Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach fünf Jahren schluss?!...was soll ich tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Neway, 5 Dezember 2009.

  1. Neway
    Neway (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr,

    ich hab derzeit wohl mein bisher größtes Problem meines Lebens.
    Ich bin 24, und seit fast 5 Jahren (ende des Jahres wär es soweit) mit meiner Freundin zusammen.

    Da ich vier Jahre älter bin, studiere ich breits seit zwei Jahren in einer anderen Stadt, d.h. wir führen eine Fernbeziehung. Das hat wirklich alles sehr gut geklappt, ohne Problem und wir haben unser Zeit immer sehr genossen.

    Jetzt hat sie Ihr abi und ebenfalls begonnen zu studieren...in der selben Stadt in der ich studiere...sie wollte das. Sie studiert ein Fach das extrem Männerlastig ist und so hat sie natürlich fast ausschließlich mit Jungs zu tun.
    Das war schon nicht ganz so leicht für mich, für sie aber natürlich auch nicht. Seit Oktober ist sie jetzt "bei mir". Wir wohnen nicht zusammen, sie wohnt in einem Wohnheim, ich in einer WG.

    In dieser Zeit habe ich gemerkt das irgendwas nicht stimmt. Schon von anfang an sind wir nicht richtig in die Gänge gekommen, keine Ahnung wieso. Sie hatte ne Menge stress (uni-mäßig, alles neue, wird viel gefordert) und ist ausschließlich mit andern "losgezogen". Anfangs wars ok, sie muss sich ja einleben und Freunde finden usw....aber das hörte nicht mehr auf. Wir sahen uns immer weniger, unintensiver und haben nichts mehr zusammen erlebt. Ich spürte das sie sich immer mehr entfernt und hab versucht mit ihr darüber zu sprechen...vergebens...sie ist nie darauf eingegangen.

    Ich war teilweise so fertig, weil nichts mehr ging, das ich heulend eingeschlafen bin. Doch in dem letzen Monat haben wir nichts mehr in den Griff bekommen. vor ungefähr zwei wochen haben wir dann nochmal geredet und ich hatte das gefühl das sich was gebessert hat.

    Und jetzt hat sie mir gestern gesagt, das sie einen der Jungen aus ihrer Clique geküsst hat, dreimal um genau zu sein, und zwar über ein zeitraum von zwei wochen.
    Ich hab das schon die ganze zeit befürchtet, da ich wie gesagt bemerkt habe wie sie sich entfernt hat. Mich haut das aber total um und aus der Bahn. Ich hätte das nie von ihr gedacht, ich kenn sie so gut, und sowas passt sowas von gar nicht zu ihr...und das schlimmst ich liebe sie noch total.
    Sie meint das wäre in den Momenten aufregend für sie gewesen.
    Ich bin total fertig. Sie sagt sie liebt mich noch aber teilweise fehlt ihr das kribbeln. Und bei uns ging nicht neues mehr. Stimmt auch. Da sie mit den anderen immer los ist, haben wir zwei natürlich wenig bis nichts erlebt. Da sind die anderen aufregender. Und die machen als Studi-anfänger auch das selbe "durch"..sie erleben halt viel zusammen.

    Ich liebe sie so arg und kenn sie so gut, das ich ihr verzeihen würde, dass weiß sie! Sie meinte, sie brauch Zeit umdarüber nachzudenken ob das mit uns noch sinn macht. Sie ist sich ihrer Gefühle nicht klar...
    Das ganze ist natürlich auch für mich ziemlich hart...ich weiß nicht mehr weiter, wie soll ich mit der Situation umgehen?
    Die fünf Jahre waren zu schön um das jetzt so zu beenden..in den fünf jahren stecken soviele erinnerungen und erlebnisse, die ein Kampf um sie mehr als rechtfertigen würden.

    ich bin echt für jeden tipp und ratschlag dankbar,

    Grüße
    Neway

    PS: dank meiner momentanen lage ist der text wohl nich so gelungen..aber geht im moment nicht besser, sry.
     
    #1
    Neway, 5 Dezember 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich vermute, dass sie sich gegen dich entscheiden wird, weil sie ihr aufregendes und neues Leben so sehr liebt und genießt. Ihr wird es nicht leicht fallen, sich von dir zu trennen, aber sie hat Ablenkung. Erst nach einigen Monaten oder gar Jahren wird sie feststellen, dass das fehlende Kribbeln auch ein gutes Zeichen ist, weil sich Routine und Vertrauen stark aufgebaut hat. Sie hat sich dagegen entschieden das Kribbeln mit dir wieder zu suchen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das alles nicht leicht für dich ist, vorallem weil du dein Studium anders begonnen hast, als sie es nun tut, denn du bist trotz des Neuen bei ihr geblieben. Wenn ich du wäre würde ich vielleicht nochmal das Gespräch suchen und ihr klar machen, dass das Kribbeln in so gut wie allen Beziehungen immer durch stärkere Liebe ersetzt wird, dass sie Versuche das Kribbeln wieder zu holen abgeblockt hat und das sie nicht an der Beziehung interessiert scheint.
     
    #2
    xoxo, 5 Dezember 2009
  3. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hallo,
    Ich würde dir raten, ihre momentan auch wirklich ihren Freiraum zu lassen um sich richtig entscheiden können. Ok, kann das jetzt nur von meinen Erfahrungen schließen, aber war auch in etwa der situation deiner Freundin. Wir waren 4 Jahre zusammen und irgendwann wußte ich nicht mehr, ob ich ihn wirklich noch liebe, oder ob es einfach die Gewohnheit ist, das es einfach nur sehr angenehm ist, wenn immer wer da ist. Hatte ihn dann auch um eine kleine Pause gebeten um mit über meine Gefühle klar zu werden. Bei uns ist es zwar nicht gut ausgegangen, da ich in der Pause gemerkt hatte, das es mir alleine gut geht und ich ihn nicht so vermisse, wie es eben sein sollte. Trotzdem war der Abstand eine gute Idee, hätten wir das nicht gemacht, hätten wir zwar weiter zusammen gelebt, uns aber beide belogen und das ganze dann nur noch schwerer gemacht.

    Das mit dem Alltag ist ja immer so eine Sache. Einerseits ist es ein gutes Gefühl von Sicherheit, man ganz selbst sein und braucht sich keine Gedanken machen, was der andere über einen denkt, wenn man sich mal daneben benimmt. Andererseits fehlt dann natürlich das Neue und Aufregende. Und das ist der Punkt. Da muss jeder für sich entscheiden, was ihm lieber ist. Ich würde nochmal mit ihr reden, ihr sagen, das du sie liebst und was sie dir bedeutet, das es aber nun ihre Entscheidung ist und dich, so lang sie sich nicht entschieden hat, erstmal ein wenig zurück ziehen wird. Ist nur meine Meinung, aber ich denke, das sie selbst herausfinden muss, was dann passiert. Und entweder sie fühlt sich wohl mit ihrer neuen Freiheit oder sie merkt doch, das sie dich vermisst und dich in ihrem Leben braucht.
    Ich wünsche dir alles Gute
    *winkwedel*
     
    #3
    User 93633, 5 Dezember 2009
  4. Augen|Blick
    0
    Na, ob das jetzt so hilfreich ist?
    Du hast das Problem ja recht trocken analysiert, neue Stadt, neue Freunde, die auch noch viel mit ihr gemein haben, bzw. in ihrer Situation sind, sie wird die Aufmerksamkeit und das Buhlen um ihre Gunst natürlich genießen. Deiner ist sie sich ja ohnehin sicher, vielleicht checkt sie auch zum ersten Mal, wie ihr hoch "Marktwert" tatsächlich ist. Kann mans ihr wirklich übel nehmen?

    Und das Hauptproblem ist natürlich, ein weinerliches Hinterherjammern verstärkt ihren Trieb sich anderswo mit Leichtigkeit und unbeschwert zu verlustieren. Zumal andere Männer sie ganz anders wahrnehmen werden als Du, Du hast sie als "Kleine" kennengelernt, inzwischen steht sie aber auf eigenen Füßen, ihre Selbstwahrnehmung wird sich stark verändert haben.

    Wenn Du ihr nun quasi einen Freibrief ausstellst, dann hat sie die wunderbare Sicherheit Eurer Beziehung und kann sich in Ruhe, das prickeln woanders abholen, bis irgendeiner ihr dann den Kopf völlig verdreht, falls das nicht schon passiert ist. Imho bringt es überhaupt nichts, da auf einen Sinneswandel zu hoffen, Du kannst aber Deine Position verändern.

    Du stehst ihrer Selbstverwirklichung, dem Austoben im Weg. Das ihre Gefühle dennoch ambivalent sind, ist auch klar. Fünf Jahre Beziehung wirft ja keiner leichtfertig weg und ihr habt ja nun auch was geschafft, dass ist ja keine kleine Liebelei.

    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten, Dich reinhängen und versuchen noch zu retten was zu retten ist, der Haken dabei, selbst wenn Du Erfolg hättest - und dafür spricht nicht viel - würde ihr Bedürfnis sich auszuleben nicht gestillt. Es wäre maximal ein Aufschub, bis sie wieder Hummeln im Arsch hätte.

    Ich würde was anderes machen, und zwar das genaue Gegenteil. Nicht passiv abwarten, bis Deine Herzensdame genug hat, sondern mich von mir aus trennen. Sie will sich austoben? Soll sie machen, aber dann bitte auch ohne das sanfte Netz einer langjährigen Beziehung in der Du ihr alles verzeihst. Und ein Freuschaftangebot macht auch keinen Sinn, Du wirst schon noch eine Weile daran zu knabbern haben, siehst Du sie in der Zeit, verlängert das nur Dein Leid.

    Nach ein paar Monaten sieht das ja wieder ganz anders aus, doch zuvor mußt Du wieder ein eigenes Leben führen. Beim Hinterherheulen verlierst Du die Selbstachtung und ihre gleich mit dazu, triffst Du eine harte, aber unvermeidliche Entscheidung, bleibt Dir beides erhalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr dabei klar wird, was sie mit Dir verloren hat, ist ungleich größer, als wenn Du sie versuchst mit Mitleid zu klammern.

    Und Liebe heißt letztlich auch, loslassen zu können. Sie verarscht Dich ja nicht nach Strich und Faden, sondern ist halt Hin/- und Hergerissen zwischen dem Vertrauten und dem Bedürfnis nach neuen Erfahrungen. Das muß man akzeptieren, zumal sie außer Dir keine anderen Erfahrungen sammeln konnte.
     
    #4
    Augen|Blick, 5 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. 1887
    1887 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hab dir ne PN geschrieben :zwinker:
     
    #5
    1887, 5 Dezember 2009
  6. ülpentülp
    0
    >Nach fünf Jahren schluss?!...was soll ich tun? <

    mag gemein klingen, ist aber so: was neues suchen..
     
    #6
    ülpentülp, 5 Dezember 2009
  7. MrsBrightside
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Die Antwort von dem User über mir finde ich ziemlich hart, also werde ich versuchen, dier ausführlicher zu antworten. :zwinker:

    Aus deinem Post lese ich raus, dass ihr beiden zusammenkamt als sie fünfzehn war - wahrscheinlich hatte sie vor dir also noch nicht allzuviel Erfahrungen mit langen Beziehungen, besonders nicht mit einer fünfjährigen. ;]
    Ich denke sie entdeckt grade viel Neues und es ist eine neue, aufregende Zeit in ihrem Leben. Du bist für sie - so hart es sich anhört- 'selbstverständlich' und nichts Neues und Aufregendes mehr. Aber das kannst du ändern! Wie du sagtest, ihr erlebt momentan eben nicht mehr viel Neues und ihr fehlt wohl auch der Antrieb, da sie das mit dem neuen Freundeskreis erlebt, also würde ich sie mal überraschen, vielleicht mit einem selbstgekochten Essen, Tickets für ein Konzert/Musical, irgendwas Romantischem oder auch etwas Sexuellem, ich bin mir sicher, da fällt dir was ein. Es muss ja nichts total extraordinäres sein, einfach etwas was zeigt, dass du Interesse an ihr hast und eure Beziehung auch aufregend sein kann.

