Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #1

    nebenberuflich PC´s reparieren?

    Hey zusammen.
    Ich werde derzeit zum Informatikkaufmann ausgebildet und hab viel Freizeit.
    Vom Wissen her könnte ich ja durchaus private Rechner reparieren.
    Meint ihr,
    man findet dafür eine Kliente?
    Wo sucht man?
    Wieviel nimmt man pro Stunde?
    Ich meine,
    ausgelernte Informatiker kosten richtig Kies.
    Wie denkt ihr darüber?


    Gruß


    Ostwestfale
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #2
    Also im Bekanntenkreis gibt es doch garientiert immer mindestens eine Person die gerade ein Problem mit dem PC hat. Is zumindest bei uns hier so *g*

    Ansonsten halt Annonce in der Zeitung.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #3
    Hallo Diotima.
    Also in der Verwandtschaft geht sowas über ein Danke bei uns.
    Jeder tut mal was für den anderen,
    dafür könnte ich auch beim besten Willen kein Geld nehmen.
    Könnte ich mit mir nicht so gut vereinbaren.
    Annonce ist nicht schlecht,
    aber dann brauch ich sicher das okay meines betriebs,
    oder?
    Ich meine,
    der Fiskus wird dann evtl auch aufpassen.
    Ich will da ja nicht reich mit werden, nur Kosten decken, vielleicht ein Eis verdienen und massig Erfahrungen sammeln.
    Also in der Lokalzeitung annoncieren?


    Bis denn



    Ostwestfale
     
  • Shinigami
    Gast
    0
    22 November 2005
    #4
    Meint ihr,
    man findet dafür eine Kliente?
    jup, die meisten können den pc grad mal an und aus machen... :grin:

    Wo sucht man?
    announce in tageszeitung aufgeben

    Wieviel nimmt man pro Stunde?

    also mein bruder macht das, er handhabt das so, daß er 25 eus für die anfahrt nimmt (berlin) und für jede angefangene stunde 15 eus...

    Ich meine,
    ausgelernte Informatiker kosten richtig Kies

    ja und? biste ja noch nicht, also keine orientierung für dich.


    ich muß dazu sagen, daß mein bruder reichlich investieren mußte (mehrere anzeigen in der zeitung), und das es zeit brauchte, bis es sich lohnte. mittlerweile allerdings kommt er gut damit aus.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #5
    Hey Shinigami.
    Also wieder mit Annonce.
    Ja,
    am Lohn eines Informatikers kann ich mich nicht orientieren.
    Aber ich meine,
    die kriegen richtig Geld und ich denke,
    dass daher ein Markt da ist für Leute wie mich.
    Weil ich bin ja vergleichsweise günstig.




    Bis denn



    Ostwestfale
     
  • Blue-Ice
    Blue-Ice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 November 2005
    #6
    Das problem ist doch meiners erachtens folgendes.

    Hat nicht jeder irgendwo im Bekannten- oder Verwandtenkreis jemanden der es für ein Danke macht ?

    Mach es auch nebenbei für viele Freunde und Verwandte.

    cu Blue-Ice
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #7
    Hey Blue Ice.
    Genau deswegen frage ich ja euch zu eurer Meinung.
    Ich weiß nur nicht,
    ob jeder einen Fachmann vor Ort hat bzw. ob dieser auch immer Zeit und Nerven hat.
    Und ob man diesen auch immer fragen möchte.


    Bis denn


    Ostwestfale
     
  • Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    101
    0
    Single
    22 November 2005
    #8
    mahlzeit !

    also sowas in der richtung mach ich auch
    irgendwie haben das meine eltern mal bei bekannten erzählt , und irgendwie kriegens a paar mehr leute mit und so hab ich an kleinen "kundenstamm"

    Annonce in der Zeitung , schön und gut , aber dann müsstest du wohl gewerbe anmelden

    Bin allerdings auch ned wirklich teuer 10€ die stunde das is geschenkt - aber das gibt mir ein zuschuss zum taschengeld
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #9
    Hey Seggl.
    Das Problem ist,
    dass ich kein Gewerbe anmelden darf seitens meines Arbeitgebers.
    Und letztendlich will ich das auch nicht mal wirklich.
    Dafür fehlt mir doch die ganze Ahnung und alles.
    Mir geht es hauptsächlich um das Sammeln von Erfahrungen und wenn ich meine Unkosten rauskriege oder vielleicht noch etwas verdiene reicht mir das ja.
    10 Euro finde ich z.b. absolut akzeptabel als Verdienst.
    Was will man mehr?


    `Bis denn



    Ostwestfale
     
  • Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    101
    0
    Single
    22 November 2005
    #10
    naja , 10€ ist SEHR wenig , vor allem wenn man dann noch a bissal anfahrt hat , und noch zuhause was suchen muss..

    ich bin da schon sehr günstig

    aber ich hab mir sagen lassen, wenn a firma einen kommen lässt , dann kostet die anfahrt mehr , also bei mir ein halber tag arbeit ==> ich kann/soll mich so lang versuchen wie ich will , ich bin eh günstiger ...
     
  • ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    103
    6
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #11
    Eine Firma hat aber auch Garantieverpflichtungen, muß Steuern zahlen, ....

    Wenn du jmd findest, dann mache es doch.
    Nur mal so, Informatike machen solche Arbeit nicht.
    Der Beruf Informatiker ist was komplett anderes und deshalb auch die hohen Lohnkosten.
     
  • Kenshin_01
    Kenshin_01 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.458
    123
    1
    Verliebt
    22 November 2005
    #12
    Ich mach des immer so bissl pi x Daumen... Aufwand und wie Anfahrt und so. Meist isses irgendwas um die 30€ oder so für 2 Stunden incl. Anfahrt. Teile und was so gebraucht werden zahlt der betroffene natürlich selber. Und wenn irgendwelche größeren Sachen zu machen sind (Treibergeschichten oder so) die ich ned dabeihab und die sich bei ihm ned runterladen lassen (nur analog/ISDN) dann nehm ich die Kiste mit.
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #13
    Moin!

    Ich helf auch schonmal hier und da als Notdienst aus. Wenns nach Bremen geht, nehm ich nochmal 10€ Fahrt, ansonsten 15€ Std zzgl. Ersatzteile.

    Ich hab viele Kunden gewonnen, indem ich denen alte Hardware abgekauft habe, meine Visitenkarte und einen guten Eindruck hinterlassen hab :zwinker:
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    23 November 2005
    #14
    Ja, über Privat-/mundpropaganda ist das kein Problem, als offzielles Geschäft
    wird es da schon deutlich schwieriger und lohnt sich fast nicht mehr.

    Aushang an der Uni z.b., Schulen und Bildungseinrichtungen

    Wenn du es schwarz machst wird niemand mehr als 10-15eu / h zahlen und da liegste gut bei. Wenn du das per Rechnung machst und Steuern abführst muss du 25-40eu nehmen sonst bleibt nix mehr.

    Ausgelernte (Dipl) Informatik machen sowas nicht. Das machen nur ungelernt bzw. Autodidakten, einen Dipl. Informatiker könnte man dafür net bezahlen und meistens ist er in dem Bereich auch nicht unbedingt qualifiziert genug.

    Ich habe es im privaten Bereich für Freunde, Bekannte und bei Notfällen kostenlos gemacht, bzw. im Austausch gegen nen Bierchen, Cocktail oder nen Essen.

    Offiziell lohnt es sich nicht mehr da der Markt komplett überfüllt ist mit mit Möchtegern-Informatiker. Der ganze offzielle Schreibkram ist auch net ohne.

    Schwarzarbeit bei Leute die ich nicht kenne ist mir zu heikel und auch irgendwie zu umständlich. Wenn einer einen mal 10-20eu zusteckt nagut .. aber es darauf anzulegen würde ich mich nicht bei wohlfühlen.

    AleX
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    23 November 2005
    #15
    Hmmm ... das hatte/habe ich auch immer mal vor. Ich ach zwar schon seit geraumer Zeit den "Systemadmin" für Familie, Verwandtschaft, Freundeskreis usw, aber irgendwie hab ich's nie auf die Reihe gekriegt, irgendwen aufzutreiben, der dafür ein bisschen was bezahlt :grin:
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    23 November 2005
    #16
    Gerade die Personengruppe scheint doch eigentlich immer jemanden kennen, der sich um einen Rechner für ein Danke/Bier/Pizza kümmert. Würde eher da suchen, wo es Leute gibt, die solche Leute vielleicht weniger kennen. Beim Supermarkt am schwarzen Brett oder so. Vielleicht im Sportverein. Irgendwo, wo es viele Leute ab 45-50 aufwärts gibt, die von der Computerwelle überrollt wurden.
     
  • Arrow1
    Gast
    0
    23 November 2005
    #17
    Hallo Ostwestfale,
    in Ostwestfalen wirst du nicht all zu große Chancen haben, mache das selbst hier (Kundenstamm ist relativ begrenzt (so auf 20-25 Kunden), weil alle zu den Läden rennen). Der "Neue" (ich glaube sein Laden heißt Titos PC-Shop oder so) macht auch ne ganze Menge nebenbei wie ich das bisher mitbekommen habe...

    Annonce in der Zeitung würde ich dir nicht empfehlen. Schule und Uni auch nicht (das sind alles Cracks). Mund-Zu-Mund-Propaganda ist einfach am besten...

    Bezahlung: Nie eine feste Summe vereinbaren sondern immer sagen, die Leute sollen geben, was es ihnen Wert ist.

    Gehst du zufällig aufs LSBK?

    Edit: Wir sollten uns vielleicht mal unterhalten... Hast du ICQ, MSN, Jabber oder irgendwas anderes? Miranda kann alles :zwinker:
     
  • Mewa
    Mewa (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Single
    23 November 2005
    #18
    Soso, ein Leidensgenosse also. Ich habe auch Informatikkauffrau gelernt. Hohe Gehälter nach der Ausbildung, falls du das meintest, kannst du in den allermeisten Fällen vergessen. Anfangsgehälter, die um die 1.500€ brutto liegen, sind längst Vergangenheit. Das war aktuell, als dieser Beruf noch gepushed wurde und brandneu war. Und: Du bist mit der Ausbildung noch lange kein Informatiker. Naja, wurde ja bereits erwähnt.

    Äußere mich mal dazu, weil ich einen Bekannten habe, der sich hauptberuflich mit Reperaturen seine Brötchen verdient.
    Unterschätz den Zeitaufwand, der für eine Kiste draufgehen kann, nicht.
    Einen Kundenstamm aufzubauen dauert recht lange.
    Bei dir: Risiko ohne Anmeldung eines Kleingewerbes, denn du arbeitest schwarz. Kleingewerbe - geringer Umsatz - wenig bis gar keine Steuern, vielleicht überlegst du dir nochmal, dann doch ein Gewerbe anzumelden.
    Wenn dein Chef nicht möchte, dass du nebenbei ein Gewerbe anmeldest, dann möchte er sicherlich generell nicht, dass du nebenbei entweder in derselben Branche arbeitest oder überhaupt arbeitest und deine Leistungsfähigkeit in der Ausbildung durch den "Nebenjob" evt. eingeschränkt wird - vielleicht wirst du zur Konkurrenz? (Ich hab ja keine Ahnung in welchem Bereich du lernst)
    Je nach dem wo du wohnst ist die Wahrscheinlichkeit, dass er davon erfährt, recht hoch.
     
  • Hackbraten
    Hackbraten (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 November 2005
    #19
    du kommst genau richtig mein laptop ist kaputt er startet nicht mehr nur schwarzer bildschirm also was würdest du dafür nehmen wenn ich ihn dir schicken würde gern auch pm :smile:
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    23 November 2005
    #20
    Hey.
    Danke für die vielen Antworten.
    Die Idee war ja toll,
    aber ist somit gestorben.
    Mein Chef will nicht,
    dass ich neben der ausbildung arbeite.
    Ich kriege genug Lohn sagt er immer.
    Ich meine,
    Recht hat er ja fast (wer hat je genug`??),
    aber mir ging es auch mehr um die Erfahrungen.
    Letztendlich rede ich nicht vom dicken Gehalt nach der Lehre und falls ich mich nochmal umorientieren muß, wären solche Erfahrungen gut.
    Eigentlich will ich irgendwann auch nochmal weiterlernen.
    Aber wie gesagt wurde, gibts nicht.
    Ich arbeite im übrigen in einer IT-Abteilung eines mittelständigen Unternehmens, das heißt meine Kunden sind die Mitarbeiter und unsere eigene EDV-Technik. Also nie Konkurrrenz.



    Bis denn


    Ostwestfale
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste