Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Natürliche Verhütungsmethode

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Drachengirlie, 12 September 2008.

  1. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Hallo :smile:

    Ich möchte gerne mal von euch wissen, was ihr von den natürlichen Verhütungsmethoden haltet? Wendet die jemand unter euch auch an?

    Ich habe nämlich keine Lust mehr die Pille oder sonstiges ständig einzunehmen, deswegen frage ich hier mal der Alternative.

    Bin auf eure Meinungen und Antworten gespannt,
    Drache
     
    #1
    Drachengirlie, 12 September 2008
  2. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich komme im Großen und Ganzen gut klar mit der Pille. Trotzdem möchte ich es mittelfristig mit NFP probieren, weil es halt doch ein paar Kleinigkeiten gibt, die mich bei der hormonellen Verhütung stören und ich außerdem wissen will, wie ich mich denn ohne Pille so fühle - mein letzter natürlicher Zyklus ist eeeewig her und es interessiert mich einfach, wie es ist, wieder "richtig" zu funktionieren.
    Dass ich nicht längst auf NFP umgestiegen bin, liegt an zwei Dingen: zum einen hab ich sehr mit meinem Wechselschichtdienst zu kämpfen und bin ein bisschen unsicher, wie sich das auf die Verlässlichkeit meiner Kurven auswirken würde. Daher kommt das erst in Frage, wenn ein Kind nicht mehr ganz so unpassend wäre wie im Moment.
    Der eigentliche Hauptgrund ist aber, dass ich meine Regel gerne planen können will, solange ich noch Wettkampfsport betreibe.
     
    #2
    Miss_Marple, 12 September 2008
  3. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn du mit natürliche Verhütungsmethode = kein Sex meinst, dann funktioniert das Phasenweise sehr gut.
    Wenn du diese Zyklusrechnerei meinst: nein, dazu ist meiner aktuell zu unregelmäßig (und ich würd auch ned darauf vertrauen).

    Warum nimmst du nicht das Pflaster? Da musst du dann nicht dauernd dran denken (nur 1x/ Woche mit 48 Std Spielraum).
     
    #3
    Kiya_17, 12 September 2008
  4. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ich meinte nicht natürliche Verhütungsmethode = kein Sex :ratlos: (ich will doch Sex mit meinem Freund haben ^^)
    Und Zyklusberechnungen auch nicht.

    Es gibt doch dieses Temperaturmessen usw...

    Das Pflaster habe ich schon mal genommen, ebenso dieses Nuva-Ring.
    Der Ring rutscht mir ständig runter und bleibt nicht da wo es sein sollte.
    Und beim Pflaster hat sich meine Haut immer gerötet und mich haben auch diese Klebespuren beim Abziehen genervt. Und ich finde auch, dass es seltsam aussieht, wenn man, wie ich, gerne nackig rumläuft und immer irgendwo ein Pflaster präsent ist.
     
    #4
    Drachengirlie, 12 September 2008
  5. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja aber das schränkt doch die Zeiten, an denen es geht, auch ziemlich ein, oder?

    Was spricht gegen Kondome, Latex ist doch auch ein Naturprodukt.
     
    #5
    Steirerboy, 12 September 2008
  6. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Kondome werde ich auch benutzen, das sowieso.
    Aber ich möchte mich auch noch zusätzlich verhüten oder so...
    Und ab und an mal auch ohne Kondom Sex haben :cool1:
    Und das könnte man ja durch die Temperaturmessung feststellen, oder? Dann nutze ich in der Befruchtungszeit ein Kondom und in der nicht befruchtbaren Zeit kein Kondom...

    hmmm
    joaaa

    Irgendwie bin ich gerade verwirrt ^^

    LG,
    Drache
     
    #6
    Drachengirlie, 12 September 2008
  7. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Ich wende eine natürliche Verhütungsmethode an, nämlich die symptothermale Methode nach den Regeln der AG NFP.

    Diese Methode erreicht die Sicherheit von hormonellen Methoden und kommt dabei ohne Eingriffe in den Hormonhaushalt aus. :smile:

    Ich kann diese Methode sehr empfehlen, man kann sie sofort nach Absetzen der hormonellen Verhütung anwenden.

    Die ersten Zyklen braucht man noch etwas Übung, aber wenn man sich seiner Auswertung sicher ist (sehr deutliche Körperzeichen), kann man schon im ersten Zyklus sicher die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung bestimmen und nutzen. :zwinker:

    Für die fruchtbare Zeit gibts dann halt Kondome oder Diaphragma oder wenn man ganz sicher gehen will dann die Kombination von Kondom und Dia. Wobei eins von beidem reicht.

    LG
     
    #7
    User 84654, 12 September 2008
  8. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet

    Temperaturmessungen sind eigentlich nichts anderes als Zyklusberechnungen. :ratlos:

    NFP, schau mal hier

    Du kannst anhand von Temperatur, Cervixschleim und Muttermundstellung Deine fruchtbaren Tage ermitteln und dann zusätzlich verhüten.

    Braucht allerdings Disziplin, wenn Du nicht schwanger werden willst. :zwinker:
     
    #8
    Flickflauder, 12 September 2008
  9. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Na ja, nicht ganz. Die Temperaturmethode ist auch schon verhältnismäßig sicher, wobei es bei der reinen Temperaturmethode einige Faktoren gibt, die nicht berücksichtigt werden, was die Sicherheit natürlich herabsetzt.

    Möchte man also eine sehr sichere und natürliche Verhütungsmethode ohne Eingriff in den Körper, dann sollte man eine kombinierte Methode anwenden, die zwei voneinander unabhängige Körperzeichen beobachtet und auswertet. Die symptothermale Methode eben.

    Hier ist noch ein anderer guter Link: http://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

    LG
     
    #9
    User 84654, 12 September 2008
  10. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Die Temperaturmessmethode ist eine Zyklusberechnung. Aber keine sichere. :zwinker:

    Deshalb habe ich auch NFP angegeben.
    Nur die kombinierte symptothermale Methode bringt Sicherheit. :jaa:

    EDIT: Ich möchte aber trotzdem nochmal betonen, dass es Disziplin erfordert.
     
    #10
    Flickflauder, 12 September 2008
  11. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    So, wie eigentlich jedes Verhütungsmittel
     
    #11
    2Moro, 12 September 2008
  12. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    was genau meinst DU denn mit Zyklusrechnerei? Wenn du ein Ratespiel a la "hm, mein letzter Zyklus war 33 Tage, d.h. der nächste wird genauso lang sein also sind meine fruchtbaren Tage an Zyklustag xy" meinst - dann geb ich dir Recht, das ist unsicher und bei einem unregelmäßigem Zyklus unmöglich. Und bei einem reglemäßigen bleibt es dennoch ein Glücksspiel.

    Falls du aber NFP meinst (Temperaturmessung und Schleimbeobachtung) solltest du dich besser mal informieren, das geht sehr wohl auch mit einem unregelmäßigem Zyklus.

    Und ansonsten geb ich Shopgirl & 2Moro Recht, Disziplin erfordet ja wohl jedes Verhütungsmittel.

    @Drachengirlie: schau doch mal auf www.nfp-forum.de
    :smile:
     
    #12
    Gazalia, 12 September 2008
  13. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Für NFP braucht man aber einen ziemlich regelmässigen Zyklus...

    Ich hatte mal ein langes Gespräch mit meiner Frauenärztin, weil ich ebenfalls auf nicht-hormonelle Verhütung umsteigen wollte. Kondome möchte ich nicht verwenden, weil es mich nach 2 Jahren Sex ohne Kondom irgendwie in der Spontaneität einschränken würde. Ausserdem finde ich, sie riechen extrem stark und mein Freund hat eeeewig bis er kommt.

    NFP wäre dann die einzige Methode, allerdings riet sie mir davon ab, weil ich nie einen regelmässigen Zyklus hatte, ausser jetzt natürlich mit der Pille (zählt ja nicht :tongue: ). Sie meinte einfach, es sei eine gute Verhütungsmethode, wenn es nicht extrem schlimm wäre, wenn ich trotzdem schwanger würde. naja... in meinem Fall wäre es schon extrem schlimm... Ich glaube schon, dass NFP sehr sicher ist, wenn man diszipliniert ist und einen regelmässigen Zyklus hat. Aber der Körper ist nun mal keine Maschine und ich persönlich könnte mich nicht darauf verlassen...
     
    #13
    timtam, 12 September 2008
  14. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    Meine Güte, langsam nervt mich das schon so dermaßen! Könnt ihr euch nicht alle mal gescheit informieren bevor ihr solche Unwahrheiten schreibt?!
    NFP funktioniert auch mit einem unregelmäßigem Zyklus!
    Ich bin das beste Beispiel dafür!
    Und deine Frauenärztin kennt sich anscheinend nicht mal selbst mit dieser Verhütungsmethode aus!

    Ja, es stimmt, man MUSS diszipliniert sein für NFP, aber einen regelmäßigen Zyklus braucht man weiß Gott dafür nicht!

    Glaubt ihr echt alle NFP ist dieses Ratespiel, bei dem man vom letzten Zyklus ausgeht und dann auf lustig errät wann wohl im nächsten Zyklus der Eisprung sein wird?
    SO ist es nämlich NICHT!
     
    #14
    Gazalia, 12 September 2008
  15. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Off-Topic:
    @Gazalia:
    Leider wissen es viele Frauenärzte auch nicht besser bzw. verschweigen ihr Wissen. Denn an der symptothermalen Methode verdienen weder die Pharmafirmen noch der Arzt...
    Daher hält sich bei vielen diese Fehlinformation hartnäckig, obwohl es etliche seriöse Quellen gibt, die das Gegenteil behaupten.
     
    #15
    User 84654, 12 September 2008
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Frauenärzte raten fast immer von NFP ab-aber nicht weil es unsicher ist, sondern weil sie anscheinend selber nicht vernünftig darüber informiert sind. :ratlos:
    Wenn man es richtig anwendet (nicht nur Temperatur messen, sondern auch Schleim und Mumu beobachtet/abtastet), dann ist es sehr sicher. Ich hab es selber längere Zeit gemacht.
    Nach den Kindern-und bin nicht wieder schwanger geworden :tongue:
     
    #16
    User 75021, 12 September 2008
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ich hab seit gut 7 Jahren NFP in verwendung bisher keine Probleme mit. Klappt echt super

    Falsch man hat ca 8 wirklich gefährliche Tage/Zyklus. Der Rest kann ohne Gummie laufen, also auch net SO wirklich wenig

    Nein das geht auch bei unregelmäsigen recht gut.


    Ja der selbe Müll den die meisten Gyns von sich geben. Zu unsicher blabla....die meisten Gyns haben keine AHnung von NFP.
    Zum anderen ist es schlicht ne Kostenfrage für den Gyn ----so als Pillentante kommst du alle 3 Monate zu ihm, mit NFP wenns hochkommt einmal/jahr.

    Und natürlich sind viele Gyns auch eher Pharmazugetan....das heist die werden sich selten ihre "Sponsoren" kaputt reden.

    NFP ist fast äquvivalent sicher wie die Pille, von daher eine durchaus gute ALternative dazu.


    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 13 September 2008
  18. glashaus
    Gast
    0
    Sylphinia, wie kommts bei dir zu nur 8 fruchtbaren Tagen?
    Ich hatte die Frage in einem anderen NFP-Threadschon mal gestellt, da sagten die meisten, der Zyklus teilt sich in etwa 50/50 in gefährliche und ungefährliche Tage auf.
     
    #18
    glashaus, 13 September 2008
  19. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Verhüte seit einem Jahr sicher mit NFP und kann mir nichts Besseres vorstellen :zwinker:

    Meine FA wusste übrigens auch nicht, was NFP ist. Ich musste es ihr dann erklären, bekam aber natürlich nichts Positives zurück :zwinker: (auf Frauenärzte verlasse ich mich eh nicht)
     
    #19
    NickiMD, 13 September 2008
  20. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Glashaus is doch recht einfach.

    Du must Vor dem Eisprung 5 Tage berücksichtigen, weil das die Zeit ist, die Spermien unter günstigsten!!!! Bedigungen befruchtungsfähig sind.
    Aber nur wenn sie es bis in den Uterus schaffen.

    Dann max. 48 h ab dem Eisprung (maximale Lebensdauer der Eizelle- aber nur wenn man nen zweiten ES hat- realistisch betrachtet sind es sogar nur 12h)

    Sind eigentlich sogar nur 7 Tage ....aber die auch nur unter allergünstigsten BEdingungen, (Spermien schaffen es in den Uterus, was sie aber meist erst kurz vorm ES schaffen, denn vorher ist der Muttermund ja verschlossen usw)

    Wenn ich halbe halbe machen würde, bräuchte ich ehrlicherweise auch kein NFP ....

    Kat
     
    #20
    Sylphinja, 13 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Natürliche Verhütungsmethode
AnoMs
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Mai 2014
18 Antworten
Princessa2402
Aufklärung & Verhütung Forum
14 August 2013
38 Antworten
Reamon
Aufklärung & Verhütung Forum
11 Mai 2006
8 Antworten