Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Namensänderung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SottoVoce, 2 August 2004.

  1. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, wer hier mitgelesen hat, weiß ja, dass ich jetzt seit allerneuestem das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn habe. :smile: Jetzt hab ich noch ne Frage:

    Mein Sohn hat den Nachnamen seines Vaters. Damals, nach der Geburt des Kleinen, dachte ich ja, wir heiraten eh irgendwann mal, und dann wars ja nur praktisch, dass das Kind eh schon so hieß. Na, da ist dann ja nichts draus geworden. So lange wir das gemeinsame Sorgerecht hatten, konnte ich ja nichts ändern, aber jetzt, wo ich das alleinige habe, würde ich ihn gerne ändern, so dass mein Sohn heißt wie ich. Kann mir einer verraten, was ich da machen muss?
     
    #1
    SottoVoce, 2 August 2004
  2. cat85
    Gast
    0
    hm, habs mal wieder nicht mitbekommen, aber ich freue mich für dich!

    ich meine, dass du zum Einwohnermeldeamt gehen muss...
     
    #2
    cat85, 2 August 2004
  3. glashaus
    Gast
    0
    Also von der Sache her, denke ich, dass du mal beim Standesamt fragen solltest. Ich meine, dass die Mutter einer Freudnin da auch ihren NAmen hat ändern lassen.
     
    #3
    glashaus, 2 August 2004
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich würde auch zum standesamt gehen
     
    #4
    Beastie, 2 August 2004
  5. -Coyote-
    Gast
    0
    Die netten Leute beim Standesamt helfen dir da weiter :zwinker: (nicht vergessen alle benötigten Unterlagen mitzunehmen).

    Es sieht so aus als ob das "andere Elternteil" dieser Umbennung zustimmen muss:

     
    #5
    -Coyote-, 2 August 2004
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    nee, wieso??
    sotti is doch der sorgeberechtigte elternteil
    aber.. wenn das da oben nur zum zeitpunkt der geburt gilt, dann is jetz jedenfalls nich der zeitpunkt, um des da noch anzuwenden
     
    #6
    Beastie, 2 August 2004
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    @Coyote: Ich versteh den Text auch so, als wenn sich das auf den Zeitpunkt der Geburt bezieht. Wenn ich da allein Sorgerechtigt gewesen wäre, hätte der Vater zustimmen müssen, dass das Kind seinen Namen tragen darf. ABER das Kind soll ja jetzt wieder meinen Namen bekommen. Ich glaub aber, ich hab gelesen, dass das nur übers Familiengericht wieder geändert werden kann. Stimmt das? Weiß das jemand?
     
    #7
    SottoVoce, 3 August 2004
  8. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Nee, standesamt normal...

    Meine kleinen schwestern hatten a erst den namen vom papa und haben jetzt unseren familiennamen, aber da ist gemeinsames sorgerecht. Und da war des so, dass der beim standesamt des alles vorbereitet hat und dann mußte nur noch unterschreiben werden und schwupps hießen sie auch so wie wir... mit neuer geburtsurkunde und allem... :smile:
     
    #8
    Rapunzel, 3 August 2004
  9. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Dann macht der Zusatz, dass das Kind, wenn es das fuenfte Lebensjahr vollendet hat, zustimmen muss, aber keinen Sinn.
    Allerdings verstehe ich es auch so, dass nur der Elternteil zustimmen muss, von dem das Kind den Namen nun kriegt (also Du).
     
    #9
    daedalus, 3 August 2004
  10. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Die Zustimmung des Kindes ist von nöten, wenn es 5 Jahre alt ist und NICHT nach dem Elternteil heißen soll, was das Sorgerecht hat...
    Darauf bezieht sich das...

    Und dass das Elternteill mit dem Sorgerecht, zustimmen muss, dass das Kind den gleichen Nachnamen trägt steht da auch nicht...
     
    #10
    Daucus-Zentrus, 3 August 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Der Elternteil mit dem Sorgerecht muss bei allem zustimmen. Das steht ja nicht zur Debatte.

    Versteh ich das richtig, der Vater muss nicht zustimmen, wenn ich dem Kind seinen Namen "wegnehme"? Denn dessen Unterschrift bekomme ich sicher nicht und müsste dann ja schon wieder vor Gericht... :mad:
     
    #11
    SottoVoce, 3 August 2004
  12. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Ich wollte nur dem widersprechen, dass es bei dem Text nur um den Zeitpunkt direkt nach der Geburt geht. Hab n bisschen bloed rumartikuliert.
     
    #12
    daedalus, 3 August 2004
  13. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    hat der vater den was dagegen das dein kind seinen nachnamen ändert? wenn er nix dagegen hat denk ich dürfte garantiert nix dagegen sprechen zumal das bestimmt komisch ist wenn ihr zu zweit wohnt und verschiedene nachnamen habt oder auch irritierent

    ruf doch einfach mal beim standesamt an und frage da nach was du für eine namensänderung benötigst

    ich könnte mir nur vorstellen das es evtl probleme gibt wenn der vater absolut was dagegen hat oder das kind über 14 oder noch elter ist und das selbst entscheiden muss/soll und nicht will
     
    #13
    unbekannte, 3 August 2004
  14. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    huhu!

    eine bekannte von mir hat zwei kinder mit einem mann den sie geheiratet hatte. die kinder haben also auch die namen von ihm.
    danach waren die beiden getrennt, mutter und kinder haben aber den namem behalten.
    als sie wieder geheiratet hat, wollte sie das die kinder auch den neuen nachnamen bekommen.das ging nur mit einwilligung des vaters! Ich weiß nicht wie es ist wenn sie deinen namen (der ja glaub ich dein mädchenname ist) annehmen... ruf doch einfach mal beim standesamt an, die wissen das bestimmt. hier können wir nur spekulieren
     
    #14
    Marla, 3 August 2004
  15. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    @daedalus: Tja,...Wenns um Nicht-Verstehen geht, bin ich rücksichtslos (zukünftiger Lehrer halt...) :zwinker:

    Mal abgesehen davon, wie es jetzt ist: Solange das Kind noch keine - sagen wir - 5 Jahre ist, sollte es immer den Namen haben, bei dem es lebt bzw. den des Erziehungsberechtigten. Ab 5 sollte es dann einmal selbst wählen können... Ein Nachname ist Besatndteil der Identität eines jeden einzelnen und wenn ich mich über den Namen des einen Elternteils identifizieren will, dann sollte dieser Elternteil mich daran auch nicht hindern können... Wenn ich nicht will, dass dein Kind wie ich heiße, dann mach ich auch keins!
     
    #15
    Daucus-Zentrus, 4 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Namensänderung
sadsoul
Off-Topic-Location Forum
19 Juli 2007
26 Antworten