Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    30 August 2008
    #1

    Nachts auf dunkler Straße: Mann geht hinter euch. Was nun?

    Wenn ihr (w) nachts auf einer relativ dunklen, nicht belebten Straße alleine unterwegs seid (etwa auf dem Heimweg) und ihr feststellt, dass 10 m hinter euch ein Mann seit Minuten genauso schnell geht wie ihr, was würdet ihr tun? Der Abstand zwischen euch und dem Mann ist seit Minuten ungefähr gleich und er ist bisher nicht abgebogen. Schöpft ihr schon Verdacht?
     
  • japanicww2
    Benutzer gesperrt
    399
    43
    5
    in einer Beziehung
    30 August 2008
    #2
    Als ich letztens abends nach Hause bin lauf ich so schnellen Schrittes hinter ein Frau lang, die sich wohl irgendwie von mir verfolgt fühlte. Sie greift sich ihre Handtasche und hält sie fest und guckt mich schief an. Ich dachte schon zieht die jetzt das Pfefferspray raus und geht auf mich los :ratlos: Bin dann lieber schnell an ihr vorbei. Dabei war ich nur zufällig hinter ihr, da sie auch ziemlich schnell gegangen ist :hmm:
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    30 August 2008
    #3
    10 Meter sind nicht viel, da würde ich mich bei jedem Menschen fragen, was der will. Wenn er einen guten Tag erwischt gehe ich weiter wie bisher ohne mich um ihn zu kümmern, an einem schlechten Tag würde ich langsamer werden, irgendetwas "suchen" und warten, bis er an mir vorbei geht.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    30 August 2008
    #4
    Ich würde allmählich langsamer gehen, wenn es noch nicht brenzlig aussieht. Wenn ich aber wirklich das Gefühl habe, dass er an mir interessiert sein könnte, würde ich nicht zögern die Straßenseite zu wechseln und schneller zu gehen.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    30 August 2008
    #5
    Sogar als Mann hasse ich es wenn ich alleine Nachts irgendwo rum laufe und merke das mir jemand folgt. Gehe logischerweise schneller oder lass ihn vorbei
     
  • *PennyLane*
    0
    30 August 2008
    #6
    Ich "suche" in dem Fall auch immer nach etwas in meiner Tasche und gehe dabei langsamer oder bleibe stehen um denjenigen dann vorbei zu lassen. Ich find das ganz schlimm wenn man nachts nach Hause geht und einer hinter einem her läuft (auch wenn das höchstwahrscheinlich nur zufällig so ist).
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    30 August 2008
    #7
    Ich wechsle die Straßenseite. Wenn er das dann auch macht würd ich ihn fragen was er von mir will. Mach ich übrigens auch wenn mir Leute entgegen kommen.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    30 August 2008
    #8
    Das ist ja interessant. Angst vor einem Überfall? Oder Angst vor schwulen Stalkern?
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    30 August 2008
    #9
    hätte ich ein Pfefferspray, hielte ich es berreit. Aber ansonsten laufe ich schneller und tu so als wenn man mich anrufen würde auf meinem Handy :schuechte
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    30 August 2008
    #10
    Ich bin selbst Schwul. Somit fällt Antwort 2 aus!
    Klar Angst vor einem Überfall da ich genau weiss ich bin so ziemlich allen Körperlich unterlegen.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    31 August 2008
    #11
    Wann darf man juristisch ein Pfefferspray einsetzen? Beim bloßem Verdacht oder erst kurz vor einer Vergewaltigung?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.354
    898
    9.199
    Single
    31 August 2008
    #12
    Ich würde mein Handy auspacken und meinen Freund anrufen, ansonsten mal die Straßenseite wechseln, um zu sehen, ob er mir folgt.

    Eine Bedrohung in einem Sinne müss schon vorliegen. Ein Verdacht reicht sicherlich nicht aus, um einen Notstand zu rechtfertigen.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    31 August 2008
    #13
    Ich weiß nicht, ob es was bringen würde, den Freund anzurufen in so einer Situation. Dann weiß er halt, dass ihr einen Freund habt, aber das interessiert einen Stalker häufig ja gar nicht.
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    31 August 2008
    #14
    :-D ich mag wie du das geschrieben hast
     
  • Lily87
    Gast
    0
    31 August 2008
    #15
    Ich würde die Panik bekommen, Herzklopfen haben und die Straßenseite wechseln. :eek: ich habe Angst im Dunkeln :ratlos:
     
  • milchfee
    Gast
    0
    31 August 2008
    #16
    Ich mag es gar nicht, alleine im Dunkeln nachhause zu gehn.
    Früher hatte ich damit überhaupt keine Probleme, heute geh ich immer so schnell wie möglich, hör laut Musik, versuche mich abzulenken, um mich nicht ständig umzudrehen und mich wegen jedem Schatten zu erschrecken.
    Wenn da auch noch ein Mann hinter mir gehn würde, würd ich wahrscheinlich in Panik geraten. Schneller werden, rennen oder jemanden anrufen.
    Glücklicherweise wohne ich in einem Kaff, wo nachts eigentlich keiner mehr unterwegs ist. In der Stadt würd ich mich nachts auch nicht alleine auf abgelegenen Wegen rumtreiben.
     
  • Ickebins
    Ickebins (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    1 September 2008
    #17
    ich laufe normal weiter, fühle mich aber nicht ganz wohl, denn ich weiß, daß laut Statistik die meisten Opfer von Gewalttaten Männer sind!
    was mich dann wieder etwas entspannen läßt, ist mir bewußt zu machen, daß ich in München lebe.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 September 2008
    #18
    :confused_alt:
     
  • GreenEyedSoul
    0
    1 September 2008
    #19
    Es ist so schrecklich im Dunkeln nach Hause zu gehen. Ich mache mir auch wegen jedem kleinen Geräusch oder Schatten Gedanken - wirklich fürchterlich.
    Vor allem, wenn man an Hauseingängen die direkt an der Straße liegen, vorbei kommt, habe ich immer Angst, dass gleich einer aus dem Eingang gesprungen kommt... :schuechte
    Ich bin allerdings auch etwas vorbelastet, weil ich als Kind mal verfolgt wurde. Vielleicht reagiere ich aus diesem Grund auch etwas über...

    Ich gehe dann automatisch schneller und stecke mir den Schlüsselbund zwischen die Finger, um ihm diesen im Notfall ins Gesicht zu schleudern.
     
  • Ickebins
    Ickebins (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    2 September 2008
    #20
    München ist die sicherste Großstadt in Deutschland.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste