Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

nachbars köter (hilfe)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von milka 4, 8 Dezember 2007.

  1. milka 4
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    Verheiratet
    hilfe
    meine nachbarin(wir wohnen über ihr) hat ein dackel und sobald sie aus dem haus geht,fängt ihr scheiß köter an zu bellen :angryfire :angryfire mit ihr drüber zureden bringt nix!:kopfschue
    haben mit unserer haus verwalterin schon gesprochen, aba von der kommt nur heiße luft
    kann ich die miete kürzen?

    gruß steffen
     
    #1
    milka 4, 8 Dezember 2007
  2. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    erst wenn der hund länger wie ne halbe stunde am stück bellt. da gibts aber auch vorschriften darüber.
     
    #2
    gyurimo, 8 Dezember 2007
  3. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Lass ihn doch bellen. Es ist nun mal so das ein Hund bellt, der Hahn kräht und Menschen dummes Zeugs reden. Und daran wird sich auch nichts ändern.
    Das dachte ich auch immer, da unsere Nachbarin mit ihren Hund Schwierigkeiten hatte. Aber es gibt ein Gerichtsurteil das der Hund so lange bellen kann wie er will, und damit ist die Vorschrift hinfällig!
     
    #3
    Andy010, 8 Dezember 2007
  4. milka 4
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    66
    91
    0
    Verheiratet
    lass ihn doch bellen????? das ding nervt einfach! :angryfire_alt: das geht jetzt schon 2,5std am stück!
     
    #4
    milka 4, 8 Dezember 2007
  5. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Glaube schon das es nervt wenn er in der Wohnung bellt. Aber ob man da Rechtlich was machen kann wenn es im Haus ist weiß ich nicht. Nach 22 Uhr aber auf alle Fälle, da wäre es ja Ruhestörung. Ruf halt einfach die Polizei und sage das du denkst mit den Hund stimmt was nicht da er die ganze Zeit am bellen ist.
     
    #5
    Andy010, 8 Dezember 2007
  6. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #6
    C++, 8 Dezember 2007
  7. milka 4
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    66
    91
    0
    Verheiratet
    @c++ steht nix von wegen Ruhezeiten
    @andy 010 die idee is garnich so schlecht!

    spiel auch schon mit dem gedanken mit rattengift..... is ja auch irgendwie ne kleine ratte
     
    #7
    milka 4, 8 Dezember 2007
  8. *keksi*
    *keksi* (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    113
    73
    Verlobt
    (...)
     
    #8
    *keksi*, 8 Dezember 2007
  9. ~magic~
    Gast
    0
    Die Idee finde ich richtig gut.
    Ruf bei der Polizei, sag du machst dir schon den ganzen Abend/ seit mehreren Stunden/ den ganzen Tag sehr große Sorgen, weil der Hund ohne Pause bellt, und weil du die Mieterin, welcher der Hund gehört, schon seit mindestens 3 Tagen oder so nicht gesehen hast, und du jetzt Angst hast, dass das arme Tier, welches sich selber natürlich nicht versorgen kann, jetzt kläglich sterben muss. :engel:
     
    #9
    ~magic~, 8 Dezember 2007
  10. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Hallo du spinnst wohl! So was ist eine Straftat! Die Nachbarin würde sofort wissen dass du es warst, und es gibt immer irgendwelche Zeugen. Ich hasse Menschen wie dich, wie kann man sowas auch nur schreiben, selbst wenn man es (hoffentlich) nicht macht?
    Hast du Kinder? Die waren sicher auch oft genug laut!

    Ein Hund ist nunmal ein Hund, der weiss doch nicht dass dich das Bellen stört. Dann zeig doch die Frau an, dann soll sie ihren Hund halt besser erziehen! Aber wenn du ihn vergiften willst kauft sich sich bestimmt einen neuen - willst du denn dann auch umbringen oder was?

    Du hast wahrscheinlich ein total unbefriedigendes Leben, dass du dich so drüber aufregst dass ein Hund bellt. Wenn man sonst nichts im Griff hat dann geht man auf die Wehrlosesten los, was? Das ist nur feig und armselig :kopfschue

    (Wahrscheinlich wird mein Beitrag eh gelöscht, aber das ist mir egal, hauptsache du liest das noch.Ich könnt dir ja ne pn schicken, aber mit so jemanden wie dir will ich nichts zu tun haben)
     
    #10
    Aurinia, 8 Dezember 2007
  11. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Unterschätz das nicht - das kann absolut sowas von NERVtötend sein... :mad: Man sollte da schon was gegen unternehmen, finde ich.

    Womit ich NICHT (!!!) sagen will, dass Rattengift oder sonstwas in der Art eine Lösung ist. :ratlos:

    @TS: Du hast in meinen Augen eine ziemlich -sorry- asoziale Einstellung zur Problemlösung.

    Wenn der Hund dauerkläfft, ruf die Polizei wegen Ruhestörung - sowas muss doch möglich sein. Irgendwann wird es der Nachbarin vielleicht zu bunt und sie unternimmt was dagegen. Ich find es nämlich ganz schön dreist, der Nachbarschaft so einen Kläffer anzutun; Kinderlärm ist etwas anderes in meinen Augen.
     
    #11
    Loomis, 8 Dezember 2007
  12. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    rattengift???? sei froh das ich dich nicht kenne.

    wahrscheinlich traut er sich nichtmal die frau persönlich anzusprechen, weil er angst hat das er in arsch gebissen wird. nee solche hundehasser kenn ich zur genüge. lieber gleich zum hausverwalter rennen und womöglich noch zur polizei als erstmal vernünftig mit der frau zu sprechen. der arme hund kann nichts dafür. der fühlt sich nur alleine gelassen.
     
    #12
    gyurimo, 8 Dezember 2007
  13. milka 4
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    66
    91
    0
    Verheiratet
    ok gift is etwas übertrieben.... ich gelobe besserung:engel: :engel:
    gegen kinderlärm hab ich ja nix aba son hund....:angryfire :angryfire
     
    #13
    milka 4, 8 Dezember 2007
  14. *keksi*
    *keksi* (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    113
    73
    Verlobt
    (..)
     
    #14
    *keksi*, 9 Dezember 2007
  15. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Oh, du kennst doch noch den Ausdruck "Hund" :eek: bisher habe ich nur immer Köter gelesen.....
    Klar kann das nerven, aber ein Nachbar, den jedes Wochenende die Heimwerkerwut packt, ist auch nicht besser.... glaub mir.

    Die Idee, mal die Polizei zu rufen, hört sich nett an, aber ob das was bringt? Du kannst dich auch noch beim Tierschutz erkundigen, vielleicht kümmern die sich mal um die Nachbarin und ihren Hund.

    Aber das mit dem Gift lässt du bitte wirklich bleiben, im Endeffekt kann der Hund nämlich mal gar nichts dafür, ihm ist es schlicht nicht beigebracht worden, auch mal eine Zeit lang alleine zu bleiben.
     
    #15
    User 25480, 9 Dezember 2007
  16. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Von der Zeitschrift Finanztest gibt es ein Spezialheft zum Thema wohnen und da stand auch etwas zum Thema Hundegebell drinnen. Ein "angemessenes Gebell" zum Beispiel zur Begrüßung ist erlaubt aber ich denke 2,5 Stunden sind es nicht! Das heißt du kannst auf jeden Fall etwas dagegen unternehmen!
     
    #16
    Tinkerbellw, 9 Dezember 2007
  17. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Wohnt ihr eigendlich in der Stadt oder auf dem Land?

    Ich würd halt an deiner Stelle nochmal mit der Nachbarin reden das sie das Tier mitnimmt, und wenn das alles nicht hilft wirklich die Polizei rufen oder eine Mietminderung verlangen.

    Wenn du in der Stadt wohnst, kannst aber auch bedenken das der Hund wahrscheinlich ziemlich leidet. Sowieso schon überzüchtet und nicht mehr Hundartig, dann noch mit ziemlicher Sicherheit schlecht erzogen, weil niemand und gerade nicht alte Menschen (mit Ausnahmen) kleine Hunde erziehen lässt. Wenn ihn die Alte Frau nicht mit rausnimmt nehm ich mal an das er nicht genug auslauf bekommt, und da sie ihn wahrscheinlich als Schoßhund hält hat er auch keine klare Rudelstruktur sondern leidet darunter das er keine Position in der Gruppe hat (was viele Hunde tun, viele Halter wissen gar nicht was für einen psychologischen Druck sie auf den Hund ausüben wenn sie keine klare Rudelstruktur vorleben, und das es eigendlich schon Tierquälerei ist). Und wenn du das alles bedenkst und einiges stimmt, dann überleg dir ob du nicht auch bellen würdest an seiner Stelle, wenn du permanent leidest.
     
    #17
    Reliant, 9 Dezember 2007
  18. milka 4
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    66
    91
    0
    Verheiratet
    also der hund leidet unter verlust ängsten,is ja nu auch nich mehr der jüngste,und halb taub is er auch noch!
    das mit den hunde sitting hab ich mir auch schon überlegt is garnich so ne schlecht idee

    ich wohn auf´m land direkt am nord-ostsee kanal
     
    #18
    milka 4, 9 Dezember 2007
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    auch wenns hart klingt - dann besteht wenigsten die Hoffnung das du das nicht mehr so lange ertragen musst wenn er schon alt/krank ist.

    Nur was will man machen...?
    dem Hund wirst du ebensowenig die Bellerei verbieten können wie sein Besitzer:ratlos: einzige Möglichkeit evtl. Mietminderung oder Polizei... aber die Polizei wird wohl auch nichts dagegen unternehmen und von der Mietminderung hört der Hund auch nicht das bellen auf...:ratlos:
     
    #19
    brainforce, 9 Dezember 2007
  20. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zuerst mal zu deiner Beruhigung:
    Du musst da überhaupt nichts ertragen. Ein Lärm in dem Umfang, wie er von dir beschrieben wird, muss nicht toleriert werden.

    Um mal auf deine eigentliche Frage einzugehen:

    Mietminderung: Der Vermieter muss der Mietminderung nicht zustimmen. Leider glauben viele Mieter dies und lassen sich vom Vermieter hinhalten. Aus dem Gesetz ergibt sich jedoch, dass du für den Zeitraum, in dem die Mietsache in ihrer Tauglichkeit gemindert ist, nur eine angemessen herabgesetzte Miete schuldest.

    Du solltest: Die Bellzeiten notieren, eventuell eine Aufnahme machen und dich nochmal an deinen Vermieter wenden.
    Sag ihm, dass du die Miete nächsten Monat mindern wirst, wenn sich nichts ändert. Ob er damit einverstanden ist oder nicht ist total egal.
    Ansonsten: Mieterschutzbund/Rechtsanwalt.
    Du musst nur mutig genug sein, dein Recht durchzusetzen. Oder du erträgst das gekläffe, bis der Hund tot ist. Vielleicht kommt danach ja der nächste...:grin:

    Off-Topic:
    Urteile zum Hundegebell:

    Mietminderung wegen Hundegebell
    Störendes Bellen der in einer Nachbarwohnung gehaltenen Hunde rechtfertigt die Mietminderung. AG Düren, Az.: 8 C 724/88

    Widerruf der Haltungsgenehmigung wegen Ruhestörung

    1. Die Erlaubnis zur Tierhaltung kann widerrufen werden, wenn der Hund andere Mieter belästigt. Gelegentliches Bellen oder Jaulen ist jedoch nicht zu vermeiden und muß hingenommen werden. AG Hamburg-Altona, Az.: 316a C 97/89 und

    2. Gelegentliches Bellen ist kein Grund eine Haltungsgenehmigung zu widerrufen. Das kurze Anschlagen eines Hundes bei Besuch, das längere Verbellen fremder Personen, das heftige Begrüßen naher Angehöriger sind artgerechte Reaktionen des Tieres, die mit der Zustimmung zur Hundehaltung bereits in Kauf genommen worden sind. AG Hamburg-Wandsbek, Az.: 716c C 114/90

    Zeitliche Beschränkung des Hundegebells

    1. Ein Urteil, mit dem ein Tierhalter verurteilt wird, seine Hunde so zu halten, daß Hundegebell, Winseln oder Jaulen auf dem Nachbargrundstück nur außerhalb der Zeitspannen von 13:00 bis 15:00 Uhr sowie von 22:00 bis 06:00 Uhr, und zwar nicht länger als zehn Minuten ununterbrochen und insgesamt 30 Minuten täglich, zu hören ist, ist hinreichend bestimmt. Der Festlegung eines bestimmten Schallpegels bedarf es dagegen nicht. Denn auch nur ein leises Wimmern oder Jaulen eines Hundes kann für den Nachbarn höchst lästig sein, wenn dieses sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. OLG Köln, Az.: 12 U 40/93

    2. Einem Hundehalter kann nicht durch Urteil aufgegeben werden, seinen Hund nur zu ganz bestimmten Zeiten bellen zu lassen. Dies würde nämlich nahezu einem völligen Verbot der Hundehaltung gleichkommen. Gerade ein kurzes Bellen ist nämlich dem Einflußbereich eines Hundehalters entzogen. OLG Düsseldorf, Az.: 9 U 111/93


    Nachts darf der Hund nicht bellen

    ... Dauerkläffen ist nicht erlaubt. Deshalb müssen Tierfreunde vor allem von 21.00 bis 07.00 Uhr, zur Mittagszeit und an Sonn- und Feiertagen dafür sorgen, dass ihr Hund ruhig ist -OLG Hamm, Az. 22 U 249/89

    Ununterbrochenes Hundegebell von mehr als 10 Minuten muß nicht geduldet werden! OLG Köln Az. 12 U 40/93


    Durch die geminderte Miete wird sich, sofern der Vermieter an seinem geld interessiert ist, sicher etwas ändern. Und keine Angst vor irgendwelchen Kündigungsdrohungen oder sonstigen Späßen.
     
    #20
    User 16351, 9 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nachbars köter hilfe
Tahini
Off-Topic-Location Forum
25 Oktober 2016
23 Antworten
schuichi
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Test