Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nebenjob,was alles beachten?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Stephan17, 28 Juli 2008.

  1. Stephan17
    Gast
    0
    Hallo,

    ich könnte einen Nebenjob haben, nur ich hab ein paar Fragen.
    Unzwar möchte mein Betrieb (Ausbildungsbetrieb) einen Antrag von mir gestellt bekommen.
    Da muss ich reinschreiben was für Tätigkeiten ich ausübe, wie lange ich dort arbeite sowie welche Tage.

    Nun gibt es das Problem , wenn ich sage ich arbeite Samstag 8 Stunden, das die Sagen würden, ich soll was für die Lehre tun und mich auf die kommende Woche drauf vorbereiten.Somit dürfe ich diese Nebentätigkeit nicht ausüben.

    Braucht der Betrieb wo ich die Nebentätigkeit ausübe eine Steuerkarte?Würde somit mein Ausbildungsbetrieb mitbekommen wieviel ich verdiene und wie lange ich gearbeitet habe?.

    Würde mich gerne mit dem Betrieb wo ich Nebenbei arbeite darauf einigen , das wir beide einfach sagen ich helfe mal so für 3 Stunden am Wochenende.In wirklichkeit arbeite ich dann samstag mal 8 Stunden vielleicht sogar auch in der Woche.

    Ist es möglich?Oder lieber die Wahrheit sagen?
     
    #1
    Stephan17, 28 Juli 2008
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Eine zweite Lohnsteuerkarte brauchst du nur, wenn das Einkommen im Zweitjob 400 € übersteigt.

    Wie viele Stunden du neben deiner Haupttätigkeit arbeiten darfst, müsste im Tarifvertrag stehen. Grundsätzlich gilt, der Nebenjob darf deine Arbeit im Hauptjob nicht negativ beeinflussen. Und damit der Arbeitgeben das prüfen kann, musst du eben den Antrag stellen.

    Ich bin mir nicht sicher, was das betrifft, kann mir aber vorstellen, das falsche Angaben im Antrag, die dazu führen, dass etwas genemigt wird, was sonst nicht genehmigt worden wäre, ein Kündigungsgrund sein können.
    Und die Ausbildung für einen Nebenjob gefährden? Ich würde es nicht tun...

    Hier ein Link zum Thema: http://inhalt.monster.de/2704_de-DE_p1.asp
    Du darfst also, wenn du in deinem Hauptjob bereits 40 Stunden die Woche arbeitest so oder so höchstens noch 8 Stunden die Woche zusätzlich arbeiten.
     
    #2
    User 52655, 28 Juli 2008
  3. Stephan17
    Gast
    0
    Ok das hat mir schon sehr gut geholfen.

    Ich habe eine 39 Stunden Woche, darf somit 9 Stunden Nebenbei noch arbeiten gehen.

    Mit dem Betrieb wo ich Nebentätig wäre, würde ich am Samstag arbeiten. Da ich nur von Montag bis Freitag arbeite steht mir auch hier nichts im Wege.

    Wie sieht es mit dem Antrag aus?Hat der Ausbildungsbetrieb eine Vorlage?

    Ich wüsste garnet wie ich das schreiben soll
     
    #3
    Stephan17, 28 Juli 2008
  4. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Zählt das auch für eine schulische Ausbildung? (Ist ja so gesehen keine Arbeit oder?
     
    #4
    MiniMe, 28 Juli 2008
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Normalerweise gibt es da einen Vordruck zum Ausfüllen.
    Musst halt mal nachfragen, ob die sowas da haben, oder ob du selber was schreiben sollst und welche Angaben du dann machen musst. Normalerweise gehört da der Name des Arbeitgebers, die Art der Tätigkeit, die Wochenstundenzahl und deren Verteilung, der Beginn der Tätigkeit und deren Ende (falls befristet) und die Angabe, ob es eine Vergütung gibt (nicht die Höhe) rein.

    Off-Topic:
    Das weiß ich nicht, denke aber nicht, da du ja dann keinen Arbeitgeber hast, der irgendwas genemigen müsste.
     
    #5
    User 52655, 28 Juli 2008
  6. Stephan17
    Gast
    0
    Der Freibetrag fürs Kindergeld liegt ja bei 7680€+920€
    Werbungskosten also 8600€.


    Komme jetzt ins 3te Lehrjahr, werde diese Grenze fast erreichen.
    Also ist es unmöglich Nebenbei was zu machen, ohne das Kindergeld zu verlieren?:cry:
     
    #6
    Stephan17, 28 Juli 2008
  7. matze8474
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Meiner Meinung nach ist das sowieso nen Witz mit diesen Freibeträgen. Durch sowas werden doch wieder nur die Leute bestraft die mehr als der "normal" arbeitende Azubi/Student arbeiten.

    Mittlerweile bin ich hier in D sowieso der Meinung, dass man für gute Leistung und Arbeit immer mehr belastet wird und somit manche Leute mit durchziehen muss, die unter Umständen, keinen Finger krum machen. :kopfschue
     
    #7
    matze8474, 28 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nebenjob alles beachten
schuichi
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2016
6 Antworten
El_Barto
Off-Topic-Location Forum
28 Juli 2014
22 Antworten
teekaennchen
Off-Topic-Location Forum
7 Juni 2014
9 Antworten