    Andrerseits verstehe ich deine Freundin, da ich mich in einer ähnlichen Lage befand... Mein Freund hat sehr geklammert und war anhänglich (das bist du vielleicht nicht?) und ich hab mich nach jemand anderem gesehnt, etwas neuem und eben diesem Kribbeln. Ich habe ihn aber trotzdem noch mehr geliebt als alles andere und nach einigen Erfahrungen mit diesem 'Anderen' alles total bereut. Ich denke auch deine Freundin sagt die Wahrheit und liebt dich noch sehr. Es ist an dir zu überlegen, ob du das mit dir 'machen' lässt und um sie kämpfst obwohl sie es ist, die einen anderen geküsst hat und es eigentlich an ihr liegen würde, etwas zu unternehmen. Ich hoffe, sie hat sich entschuldigt als sie dir das gestanden hat? Und dir erklärt, es kommt nicht mehr vor oder wie war diese Situation?

    Wenn du ihr glauben kannst, dass sie dich liebt und wenn du bei einem Gespräch mit ihr raushörst, dass sie eine Beziehung auch noch will, arbeitet dran :smile: - Sag ihr ehrlich, dass du denkst, die Beziehung kann auf jeden Fall wieder Kribbeln bei euch verursachen, auch nach fünf Jahren. Ich würde eine so lange Beziehung auf keinen Fall sofort aufgeben, da ich deine Freundin auf gewisser Art verstehe und merke, wie sehr du sie liebst. Aber lass dich jetzt nicht zu einem Freund machen, der seiner Freundin alles durchgehen lässt weil er sie so unbedingt braucht. Sollte sie nochmal ankommen und dir wieder etwas gestehen und so weiter, zieh endgültig einen Schlussstrich. Ansonsten wünsche ich dir sehr viel Glück und hoffe, sowie denke dass das nochmal klappt! :smile:

    Liebe Grüße, MrsBrightside.
     
    #7
    MrsBrightside, 5 Dezember 2009
  8. Neway
    Neway (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich danke euch erstmal für die antworten. Alle habe irgendwie was wahres drin und irgendwie könnte ich alle wege probieren. Ich bin mir in der Zwischenzeit auch relativ sicher, das die ganze Geschichte mit einer Trennung endet, ganz einfach aus dem Grund, das die "entfremdung" wohl mit den küssen doch schon zu weit ist und außerdem die jetzige situation alles nur verschlimmert...und versuche das gerade zu verarbeiten und bin dabei ein menschliches Frack. Alles tut so weh, ich kann weder was essen noch gescheit schlafen...Aber wohl oder übel muss ich da jetzt durch.
    Für tröstende Worte bin ich natürlich weiterhin dankbar, auch für Ratschläge habe ich ein offenens Ohr...

    Grüße,
    Neway :cry:
     
    #8
    Neway, 6 Dezember 2009
  9. Augen|Blick
    0
    Och mei, da kommen so analystische Antworten und Du würdest Dich vermutlich am liebsten unter der Bettdecke verkriechen und stehst vorm Nervenzusammenbruch...
    Schreibst Du grad zufällig Deine Diplomarbeit? Die Strichliste der Trennungen aus diesem Grund, würde bei mir auf keinen DIN A4 Zettel mehr passen.
    Wenns ganz schlimm wird, empfehle ich Dir Anti-Depressiva, sind keine Dauerlösung, aber in solchen Extremzuständen können die schon ne brauchbare Krücke sein. Und lies mal Deinen Nickname, einen neuen Weg gibt immer :zwinker:
    Erstmal mußt Du aus dem Loch raus.
    Triff Dich mit guten Freunden, sowas hilft manchmal. Oder mach irgendwas total ungewöhnliches.
    Kopf hoch.
     
    #9
    Augen|Blick, 6 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fünf Jahren schluss
Jingle
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 März 2010
22 Antworten
JRewing
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Dezember 2006
3 Antworten