Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nachbarn und Waschtag!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 49007, 19 Dezember 2008.

  1. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ich muss meiner Wut einfach mal schnell Luft machen!:angryfire

    Wir in unserem Block haben eine gemeinsame Waschküche wo alle Parteien die Möglichkeit zum waschen haben.

    Das hat sich alles so eingependelt, dass die älteren Menschen eher unter der Woche waschen und die jungen am Wochenende.
    Jetzt haben wir aber eine türkische Familie (nein ist nicht rassistisch gemeint!) im Block die können einfach nicht waschen! Sie blockieren bis zu 4 Tage lang die Maschine ohne gross was zu machen! Und wenn man mit ihr reden will versteht sie einem nicht mal. Ihr Mann der uns versteht, findet das geht ihn nichts an das ist Frauensache!

    Und Heute ist der Gipfel passiert. Die ganze Woche hat sie gewaschen Heute wurde endlich mal frei, gut ich sofort den Schlüssel geschnappt. Nach der Zeit ging ich wieder runter..und dann "Wasserprüfen" stand auf der Maschine..Sie hat nicht mal den Wasserhahn zugedreht..ich hab nun eine gute Stunde einfach um sonst gewartet!

    Tipps wie man ihr das am Besten beibringt? Oder was man da tun sollte?
    Der Hausmeister findet da kann man nix tun, das seh ich aber nicht ein!
     
    #1
    User 49007, 19 Dezember 2008
  2. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Kann man da vlt Vermieter /Hausverwaltung ansprechen? Vlt können die was machen?
    Kann voll verstehn, dass dich das ärgert!Das ist wirklich alles andre als sozial laufend die Maschiene zu blockieren...
     
    #2
    Malin, 19 Dezember 2008
  3. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    bei ner freundin ist es so geregelt, sie darf zb um 16 uhr waschen .maschine brauch ca 2 stunden und dann ist jemand anderes dran. jeden tag hat sie diese zeit.
    dies regelte damals ihre verwaltung weil da auch so ne familie war, die immer alles blockiert hat. da hing dann n plan im waschraum aus, wo man sich eintragen konnte und seit dem gehts wohl gut.
    sie darf auch die wäsche aus der maschine vom vorgänger rausnehmen, wenn der nach 10 minuten nach abslauf seiner zeit nicht erschienen ist.

    vielleicht könnt ihr mit so einem waschplan auch was regeln!
     
    #3
    Ceraphine, 19 Dezember 2008
  4. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Bei uns gibts sowas auch...

    und da ist auch ein Plan in den man sich eintragen kann.

    Da aber fast alle Bewohner eine eigene Waschmaschine haben, gibts es eigentlich nur 3-4 Parteien, die die Waschmaschine/den Trockner im Keller nutzen.

    Da gibts eigentlich keine Probleme, zumindest habe ich da noch keine Mitbekommen.

    Allerdings kann ich dem auch nichts abgewinnen, wenn ich meine Wäsche in den Keller tragen müsste, dort dann im halbdunkeln sortieren müsste (wegen Auswahl Trockner/Wäscheständer) und dann wieder hochtragen müsste...daher haben wir eine eigene Waschmaschine + Trockner, da ist immer dann Waschtag (bzw. Nacht:schuechte ) wenns nötig ist.

    Allerdings kenne ich das Problem mit dem warten auf andere von meinem Wohnheim-Zeit... da gabs auch immer Spezies die nach einschalten der Maschine erstmal ne ausgiebige Shopping-Tour in der City unternommen haben... und die anderen mussten dann warten.
    Aber da gings dann auch, man hat dann eben die andere Wäsche rausgenommen und selber seine eigene gewaschen.
    Anders geht es ja auch wenn sich 24 Leute eine Waschmaschine teilen...

    Gruß
     
    #4
    Koyote, 19 Dezember 2008
  5. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Das mit dem Wäscheplan ist eine sehr gute Idee:smile:
    Meint ihr das sollte man erst mit allen im Block besprechen bevor man den Verwalter danach befragt?
    Ich denke das wäre sozial:smile:

    Bei uns in der Schweiz ist es eigentlicht nicht normal das man eine Waschmaschine mitnehmen muss es ist fast immer eine gestellt
     
    #5
    User 49007, 19 Dezember 2008
  6. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Erfahrungsgemäß sind diejenigen am wenigsten davon begeistert, die die meisten Probleme bei der bsiherigen Lösung verursachen.
    Daher am besten einfach den verwalter ansprechen, der kann dann auch gleich was dazu sagen ob das so überhaupt umgesetzt werden kann oder ob das erst besprochen werden muss. (Bei uns zB müsste erst die Eigentümer-Versammlung über sowas beschließen)
    Ne, hier ist es üblich dass jeder seine eigene Waschmaschine hat, trotzdem wird in einigen Mehrfamilienhäusern eine Gemeinschaftswaschmaschine bereitgestellt. Das ist aber eher der Ausnahmefall.

    Bei uns ist es eine nette Einnahmequelle, denn für die Benutzung der Gemeinschaftswaschmaschine muss man bezahlen.

    Gruß
     
    #6
    Koyote, 19 Dezember 2008
  7. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Danke für deinen Tipp Koyote:smile: wer ich dann wohl mal machen, weil so weiter gehen kann es ja nun wirklich nicht. Sehen wir alle ein.

    Ja kostenpflichtig sind die bei uns auch aber es ist schon eine Seltenheit wenn man die Waschmaschine mitschleppt wenn man umzieht:smile:
     
    #7
    User 49007, 19 Dezember 2008
  8. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich hab's noch schöner, ich muss meine Wäsche nicht runter nur in den Keller tragen, sondern noch unterirdisch rüber ins Nachbarhaus und dort quer durch den Keller in den Waschraum (ist ein Gemeinschaftsraum für beide Häuser), das Ganze durch 5 Türen, von denen beim Hinweg die erste und beim Rückweg die dritte aufgesperrt werden muss. :zwinker: Aber leider kann ich aus Platzgründen in meiner Wohnung weder im Bad noch in der Küche eine Waschmaschine unterbringen, bin also auf die Gemeinschaftsmaschine angewiesen.

    Bei uns gibt es auch einen Waschplan, in den jeder einträgt, wann er die Waschmaschine oder den Trockner nutzen will. Das funktioniert grundsätzlich ganz gut, hat aber auch seine Macken, z.B. wenn manche Leute im Zeitplan für einen halben Tag die Waschmaschine blockieren, einfach weil sie sich zu bequem sind, sich vorher zu überlegen, wann genau sie waschen wollen. Da hilft dann nur Egoismus: Wenn ich mit meiner Wäsche komme, sehe so einen unverhältnismäßigen Zeitraum eingetragen, und die Maschine steht leer, dann gilt für mich 'wer zuerst kommt, malt zuerst'. Ich hab auch kein Problem damit, Wäsche des Vorgängers aus der Maschine zu entfernen, wenn der schon über der Zeit ist und seinen Kram nicht holen kommt.
     
    #8
    User 4590, 19 Dezember 2008
  9. Monster-Beat
    Benutzer gesperrt
    32
    0
    0
    nicht angegeben
    Ach du meine güte, eine Waschmaschine mit anderen teilen?

    Wenn sie das so machen, lass hald mal Wäsche von denen verschwinden? Irgendwann haben sie nichts mehr zum waschen :zwinker:
     
    #9
    Monster-Beat, 19 Dezember 2008
  10. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ne...1. bin ich nicht asozial und klau andern die Wäsche und 2. bringt mir das nichts und 3. kann man abschliessen
     
    #10
    User 49007, 20 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nachbarn Waschtag
rikki90
Kummerkasten Forum
27 Februar 2016
11 Antworten
beginner
Kummerkasten Forum
25 Juli 2014
30 Antworten
krava
Kummerkasten Forum
5 Juni 2012
34 Antworten
Test