Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nasenbluten

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Koko5, 17 Mai 2008.

  1. Koko5
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Hey Leute
    Ich leide (leider) seit Jahren an Heuschnupfen, und das is bei mir richtig häftig nicht nur einmal niesen am Tag oder so... sondern .... dauernd jucken an der Nase , heftiges reiben an den Augen , kratzen im Hals usw. ich nehme dagegen Augentropfen, Nasentropfen dafür und Tabletten.... naja bringen tuts nicht wirklich was..... aba immerhin ein bisschen

    nur meine frage ist ich hab seit 2 Jahren oder so.... immer Nasenbluten manchmal auch Täglich is das normal????? gestern hats wieder angefangen und wenns einmal anfängt weiß ich das ichs am nächsten Tag wieder bekomme

    gibts etwas ind er Apotheke wo man das Nasenbluten vermeiden kann?????? sowas is in der öffentlichkeiot nämlich etwas unangenehm


    danke um rückantwort
     
    #1
    Koko5, 17 Mai 2008
  2. kitzi
    Gast
    0
    Blutet deine Nase stark oder sind es nur ein paar Tropfen?
     
    #2
    kitzi, 17 Mai 2008
  3. Koko5
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    abwechselnd... gestern nur paar tropfen
     
    #3
    Koko5, 17 Mai 2008
  4. kitzi
    Gast
    0
    Durch den Heuschnupfen kann es dazu kommen dass die Nasenschleimhaut gereizt wird und blutet. In der Apotheke gibt es Salben, mit denen man sich die Nasenhöhlen einschmieren kann, damit sie geschmeidig bleiben.
    Ich weiss leider nicht mehr ob man dafür ein Rezept benötigt oder nicht :frown: Sry
     
    #4
    kitzi, 17 Mai 2008
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Dafür reicht die gute Bepanthen-Salbe. Da gibts auch ne Variante für Nasen und Augen. Die kannst du nutzen. Ist auch rezeptfrei.

    Durch Allergie ist es ja eher so, dass das Gefäßsystem sich weitet. Vielleicht solltest du mal den HNO-Arzt draufgucken lassen. Evtl. könnte man das venöse Geflecht am Naseneingang, welches sehr sehr häufig zu Nasenbluten führt, veröden. Ist aber wie gesagt ultima ratio.
     
    #5
    Doc Magoos, 17 Mai 2008
  6. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich hatte das auch eine zeitlang.

    Ich hab mir dann Globuli gehohlt, eben gegen das Nasenbluten. Hamamelis C30. Sobald es anfängt, alle 2 minuten 3 Kügelchen unter der Zunge vergehen lassen. Hört dadurch, bei mir, sehr gut auf.

    In der Aptheke kriegst du außerdem blutstillende Watte, die steckst du dir in die Nase, und gut ist.
    Und es gibt auch noch solche Zäpfchen. Steckt man auch in die Nase und gut ist. Das Zäpfchen löst sich dann in der Nase auf, und kommt gar nichts mehr raus.


    Noch andre Tipps:
    - mit Taschentuch fest auf die NASENWURZEL drücken. Nicht nur solang, bis es aufhört zu bluten, sondern am Anfang 10 Minuten, wenns noch immer blutet nochmal 5 Minuten. Dann sollte es aufgehört haben, wenn nicht sollte man schnellstens zum nächsten Arzt fahren.
    - Nicht hinlegen!!! Am besten vornüber beugen, damit das Blut rauskommt. Anders kannst du nicht überprüfen, wieviel Blut du verloren hast. Und außerdem kriegst du das Blut in den Magen, wodurch manche Menschen kotzen müssen.
    - Kalten Waschlappen in den Nacken, dadurch ziehen sich die Gefäße zusammen.
    - Die nächsten Tage kein Nasenbohren :smile:D ich sags nur zur Vorsorge), kein Schneuzen, und wenns geht kein Raufziehen, und am besten auch kein Husten :grin:.


    Ich glaub, das wars :grin:
     
    #6
    squibs, 17 Mai 2008
  7. Sonnenaufgang
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    1
    vergeben und glücklich
    zur Vorbeugung:
    Nasenspray immer in Richtung Nasenflügel, nicht zur Mitte sprühen
     
    #7
    Sonnenaufgang, 17 Mai 2008
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Nur aus Interesse: In wie fern hilft das?
     
    #8
    Schmusekatze05, 17 Mai 2008
  9. RescueGirl22
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    Verlobt
    Warst du damit schonmal beim HNO? weil insbesondere, wenn es öfter stärker blutet können andere Ursachen dahinter stecken, wie zum Beispiel Bluthochdruck oder Polypen/Tumore der Nase/Nasennebenhöhlen...lass das mal abchecken, nur zur sicherheit....
     
    #9
    RescueGirl22, 18 Mai 2008
  10. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ein besuch beim arzt würde ich auch raten - wie schon gesagt, kann das verschiedene ursachen haben.

    ich hatte früher auch oft und regelmäßig sehr heftiges nasenbluten. es kam teilweise ganz plötzlich während ich z.b. in der schule saß und am schreiben war und dann lief das auch gut 20 min bis 1 stunde :ratlos:
    bin schließlich zum arzt und hab mir die gefäße veröden lassen, die so leicht geplatzt sind. paar jahre wars dann auch gut, aber nun ist es wieder da. es ist nicht mehr ganz so stark, oft nur tropfenweise, aber dennoch nervig, weils immer noch plötzlich kommt (z.b. letztens beim essen in der mensa - klasse).
    das einzige, was ich jetzt noch mache, ist blutstillende watte (nennt sich "clauden" - in apotheken für ca. 3-4 euro) in die nasenlöcher stopfen und warten, dass es nach paar min. wieder aufhört. aber ich denke, dass ich wohl bald wieder zum hno gehen werde.... normal ist das nämlich auch nicht.
     
    #10
    betty boo, 18 Mai 2008
  11. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    bepanthen nasen und augensalbe und nisita. hab gute erfahrungen gemacht. :zwinker:
     
    #11
    CCFly, 21 Mai 2008
  12. petra25a
    petra25a (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    103
    10
    nicht angegeben
    Wichtig ist übrigens auch, die Nasenschleimhaut feucht zu halten. Klingt vielleicht blöd, die Nase trieft und man soll die Nasenschleinhaut feucht halten, stimmt aber tatsächlich. Ich hatte/habe das gleiche Problem, mein HNO hat mir dann empfohlen, ein Nasenspray zu nehmen, das einfach nur Wasser ist, ohne irgendwelche Wirkstoffe, und das hat mir tatsächlich geholfen (das ist nicht einfach Leitungswasser, ist eine isotonische Kochsalzlösung).

    Die Nisata-Salbe sorgt ja auch dafür, daß die Nasenschleimhaut feuchtgehalten wird.
     
    #12
    petra25a, 23 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nasenbluten
Laura888
Lifestyle & Sport Forum
25 Mai 2010
2 Antworten
Drachengirlie
Lifestyle & Sport Forum
3 September 2009
15 Antworten
Glamourgirl88
Lifestyle & Sport Forum
20 Mai 2009
4 Antworten
Test