Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nachdenkliches???

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von DunkleSeele, 16 September 2003.

  1. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Weiß jetzt nicht genau ob der Thread hier so reinpasst. aber ansonsten wird er ja verschoben *fg* *ichfaulesau*

    Naja, mir ging gerade was durch den Kopf wozu ich eure Meinung gerne wissen würde.

    Was meint ihr passiert nach dem Tod? Nichts?
    Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod? Einen Neuanfang? Eine zweite Chance? Ich kann mir persönlich nämlich nicht Vorstellen, das eine Seele, eine Persönlichkeit, nach dem Tod einfach so von der Welt verschwinden soll. Irgendwas muss doch am Leben bleiben. Nur wo geht es hin? Ist es wirklich so? Oder ist es nur Aberglaube?

    Tja, diese Frage wird wohl nie zu 100% geklärt werden, aber mich würde gerne interessieren, wie ihr darüber denkt.

    Musste darüber total viel nachdenken als mein Opa gestorben ist. Es war der erste Tod den ich mitbekommen habe, von einem Menschen der mir wirklich am Herzen lag, und somit fing ich an über solche Dinge nachzugenkne.

    Vielleicht auch , weil ich es nicht warhaben wollte/will, das dieser Mensch jetzt einfach weg sein soll???
     
    #1
    DunkleSeele, 16 September 2003
  2. bobb
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir hats bisher noch nie jemand gesagt, vielleicht ist da ja doch noch was, und sie können nur nicht mit uns kommunizieren?
    wer weiß...allzu schnell will ich´s auch mal nicht rauskriegen...:grin:
     
    #2
    bobb, 16 September 2003
  3. Chicy
    Gast
    0
    Also ich denke auch nicht dass einfach ALLES aus sein kann, wenn ich sterbe, meine Seele!
    Ist die dann einfach futsch und ich krieg null mehr mit!
    Hab mir auch schon gedacht, man könne die Welt dann von „oben“ beobachten :grin: Is wohl Schwachsinn *gg*
    Von einer zweiten Chance glaub ich allerdings nicht!
    :cool1:
     
    #3
    Chicy, 16 September 2003
  4. thies
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    Single
    Du warst vor deiner Geburt unendlich lange tot
    und du wirst es wieder sein...

    Wer will schon ewig leben... weder meine Seele noch sonst etwas soll für immer da herum existieren.

    Wir sind das Produkt einiger Zufälle, das ist halt so. Wenn man sich die Kirche ansieht und da mal reinhört... das haben sich irgendwelche Menschen ausgedacht... lies "Der AntiChrist" von Nietzsche... und du weißt was ich meine.

    Und wenn es Gott gibt... warum sollte er sich dann nicht zeigen?
     
    #4
    thies, 17 September 2003
  5. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Das war ja nicht auf Gott oder Himmel bezogen... An die kacke glaube ich auch nicht. Habe auch noch nie dran geglaubt.
    War sogar vor einigen Jahren der Satanischen Szene anhängig. Frag mich nicht warum. Genau der gleiche scheiß.
     
    #5
    DunkleSeele, 17 September 2003
  6. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Ich denke, meine Meinung unterscheidet sich hier ziemlich von den anderen.

    Habe auch schon lange darüber nachgedacht, immer, wenn jemand aus meinem Umfeld Krebsverdacht hatte oder wenn ich es mir vorstelle, dass jemand von meinen Großeltern sterben würde.
    Anfangs ging's mir genauso, wie euch, dass ich mir dachte: Es kann doch nicht alles sein, es muss doch noch was bleiben. Im Prinzip ist es doch auch so nach dem Energieerhaltungssatz, dass die Energie nie verlorengeht. Also muss die Energie, die im menschlichen Körper vorhanden ist/war auch irgendwohin.
    Und dieses "irgendwohin" ist leider nur die Erde, in der wir begraben werden - dort wird die Energie aus unserem Körper und unseren Zellen abgebaut.
    Jetzt stellt sich noch die Frage, ob es noch eine Art "seelische Energie" gibt. Um ehrlich zu sein, kann ich es einfach nicht glauben. Wahrscheinlich sind das, was wir Gedanken oder Empfindungen oder auch Seele nennen, einfach nur elektrische Impulse. So stell' ich mir das zumindest vor.

    Meiner Meinung sieht also der Tod so aus, dass man einfach nichts mehr empfindet und nichts mehr denkt, folglich auch nicht mehr existiert.
    Also ist es für mich persönlich ein echtes "Nichts", ein Traum ohne Träume und Aufwachen...

    Noch eine Frage: Was ist eigentlich die SEELE? Wäre schon toll, wenn jemand es nachweisen könnte, dass sie existiert... :eckig:
     
    #6
    ogelique, 17 September 2003
  7. Miezerl
    Gast
    0
    denke ohne eine Seele wäre der Mensch nicht mehr als eine leblose hülle ohne Gefühl..vielleicht ist die Seele einfach nur unsere eigene Psyche?
     
    #7
    Miezerl, 19 September 2003
  8. Hm, eine gute Frage:

    Man redet immer vom menschlichen Geist! Genau, das jetzt was mich veranlässt dieses Posting zu schreiben. Gibt es diesen Geist eigentlich nur beim Menschen oder auch bei Tieren? Ich denke, dass ein Tier auch einen "Geist" besitzt, nur ist dieser nicht so ausgeprägt wie beim Menschen. Warum bevorzugt eine Katze bestimmte Personen wenn sie kuscheln will? Eben wegen diesem Geist! Dann müsste also dieser Katzengeist :grin: auch weiterleben.
    Aus wissenschaftler Sicht ist sowieso alles nur eine chemische Reaktion. Eigentlich stimmt das auch. Der Mensch handelt weil er durch eine chemische Reaktion dazu veranlasst wurde die aufgrund eines elektrischen Impulses in Gang gesetzt wurde. Wenn man diesen Gedanken jetzt weiterspinnt, dann wäre die Zukunft berechenbar weil alles nur chemische Reaktionen sind, die sich gegenseitig beeinflussen. Also ist doch alles schon vorausbestimmt doch wir sind die einzigen die das nicht wissen.

    Ich hab auch einmal gehört, dass der Mensch beim Sterben etwas sieht, aufgrund der Todesangst, dass ihm angeblich dass sterben einfacher und schmerzfreier machen sollen.
    Was ich mich allerdings frage:
    Was sollte dies für einen Vorteil haben! Der Mensch hat sich ja durch die Evolution entwickelt. Es hat sich zum Beispiel als Vorteil erwiesen auf zwei Beinen zu laufen. Aber welchen Vorteil sollte es bringen, dem Menschen das sterben zu erleichtern? Warum hat die Evolution dies in den Menschen eingebaut??
    Ich könnte mir da vielleicht eine Lösung vorstellen:
    Wenn damals in der Steinzeit ein Mitglied der Gruppe gestorben ist und er hatte noch nicht diesen Mechanismus, der ihm das Sterben erleichtert hat, eingebaut hat jeder der Gruppenmitglieder die Qual seines Todes erlebt, was bestimmt ein Schockerlebnis war. Deshalb könnte es sich im Laufe der Zeit durchgesetzt haben, dass dieser stille Tod es den anderen Gruppenmitgliedern erleichtert hatte wieder in den Überlebenskampf einzutreten!

    Verrückte Gedanken!!! Wer weiß!

    Aber jeder wird es erfahren, das ist sicher! Vielleicht wird es ja schöner wie das Leben auf der Erde, vielleicht aber auch ein Schlaf ohne Träume und wiederaufwachen!
    Sollte ich mich fürchten? Nein, weil ich dann mein Leben nicht genießen kann!

    bye

    silentreader
     
    #8
    silentreader84, 21 September 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nachdenkliches
IamTaiga
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
9 November 2014
2 Antworten
Der Kobold
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
13 Dezember 2014
1 Antworten
Drajel
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
17 Dezember 2013
3 Antworten