Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nebenjob - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von LoosNess21, 23 Mai 2009.

  1. LoosNess21
    Gast
    0
    Hi!

    Da ich ja nun im August meine Lehre im Altenheim antrette, möchte ich aber dennoch gern einen Nebenjob haben, da ich in der Lehrzeit nicht all zu viel verdienen werde.

    Nun war ich heute mal im Ort (kleine Stadt) in Supermärkten und sonstigen Geschäften die es hier so gibt und hatte mal nachgefragt ob diese eine Beschäftigung für einige Stunden für micht hätten, da ich mir wärend der Lehre gern etwas dazu verdienen möchte. Doch leider hatte keines der Geschäfte etwas für mich. Wie kann man sonst noch etwas dazu verdienen? Ebay vllt mit "inport/export"?? Mir schwebt vor, noch einen Zettel in den Supermärkten aufzuhängen, dass ich einen Job suche.
     
    #1
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  2. glashaus
    Gast
    0
    Kennst du evtl. noch jemanden "der jemanden kennt"?

    Ansonsten vielleicht kellnern? Vermutlich wirst du ja zeitlich auch etwas flexibel sein müssen?
     
    #2
    glashaus, 23 Mai 2009
  3. LoosNess21
    Gast
    0
    Das Problem an der Sache ist, dass ich immer etwas zu tun haben muss. Naja diese Lehre die ich mache, habe ich dann in etwa 2 Jahren fertig. Deshalb möchte ich entweder in dieser Zeit etwas Geld dazu verdienen oder aber wärend meiner Ausbildung meinen Schulabschluss erweitern. Denn Real reicht mir irgendwie nicht. Ich möchte diesen Beruf im Altenheim nach der Lehre nicht mein ganzes weiteres Leben machen. Die Lehre mache ich jetzt nur, da ich mich schon etwas dafür interessiere aber dennoch auch, da ich nur diese durch einen Zufall bekommen habe.
     
    #3
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  4. glashaus
    Gast
    0
    Vielleicht solltest du dann die Prioritäten erst überdenken, denn Ausbildung + Job + Schulabschluss nachholen wird meines Erachtens nach schwierig.
     
    #4
    glashaus, 23 Mai 2009
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich frage mich grad ein bißchen, ob man eine doch recht anstrengende Lehre wie die zum Altenpfleger "aushält", wenn man nicht wirklich davon überzeugt ist es auch zu wollen. Ich hab ein Jahr im Krankenhaus auf der Akutgeriatrie gearbeitet und ich bin recht oft an meine Grenzen gestoßen, obwohl ich dort nicht pflegerisch tätig war sondern "nur" als Sozialarbeiterin.

    Ich denke demnach auch, dass es nicht allzu leicht werden wird^^aber zum Thema...vlt könntest du noch eine Anzeige in der Zeitung schalten, dass du einen kleinen Nebenverdienst suchst o.ä.
     
    #5
    klatschmohn, 23 Mai 2009
  6. LoosNess21
    Gast
    0
    Ich gucke grad schon bissel bei google. Also die Lehre wird mir denke ich leicht fallen, da mir das lernen ansich schon sehr leicht fällt. Ich dachte nun eigentlich daran, dass ich wärend der Lehre vllt. meine fachhochschule nachhole. Es gibt da ja diese Fernkurse der ILS bzw. SGD. Kennst Du dich damit aus bzw. wäre soetwas überhaupt sinnvoll?
     
    #6
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  7. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Du solltest vor allem berücksichtigen, dass du vermutlich das Einverständnis deines Ausbildungsbetriebs brauchen wirst, wenn du nebenbei noch jobben willst. Denn eigentlich IST eine Ausbildung ja ein Vollzeitjob - wenn auch nicht so bezahlt. :zwinker:

    Vielleicht wäre es sinnvoller, wenn du erstmal schaust, wie (zeitlich, aber auch sonst) anspruchsvoll und fordernd deine Ausbildung ist und dann überlegen, ob du daneben wirklich noch einen Job annehmen willst. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Ausbildung im Altenheim (falls du da in Sachen Pflege zuständig bist und nicht "nur" im Büro) ganz schön an die Substanz geht, gerade wenn man vorher Schüler war und keinen vollen Arbeitstag bzw. Schichtdienst gewöhnt ist.
     
    #7
    Grottenolmin, 23 Mai 2009
  8. LoosNess21
    Gast
    0
    Nein also die Ausbildung ist schulisch. Diese geht 2 Jahre, also 2 Jahre Schule und in jedem Schuljahr 6 Wochen Praktikum im Altenheim :smile:
     
    #8
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  9. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Professioneller Ebay-Verkäufer zu sein, ist meines Wissens nach nicht leicht. Und das bist du, wenn du das gewerblich für andere machst.
    Das Verkaufen gestaltet sich technisch nicht anders, als privat auch, aber meines Wissens gelten dann für dich auch besondere Gesetze und Regeln. Wenn du darin nicht ganz fit bist, kann das ziemlich böse enden. Dazu kommen noch Steuern etc...

    Aber wenn du hier fragst, solltest du zumindest sagen, was genau für ne Ausbildung du da machst. Altenheim hört sich nach Pflege an, und das heißt oft auch Schicht- und Wochenenddienst. Damit brauchst du dann nen Job mit absolut freier Zeiteinteilung. (Von daher ist Ebay keine schlechte Idee)

    Und daneben auch noch nen Schulabschluß zu machen, halte ich be Schichtdienst für extrem schwierig.
     
    #9
    Event Horizon, 23 Mai 2009
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Du solltest Dir mal genaueste Gedanken über deine Zukunft machen.
    Und dann wie man diese Planung dann umsetzen kann.

    Ich habe ein bisschen den Eindruck du bist noch ziemlich unbedarft was diese Dinge angeht.

    Erst bringst du im anderen Thread die Idee auf, man könnte wegen etwas Interesse/Wissen an Computern gleich Informatik studieren, jetzt denkst du dass du neben einer Ausbildung im Altenheim noch arbeiten kannst.

    Eine Ausbildung (noch dazu eine die nur 2 Jahre statt der üblichen 3 Jahre geht) ist eine Vollzeitbeschäftigung, zusätzlich musst du mindestens für die Berufsschule, meist aber auch für den praktischen Teil, dich Abends noch zusätzlich damit beschäftigen.
    Ausser du gehörst zu der Sorte lerntyp dem das Wissen nur so zufliegt, dann wäre dein Schulabschluss aber nicht nur mittelmäßig sondern sehr gut.
    Zudem musst du eine Nebenbeschäftigung dem Ausbildungsbetrieb mindestens mitteilen, meist aber auch genehmigen lassen.
    Diese Genehmigung wird mindestens in den ersten Monaten wohl kaum ein Ausbildungsbetrieb geben.

    Auch die Idee, zusätzlich zu einer Ausbildung noch einen Schulabschluss nebenbei zu machen, kann man nur als Schnapsidee bezeichnen.

    Mein Tipp:

    Mache zunächst deine Ausbildung mit einer sehr guten Note, kümmere dich dann um ein weitergehendes Studium (wenn du im gleichen Bereich bleiben willst) bzw. welche Möglichkeiten es dann gibt, wenn du ein anderes Fach studieren willst.

    Alles andere dürfte nur dazu führen dass du nachher ohne alles dahängst...denn die Doppelbelastung Ausbildung+ Schule bzw. Ausbildung + Nebenjob hälst du keine 2 Jahre durch.

    Gruß
     
    #10
    Koyote, 23 Mai 2009
  11. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Es geht da ja nicht nur ums lernen..wie ich finde. Es geht um Schicksale, Krankheiten, Pflege- letzendlich auch um Tod. Ich möchte nicht, dass das dramatisch klingt, keinesfalls. Ich möchte nur sagen, dass man diese Arbeit mit Menschen nicht unterschätzen sollte. Es ist ein hoher emotionaler und körperlicher Anspruch und sehr viel Verantwortung.

    Ich habe nach meinem Realschulabschluß mein Fachabitur in Richtung Sozialwesen gemacht und danach studiert, deswegen kann ich dir zu solchen Lehrgängen nicht allzu viel sagen sorry :smile:
     
    #11
    klatschmohn, 23 Mai 2009
  12. LoosNess21
    Gast
    0
    Ja Sry... Ich weis einfach nicht was ich machen will. Es ist so:

    Meine Eltern haben sich getrennt und ich habe mir nun eine Wohnung gesucht. Dieses ist aber schon einige Monate her. Naja ich habe halt meinen Realabschluss mit einem Durchschnitt von 2,4 bestanden. Ich war dann erstmal beim Amt und die haben mir dann gesagt, was man so alles noch machen kann - studieren, Ausbildung, Jobben, Weiterbildung etc.

    Nun weis ich einfach nicht was ich machen soll und habe auch noch nicht so wirklich eine feste Vorstellung. Und irgendwie reizt mich diese schulische Ausbildung nicht richtig, da diese erstens ohne Vergütung ist und auch, da ich dort wieder mal zur Schule gehen muss. Ok, ich könnte diese schulische Ausbildung versuchen mit einem Durchschnitt von 2,0 zu machen, was durchaus ein Ziel für mich wäre. Aber was ist nach diesen 2 Jahren?? Dann habe ich eine Ausbildung, dennoch möchte ich diesen Beruf nicht mein ganzes Leben machen. Ich möchte eher das "große Geld" verdienen und mir später auch mal etwas leisten können. Da denke ich heute schon vor. Nur weis ich nicht so recht in welche Richtung das alles gehen soll bzw. wie ich das anstelle. Bin da denke ich etwas auf mich allein gestellt.
     
    #12
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  13. glashaus
    Gast
    0
    Wenn du diese Ausbildung nicht machen willst, dann mach sie nicht. Das hält dich doch nur auf. Wieso machst du nicht direkt das Abitur nach, wenn du so oder so "das große Geld" verdienen willst? Damit hast du doch noch viel mehr Chancen und kannst dich darüber hinaus bis zum Abschluss orientieren.
     
    #13
    glashaus, 23 Mai 2009
  14. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Du bist jetzt 21, was hast du denn seit deinem Realschulabschluss gemacht? Üblicherweise macht man den ja mit 16/17...

    "Das große Geld" wirst du mit den allermeisten Ausbildungsberufen aller Wahrscheinlichkeit nach nie verdienen. Wenn du mehr verdienen willst, musst du dich höher qualifizieren.

    Warum machst du eine solche Ausbildung, wenn du eigentlich gar keine Lust drauf hast, und zwar weder auf die Ausbildung an sich (wieder zur Schule gehen) noch auf den Beruf, für den du hinterher qualifziert bist? Wenn du sowieso nie in diesem Beruf arbeiten willst und jetzt schon weißt, dass du das gar nicht willst, warum schaust du dich dann nicht nach Alternativen um und überlegst dir, was du sonst machen könntest? Denn eigentlich sind das so, wie du es jetzt beschreibst, ja zwei verschenkte Jahre...
     
    #14
    Grottenolmin, 23 Mai 2009
  15. LoosNess21
    Gast
    0
    Naja da ich mir wie gesagt nach der Scheidung meiner Eltern ALG 2 beantragen musste, möchte ich nun in keine "sinnlose" Maßnahme. Aus diesem Grund habe ich mich für diese Ausbildung entschieden, dich ich nur durch Zufall bekommen habe. Diese ist kurz und scheint nicht wirklich schwer zu sein, was die Theorie betrifft. Denn ich finde, eine Ausbildung sollte das Fundament der Zukunft bilden. Somit sehe ich diese Ausbildung sinnvoller als irgendeine Maßnahme der Arge :wuerg:

    Edit: Naja nach der Schule habe ich erstmal mein Leben "gelebt". Also etwas auf Papa´s Tasche gelegen und Erfahrungen im Leben gesammelt. Klar, das war ein Fehler wie ich nun weis.
     
    #15
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  16. glashaus
    Gast
    0
    Eine Ausbildung ist aber nur das Fundament der Zukunft, wenn sie SINN macht, was den weiteren Lebensweg angeht. Das scheint mir bei dir nicht der Fall zu sein? Wenn du danach jetzt in die Sozialpädagogik möchtest oder in die Geriatrie, dann wäre das noch etwas anderes...

    Und weil es einfach ist und nur 2 Jahre dauert.... nun ja, sag das später mal bei einem Bewerbungsgespräch. Kommt irre gut an :zwinker:
     
    #16
    glashaus, 23 Mai 2009
  17. LoosNess21
    Gast
    0
    Ne, also soetwas würde ich niemals bei einem Vorstellungsgespräch vorbringen :tongue: Aber man kann sich ja immer noch nach einer Ausbildung umschulen lassen.

    Ich nehme mal meinen Onkel aus Beispiel: Dieser ist nun 41 Jahre alt und arbeitet in einer hochangesehenden Schifffahrtsfirma und hat immer mit PC´s zu tun. Doch einen Schulabschluss hatte er nicht, dennoch eine Ausbildung zum Gärtner begonnen als er 17 war. Dann halt immer nur so "popel-Jobs" gehabt und sich irgendwann mit 28-30 weitergebildet, bis er an seinem Ziel war. Aber nach diesem Vorgehen kann ich leider nicht gehen.

    Das Problem ist, dass ich schon immer faul war. Doch im letzten Schuljahr habe ich mich einfach mal angestrengt und nun da ich meine eigene Wohnug habe und weiter weg von meinen Eltern wohne, sprühe ich nur so voller Energie, etwas aus meinem Leben machen zu wollen. Ich weis nur einfach nicht, in welcher Richtung das alles enden soll. Würde ich diese Lehre nun nicht machen, naja dann kann ich erstmal "rumsitzen", da die Anmeldungen für die Schulen schon vorbei sind. Und eine andere Lehre zu finden dürfte nun auch schon zu spät sein. Aber es istja nicht so, als würde ich mich für die Lehre nicht interessieren. Was mich sehr interessiert ist, dass wir uns wärend der Lehre z.B. mit der Anatomie des Menschen beschäftigen *-*
     
    #17
    LoosNess21, 23 Mai 2009
  18. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Es ist aber eine Sache, ob man eine Ausbildung macht, weil man sie machen WILL und später merkt, dass es doch nicht das Richtige ist. Eine andere ist es, von Anfang an zu wissen, dass man das sowieso nicht machen will, dann ist es einfach nur Quatsch. Außerdem macht es einen Unterschied, ob man sich mit 16 falsch entschieden hat und mit 20 merkt "hmm, das war's doch nicht"; da wird man eine berufliche Umorientierung auch eher im Vorstellungsgespräch rechtfertigen können (weil man eben damals noch zu jung war, keine Vorstellung vom Berufsleben hatte etc... und jetzt genau weiß, was man machen will).

    Wenn man aber - sorry, wenn das jetzt hart klingt - 5 Jahre lang gar nichts gemacht hat und dann immer noch am Anfang der "Berufsfindungsphase" steckt, dann sollte man sich wenigstens eine Ausbildung bzw. eine Weiterbildung aussuchen, mit der man sich vorstellen könnte, später auch etwas anzufangen, und nicht einfach auf's Geratewohl IRGENDWAS machen, um dann mit Mitte 20 wieder von vorne anzufangen.

    Genau. Zumal das früher auch eine andere Zeit war - da waren Ausbildungsplätze noch nicht so knapp, es hatte noch nicht jeder zweite Abi und mit einem passablen Hauptschulabschluss war eine Handwerks-Ausbildungsstelle kein Problem. Heute dürften solche erfolgreichen "Quereinsteiger" doch eher die Ausnahme sein.
     
    #18
    Grottenolmin, 23 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nebenjob
schuichi
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2016
6 Antworten
El_Barto
Off-Topic-Location Forum
28 Juli 2014
22 Antworten
teekaennchen
Off-Topic-Location Forum
7 Juni 2014
9 Antworten