Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #1

    nach mehr als 6 jahren partnerschaft: seitensprung?

    würd mich mal interessieren, wer hier mehr als 6 jahre partnerschaft hinter sich hat, und trotzdem noch nie an seitensprung oder aussereheliche sexuelle erfahrungen gdacht hat und das auch nie tun wuerde?

    umgekehrt: wer haette verstaendnis dafuer?
     
  • Eilan
    Eilan (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Verheiratet
    4 September 2005
    #2
    Also ich hab die 6 Jahre hinter mit, davon 3 Ehejahre und hab noch nie an einen Seitensprung gedacht, was nicht heißen soll, dass ich nicht gerne flirte, aber irgendwie ist ab einem gewissen Punkt SChluss bei mir und es rieglet quasi innerlich ab.

    Verständnis...hm.... da kann ich nichts dazu sagen, denn das muss jeder selber mit sich ausmachen und die wenigsten machen sowas einfach aus Laune, meistens hat derjenige seine Gründe. Als Betroffene hätte ich allerdings absolut kein Verständnis und würde knallhart meine Konsequenzen ziehen.

    Grüße Susi
     
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #3
    wenn man sich wirklich liebt, müsste man dann nicht auch einen gelegentlichen seitensprung überstehen können? muss man nicht sexualität und liebe auseinander halten können?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    4 September 2005
    #4
    Muß man? Ich kann (und will!) das nicht.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #5
    Müsste man nicht, wenn man sich wirklich liebt, den Partner nicht verletzen wollen und eben nicht fremdgehen?

    Und nö, ich muss Liebe und Sexualität garantiert nicht auseinanderhalten können.

    Ach ja... meine Eltern sind übrigens seit über 30 Jahren verheiratet und sich immer treu gewesen.
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    4 September 2005
    #6

    Ich auch nicht. Liebe und Sex gehören für mich zusammen.


    Vielleicht. Weiß man ja aber immer erst hinterher. Und ich gebe Sunbabe Recht, wenn man den Partner wirklich liebt, dann tut man ihm mit sowas nicht weh.
    Meine Eltern sind 25 Jahre verheiratet und waren sich auch immer treu. :gluecklic
     
  • tranceparty
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    101
    0
    Verheiratet
    4 September 2005
    #7
    SInd jetzt im 8 Jahr. Habe aber noch nie einen Steitensprung gehabt. Aber bei manchen Girls würde es einen schon reizen. Aber so etwas kommt für michnicht in Frage!!!!!!!!
     
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #8
    ich find diese aussagen a la "meine eltern sind 40 jahre verheiratet und waren sich immer treu" etwas naiv....
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #9
    Ich will und kann das gar nicht von einander trennen.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #10
    Nö, hat nichts mit Naivität zu tun. Ich habe mit meinem Eltern über solche Sachen gesprochen und daher weiß ich wovon ich rede.

    Darf man mal fragen, ob du selbst in einer 6-jährigen Beziehung bist und jetzt fremdvögeln willst oder schon fremdgevögelt hast und quasi dein Gewissen erleichtern willst?
    Und wie du sicherlich aus meinen Beiträgen rauslesen kannst, habe ich für sowas keinerlei Verständnis.
     
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #11
    und wenn man es eben doch trennen kann?

    @sunbabe:

    ich bin noch nie fremdgegangen
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #12
    Ich möchte meinen Partner, den ich liebe, auf keinen Fall verletzen.

    Dann solltest Du ehrlich sein und mit offenen Karten spielen.
     
  • User 29206
    User 29206 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    924
    113
    91
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #13
    Völlig richtig. Vom Strand aus betrachtet sieht ein ruhiges Meer bei Sonnenschein immer idyllisch aus.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #14
    Dann muss man mit offenen Karten spielen! Aber nicht fremdpoppen und den Partner im guten Glauben lassen, dass es sich um eine feste, treue Partnerschaft handelt. Sowas ist einfach mies! Außerdem redest du hier ja sogar von "gelegentlichen" Seitensprüngen, das ist ja in dieser vorsätzlichen, bewußten Form noch tausend mal schlimmer als wenn es mal zu einem Ausrutscher kommt.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 September 2005
    #15

    Wer es auseinander halten will, der soll es machen. Aber dann sollte das in der Beziehung von Anfang an klar sein. Dann ist das auch kein Seitensprung mehr, sondern einfach allgemein eine "offene Beziehung" oder so was.

    Ich persönlich halte nichts davon, würde einen Seitensprung nicht verzeihen. Bzw. vielleicht würde ich zwar versuchen, es zu verzeihen, aber vergessen könnte ich es nie. Das wäre für mich das Ende der Beziehung.
    Sexualiät lebe ich mit meinem Partner aus und sonst mit niemandem. Habe aber auch keinerlei Bedürfnis danach, es mit einem anderen auszuleben.
     
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #16
    kann es sein, dass bei diesem thema eher die jüngeren unerfahrenen einen so wahsinnig absoluten standpunkt einnehmen?

    wenn beide das trennen können und wissen, dass sie sich lieben, unabhängig davon, ob man ab und zu eine rein sexuelle begegnung mit einem andren menschen hat?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 September 2005
    #17

    Das hat mit mangelnder Erfahrung nichts zu tun, es ist ganz einfach meine Vorstellung von einer Beziehung.

    Wenn es andere trennen wollen, sollen sie das ruhig machen, das ist dann deren Sache, nicht meine.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 September 2005
    #18
    Falls du auch mich damit meinst: Ich bin jetzt seit über 2,5 Jahren in einer Beziehung und hatte davor auch einige Erfahrungen gesammelt. Mag sein, dass das in deinen Augen noch "unerfahren" ist, aber ich glaube kaum, dass ich in 5 Jahren oder wann auch immer anders darüber denke. Für mich gehört die absolute Treue nun mal in einer Beziehung dazu.

    Dann können die beiden darüber reden, sich gegenseitig den Sex mit anderen Personen "erlauben" und fertig. Ich verteufel keine sog. offenen Beziehungen (auch wenn es für mich nicht in Frage kommen würde), ich finde nur es nur unter aller Sau dabei nicht offen zu dem Partner zu sein. Und mit meinem Alter oder meiner (Un)erfahrenheit hat es nun wirklich nichts zu tun, dass ich in einer Beziehung auf Ehrlichkeit bestehe.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    4 September 2005
    #19
    Na ja, wenn BEIDE das trennen können, wo ist dann dein Problem? :ratlos:

    Ich habe da keinen "absoluten Standpunkt". Im Gegenteil, wenn beide sich in einer Beziehung einig sind, wie sie zu Liebe, Sex und Seitensprüngen (bzw. einfach anderen Sexpartnern) stehen und das ganze funktioniert, ist das doch ok. Damit hab ich kein Problem.

    Ich sage nur, daß ICH Sex und Gefühle weder trennen kann, noch will. Und daß man, wenn man anderer Meinung ist, BEVOR man einen Seitensprung hat, es vielleicht besser mal mit seinem Partner klären sollte. Wenn der das genauso sieht (= Sex und Liebe problemlos voneinander trennbar), DANN kann man meinetwegen mit jemand anderem ins Bett gehen.

    Bloß: HINTERHER anzukommen, von wegen: "Na ja, ich bin dir fremdgegangen, aber es war ohne Gefühle, es war ja nur Sex für mich, weißt du, ich kann das sehr gut trennen", DAS finde ich unter aller Sau. Denn vielleicht kann der Partner das ja nicht so gut voneinander trennen... :rolleyes2

    Sternschnuppe
     
  • chrisdon
    Gast
    0
    4 September 2005
    #20
    mal anders rum gefragt, rein hypothetisch:

    beide lieben sich, wollen sich nie trennen.

    er würde es nicht ewig in der beziehung aushalten, wenn er nicht zwischendurch mit einer anderen frau vögeln kann. auch weil sich der kick mit der eigenen parnerin im lauf der zeit / oder manchmal zwischendurch, etwas abnutzt.

    er ist nicht sicher, wie sie reagieren würde, wenn sies erfährt. es besteht die gefahr, dass sies dann beenden würde.


    ist es dann nicht besser, es unauffällig ab und zu zu tun, wenn es sich ergibt, und das bedürfnis da ist? und sich nicht erwischen zu lassen?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste