Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    2
    nicht angegeben
    22 März 2007
    #1

    Nackenschmerzen bei Sit-ups

    Immer wenn ich Sit-ups mache, tut mir der Nacken nach ein paar Wiederholungen total weh. Ich hab meine Hände meistens an den Ohren, also ohne den Kopf zu stützen. Wäre es vielleicht besser, den Kopf mit den Händen quasi hochzuheben, damit der Nacken nicht so angestrengt wird? Meine Sportlehrer haben aber immer gesagt, dass man nicht am Kopf ziehen soll, sondern den Bauch die Arbeit machen lassen soll (macht ja auch Sinn^^). Oder mache ich generell etwas falsch, also ist das ein völlig unbekanntes Problem?
     
  • desh2003
    Gast
    0
    23 März 2007
    #2
    Theoretischer Weise könnten die Nackenschmerzen auch Muskelkater sein.

    Es sollte/dürfte nicht so sein, dass es danach Nackenschmerzen gibt. Eventuell darauf achten, den Bauch mehr einzurollen als mit dem Kopf die Bewegung machen. Nicht zu schnell und nicht durch Schwung holen die Situps durchführen.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #3
    Du weißt schon bzw. beachtest, daß Du bei den Situps den Rücken nur minimal anhebst?
     
  • stryk
    stryk (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #4
    den kopf mit den händen zu heben bringt nichts, wie deine sportlehrer schon richtig sagten :zwinker:
     
  • Nukekid
    Nukekid (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #5
    Falls du nicht zufällig einen Sport betreibst für den man "gute" Bauchmuskeln benötigt (zb. Kampfsport), dann könntest du es einfach sein lassen. Wenn es dir "nur" um einen flachen Bauch geht, dann kannste die Zeit echt sinnvoller nutzen.

    NukeKid
     
  • Lolabär
    Lolabär (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Single
    23 März 2007
    #6
    Vor allem sollte man während den Sit-ups immer an die Decke schauen. Die Arme verschränkt man am besten vor der Brust. Das strengt den Nacken weniger an und macht die Sit-ups auch noch effektiver!:zwinker:
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    23 März 2007
    #7
    Die Arme gehören nicht an den Kopf! Seitlich, vor der Brust, aber nicht am Kopf. Am Besten tippst du mit den Handballen auf die Kniescheiben.

    mfg
     
  • Nukekid
    Nukekid (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #8
    Der Artikel ist vom 11.03.07, also relativ aktuell und es lohnt sich mal einen Blick reinzuwerfen.
    Ich kenne noch einige gute Webseiten, die die Technik mit den Armen am Kopf bevorzugen, daher kann ich mir kaum vorstellen, dass man damit so total falsch liegt. Letztendlich sollte jeder so trainieren, wie er sich persönlich am wohlsten fühlt und den größtmöglichen Erfolg erzielt. Und genau aus dem Grund würde ich sie einfach aus dem Programm nehmen - abhängig von deinen Zielen, selbstverständlich.

    NukeKid
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    23 März 2007
    #9
    Kannst mir erzählen was du willst, aber wenn man die Hände an den Kopf legt und die Arme anwinkelt dabei, holt man die Kraft aus den Armen und den Nacken! Das lernt man in jedem Breitensport Kurs, Trainierschein usw.

    mfg
     
  • Nukekid
    Nukekid (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #10
    Hehe...ich müsste wahrscheinlich Bruce Lee himself hier ins Forum zerren, um dich vom Gegenteil zu überzeugen. Daher lasse ich es direkt. :zwinker:

    Aber das mit dem Breitensport und Trainerschein ist natürlich Quatsch. Glaub mir, ich habe schon einige Trainer und einige Variationen kennengelernt und jeder meint, er hätte Recht. :zwinker:

    Ich persönlich trainiere mit einem Gewicht oder Hantel überm Kopf, ungefähr so wie Felix Sturm mit Stefan Raab hier (wenn ich die denn überhaupt mal isoliert trainiere).

    NukeKid
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    23 März 2007
    #11
    Verstehst du auch wirlich was ich meine? Ich meine das die Hände auf den Hinterkopfgelegt werden. Machmal deine Hände zusammen und heb sie über dein kopf und drück sie gegen den Hinterkopf. Dann mach mal die Situps. Wer mir da noch erzählen will die Kraft kommt aus dem Bauch und nicht durch das hochschieben mit den Händen am Hinterkopf hat irgendwas falsch gelernt. Ich sag ja nicht das die Hände nicht hinter dem Kopf gestreckt sein können, ich sag nur das sie nichts am Hinterkopf zusuchen haben.

    Jeder wie er will, aber das wäre für mich nicht mehr effektiv. Ich mach eh nur noch wenige Sit-Ups find da kann man bessere Übungen zu nehmen.

    mfg
     
  • Nukekid
    Nukekid (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2007
    #12
    Off-Topic:
    Na sag das doch gleich so und erzähl mir nicht, dein erster post hier wäre eindeutig gewesen. :tongue:

    Ich hab dich auf jeden Fall missverstanden bzw. wir haben aneinander vorbeigeredet.

    cheers
    NukeKid
     
  • sleepyDragon
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    93
    23
    Single
    25 März 2007
    #13
    Meiner Erfahrung nach kommen Nackenschmerzen bei Situps vom Kopf-"Nicken". Mach die Situps, als ob du eine Tomate mit dem Kinn auf der Brust festhältst.
     
  • rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    346
    103
    2
    nicht angegeben
    25 März 2007
    #14
    Ja, das weiß ich. Und ich schaue auch immer an die Decke.(wobei SleepyDragon ja jetzt geschrieben hat, dass man den Kopf nach unten beugen soll.?)

    @Nukekid: Ich betreibe keinen Kampfsport. Es geht mir nur um einen flachen Bauch. :smile: Sit-ups helfen echt gut, wenn ich die längere Zeit weglasse ist sie wieder da - die kleine Speckrolle überm Hosenbund. *lol* Welche Übung(en) für einen flachen Bauch findest du denn effektiver?
     
  • Nukekid
    Nukekid (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    26 März 2007
    #15
    NukeKids Weg zum flachen Bauch

    Was bedeutet ein flacher Bauch?
    In erster Linie bedeutet es ein sehr niedriger Körperfettanteil und zweitens ein meist straffes Bindegewebe.

    Wie kommt man dahin?
    Körperfettanteil wird durch die Ernährung geregelt. Wer mehr Kalorien zu sich nimmt als benötigt setzt Fett an bzw. baut umgekehrt Fett ab.
    Jede Art von Sport strafft das Gewebe! Ob das nun situps sind, das tägliche Joggen, ein Manschaftssport, die 5h in der Disko oder der Sexmarathon mit dem Freund. :zwinker:

    Wenn du Muskeltraining machst, dann gehe auf Kraft und Muskelaufbau, d.h. wenig Wdh., situps dann zb. mit einem Gewicht über dem Kopf ausführen. Mehr Muskeln führen zu einem höheren Kalorienverbrauch und der letztendlich wieder zu deinem flachen Bauch. :zwinker:

    Aber grundsätzlich solltest du einen Sport machen an dem du Spaß hast und den du gerne tust. Damit wirst du den größten Erfolg haben...

    NukeKid
     
  • sleepyDragon
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    93
    23
    Single
    27 März 2007
    #16
    Es ist so einfacher, nicht mit dem Kopf zu nicken. Deiner Schilderung nach klingt das für mich so, als ob du das machst. Außerdem wird dadurch besser die Spannung im Bauch gehalten.
    Du kannst auch einen Punkt an der Decke fixieren. Der sollte aber vor dir sein, nicht über dir.
     
  • DerKönig
    DerKönig (37)
    Benutzer gesperrt
    648
    0
    0
    Single
    29 März 2007
    #17
    Naja, richtige Situps sind keine einfache Übung. Ich würd einfach eine andere Bauchmuskelübung machen, wo man den Nacken bei gerade lassen kann.

    Viele machen Situps doch einfach nur falsch. Also meiner (wenn auch subjektiven) Meinung nach kann man so vernüntige Situps machen:

    Auf den Rücken, Beine angewinkelt (wer es schwerer haben will, zieht die Beine noch an in die Luft). Hände an den Kopf, sollten diesen aber nur leicht stützen und nicht nach oben ziehen (Am besten Hände nur seitlich am Kopf).
    Dann langsam aus dem Bauch heraus den Oberkörper leicht hochbringen. Am besten hält man dabei den Kopf/Nacken gerade, wenn man mit den Augen einen festen Punkt an der Decke fixiert. Dadurch kann man den kopf nicht nach vorne knicken, so das der Nacken entlastet wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste