Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chococat
    Chococat (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2008
    #1

    Nebenkosten: Wahnsinnig hohe Nachzahlung!

    Hallöchen

    Wahrscheinlich kann mir hier keiner helfen, aber ich versuchs trotzdem mal. Vielleicht weiß ja doch einer Rat. :cool1:

    Wir haben neulich zum ersten Mal in der neuen Wohnung eine Nebenkostenabrechnung bekommen und müssen für 6 Monate fast 600 Euro nachzahlen!!! Wahnsinn. :wuerg:
    Besonders sauer stößt uns die Forderung für Hausbeleuchtung, Begleitheizung und Zählergebühren auf, denn die ist 125% höher, als wir im Mietvertrag stehen haben. Der Vermieter begründet das damit, dass das ja nur "Schätzwerte" seien (stimmt ja soweit, das darf durchaus abweichen), aber bitte, diese Hausnebenkosten entstehen doch jedes Jahr und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese plötzlich um so viel höher sind. Vor allem sind das Kosten, die wir kaum beeinflussen können. Wir haben Bewegungsmelder am Haus, da geht immer Licht an, auch wenn Fremde vorbei laufen und die Begleitheizung können wir auch nicht ausschalten...
    Beim Vermieter war mein Lebensgefährte schon und hat versucht sich das erklären zu lassen. Er wiegelt aber ziemlich ab und redet sich immer wieder damit raus, dass nunmal alles teuer geworden ist, man das nicht vergleichen könnte usw.

    Ist diese unglaubliche Steigerung wirklich möglich? Was können wir sonst noch tun. Im Mieterverein sind wir (noch) nicht. Kostet auch 70 Euro Beitrag. Wäre ja rausgeworfenes Geld, wenn doch alles rechtens ist.

    Weiß einer was zu dem Thema? Bzw. was wir jetzt machen können (und nicht gleich so viel kostet wie Anwalt usw.)

    Danke!
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    13 August 2008
    #2
    kurz und knapp:

    es ist gut möglich.

    Wieviel zahlt ihr denn NK im Monat? pi mal Daumen sollte dass so bei 30% der Kaltmiete liegen.

    btw: diese scheiß Bewegungsmelder kann man ausschalten, im Sicherungskasten ist irgendwo (normaler Weise beschriftet was wo ist) ein on/off Schalter und man kann die dort ausschalten. Unsere sind praktisch auch immer aus.
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    14 August 2008
    #3
    600 Euro ist schon heftig. Also wenn ihr euch sicher seid, dass das nicht stimmen kann (wer kann schon diese Verteilerschlüssel verstehen), dann geht zum Verbraucherschutz. Die können einem helfen, und feststellen ob die 600€ gerechtfertigt sind.
    So seid ihr für's nächste mal jedenfalls gewappnet.
     
  • User 11466
    Meistens hier zu finden
    958
    148
    369
    nicht angegeben
    14 August 2008
    #4
    http://www.mieterschutzbund.de/ oder im Telefonbuch nach der örtlichen Vertretung schauen. Falls Ihr 'ne Rechtschutzversicherung habt, solltet Ihr nach Rücksprrache mit denen auch gleich mit einem Fachanwalt für Mietrecht sprechen.
     
  • Nabla
    Nabla (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    1
    vergeben und glücklich
    14 August 2008
    #5
    Normalerweise solle man das verstehen können, und du hast auch ein Recht drauf, die Belege zu sehen und auf der Abrechnung sollte stehen, wie das auf die Mieter verteilt ist.

    Bsp: Müll geht nach Personen, dann sollte da stehen:

    Mülltonnen: 1500€ verteilt auf 15 Personen im Haus, macht 200€ für euch 2. Andere Sachen wie Grundsteuern, Versicherungen etc. gehen nach Wohnfläche, also habt ihr z.B 60qm und im Haus gibt es insgesamt 5 solche Wohnungen, dann sind das insgesamt 300qm. Damit ist euer Anteil dann 1/5

    So sollte das überall sein, irgendwelche wirren Zettel, wo nur drauf steht, wie viel ihr zahlen sollt und wo nichts nachvollziehbar ist, die bringen nichts und da könnt ihr erst mal widersprechen.
     
  • User 18780
    User 18780 (34)
    Meistens hier zu finden
    2.338
    133
    23
    Verheiratet
    14 August 2008
    #6
    Vielleicht wusste der Vermieter ja, wie hoch die Kosten sein würden, hat sie aber - um neue Mieter anzusprechen - besonders niedrig angesetzt.
    Da ihr jetzt dort wohnt werdet ihr vermutlich nicht sofort wieder ausziehen; womit die rechnung des Vermieters aufgeht (wenn er denn so gehandelt hat).

    Inwieweit das rechtens ist, weiß ich nicht.
     
  • Trichila
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    14 August 2008
    #7
    Hi,

    leider gibt es keine gesetzlichen Vorschriften, in welcher Höhe (ob realistisch oder nicht) bzw. das überhaupt eine NK-Vorauszahlung zu leisten ist. Von daher habt ihr, wenn die NK-Abrechnung korrekt ist, leider eine saftige Nachzahlung zu begleichen. Ich empfehle dringend, dass ihr direkt eine Erhöhung der Vorauszahlung vornehmt, um nicht jedes Jahr einen solchen Batzen zahlen zu müssen. Wenn Du hier Zweifel hast, unbedingt die Belege einsehen, Verteilungsschlüssel der Abrechnung mit dem im MV abgleichen und nachrechnen! Solltest Du Probleme haben und/oder weitere Hilfe brauchen, kannst Du mich gerne per PN anschreiben; ich mache den Kram beruflich.

    Beste Grüße
    Tric
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    14 August 2008
    #8
    Möglich ist es evtl. aber wohl nur bei einer sehr großen Wohnung bei der die Miete + Nebenkosten eh hoch sind.

    Ich finde das schon krass 100 Euro im Monat mehr - und das nur 6 Monate nach Einzug in eine neue Wohnung.

    Ich vermute viel eher da hat der Vermieter absichtlich falsch kalkuliert um die Miete- + Nebenkosten gering erscheinen zu lassen v.a. wenn sie 125% ! höher sind als im Mietvertrag angegeben bzw. geschätzt.

    Und das wäre eine Sauerei. Jedenfalls würde ich nach dem Grund suchen und das nicht so einfach hinnehmen - genau darauf setzen nämlich viele unseriöse Vermieter...
     
  • Nordishspeed
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    14 August 2008
    #9
    aaaaa
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste