Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nachtrag getrennt und wieder verliebt

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Emily31, 1 Juli 2003.

  1. Emily31
    Gast
    0
    Hallo, lieben Dank, allen die versucht haben mir Tipps zugeben. "Leider vergeblich" Wir haben gestern noch einmal ein Gespräch geführt und er konnte mir nun endlich begreiflich machen, das tatsächlich Schluß ist. Zum jetzigen Zeitpunkt auf keinen Fall. Er möchte mich weder warmhalten noch möchte er mir irgendwelche Hoffnungen machen, die er am Ende nicht erfüllen könnte. Er sagte mir nach wie vor gibt es keine andere, aber wenn jetzt eine käme die ihn anmacht, wüßte er auch nicht, wie er reagieren würde. Er möchte mich auf keinen Fall verletzen und auch nicht das ich mir benutzt vorkomme. Er wird sich bald nun auch ummelden. Aber erst bleibt weiterhin der Rest wie er war. (Unsere Wohnungsschlüssel haben wir weiterhing beide) Ihm liegt weiterhin sehr viel daran, das wir weiterhin Kontakt haben. Er sagt er unterhält sich gerne mit mir. Hört gern meine Stimme. Er freut sich von mir zuhören und von mir zulesen. Deshalb SMSn (innerhalb der Woche) telefonieren gelegentlich, und uns auch ab und zu sehen. Abstand vielleicht so alle 1 bis 2 bis 3 Wochen oder so. Wenn es mir recht ist.
    Ich weiß leider noch nicht wie ich es handhaben kann. Weil meine Gefühle ja seit gestern keine anderen sind. Aber er sagt halt auch, wenn wir eine Freundschaft aufbauen möchten, dann gehört das ja auch dazu.
    Ich habe nun endlich begriffen. Aber noch immer kann ich nicht wirklich verstehen. Ich weiß ja jetzt was er und es mir wert ist. Er sagte, auch er wüßte was ich ihm wert bin. Und das sicher keiner so nah an ihn oder auch mich rankommen würde, wie wir es uns eigentlich sind (selbst ein neuer Partner hätte da seine Probleme) Für ihn ist es (wenn überhaupt) erst vorstellbar nach einem Jahr oder mehr, weil er sagt, das er die 9 Jahre erst verarbeiten muss und das weil ich es eben so Knall auf Fall getan habe in diesem Moment auch ohne Gefühlsregung und ihm keine Möglichkeit ließ sich zu äußern. Ich hätte etwas zerbrochen, ihm den Boden unter den Füßen weggezogen. Das dauert. Er sagt nach wie vor, kann sein, aber, wer weiß......? Vorallem soll ich ihm Zeit lassen. Mit Sicherheit das werd ich. Auch wenn er mir deutlich gesagt hat ich solle mir keine Hoffnungen machen um hinterher nicht enttäuscht zusein. Ich hoffe natürlich weiterhin, auch wenn es sicherlich für Euch keinen Sinn mehr hat. Aber ich muß ja jetzt auch mein Leben leben und werde das auch, aber in meinem Hinterkopf wird weiterhin der Glaube und die Hoffnung sein, daß sich aus dieser Freundschaft wieder mehr entwickelt. Ich kämpfe mit nicht sichtbaren Mitteln, auch wenn ich nicht wirklich weiß wie das geht. Aber allein mit der Lockerheit, Fröhlichkeit (die mittlerweile auch -noch etwas wenig, aber es wird schon mehr, ich hab ja erst gestern begriffen- wieder vorhanden ist) die ich früher hatte, wird auch das Zusammensein sicher wieder schöner.
    Nach wie vor verbringt er auch die Wochenende oft komplett mit ihr (beste Freundin) (er schläft dann auf der Couch oder Gästebett). Ich möchte auch nicht das ihr denkt er würde lügen, auch wenn es (meistens aus finanziellen Hintergründen in unserer Beziehung öfters ein Thema war) leider ist er mittlerweile teilweise zu ehrlich (so das es manchmal wehtut). Aber er sagt, es ist sein Leben, sie ist jemand mit dem er freiwillig gerne zusammen ist und wenn er sie hätte haben wollen, hätte er das schon gekonnt. Deshalb sehe ich sie auch nicht als "Gefahr". Natürlich weiß ich das jeden Tag wieder jemand anderes kommen könnte, aber egal, vielleicht kann das ja auch ich in einigen Monaten sein. Vielleicht habt ihr dennoch eine Idee, wie ich die ganze Sache doch etwas schneller ins Rollen bringen könnte. Wie gesagt, auch wenn ich jedem anderen in meiner Situation raten würde, lebe Dein Leben (was ich jetzt ja eh tun muß) und verusche zu vergessen. Für mich ist und bleibt er der Mann für´s Leben und meine Große Liebe. Bedrängen und ähnliches tu ich ihn auf jeden Fall nicht. Den Kontakt den er gerne möchte bin ich bereit (wie ich´s schaffe) zugeben. Aber ich werde mich zurückhalten, was ich ihm auch sagte. Er hat mir auch garantiert, das selbst wenn ein neuer Partner kommen würde und damit ein Problem hätte, selbst wenn er es verschweigen (lügen) müßte, diesen Kontakt nimmt ihm keiner. Ob das nicht auch zeigen würde, wieviel ihm das alles wert ist?
    Lieben Dank für´s geduldige lesen Emily (31J)
     
    #1
    Emily31, 1 Juli 2003
  2. Emily31
    Gast
    0
    Wohnung kündigen

    nur noch als kleiner "Beweis", das ich schon weiß, das ich mein Leben alleine in die Hand nehme... habe mich gestern entschlossen auch unsere ehemalig gemeinsame Wohnnung zum Ende des Monats zu kündigen
     
    #2
    Emily31, 2 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nachtrag getrennt verliebt
lisalotte12
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2016
8 Antworten
Ronja2626
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Dezember 2014
19 Antworten
hallodrio10
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Juni 2008
4 Antworten