Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Negative Auswirkungen von Pornos auf über 20-jährige Leute ohne sexuellen Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Maxx, 8 März 2007.

?

Glaubt ihr dass Pornos für unerfahrene erwachsene Menschen schädlich sind?

  1. Sie sind für Unerfahrene jeden Alters schädlich und sollten nur von Erfahrenen konsumiert werden

    7,8%
  2. Pornos könnten zu einer Abstumpfung bei älteren Menschen führen, ehe diese eigene Erfahrungen haben

    13,7%
  3. Man kann das nicht verallgemeinern, deswegen ist es schwierig sich darüber eine Meinung zu bilden

    49,0%
  4. Im höheren Alter kann man unabhängig von der Erfahrung zwischen Realität und Porno unterscheiden

    29,4%
  1. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.378
    198
    621
    Single
    In einem anderen Thread wurde angesprochen, dass Pornos einen schädlichen Einfluss auf Kinder und Jugendliche haben, weil diese den Heranwachsenden ein verzerrtes Bild von der Sexualität vermitteln würden. Deshalb sollen in Zukunft die Sicherheitsmaßnahmen verschärft werden, die Kindern den Zugang zu pornographischem Material erschweren sollen.

    Nicht jeder Mensch hat aber bis zu seinem 18. Lebensjahr seine ersten sexuellen Erfahrungen gesammelt. Manche Leute sind 20, 30 oder gar 40 Jahre alt und sind auf diesem Gebiet komplett unerfahren.

    Ich möchte eure Meinung dazu hören, ob ihr glaubt, dass Pornos für solche Leute ebenso schädlich sein könnten wie für Teenies, weil sie mit Sexualität eben trotz ihres höheren Alters auch noch keine hautnahen Erfahrungen gemacht haben und dass entsprechende Bilder und Videos sie deswegen genauso prägen und ihnen ein falsches Bild von der Sexualität vermitteln könnten. Durch den übermäßigen Konsum von pornographischem Material könnte es außerdem doch auch bei älteren Personen zu einer Abstumpfung kommen, ehe diese Leute überhaupt gelernt haben selbst die Nähe zu einem anderen Menschen aufzubauen und Sexualität mit diesem zu erleben.

    Oder glaubt ihr, dass man ab einem bestimmten Alter unter normalen Umständen einfach die notwendige Reife erlangt, um zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden, ganz unabhängig davon ob man sexuelle Erfahrungen gesammelt hat?

    Was meint ihr dazu?
     
    #1
    Maxx, 8 März 2007
  2. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    der threadtitel klingt nach einem diplomarbeitstitel :zwinker:

    ich finde auch, dass eine gewissen, passiven sorte mensch durch pornos der weg zu eigenen sexuellen erfahrungen erschwert werden kann. wenn sie mal enttäuscht worden sind wird einerseits der weg zurück in die wirklichkeit erschwert, andererseits, wenn sich in den köpfen der konsumenten wirklich einnistet, das so wie in einem porno gezeigt echte sexualität aussieht, ergibt sich wohl zwangsweise ein minderwertigkeitsgefühl.

    andererseits, was ist schon normal?
     
    #2
    squarepusher, 8 März 2007
  3. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass bestimmte Leute nie die ,,notwendige Reife" für irgenwas erlangen (siehe mein Großvater).....sie bleiben ein Leben lang primitiv und das wars....denen helfen Gesetze nicht:kopfschue ......

    Hab vorwiegend mit 16-17 Pornos gesehen, und hab nicht das Gefühl, dass sie mich geprägt hätten. Schon damals fand ich vieles darin künstlich. In erster Linie fand ich die meisten Gesichter abstoßend........okay, darum geht es in Pornos ja nicht, aber mich hat in vielen Fällen nunmal das besonders abgetörnt:geknickt: .....


    Aber vielleicht bin ich ja nicht kompetent, da ich nach wie vor Jungfrau bin:engel: .......
     
    #3
    Soraya85, 8 März 2007
  4. Zakennayo
    Zakennayo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Hmm ein Thema über das man ruhig einen Moment verweilen und Nachdenken kann.

    Ich denke das Menschen im Erwachsenenalter, ob mit oder ohne sexuelle Erfahrungen mit anderen Menschen, durch Pornos wesentlich weniger beeinflusst werden können als Teenies.

    Sie sollten eigentlich um die gesamte Filmindustrie wissen und auch darüber, dass Filme grundsätzlich nie etwas wirklich Reales darstellen.
    Pornos sind eben Pornos, wobei es meistens um schnelle Befriedigung geht, nicht um mehr und nicht um weniger.
    Ich glaube Teenager mit weniger gesamt Lebenserfahrung würden sich viel eher an solchen Filmen orientieren.

    Ich habe in jungen Jahren auch Erfahrungen mit Pornos gemacht und zwar bevor ich eigene sexuelle Erfahrungen hatte.
    Das hat mir aber nicht geschadet, weil ich nicht im Traum daran dachte mich wie eine Pornodarstellerin zu verhalten.
    Ich wollte meine eigenen Erfahrungen sammeln.
    Außerdem habe ich Pornos schon damals als fiktive Filme angesehen.:zwinker:
     
    #4
    Zakennayo, 8 März 2007
  5. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    Ich glaube nicht dass durch übermäßigen Pornokonsum das Bild der Sexualität verzerrt wird. Denn wer übermäßig Pornos konsumiert, der kommt auch am Thema Amateurfilme nicht vorbei, und dort sieht derjenige wie sowas in der Regel aussieht.
     
    #5
    EstirpeImperial, 8 März 2007
  6. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich halte Pornokonsum generell für weitaus schädlicher als allgemein angenommen wird.
     
    #6
    Novalis, 9 März 2007
  7. nihilius
    nihilius (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Single
    also da fehlt irgendwie der auswahlpunkt: WTF?!?!

    negativ beeinflussend würde ich nicht unbedingt sagen, obwohl ja doch die meisten männer die komplexe über ihre größe (oder besser gesagt, das nicht vorhanden sein der "größe) aus pornos haben...
    naja und anregungen für neue stellungen bekommt man da ja nu auch nich unbedingt...
     
    #7
    nihilius, 9 März 2007
  8. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass Pornos in gewisser Weise schädlich sind.

    In erster Linie natürlich für (zu) junge Menschen, die illegalerweise an solche Filme gelangen. "Kinder" sollten sowas eben nicht sehen, fertig aus.

    Für ältere Menschen (Jugendliche, Erwachsene), die noch Jungfrau sind könnte ich mir insofern eine schädliche Wirkung vorstellen, dass sie dann mit völlig überzogenen Erwartungen an ihre spätere Beziehung bzw. den ersten Sex herangehen.
     
    #8
    Ambergray, 9 März 2007
  9. îuik
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Gut das du das hier einfach mal so in den Raum wirfst ohne Argumente oder irgendeine Stütze!
    Solche Beiträge werden hier gebraucht, danke schön, mehr davon.
    Das führt zur Lösung!
    /ironie off! :angryfire
     
    #9
    îuik, 9 März 2007
  10. Butterbrot
    Gast
    0
    meiner meinung nach, sollte jedermann/frau seine sexualität selbst entdecken. denn so hat man keine vorurteile und kann sein tempo so quasi selbst bestimmen.

    in bezug auf die pornos denke ich mir, dass viele jugendliche einfach davon ausgehen, dass das was man in diesen filmen sieht auch im realen leben passiert. somit wird man unter druck gesetzt, was zu ängsten, gewalttätigkeit oder ähnlichem führen kann (muss natürlich aber nicht!).


    in meinen augen ist es einfach besser, wenn man alles langsam und aus eigenem interesse entdeckt. so sieht man pornos später auch aus einem anderen blickwinkel und nicht als standard!
     
    #10
    Butterbrot, 9 März 2007
  11. Larissa333
    Gast
    0
    gelöscht
     
    #11
    Larissa333, 9 März 2007
  12. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    sehe ich auch so. :zwinker:

    mal ganz davon abgesehen, das man sicherlich in pornos anregungen findet auf was man selber so steht und ausprobieren möchte.

    also würde ich der sache eher positiv gegenüberstehen und es nicht verteufeln.

    genauso irrsinnig kann man behaupten, das ballerspiele einen zum amokläufer macht.

    klar!
    wenn sich jemand an kinderpornos aufgeilt ist er pedophil, aber sicher bringen ihn dann nicht die pornos auf die idee, sondern er ist es bereits.

    natürlich sollte man sich immer vor augen halten, das pornos etwas sind, was nur zur unterhaltung dient und nicht die realität widerspiegelt.
    das hab ich aber auch, wenn ich mir einen krimi ansehe, oder eine dailysoap ala gzsz oder sonstwas.
     
    #12
    User 38494, 9 März 2007
  13. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, dass einem - unabhängig vom Alter - viele Dinge die dort praktiziert werden nach einer Zeit "normaler" vorkommen, als sie wirklich sind.
    Bei wirklich jungen Menschen prägt das dann evtl. noch etwas mehr das Bild von der Sexualität.
     
    #13
    User 63483, 9 März 2007
  14. Larissa333
    Gast
    0
    gelöscht
     
    #14
    Larissa333, 9 März 2007
  15. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich glaube, das hängt grundsätzlich von der Person selbst - und nicht deren Alter - ab, ob Pornos ein falsches Bild vermitteln oder nicht.
    Letztlich kommt es darauf an, ob derjenige differenzieren kann, was wohl Fiktion/propagiertes Lustbild für eine bestimmte Zielgruppe ist und was nicht. Ich glaube, es hängt eher vom Intellekt ab als vom Alter.
     
    #15
    SexySellerie, 9 März 2007
  16. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht - den Vergleich finde ich irgendwie nicht 100%ig passend.
    Da weiss ja eigentlich jeder, dass es solche Fantasywesen nicht gibt, aber Sexualität erlebt jeder ja ganz praktisch.
    Und wenn man sieht, wie willig die Frauen in Filmen Dinge und Praktiken mitmachen, senkt sich einfach die Hemmschwelle, gewisse Praktiken auch mal in der Realität auszuprobieren.

    Das muss nichts Extremes sein (siehe "anpinkeln" in einem anderen aktuellen Thread), aber für manche reicht ja schon der Wunsch nach blasen, Anal o.ä., was für die Partnerin vielleicht eher nicht "normal" ist, aber im Film so selbstverständlich rüberkommt.
     
    #16
    User 63483, 9 März 2007
  17. Hitman78
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    1
    Single
    Also ich denke, dass Pornos nicht schädlich sind. Jeder Durchschnitts-Erwachsene kann doch zwischen Film und Realität unterscheiden. Außerdem sieht doch keiner Pornos als einzige Quelle seiner sexuellen Aufklärung.

    Darüber hinaus muss man unterscheiden: Es gibt gute Pornos und niveaulose Pornos. Bei wrklich guten Pornos kann man sogar was lernen.:zwinker:

    Und mal ganz nebenbei: Ich kann den ganzen Hype um Gewaltspiele nach den Amokläufen an den Schulen nicht ganz verstehen. Man macht es sich zu einfach, wenn man die ganze Schuld auf soche Spiele schiebt. Stattdessen sollte man sich mit der komplexen Psyche und der Vergangenheit der Amokläufer beschäftigen. Vielleicht kommt man dann auf die unbequeme Wahrheit, dass nicht Gewaltspiele sondern die Gesellschaft die größte Verantwortung für diese Gewalttaten trägt.
     
    #17
    Hitman78, 9 März 2007
  18. oblivion
    Verbringt hier viel Zeit
    706
    103
    1
    Verheiratet
    Und Filme in denen Blutspritzt, Gewalt verherrlicht wird und sonstige Todesqualen, gar Folter als Filmmotiv (Hostel) wirkt, werden nicht mal angekratzt.

    Falsche Moral in meinen Augen.

    Pornos dienen zur kurzen schnellen Befriedigung und fertig. Mir schaden Pornos nicht (denke ich zumindest). Mein Sex ist gut, anders als im Porno und das stört mich nicht. Trotzdem schaue ich noch Pornos, warum auch nicht.

    Ich glaube nicht, dass sich ein 30 Jähriger von Pornos sehr beeinflussen wird lassen.
     
    #18
    oblivion, 9 März 2007
  19. Packset
    Gast
    0
    pornos wecken vll. einige erwartungen die im rl nicht erfüllt werden können.
    z.b. das man nur ein mädel aus dem fenster eines 3er bmws ansprechen muss und schon macht sie die beine breit.

    aber ich denke das jeder rational denkende mensch erkennt das es phantasien sind, mehr nicht.

    dennoch seh ich eine gewisse gefährundung im teeniealter, da man dort leichter zubeeinflußen ist.
     
    #19
    Packset, 9 März 2007
  20. Norbert1966
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    Nein! (Thema: Negative Auswirkungen von Pornos auf über 20-jährige Leute ohne sexuellen Erfahrungen:zwinker:)
     
    #20
    Norbert1966, 9 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Negative Auswirkungen Pornos
maryal
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Mai 2015
6 Antworten
Aily
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Mai 2011
21 Antworten
Kimberly
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 September 2005
17 Antworten
Test