Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nebenjob im Supermarkt :( - Eure Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 70315, 11 Juni 2008.

  1. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hallo ihr. bevor ich im herbst studieren geh will ich noch ein bisschen geld heranscheffeln.

    ich wollte also auch unbedingt nebenbei arbeiten. eine supermarktkette nahm mich dann. hab sowas vorher nie gemacht. muss in dieser woche 3 mal an die kasse und 2 mal waren auspacken.

    nur heute hats mich fast von den socken gehauen. :cry: nach 5 stunden pausenlos dran sitzen hab ich beim abrechnen ne differenz von - 20 euro (glatt, ansonsten hats bis auf den cent gestimmt)gehabt, die ich dann natürlich aus eigener tasche hingelegt habe.

    aber ich könnt mir so in den arsch beißen. :geknickt:

    Habt ihr schonmal im supermarkt ausgeholfen? oder arbeitet gar in einem?

    würd gern mal eure erfahrungen wissen.
     
    #1
    User 70315, 11 Juni 2008
  2. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hi g_hoernchen,

    ich hab selber ein halbes Jahr in einer REWE-Filiale gearbeitet, saß aber nicht an der Kasse. Im Prinzip war es schon eine sehr prägende Zeit, die Arbeit war wirklich hart, der Chef unmenschlich und die Kollegen teilweise echte Lästermäuler...

    Nach einem halben Jahr habe ich selber gekündigt. Wieso? Für 5 Euro die Stunde hab ich es echt nicht mehr eingesehen mich da abzurackern. Ich war nicht zwingend auf die 400 Euro angewiesen, also hab ich's geschmissen.

    Ich arbeite jetzt in einem Büro für 7 Euro die Stunde und kann zu 75% von daheim arbeiten. Es herrscht kein Druck von oben, ich hab einen sehr, sehr netten Chef und total freundliche Kollegen. Auch ein Freund arbeitet dort. Ich bekomme sogar 4 (!) Wochen bezahlten Urlaub, bei welchem 400-Euro-Job findet man das schon?

    Mein Fazit: Wenn du garkeine andere Wahl hast, würde ich dort weiter arbeiten. Ich weiß ja nun auch nicht wie viel du bekommst, aber eigentlich ist fast jeder Job lukrativer als im Supermarkt an der Kasse zu sitzen. Schlecht behandelt wird man auch noch... Wie wär's mit Kellnern?
     
    #2
    Linguist, 11 Juni 2008
  3. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab auch während des Studiums ein Jahr lang im Supermarkt an der Kasse gearbeitet. Prinzipiell fand ich das relativ entspannt und würde es auch wieder machen. Allerdings gabs in meiner Studienstadt auch nicht so viele Alternativen - und Supermarkt ist von den Arbeitszeiten immer noch besser als Kellnern.

    Dass die Kasse ganz genau gestimmt hat, das kam glaub ich nur zwei oder drei Mal vor. Zwei Mal hatte ich auch größere Differenzen - beim ersten Mal musste ich nicht selbst bezahlen, beim zweiten Mal schon. Hat mich auch nicht so gestört - versuch beim Herausgeben richtig gut aufzupassen (also zB Geld, was du erhältst erst in die Kasse packen, wenn du das Rückgeld abgezählt hast usw.).

    Schlimmer fand ich Testkäufer.... Der hat bei mir richtig gut abgesahnt :schuechte
     
    #3
    taitetú, 11 Juni 2008
  4. Michi84LM
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    Single
    Ich habe zwar nich in einem supermarkt gearbeitet dafür aber 4 Jahre lang im kino im theaterservice heisst also Kartenabreissen kinosääle öffnen 15minuten vor filmbeginn und nach filmbeginn und bild + tonkontrolle schließen. Dann Kinosaal auch aufräumen vor dem Film kommt meist ne eispause die musste auch immer eineR aus dem theaterservice machen da die mädels naja... unsittliche berührung und so is alles schon vorgekommen deswegen mussten die es nich machen wenn sie es nich wollten...

    Also wenns dir im Supermarkt zuviel wird und du vielleicht ein Großes kino in deiner nähe hast frag einfach mal nach ich hab damals 6,14 € bekommen.
     
    #4
    Michi84LM, 11 Juni 2008
  5. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich arbeite seit ner Woche jeden Samstag im Claires. Is so ein eher billigeres Schmuckgeschäft. ICh finde es total angenehm, meine beiden Kolleginnen sind total nett, ich krieg etwa 7 Euro die Stunde, und darf auch die Kasse machen.

    Schau doch, ob nicht in deiner Nähe ein kleines Einkaufszentrum ist, dort suchen sich so gut wie immer Kräfte. Dann geh hin, und gib ihnen deine Bewerbung, auch wenn sie grad niemanden suchen.
     
    #5
    squibs, 11 Juni 2008
  6. GreenEyedSoul
    0
    Wenn ich es richtig verstehe, geht es der TS doch gar nicht darum, dass ihr die Arbeit keinen Spaß bereitet, sondern darum, dass sie sich noch nicht sicher fühlt. Ich schätze mal, dass sie eher Tipps bekommen möchte, wie sie sich besser konzentrieren kann, damit bei Kassenschluss die Kasse stimmt.
    Korrigier mich, wenn ich dich missverstehe, g_hoernchen :zwinker:
     
    #6
    GreenEyedSoul, 11 Juni 2008
  7. SnakePlisken
    Meistens hier zu finden
    889
    148
    250
    nicht angegeben
    ich hab zwar noch net in nem Supermarkt gearbeitet, aber 1 Jahr lang in der Kölnarena geschuftet und nach 2 Monaten war ich dann dort für nen Stand verantwortlich inklusive Personal usw. Bei mir stimmte nie was mit den Kassen aber wurde net so hart bewertet das ich es je aus eigener Tasche zahlen musste. War auch ne Mordsarbeit ohne Schulung oder Vorkenntnisse diese Aufgaben zu erledigen die ein Teamleader machen musste.

    Einzige was mir auf die Nerven ging war das alle sehr mies motiviert waren, es 3 Vorgesetzte gab die Scheiße gebaut haben und das auf mich abgeschoben haben, die Bezahlung mies war (8,15 für den Aufwand Ausbeutung, 950 wäre akzeptabel gewesen) und die Zeit war oft unpassend (3x die Woche raus und bis knapp 1-2 Uhr morgens arbeiten und morgens wieder zur Vorlesung).

    Aber so versuch ich net mehr in der Gastronomie zu arbeiten.
     
    #7
    SnakePlisken, 11 Juni 2008
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich hab schon in 2 Supermärkten gearbeitet. In dem einen hatte ich am Ende ganz oft Minus oder Plus in der Kasse. In dem anderen hat es immer bis auf den Cent gestimmt.
    Musst du in deinem Supermarkt die Nummern für Obst und Gemüse selbst eingeben und wiegen, oder hat das der Kunde schon gemacht? Ich musste damals nämlich 50 4-stellige Ziffernfolgen auswendig lernen, weil wir das Zeug an der Kasse abgewogen haben. Horror. Dann hat da nie irgendwas gestimmt, Waren waren falsch ausgezeichnet (ne Packung Kaffee kostete dann auch mal gerne 150 €), ich musste andauernd aufspringen und nachgucken, was wieviel kostet :geknickt:
    In dem anderen Supermarkt hingegen war alles super, da gabs nie Probleme.

    Ich hab damals, als ich Minus in der Kasse hatte, nie was aus der eigenen Tasche dazu gelegt :ratlos: Musstest du das oder hast du das freiwillig gemacht? Dann dürftest du ja theoretisch auch Geld wegnehmen, wenn du Plus hättest :zwinker:
    Ich denke, wenn du erst mal etwas Übung hast (klingt so, als wär es deine erste Woche gewesen), dann klappt das besser. Oft ist man auch so nervös an der Kasse, weil manche Kunden echt unfreundlich und pingelig sind, dass man sich da vielleicht vertut. Man muss einfach gelassen bleiben, dann klappt das besser...:smile:
     
    #8
    LiLaLotta, 12 Juni 2008
  9. dk85
    dk85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    ich hab auch vor dem studium auch noch in einer supermarkt filiale gearbeitet. da die umgeräumt haben, musste ich die waren aus den regalen räumen, regale abbauen und saubermachen, anschließend wieder aufbauen und die waren wieder einräumen. da das der letzte mistjob war, wollte den natürlich keiner, der dort bereits arbeitenden belegschaft machen, deswegen haben ich und ein anderer hilfsarbeiter das dann gemacht.
    naja, brauchte eh nur 1200€, also hab ich da nachdem ich meine zeit abgerissen hab direkt wieder gekündigt. spass hat die sache nicht gemacht, die 2 azubis dort meinten auch, dass der einzig gute job der an der käsetheke wäre ^^.
     
    #9
    dk85, 12 Juni 2008
  10. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    @Lilalotta: ja genau, das ist ja auch ne ziemlich blöde sache wie ich finde. man hat da seine vierstelligen nummern (bei mir sinds auch so um die 50) und dann die erstmal auswendig lernen und eingeben und so.

    ja es war meine erste woche . ich weiß acuh nicht, ich war so geschockt da hab ich das geld glecih freiwillig hingegeben. ein paar kolleginnen hatten mir das geraten. damit hatte ich dann auch eine 0-kasse . also das hat dann bis auf den cent gestimmt. nur leida mit meinen 20 euro drin:cry: ansonsten hätte ich ne stellungnahme schreiben müssen und dann hätte man weitergesehen. ich weiß nich ob dieser weg vielleciht der bessere gewesen wäre:frown:

    ich hätte auch einen anderen job gemacht. aber ich wohn hier in einer kleinstadt, der job hier im supermarkt war so ziemlich der beste. für die fahrt in eine großstadt hätte ich schon fast 5euro sprit einrechnen müssen. bzw. halt die kosten für die busfahrt, wenn ein bus günstig gekommen wäre.

    jetzt im supermarkt verdien ich 4,90 pro stunde. und in dieser woche habe ich jeweils immer so 5-6 stunden gearbeitet.

    eigentlich sind es ja auch nur noch 2 monate, dann werde ich ja kündigen, weil ich dann studieren möchte.

    @GreenEyedSoul_w: ja das hat du ganz richtig verstanden :smile:
     
    #10
    User 70315, 12 Juni 2008
  11. N4F
    N4F
    Gast
    0
    @g_hoernchen
    Aus welcher Gegend kommst du denn, dass bei euch die Bezahlung so niedrig ist? Bei uns (Münchner Süden) würde man glaub ich so schnell keinen finden, der das für so wenig Lohn macht.
     
    #11
    N4F, 12 Juni 2008
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    4,90 Euro find ich auch etwas sehr wenig...:kopfschue da bekommste ja für Putzjobs mehr Geld (ohne diese abwerten zu wollen!).

    Wenn man dann auch noch "ab und zu" mit dem eigenen Lohn die Kasse ausgleichen muss "schmälert" das u.U. den Lohn nochmals gewaltig. V.a. wenn man neu da ist bzw. ungelernt passieren Fehler sicher häufiger...:ratlos:
     
    #12
    brainforce, 12 Juni 2008
  13. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, wenn man aber in München und Umgebung wohnt, dann muss man auch erheblich mehr für den eigenen Unterhalt auf den Tisch legen. Das bedenken viele nicht.
    Ich habe schon gute Angebote aus dem Süden abgelehnt, da es sich finanziell nicht lohnt. Was nutzt mir 20% mehr Lohn in der Tasche , wenn ich dann 20-50% höhere Kosten habe?
     
    #13
    nomoku, 12 Juni 2008
  14. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    4,90 € :eek: Du arme :ratlos:
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man gerade in kleineren Städten, bzw. Dörfern mehr kriegt als in der Großstadt. Meine Freundin im Dorf hat 8 € beim Bäcker verdient. Aber offenbar ist das nicht überall so. Finde 4,90 € ist schon fast ein Hungerlohn. Ich hab immer mindestens 6,15 € bekommen, war auch nicht viel für meine Begriffe.

    Ich finde, in Deutschland sollte es auch endlich mal nen Mindestlohn geben :kopfschue
     
    #14
    LiLaLotta, 12 Juni 2008
  15. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    also erstmal zum Thema.

    Wenn du Kasse machst und diese nicht Stimmt, bist du nicht der/ diejenige, die dafür sorgen muss, dass sie stimmt.

    Vor dir wird wohl jemand an der Kasse gearbeitet haben und da hätte auch was falsch laufen können.

    Wenn du eine frische Kasse bekommst und da was falsch ist, dann ist das aber auch nicht dein Problem.

    Du bist als Mitarbeiter (egal welche Art von Arbeitsverhältnis) nicht für das Geld in der Kasse verantwortlich in dem Sinne, dass du dafür gerade stehst, wenn es nicht stimmt.

    In keinem Unternehmen bzw. in keiner UNTERNEHMENSART (KG, GMBH, Limited usw) haften die MITARBEITER für das Kapital der Firma.

    Wenn das nochmal so sein sollte, schreib ne Rechtfertigung (wobei ich das schon wage finde) und fertig.


    ALS Beispiel mal angeführt: ein Freund arbeitet bei Promarkt. In der Weihnachtszeit hat er das erste mal Kasse gemacht. Seine Kasse hat nie gestimmt, teilweise auch mehrere Hundert Euro weniger drin als sollte. Dennoch wurde das nur immer notiert und nichts weiter. Notiert, weil es ja für die Bilanz ist. Und das war bei allen Leuten so die da gearbeitet haben. Da gabs auch kein Problem.

    Wenn deine Kollegen meinen du sollst da Geld rein tun, dann können die das meinen wie sie wollen, du bist dazu nicht verpflichtet.
    Wenn dein Chef da engstirnig ist, bleibt dir nur der Weg zu gehen.
    Nicht selten wird so eine Masche auch gemacht, dass die Jugendlichen da für Umme arbeiten..

    Bei 4,90 die Stunde musst du ca 4 Stunden Arbeiten für 20€. Das wäre praktisch ein ganzer Nachmittag den du da Kostenlos gearbeitet hast.
    Lass das nicht mit dir machen. Es gibt dafür KEINERLEI rechtliche Grundlage.


    Den Rest haben die anderen schon genüge beleuchtet und argumentiert.
     
    #15
    Flatsch, 12 Juni 2008
  16. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Ich hab auch mal für kurze Zeit im Supermarkt gearbeitet.
    Der Chef war ein Arschloch und die Kollegen ....naja!

    Allerdings bin ich etwas geschockt über doe 4,90€ die du verdienst :eek: Ich hab 8,73€ verdient+ Zuschlag für WE und bis 22 Uhr!
     
    #16
    Browneyedsoul, 13 Juni 2008
  17. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Also ich hab über ein halbes Jahr im Supermarkt gejobbt zum Studium dazu aber ich musste Differenzen nie aus eigener Tasche bezahlen. Da wurde man nur drauf aufmerksam gemacht und gut wars. Wenns mal ein etwas größeres Minus gab, dann gabs halt nen Rüffel, aber ich wäre nicht im Traum auf die Idee gekommen da selbst was hinzublättern. In der Regel lags ja wirklich an falschen Auszeichnungen oder sowas.
    Hab um die 7,00€ auf die Stunde bekommen plus Schichtzulagen (hatten bis 22.00h geöffnet).
     
    #17
    NikeGirl, 13 Juni 2008
  18. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    ich fall grad um bei diesen niedrigen studenlöhnen :eek:

    hier in münchen würd ich das nichtmal ansatzweise so schaffen... :ratlos:
    absolut ausgeschlossen außer ohne schlafen ;-)


    würde mich auch interessieren wo "ihr" wohnt...?
     
    #18
    Beelion, 14 Juni 2008
  19. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey nu ja viell. erfülle ich damit ein typisches klishee, vielleicht aber ist es nun mal wirklich so hier: ich wohne so ziemlcih im östlichsten osten deutschlands, sprich: brandenburg.

    klar, auch hier in der gegend (allerdings ne teure fahrt von meinem wohnort entfernt) gibt es n riesigen Einkaufsmarkt bei dem die leute so 8 euro/stunde verdienen. ich war dort während meiner schulzeit mal einarbeiten, hab aber gemerkt, dass ichs mit dem abi nicht auf die reihe bekäme.

    nun hab ich ja frei und der supermarkt um die ecke war mir da attraktiver. es kann sein, da bin ich mir nicht ganz sicher, dass ich auch zuschläge bekomme, wenn ich jetz beispielsweise am Wochenende arbeite.

    ich find es scho krass, dass es so große klüfte zwischen den stundenlöhnen gibt :ratlos:

    mittlerweile aber weiß ich, dass es falsch war die 20 euro aus der eigenen tasche zu bezahlen :frown:

    btw: gestern hatte ich nur ne - 0,64 differenz *freu*
     
    #19
    User 70315, 14 Juni 2008
  20. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ob es richtig ist dass du die 20€ in die Kasse legen musstest, muss erstmal dein Vertrag entscheiden, es gibt einige Unternehmen in denen die Kassenmitarbeiter eine extra Zulage erhalten.
    Diese Zulage gleicht dann das Risiko für Kassenfehlbeträge aus!

    Ansonsten ist es eher nicht richtig, es sei denn es kommen höhere Differenzen bei dir häufiger vor und du befürchtest den Job sonst zu verlieren, dann kann man vielleicht mal in den sauren Apfel beißen.

    Wichtig ist das du dir immer Gedanken machst ob der Fehlbetrag überhaupt logisch möglich ist, zum Beisoiel können fast exakt 10€ leicht dadurch passieren das du statt einem 10er einen 20er als Wechselgeld rausgegeben hast, bei 20€ Differenz müsste dir dieser Fehler schon zweimal passiert sein...

    Kontrolliere deine Kasse am besten auch vor deiner Schicht, so lassen sich Fehlbeträge auch besser vermeiden, denn wer weiss ob der Fehler wirklich von dir gemacht worden ist.
    Achte darauf ob die Fehlbeträge in so hohen Summen eventuell immer nur auftreten wenn ein bestimmter Vorgesetzter die Kasse abrechnet.

    Gruß
     
    #20
    Koyote, 14 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nebenjob Supermarkt Erfahrungen
schuichi
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2016
6 Antworten
El_Barto
Off-Topic-Location Forum
28 Juli 2014
22 Antworten
ProxySurfer
Off-Topic-Location Forum
14 Februar 2012
62 Antworten