weg, aber verabschiede dich nicht noch beledigt von ihm o.ä.

    Was auch geholfen hat: Ich habe ihn einfach stundenlang am PC sitzen lassen, ohne auch nur ein einziges Mal rüberzuschauen, ihm einen Kuss zu geben, ihn zu fragen, ob er auch essen will usw. Irgendwann hat er bemerkt, dass ich quasi alleine vor mich hin werkle und ihn null beachte, da war er dann derjenige, der plötzlich total anhänglich und verschmust wurde. :zwinker:
     
    #9
    User 12900, 11 März 2010
  10. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Wenn ich deinen Text oben liese sticht mir sehr ins Auge, wie du betonst, dass du den ganzen Tag zu Hause sitzt, (fast) nix mit deinen Freunden unternimmst und deswegen schlecht gelaunt bist und deinem Freund wohl auch so begegnest.

    Machst du deinen Freund dafür verantwortlich, dass du es nicht schaffst dich mit Freunden zu treffen? Machst du ihn verantowrtlich dafür, dass du schlechte Laune hast? Machst du ihm Vorwürfe, dass er seine Ruhe haben will, wenn er nach nem stressigen Arbeitstag nach hause kommt? Das finde ich gefährlich.
    Du bist selber für dich verantwortlich und dafür, wie es dir geht. Du solltest selber dafür sorgen, dass du gute Laune hast und nicht von deinem Freund erwarten, dass er das für dich erledigt.
    Er kann sicher nichts dafür, dass du dir selber "verbietest", dich mit Freunden zu treffen. Vielleicht wäre er erleichtert, wenn du abends mal sagen würdest "Du Schatz, ich treff mich heute abend mit xy, wir gehen was trinken/ins Kino etc". Dann könnte er ne Weile seine Ruhe haben und du müsstest nicht im Wohnzimmer sitzen und schmollen, weil dein Freund dich nicht bespaßt.

    Es scheint, als hättest du dir das Zusammenleben ganz anders vorgestellt, als es letztendlich ist. Ist ja nicht schlimm. Schwierig wird es nur, wenn du/ihr es nicht schafft, euch ein wenig von den Vorstellungen zu lösen und neu zu orientieren.
    Ihr lebt jetzt seit nem halben Jahr zusammen und solltet nach dieser Zeit eigentlich in der Lage sein zu sagen, was am Zusammenleben nicht funktioniert, was einen stört und wie man es ändern kann, bzw Kompromisse eingehen.
    Dazu gehört nicht nur, dass du von deinem Freund scheinbar zu viel erwartest, was Aufmerksamkeit betrifft und dich anfängst nen Stück weit anzupassen und auch dein eigenes Leben zu leben, dazu gehört auch, dass ihr meinetwegen einen Tag im Monat ausmacht, wo ihr gemeinsam ausgeht. Ins Kino, was Essen, was Trinken, einfach nen netten Stadtbummel mit anschließendem Kaffee trinken, mal durch den Park schlendern wenns wärmer wird oder gemeinsam irgendnen Museum besuchen.

    Du bist schon seit längerem unzufrieden mit der Situation, dein Freund scheint auch nicht zufrieden zu sein. Als Paar solltet ihr in der Lage sein euch hinzusetzen und vielleicht einfach mal jeder auf nen Zettel zu schreiben, was einem nicht gefällt aber auf der anderen Seite auch gleich nen Verbesserungsvorschlag dazu. Ihr müsst eure Situation quasi neu aushandeln, ansonsten wird das auf Dauer nicht gut gehen mit dem Zusammenleben.
     
    #10
    dollface, 11 März 2010
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Das erinnert mich an mich selbst früher. Eigentlich könntest du sogar meine Freundin sein, passt schon fast erschreckend genau.

    Ich geb dir mal die männliche Sicht, wie es für mich früher war.

    Bei mir war es z.B. keine Ausrede, dass ich nach der Arbeit nicht mehr weg möchte und auch nicht, dass ich am Wochenende mich lieber entspanne. Fast jedes weg gehen (vor allem so sinnlose Dinge wie spazieren gehen) war für mich Stress. Wenn schon weg gehen, dann musste es einen Sinn haben. Kino war bei mir in Ordnung, einkaufen auch, wenn ich oder sie was gebraucht haben.

    Zu Hause war es dann ähnlich wie bei dir. Sie hatte schlechte Laune (teils wegen Stress beim Studium, teils weil sie zu Hause ihre Freizeit nicht so ausleben konnte wie sie wollte) und ich bin dann natürlich irgendwann auch nicht wirklich begeistert gewesen, wenn ich nach Hause komme und nur eine schlecht gelaunte Freundin bei mir habe.

    Für mich war es immer selbstverständlich, dass es Hobbys gibt, die nur ich habe, Hobbys die nur sie hat und Hobbys, die wir teilen.
    Für sie allerdings war es so, dass das nur klappen kann, wenn ihre Hobbys auch meine Hobbys sind. Beim spazieren gehen war es z.B. so, das wollte sie mit mir zusammen machen, doch mich hat das damals (und auch heute noch) nicht interessiert. Ab und an war es ganz in Ordnung, doch im großen und ganzen ist es für mich im Kreis laufen ohne jeglichen Sinn.

    Auch heute ist es noch ab und an so, dass ich mir ein wenig vorkomme, als wäre ich für die Unterhaltung meiner Freundin zuständig. Das liegt damit zusammen, dass sie kaum Hobbys hat die sie alleine zu Hause ausführen kann. Während ich, genau wie dein Freund, 10h+ am PC sitzen kann und in der Zeit 4 verschiedene Hobbys ausführe.
    Es hat sich allerdings geändert, dass jetzt die richtigen Leute fragt. Ihre Eltern für längere Spaziergänge, Freundin für andere Unternehmungen, Schwester für wieder andere Dinge.

    Bei dir sehe ich das irgendwie sehr ähnlich, zumindest von der kurzen Beschreibung. Was machst du denn für dich? Irgendwie hab ich nur gelesen, dass du lange vor dem Fernseher sitzt und auf ihn wartest?!
     
    #11
    Subway, 11 März 2010
  12. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Hm ich würd sagen du brauchst noch Freunde und Beschäftigung ausserhalb der Beziehung. Mach nen Sport, kauf dir nen Hund, geh mit Freunden ins Kino, Essen und was auch sonst immer. Früher oder später wird er mitgehen wollen, oder eben auch nicht. Aber du kannst nicht den ganzen Tag daheim rumsitzen und Trübsal blasen.
    Was macht er am PC?
    Wenn ihr absolut nichts gemeinsam findet dann vernügt euch halt alleine. Es gibt wichtigeres als immer zusammenzuhängen, nur weil man eine Beziehung führt.
     
    #12
    Reliant, 11 März 2010
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn man SO denkt braucht man aber eh keine Beziehung. :grin:

    Aber natürlich ist es wichtig dass jeder für sich was macht. Ich wusste anfangs auch nicht was ich machen soll alleine zuhause wenn mein Freund unterwegs war (Firmenausflüge, fortgehen mit Freunden, arbeiten). Ich hab mir dann ne Beschäftigung gesucht und sogar gefunden. :grin: Ich mach 1x/Woche nen Englisch Kurs (nur für mich), jetzt hab ich sogar nen Babysitterkurs gemacht. Aber ich würde echt verrückt werden wenn ich zuhause sitze und warte bis mein Freund heim kommt bzw. in so wie in deinem Fall sich für dich Zeit nimmt.

    Bei meinem Freund ist es so dass es für ihn selbstverständlich ist sich für die Freundin Zeit zu nehmen. Nur ist es bei uns so dass wir fast alles gemeinsam machen ausser ich hab mal keine Lust und will lieber zuhause bleiben. :zwinker:

    Wenn er absolut nicht raus gehen will dann solltest wirklich alleine was machen! Ich denke irgendwann wird er drauf kommen und dann "zerr" ihn mal raus, macht von mir aus ne Schneeballschlacht oder "Lockahupfa" :ROFLMAO: (Bei Regen in die Pfützen springen) Macht irssinnig Spaß!

    Was mir auch grad einfällt, ich sitz ja 10Stunden vorm PC am Tag und danach hab ich Augenschmerzen da frag ich mich schon wie dein Freund das aushält oder hat er schon Glasbausteine?? :ratlos:
     
    #13
    capricorn84, 11 März 2010
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Auch, wenn es Du nicht gerne hören willst - aber an dem ganzen Misere hast Du Dir eine ganze Menge zuzuschreiben.
    Es wurde ja schon angemerkt: Du hast quasi Dein eigenes Leben für ihn aufgegeben, weil Du Dich nur nach ihm richtest, damit er es "bequem" hat.
    Er hindert Dich ja nicht wirklich daran, dass Du auch selbst was unternimmst, oder? Du willst mal weggehen, Dich mit Freunden machen - dann tu das auch!
    Ist Dir eigentlich klar, zu welchen Einbussen Deiner Lebensqualität führt, wenn Du Dich immer nur nach ihm richtest?
    Wenn er nicht aus den Puschen kommt und er stundenlang vor dem PC hockt, dann lass ihn halt vor dem PC vergammeln. Auch Du hast ein Leben!
    Andererseits: Ich weiss zwar nicht, welchen Beruf Dein Freund ausübt, kann aber sein, dass er sehr eingespannt ist und sich die Entspannung am PC sucht. Wer tagsüber Stress hat, ist froh, wenn er am Feierabend bzw. am Wochenende abschalten kann. Und dazu jhat jeder seine eigene Art, zu relaxen.

    Also vermute ich, dass er deshalb auch so lange am PC hängt. PC-Sucht schliesse ich hier mal aus.

    Ganz ehrlich: Ich bin nach der Arbeit auch kaputt und habe auch keine Lust, noch lange irgendwo hinzugehen. Da leg ich mich lieber hin und lese ein Buch, weil es mich am meisten entspannt.
    Das WE verbringe ich mit meinen Kindern in der Stadt oder auf dem Spielplatz. Ob meine Frau mitkommt oder nicht, ist ihr überlassen, genauso wie es ihr überlassen ist, sich stundenlang an der Glotze DSDS oder andere strunzblöde Sendungen anzusehen. Ich mach mein Ding und das, wozu ich Lust habe. das Leben ist viel zu kurz, um in der Bude zu versauern.

    Sorry, wenn es hart rüberkommt, wollte aber die Sache mal aus einem anderen Blickwinkel beleuchten.

    Aber ich finde, Ihr solltet dringend mal über Eure Lebensvorstellungen reden, damit Ihr überhaupt einen weg findet, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.
    Wir haben in unserer Ehe das Problem einigermassen in den Griff bekommen, auch wenn es nicht die optimale Lösung darstellt.
    Von daher denke ich, dass es nicht unmöglich für Euch ist, auch einen Mittelweg zu finden.

    Das einzige, was dann noch offenbleibt, wieso wollte er Schluss machen? Was waren seine Beweggründe? Vielleicht geht bei ihm einiges durch den Kopf, von dem Du noch gar nichts weiss. Wird auch schwierig sein, die Gründe zu erfahren, wenn er sich vor Dir verschliesst.
     
    #14
    User 48403, 11 März 2010
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Männer sind Bildschirmfähiger, wegen der fokusierteren Sicht? Keine Ahnung, aber 10 Stunden ist doch nur ein Anfang :tongue:

    Wieso sollte man keine Beziehung führen, wenn man nicht nur aufeinander hängen will? Qualität über Quantität. Lieber die Momente miteinader genießen als permanent sich auf den Partner zu hängen und sich damit einengen.
    Wer gar nichts ausserhalb der Beziehung hat, kann auch nicht wirklich was einbringen.
     
    #15
    Reliant, 11 März 2010
  16. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Wieso? Nur weil man ne Beziehung hat brauch man doch nicht Tag und Nacht aufeinanderzuhocken und sein Leben nach dem Partner ausrichten.
    Wenn ich denke, dass ich nicht ständig Zeit mit meinem Partner verbringen muss heißt das doch noch lange nicht, dass ich dir Beziehung nicht brauche oder sie mir nicht wichtig ist.



    und nochmal zu dem PC Ding. Ich weiß ja nicht was dein Freund da macht, ob er irgendwelche Spiele spielt oder einfach nur rumsurft aber wenn das seine Art ist sich zu entspannen ist das doch ok.
    Für meinen Freund ist es auch Entspannung stundenlang Spiele auf seiner PS3 zu zocken. Gerade in seiner Klausurenphase kam es öfters vor, dass er sich abends oder am Wochenende einfach nur noch hingesetzt hat und gezockt hat. Meine Art von Entspannung ises jetzt auch nicht aber jedem das seine :zwinker:
     
    #16
    dollface, 11 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    So`n Freund hatte ich auch mal. Tödlich langweilig.....
    Irgendwann (auch nach 5,5 Jahren) war mir das zu blöd und ich beschloss, dass es noch andere Männer geben muss. Gottseidank gab es die dann auch. Und ich war "schon" 27 als ich mich aufmachte um einen interessanteren Partner zu finden. ;-)

    Ich fand das irgendwie so geistlos: außer über Computerspiele, seine Arbeit und seine 4 Asbach-Uralt Freunde konnte der irgendwann über nix mehr reden. Gemeinsam gemacht ha´ben wir nur selten was, meist saß er in seiner Freizeit vor dem PC und ich hab mein eigenes Ding gemacht, und es war nur eine Frage der Zeit dass die Liebe ganz unbemerkt starb und andere Männer ins Blickfeld rückten.
     
    #17
    Piratin, 11 März 2010
  18. kleine
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    93
    1
    nicht angegeben
    Es hört sich so an, als hättest du ziemlich viel Zeit für dich, in der du machen kannst, was du magst und was du schon früher immer so gemacht hast. Sei es jetzt ein Buch lesen, deine Lieblingsfernsehserie gucken, im Internet surfen, Baden, Kochen... was auch immer. Und abends willst du dann was mit deinem Freund machen, verständlich. Bei ihm sieht es aber anders aus... er muss den ganzen Tag arbeiten, hat keine Zeit für sich, kommt dann abends nach Hause und will auch etwas Zeit für sich haben und das machen, was er gerne mag, was ihn entspannt, was er schon früher immer gerne gemacht hat. Also setzt er sich vor den PC. Und dann will er garantiert nicht, dass du ihm seine freie Zeit verplanst mit Spazierengehen oder sonstiges. Dir muss klar werden, er hat sonst keine freie Zeit für sich, die du dagegen schon hast. Und dann zu schmollen, nur weil er keine Lust hat mit dir was zu machen, ist wohl auch nicht gerade förderlich. (Sonst wäre es auch nicht so weit gekommen.)

    Du sagst zwar, dass du ihm seine Zeit lässt, aber vielleicht fühlt er sich inzwischen schon leicht unter Druck gesetzt, wenn er sich vor den PC setzt... "oh nein, jetzt sitzt sie drüben, wartet und schmollt... toll!"

    Andererseits sollte er am Wochenende vielleicht auch ein bißchen auf dich eingehen. Ihr müsst ja nicht gleich den ganzen Samstag durch die Stadt laufen, aber vielleicht für zwei Stunden mal raus oder den abend zusammen was trinken gehen. Da muss er auch ein Stück weit auf dich zukommen. Ihr müsst da auf jedenfall einen Kompromiss finden.
     
    #18
    kleine, 11 März 2010
  19. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ......
     
    #19
    Jingle, 11 März 2010
  20. kleine
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    93
    1
    nicht angegeben
    :eek: Das klingt ja schon ganz anders! Hallo?! Ich mein, vorher aufzustehen ist das eine (und das ist schon nicht sonderlich prall), aber der Spruch toppt das dann ja nochmal! Wie hast du reagiert?

    Aber andererseits... wie war denn sein Essverhalten früher? Wenn ihr nicht zusammen gegessen habt... na ok, das weißt du wahrscheinlich nicht. Aber vielleicht hat er sich früher schnell was gemacht, ist dann damit wieder vor den PC und hat dort gegessen. Und jetzt nervt es ihn, dass er das nicht mehr machen kann, sondern in der Küche sitzen muss und reagiert deshalb so blöd.

    Nicht falsch verstehen, ich finde das total unverschämt und wäre vermutlich selber total sauer, weil das total respektlos ist... ich wollte dir nur mal eine andere Sichtweise aufzeigen. Vielleicht gibt es ja noch mehr so Kleinigkeiten und deshalb hat er sich das Zusammenleben anders vorgestellt?
     
    #20
    kleine, 11 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fünf Jahren einfach
Neway
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2009
8 Antworten
JRewing
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Dezember 2006
3 Antworten