Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #1

    Narbenpflege - Gels, Pflaster & Co., bringt das wirklich was?

    Hmmm, ob das jetzt "Lifestyle" ist?! Na ja, jedenfalls geht's um Aussehen im weitesten Sinne... :zwinker:

    Ja, meine Frage an alle hier:
    Was für Erfahrungen habt ihr mit Narbenbehandlungen gemacht? Gels, Pflaster, was weiß ich...?

    Ich hab vor ein paar Wochen ein Muttermal entfernt bekommen, deshalb habe ich jetzt eine Narbe mitten auf meiner einen Brust. :zwinker:

    Der Arzt wollte mir erst Narbenpflaster aufschreiben, hat mir dann aber eine winzigkleine Probe von einem Narbengel, "Dermatrix", mitgegeben und meinte, mit ganz normaler Bodylotion/irgendeiner Feuchtigkeitscreme in Richtung und entlang der Narbe eincremen würde auch reichen.

    Na ja, das hab ich bisher gemacht, sieht auch ganz gut aus soweit, wobei ich nicht wirklich Ahnung habe, was bei Narben "gut" und was "schlecht" ist bzw. welche Entwicklung da "normal" ist.

    Ich dachte mir, daß dieses komische Gel vermutlich sowieso nur Geldmacherei ist, die Erfahrungsberichte im Internet waren gemischt. Aber gestern abend habe ich dann doch mal ein bißchen was von der Probe draufgeschmiert, und die Narbe sieht heute prompt deutlich heller aus (die Haut war vorher fast rot, jetzt nur noch hellrosa) und wirkt irgendwie auch glatter.

    Ich frage mich jetzt, ob das nur Zufall war, daß es über Nacht eben noch weiter geheilt ist, oder ob dieses Gel wirklich was bringt und ich vielleicht doch das Geld investieren sollte. Es widerstrebt mir, weil das Zeug echt sauteuer ist (15g kosten 29,95 Euro bei einer billigen Versandapotheke, UVP sogar 39,95 Euro!), und sooo eitel bin ich jetzt auch nicht, andererseits wäre es mir schon recht, wenn ich bei der Narbe eine optimale Entwicklung rausholen könnte.

    Ja, deshalb meine Frage: Was meint ihr? Bringen solche Produkte generell was? Mit welchen habt ihr gute, mit welchen habt ihr schlechte Erfahrungen gemacht?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 Dezember 2007
    #2
    Wie groß ist deine Narbe denn?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #3
    So 2-3 cm circa.

    Am Arm, Bein, Bauch usw... wäre mir eine Narbe egal in welcher Größe auch wirklich VÖLLIG egal, nur mitten auf der Brust ist es mir eben nicht ganz so egal...
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.466
    148
    269
    nicht angegeben
    27 Dezember 2007
    #4
    Ich habe mit Narbenpflastern - wie schon öfters gesagt - ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Bei der Narbe auf der Hand habe ich das bisher noch nicht ausprobiert, weil die eher nach Wärme der Hände rot wird... sonst ist sie nämlich weiss :tongue:

    Bei meiner riesigen Brandnarbe am Fuss hat es aber ziemlich viel gebracht, die ganze braune Färbung ist vollständig verschwunden. (Ich habe das aber auch über ein halbes Jahr jeden Abend aufgeklebt).
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #5
    Das geht ja aber dann auch gewaltig ins Geld, oder?

    Am Fuß würde ich mir so eine Mühe nie machen. Da hab ich sogar eine richtig große, wulstige Narbe, an der Fußsohle, aber das ist mir egal.
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    27 Dezember 2007
    #6
    ich könnt mir da aber fast denken das die dann aber auch von allein weggegangen wäre!
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #7
    Woher willst du das wissen? :ratlos_alt: Kennst du dich mit Brandnarben aus? Kennst du die Userin persönlich und hast die Narbe schon gesehen?

    Es gibt mit Sicherheit viele Narben, die nach und nach verblassen, aber ich würde mir nie anmaßen, einfach zu sagen "das wäre auch von alleine weggegangen", wenn ich keine Ahnung habe, um was für eine Art von Narbe und mit welcher Größe es sich gehandelt hat.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    27 Dezember 2007
    #8
    Als mir zwei kleinere Leberflecke aufgrund Veränderung aus dem Gesicht entfernt wurden, hab ich so eine Narbensalbe bekommen und heute sind keine Narben mehr da.

    Ich weiß nicht,ob das ohne Salbe genauso wäre
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    27 Dezember 2007
    #9
    @sternschnuppe:

    die userin kenn ich türlich net!

    aber ich hatte dieses jahr auch n ziemlich heftigen crash mit dem bike und mein behandelnder gesichtschirurg sagte mir zu narbenrmes und co das dies nur geldschneiderei wäre!das eionzige was helfen würde wäre einfach zeit!
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    27 Dezember 2007
    #10
    Also ich habe mir mal ein Muttermal direkt unter der Brust wegmachen lassen, bzw. in dieser Brustfalte. Und inzwischen sieht man da absolut nichts mehr, obwohl es ja durch den BH doch auch eine sehr beanspruchte Stelle ist. Also würde ich dir raten: abwarten und Teetrinken, dann verschwindet die schon von alleine wieder... :zwinker:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #11
    Wie groß war das bei dir bzw. wie groß war die Naht/Narbe?
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    27 Dezember 2007
    #12
    ca 3-4cm...

    Das hat zwar gedauert, man hat ca 6 Monate immer rote Narbe gesehen, aber plötzlich wars dann verschwunden.
    Die Narbe einfach immer schön "geschmeidig" halten, mit Bodylotion, Vaseline, etc. massieren, dass reicht dann schon.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #13
    Das mache ich bisher ja auch schon, und zur Zeit ist es eben auch eine sehr gut sichtbare und auch etwas rote Narbe, aber na ja, Fädenziehen ist auch gerade mal eine Woche her, und jedenfalls bisher ist sie auch noch ziemlich flach.

    Werden Narben erst nach und nach wulstiger, also kann es jetzt noch "schlimmer" werden? Oder ist so, wie es jetzt ist, schon das "Schlimmste", was kommt, und ab jetzt wird's nur noch besser?
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    27 Dezember 2007
    #14
    Meist werden die während dem abheilen wulstig und natürlich, wenn sie nicht "gepflegt" werden, aber allgemein würde ich sagen, du hast das schlimmste schon hinter dir :zwinker: Das rote geht nicht ganz so schnell weg, dass kann schon einige Monate dauern, wird aber mit einer Narbensalbe auch nicht viel schneller gehen.
    Ich habe mal für eine OP-Narbe am Knie so ein Narbengel genommen, aber die Narbe sieht im Vergleich genauso aus, wie die von der zweiten OP wo ich kein Gel verwendet hab.
    Deswegen halte ich davon nicht allzuviel.
    Was hast du denn sonst für eine Narbenheilung??? Verblassen die bei dir eher oder sind die über lange Zeit sichtbar? Neigst du dazu, diese Wülste zu bilden??
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #15
    Das klingt ja beruhigend. :zwinker: Wie gesagt, "verheilt" ist es eigentlich schon, also es ist absolut nichts mehr offen, die Haut ist vollständig geschlossen und es ist auch keine "Naht" mehr sichtbar, sondern mehr ein "Strich" über die gesamte Länge.

    Na ja, wie lange es dauert, ist mir ziemlich egal. Ich hab nur Angst, jetzt was zu "versäumen" bei der Behandlung, was sich dann für später negativ auswirkt und dann nicht mehr aufzuholen ist...

    Okay, verständlich. Ich halte das ganze ja grundsätzlich auch eher für Geldmacherei. Mich hat's nur wirklich verblüfft, wie nachdem ich dieses Gel draufgetan hab die Narbe am nächsten Morgen sichtbar anders aussah, und EINBILDUNG war das glaube ich keine, gerade weil ich diesem Zeug eigentlich gar nicht traue.

    Ich hab keine Ahnung, ehrlich gesagt. Ich hab nur eine einzige Narbe, an der Fußsohle, und die ist dick und wulstig und auch mit mir "mitgewachsen". Da bekam ich mit 6 oder 7 Jahren eine Dornwarze entfernt. Ich glaube aber auch nicht, daß da damals irgendeine großartige "Narbenpflege" betrieben wurde, und die Stelle ist ja auch direkt am Fußballen, wo man läuft, insofern ist das wahrscheinlich ohnehin eine ungünstige Stelle, um die Haut sich "erholen" oder "schonen" zu lassen.

    Der Chirurg meinte eben, mein Typ (Haut-/Haartyp/Augentyp) würde unter Umständen stärker zu wulstiger Narbenbildung neigen, und diese Stelle an der Brust könnte das auch noch begünstigen, weil das ein anderes Gewebe ist als z.B. am Oberarm oder so. Wobei der gute Mann auch Narben-Laserbehandlungen und Schönheits-OPs macht, von daher kann's auch gut sein, daß er da entweder bewußt übertreibt, um sich neue Kunden zu sichern :-p *g* oder auch einen sehr viel "kritischeren Blick" als die meisten anderen Menschen für optische Makel hat und deshalb eine Narbe als "wulstig" empfindet, die für mich vielleicht gar nicht so schlimm wäre.
     
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.837
    348
    4.052
    Verheiratet
    28 Dezember 2007
    #16
    Ich hab ne dicke Narbe direkt untem Handgelenk (Backofen! Bööse!) und habe mich um die nie weiter gekümmert - die ist heute noch leicht bräunlich pigmentiert. Meine.. *zähl* 9 OP-Narben am Knie hab ich regelmäßig massiert und gecremt und am Ende auch mal Narbenpflaster draufgeklebt - selbst die Narbe von der Sehnenentnahme ist mittlerweile nur noch ein dünner Strich. Am anderen Knie hab ich das mit den OP Narben nicht gemacht, da siehts nicht ganz so hübsch aus, aber weiß und schmal werden sie mit der Zeit trotzdem :zwinker:

    Narbengel brauchst du nicht unbedingt, aber regelmäßiges (tägliches!) massieren mit Feuchtigskeitscreme oder Babyöl ist wichtig damit das Gewebe geschmeidig bleibt.
     
  • haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    28 Dezember 2007
    #17
    Ich hab ne 15cm lange Narbe an der Innenhand und eine 10cm lange Narbe am Fuß.
    Ich hab damals so ne Salbe benutzt und sie hat am Anfang sehr geholfen. Zumindest das wulstige ist dadurch verschwunden. Irgendwann wurde es mir dann aber zu blöd und ich hab damit aufgehört. Jetzt 8 Jahre später sieht man von der Narbe am Fuß fast nichts mehr, aber ganz ohne Salbe. Die an der Hand ist auch nur noch sehr blass.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.466
    148
    269
    nicht angegeben
    28 Dezember 2007
    #18
    Naja, da die Narbe von einem Ärztepfusch herrührte musste ich die Pflaster dann irgendwie nicht selbst bezahlen... hat irgend eine Versicherung übernommen (ist allerdings auch schon vier Jahre her).

    Die Narbe war oben auf dem Fuss drauf, so dass man das wunderbar gesehen hat wenn man Sandaletten getragen hat... also schon störend.

    Die Narbe währe wohl mit der Zeit schon etwas verblasst, aber der Arzt hat mir die Pflaster ausdrücklich empfohlen. Als ich dann damit angefangen habe hatte ich schon das Gefühl dass ich richtig "sehe" wie die Narbe verschwindet. Davor hat sich eine Weile genau nichts getan... (ich wollte da erst nichts dran machen, bis alles soweit verheilt war...).

    Die übrig gebliebenen Pflaster verwende ich jetzt ab und an für dunkle Pickelnarben (bei mir werden die immer dunkelbraun :angryfire ), die verschwinden auch recht rasch damit.

    Ich denke nicht dass die Pflaster nicht-verschwindende Narben wegmachen können, aber sie können den Prozess durchaus beschleunigen.
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    28 Dezember 2007
    #19
    Ach ja, mir ist jetzt übrigens wieder eingefallen wie das Gel hieß, das ich damals bekommen hab: Contratubex oder so ähnlich. Ist zwar auch nicht ganz billig, aber noch bezahlbar, also falls du es mal mit sowas probieren willst, würde ich dir dazu raten.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    4 Januar 2008
    #20
    Kleines Update: Ich habe mir mittlerweile doch mal dieses Gel gekauft, und bisher bin ich begeistert.

    Die Narbe ist zwar immer noch etwas gerötet und gut sichtbar (Fädenziehen ist ja auch erst 2 Wochen her), aber sie ist absolut flach. Wenn man mit dem Finger darüber fährt, ist sie nichtmal spürbar, da ist keine Erhebung oder Unebenheit!

    Ich habe natürlich jetzt keine "Vergleichsnarbe" (bis auf die am Fuß, aber die ist ja riesig und wulstig, weil da wohl nie irgendwas gemacht wurde), insofern kann ich nicht 100%ig sagen, ob's jetzt an diesem Zeug liegt oder auch ohne genauso verheilt wäre, aber daß man nichtmal eine Narbe spürt nach so verhältnismäßig kurzer Zeit, finde ich schon überraschend...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste