Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neid und Eifersucht

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Piratin, 2 August 2010.

  1. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Zufällig bin ich auf ein tolles Buch mit dem Titel: Neid und Eifersucht: die Herausforderung durch unangenehme Gefühle gestoßen.
    Darüber wird in unserer Gesellschaft ja eigentlich gar nicht gesprochen, jeder möchte möglichst un-neidisch und un-eifersüchtig dastehen, ob das so der Realität entspricht?

    Kennt ihr diese Gefühle? Wann stell(t)en sie sich ein und wie geht ihr damit um?
     
    #1
    Piratin, 2 August 2010
  2. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Ja, ich kenn das Gefühl (Neid) und ich mag es nicht. Ich bin oft neidisch, auf viele Dinge. Ganz schlimm war es bei meiner Ex. Ich habe ein recht überschaubaren Freundeskreis und ich war immer wieder neidisch darauf, dass sie oft weg war und viel unternommen hat. Letztlich war das Gefühl auch sehr befremdlich, weil ich die Dinge eigentlich selbst gar nicht machen wollte. Ich bin mir da immernoch sehr uneins. Ich geh nicht gern weg, hätte aber dennoch gerne mehr Freunde. Passt aber irgendwie nicht so richtig zusammen, jedenfalls krieg ich das nicht wirklich hin. Ich hab aber auch durch viele Schulwechsel immerwieder Freunde aus den Augen verloren und in der Uni ist mal halt nie so oft mit den gleichen Leuten zusammen, damit große Freundschaften entstehen können.


    Eifersüchtig bin ich dagegen selten, gibt es auch keinen Anlass für. Wir sind uns treu.

    Edit: Ich bin auf Menschen neidisch, die richtig gesund sind, weil ich mich leider sehr selten so richtig gut fühle. Hab immerwieder Magenprobleme (wird besser) oder irgendwas anderes.
     
    #2
    User 10015, 2 August 2010
  3. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Klar, Eifersucht kenne ich. Aber ich bin jetzt nicht mehr wirklich eifersüchtig - im Gegensatz zu früher, da war es vielleicht schon etwas krankhaft.
    Da habe ich es allerdings meistens mit mir alleine ausgemacht, da die Eifersucht unbegründet war. Ich habe mir dann immer wieder vor Augen geführt, dass meine Eifersucht lächerlich ist und ich meinem Freund Unrecht tue, und was er alles für micht tut.
    Hat auch gut geklappt - jedoch hat es auch mit dem steigenden Vertrauen zu tun, dass ich nun nicht mehr eifersüchtig bin.
    Wenn er aber mit einem hübschen Mädel schäkert, lässt mich das trotzdem nicht kalt - wäre ja auch doof, so ein bisschen Eifersucht ist ja auch ganz nett. :zwinker:

    Neidisch bin ich hingegen nur extrem selten. Ich bin mit meinem Leben einfach ziemlich zufrieden und weiß zu schätzen, was ich habe. Ich werde höchstens mal neidisch, wenn jemand einen Hund hat, während ich noch ewig damit warten muss. :ashamed:
    Auf Geld oder materielle Dinge bin ich grundsätzlich nicht neidisch und so richtig neidzerfressen war ich noch nie in meinem ganzen Leben. Ich bin ziemlich ausgeglichen. :zwinker:
     
    #3
    User 12900, 2 August 2010
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Eifersucht ist für mich projezierte Verlustangst: Man hat Angst, den geliebten Partner allgemein oder an jemand speziellen zu verlieren und versucht dies zu verhindern, indem man den Partner stärker und mit oftmals restriktiven Maßnahmen an sich bindet bzw. ihn nötigt, Kontakte außerhalb der Beziehung resp. seine Freiheit einzuschränken.

    In diesem Sinne habe ich Eifersucht bisher nur einmal verspürt und selbst das war eher "verwässert", da ich es nicht wirklich auf meine Partnerin projeziert habe sondern mehr oder weniger für mich Panik bekam und vor Verlustangst quasi durchknallte.

    Neid ist für mich ein Gefühl, was meist aus Ungerechtigkeit oder Habsucht entsteht: Man fühlt sich ungerecht behandelt, weil jemand anderes etwas erhält, von dem man meint, es würde einem selbst gerechterweise zustehen. Oder aus Habsucht: Man möchte halt irgendwas einfach haben. Verpaart mit Missgunst gönnt man es auch niemand anderem... :zwinker:

    Neid verspüre ich sehr häufig. Reicht, wenn ich ein Spiel verliere, obwohl ich mal eindeutig besser gespielt habe :grin:
    Ich kann auch auf jemanden neidisch sein, der mehr Zeit mit meiner imaginären Partnerin verbringt als ich. Das ist aber dann keine Eifersucht! Ich habe in der Situation keine Angst, meine Partnerin zu verlieren - ich neide aber jemand anderem die Zeit, die er mit ihr verbringt. Sowas zu verspüren kommt vor.

    Überhaupt sind Neid wie auch Eifersucht irgendwie "menschlich". Es ist okay, da etwas zu bemerken, was einen emotional trifft, aber man sollte sein möglichstes tun, dagegen anzugehen. Dabei finde ich Eifersucht besonders schlimm, da sie zum einen den Partner in seiner Freiheit beschränkt und zum anderen (in meinen Gehirngängen) äußerst unreif und unweise ist, da sie im Extremfall genau das erreicht, was sie zu verhindern gedenkt: man verliert den Partner.

    Auch wenn dieses Eifersuchtsgefühl letzten Endes ein Indikator dafür ist, dass man dem Partner irgendetwas bedeuten muss, ziehe ich persönlich es doch vor, wenn mir meine Partnerin auf schöneren Wegen vermittelt, dass sie mich schätzt und ihre Liebe bei mir ruht. Sie kann dabei auf die Eifersucht gerne gänzlich verzichten. :zwinker:

    Für viele Menschen ist das scheinbar zu radikal, aber ich erachte es als erstrebenswert, Eifersucht ohne Einschränkung komplett loszuwerden oder wenn das schon nicht geht, das Gefühl mit sich selbst zumindest auszumachen, anstatt es dem Partner aufzuhalsen.

    Könnte da ganze Abhandlungen über dieses Thema schreiben und warum ich Eifersucht so verteufele, aber ich lasse es mal hiermit mal gut sein, bevor hitzige Diskussionen entbrennen. :zwinker:
     
    #4
    Fuchs, 2 August 2010
  5. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Klar bin ich schon mal neidisch. Wenn jemand reichere Eltern hat, sodass er/sie ein eigenes Auto inklusive Sprit finanziert bekommt, wenn jemand obwohl er (nach meinem subjektiven Empfinden) weniger intelligent ist und etwas schlechter umgesetzt hat und bessere Noten bekommt, wenn jemand hübscher ist und deshalb meinen Traummann abbekommt, wenn jemand sehr beliebt ist, immer im Mittelpunkt steht und trotzdem sehr treue und nicht oberflächliche Freunde hat usw. Ich versuche halt das nicht Überhand nehmen zu lassen und denke auch das ist in Ordnung so.

    Eifersüchtig bin selten, und dann lass ich mir das auch ein bisschen anmerken. Etwas leichte Eifersucht und das spüren lassen beschwingt auch eine Partnerschaft irgendwie. Wenn ich meinem Kerl also erzähle er soll auf dem Festival bitte keine Dummheiten machen oder sich zu irgendner hübschen Frau ins Zelt legen dann ist das zum Teil scherzhaft gemeint, aber eben zum Teil auch ernstgemeint und Ausdruck meiner selten vorhandenen Eifersucht.
     
    #5
    User 87573, 3 August 2010
  6. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Eifersucht eher wenig, da ich Single bin. Neidisch bin ich vor allem auf Kerle, die arrogant und dumm sind und die tollsten Frauen laufen ihnen hinterher. Neidisch bin ich auch auf Leute, die einen tollen Job bekommen (und ich eine Absage), obwohl ich weiß, dass ich weit besser für diesen Job geeignet bin. Und neidisch bin ich auf Leute, die im Reichtum groß geworden sind, ewig reich bleiben (Eltern/Erben) und selber nichts dafür tun.
     
    #6
    ProxySurfer, 3 August 2010
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.272
    598
    8.052
    nicht angegeben
    Ich bin auch eher neidisch als eifersüchtig, obwohl ich von mir selbst behaupte, eher selten ernsthaft neidisch zu sein :grin: Ich schätze mal, dass das an meiner Wettkampfjugend liegt, wo man einfach lernt, dass Neid einen absolut nicht weiterbringt, sondern nur Ehrgeiz und Engagement. Früher war ich nämlich doch oft neidisch auf meine Geschwister oder auf Kinder reicher Eltern oder sonst was. Wenn in mir ein Gefühl von Neid aufkeimt, dann versuche ich es jedoch mit rationalen Gründen niederzuschlagen und häufig funktioniert das auch. Das Gefühl des Neides setzt sich übrigens leichter durch, wenn ich die andere Person nicht mag. Auf Personen, die mir sympathisch sind, bin ich nicht neidig. Denen gönne ich es. Daran sieht man schon, dass das ein sehr irrationales Gefühl ist, was eigentlich auch nicht argumentierbar ist.

    Eifersucht hab ich bisher noch nie an mir selbst erlebt. Dazu kann ich leider gar nichts sagen.
     
    #7
    User 91095, 3 August 2010
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich bin wohl schon eifersüchtig, aber nicht übermäßig. Ich denke mir meist, zumindest in Partnerschaftsangelegenheiten, dass ich halt bin, wie ich bin und wem das nicht reicht, den will ich auch nicht. Wie das in der Realität aussieht, ist allerdings anders. Wenn ich wirklich das Gefühl habe, eifersüchtig sein zu müssen, tue ich alles, um schlimmer zu sein als der Mann. D.h. ich flirte mit anderen und schlafe im schlimmsten Fall mit ihnen, nur um mich selbst in der Position der Bösen zu sehen, anstatt in der der Verarschten. Irgendwie auch nicht richtig und es zerstört unter Umständen einiges.
    Wenn ich eifersüchtig oder neidisch in anderen Lebenslagen bin, was zum Glück wirklich selten vorkommt, dann versuche ich mich einfach von der betroffenen Person abzuwenden und empfinde heimlich negative Gefühle ihr gegenüber. Ich würde aber niemals eine Szene machen oder es öffentlich zugeben. Und bisher gab es wirklich kaum jemanden, auf den ich neidsich hätte sein müssen...optisch selten, finanziell schon öfter...aber was solls, es gibt schließlich kaum was, was man im Leben nicht erreichen kann. Wenn ich das nicht schaffe, dann ist es halt meine eigene Schuld. Da hilft kein Neid.
     
    #8
    LiLaLotta, 3 August 2010
  9. Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    113
    28
    offene Beziehung
    Das ist alles eine Frage des Selbstbewusstseins. Es gibt immer jemanden der schöner, reicher oder klüger ist als man selbst. Gegen das Aussehen kann man nicht viel machen, aber dafür wird man ja vielleicht andere Vorzüge haben. Meine Freunde sind fast alles Pleitegeier, von daher sind die anderen immer neidisch auf mich :grin:

    Eifersüchtig war ich früher mal, aber das ist schon so lange her, dass ich fähig bin eine offene Beziehung zu führen. Denn gerade in so einer Beziehungsform hat Eifersucht überhaupt nichts verloren.
     
    #9
    Hilfiger, 3 August 2010
  10. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Nein, eigentlich bin ich weder neidisch noch eifersüchtig.

    Ich finde beides ab bestimmten Formen total ätzend und versuche auch, es bei mir im Keim zu ersticken, wenn ich merke, dass da was hochkommt.

    Mir geht es im Moment eigentlich ziemlich gut, ich bin zufrieden mit Freund und Katze in einer chicen Wohnung, mein Studium ist durch und alles läuft. Mit meiner Familie verstehe ich mich super, alle haben sich lieb. Trotzdem hat jeder sein Päckchen zu tragen. Sei es, dass das Studium hart an der Substanz gezerrt hat, sei es, dass ich mittendrin gesundheitliche Probleme bekam, die dafür sorgten, dass ich vieles anders machen musste. Ätzende Arztbesuche etc., ich habe mir mein Auto kaputt gemacht, mit einer Behörde lief was schief.

    Worauf ich hinaus will, ich habe eine Freundin, die mich extrem beneidet. Um alles. Um mein Aussehen, meine Haut und Haare, meinen Freund, meine Wohnung, mein Leben. Einfach ALLES. Und sie gibt es unverhohlen zu. Jedes Telefonat verläuft so, dass egal, was ich erzähle, egal was mir passiert ist, sie kommt mit "Ach, wenn ich doch nur so weit wäre wie du..." "Ach wenn ich doch nur so viel Glück hätte wie du...." " Ich bin ja so neidisch, überleg mal, ich muss ja noch..." etc.

    Als ich mein Examen geschrieben habe, wollte sich niemand anmelden, gerade sie nicht, weil sie Angst hatte. Heute jammert sie mir von morgens bis abends die Ohren voll, weil ich mein Examen habe und sie nicht. In ihren Augen ist das "Glück". Wenn mir mal was Schlimmes passiert, wenn ich krank werde oder heulend hier sitze, weil ich mit meinem Freund streite, kommt von ihr nur "Ach, aber ich wäre ja froh, wenn ich das hätte...ich hingegen..."

    Ich kann niemandem sagen, wie anstregend das ist. Über nichts darf ich mich freuen, alles muss ich rechtfertigen - und wenn es mir schlecht geht, darf das auch nicht sein, weil ich ja alles habe. Ich muss ehrlich sagen, dass ich niemand bin, der Neid annimmt, wenn mich jemand kritisiert, aber seit es in den letzten Jahren so gut läuft, bin ich da doch öfter mit in Berührung gekommen.

    Wenn es Dinge sind, die man nett sagt, ist das eine Sache, aber unverhohlener, missgünstiger Neid ist echt extrem unschön. Wenn jemand in meinem Umfeld etwas erreicht, dann freue ich mich für ihn und gönne ihm das. Vielleicht kann ich das leicht sagen, weil es mir im Moment gut geht - aber ich bin auch nicht im Selbstmitleid versunken, als es nicht so war. Und ich finde es extrem anstrengend, wenn jemand nur jammert und beneidet, egal wen.

    Eifersucht kenne ich nicht so sehr, ich mag es aber auch nicht so gerne, wenn sich Freunde ohne mich treffen oder mein Freund mit seiner Ex chattet :zwinker: Ich versuche dann aber, mich zur Raison zu rufen und beim Freund traue ich mich auch, zu sticheln -aber so ernsthaft ausgeprägt ist das bei mir sonst nicht.
     
    #10
    User 20579, 3 August 2010
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Neid:

    Klar bin ich neidisch. Ich denke das ist jeder! Und jeder der sagt er ist es nicht lügt! Die einen sind es mehr die anderen weniger. Ich sehe mich in der goldenen Mitte. :smile: Ich denk mir oft wie schön es wäre dies und jenes zu haben (zb ne Yacht, nen BMW, ein großes Haus ähnlich wie ne Villa, zig Haustiere, zig Kinder,etc.) Ich bin neidisch auf meine Freundin weil sie Kleidergröße 38hat. Ich bin neidisch auf meine Freundin dass sie schon ein Kind hat. Ich bin neidisch auf meine Freundin dass sie nen reichen Kerl hat, ein geiles Haus und ein Kind. usw. ICh könnte noch mehr aufzählen.

    Aber, trotzdem bin ich mit meinem Leben zufrieden! Ich bin glücklich mit meinem Freund, meinen zwei Tigern, meinem Clio, meiner Familie, unserem Balkon, mit unserem/meinem Leben! Ich bin zwar absolut nicht mit meiner Figur glücklich da ich immer dicker werde (wollen aber abnehmen), der Wille ist also da! :grin: aber ich bin glücklich weil ich weiß dass wenn wir ein Kind haben ich nicht als alleinerziehende Mama dastehen werde (so wie oben genannte Freundin). Ich weiß dass wir eine Familie sein werden. Ich weiß dass Geld nichtalles ist! Klar wär´s geil ein geiles Auto zu fahren aber mein Clio ist auch super und es ist mein kleines superAuto. :smile:

    Eifersucht:

    Ich war sehr sehr eifersüchtig, in meiner ersten Beziehung. Ich war auf jedes weibliche Wesen eifersüchtig! Hab teilweise sogar Szenen gemacht, ihn mit sms bombadiert, ihn genervt! Aber es war meine erste Beziehung, ich war überwältigt was man alles fühlen kann und welche Liebe man für einen Mann empfinden kann. Ich sage nicht dass meine Eifersucht immer berechtigt war aber sie war nun mal da! Abstellen ging nicht. Nach dieser Beziehung lernte ich meinen jetzigen Freund kennen und von Anfang an war kein Gefühl der Eifersucht da! Diese kranke Eifersucht den Partner mit sms zu bombadieren, ihn zu verfolgen und ihn beobachten. Das war nicht da! Ich war/bin glücklich! Es besteht kein Grund, ich vertraue meinem Partner und das war vorher nicht da!

    (bissl viel geschrieben, ich hoff ich hab die Fragen nicht wieder falsch verstanden :grin:)
     
    #11
    capricorn84, 3 August 2010
  12. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Neid kenne ich eher weniger. Ich war nahezu nie neidisch, wenn jemand ein besseres Spielzeug hatte, bessere Noten oder einen tolleren Urlaub machen konnte als ich. Klar denke ich beim Anblick eines schönen Autos oder Motorrads: "Cool, das hätte ich auch gerne", aber das ist für mich noch kein Neid. Das sage ich oft in einem positiven Ton, nämlich in Bewunderung. Neid hat für mich einen negativen Beigeschmack.

    Eifersucht kenne ich dagegen sehr gut. Ich bin, was meine festen Freunde angeht, leider ziemlich eifersüchtig. Das hat nicht nur die Freunde genervt, sondern auch mich selbst. Etwas mehr Gelassenheit wäre schon gut, aber ich merke, dass das mit der Zeit automatisch besser wird.
     
    #12
    User 18889, 3 August 2010
  13. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also ich hab bis jetzt noch jede Todsünde gänzlich erfüllt, gut dass ich nicht katholisch bin, hehe. *lach*

    Neid, Eifersucht, alles dabei. Aber ich nehm beides eher als gewaltigen Ansporn für mich selber zur Kenntnis, Neid und Eifersucht sind zuweilen für mich Super-Fuel für meinen Motor.
     
    #13
    Piratin, 3 August 2010
  14. glashaus
    Gast
    0
    Neid kenne ich gut, Eifersucht eher weniger, wenn auch mehr als ich mir wünschen würde.

    Vor allem Neid ist gerade sehr präsent, da ich mit meiner Lebenssituation nicht richtig zufrieden bin und es einige Dinge gibt, auf die ich verzichten muss.
     
    #14
    glashaus, 3 August 2010
  15. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich kenn das schon und finds auch normal, das sind für mich Charakterzüge die nicht toll sind, die ich aber unnatürlich finde, wenn sie jemandem ganz fehlen. ;-) Neid vor allem dann, wenn andere mehr Glück haben, also nicht gearbeitet haben für bestimmte Erfolge, sondern vom Schicksal begünstigt sind. Eifersucht in Beziehungsdingen äußert sich bei mir weniger in der Angst, der Partner könnte mir fremdgehen oder sich trennen, sondern mehr als Neid auf Zeit, die andere mit ihm verbringen. Bin dann auch schon mal gefrustet, wenn seine Familie ihn in Beschlag nimmt und dafür z.B. ein Treffen zwischen uns ausfällt.
     
    #15
    User 88899, 3 August 2010
  16. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Neid kenne ich, Eifersucht kaum, kann mich nicht dran erinnern, dass ich mal wirklich eifersüchtig war.
    Neidisch bin ich aber seltenst auf materielle Dinge. Hab nur nen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, also wenn etwas materiell ungerecht ist, finde ich das doof, aber bin nicht neidisch. Schon eher auf nicht-materielles. zB sind mein Dad, mein Onkel und meine Oma innerhalb von 2 Jahren (2006-2008) gestorben, alle plötzlich, ich werde sehr traurig und manchmal neidisch, wenn ich am Flughafen zb Jmd in meinem Alter sehe, der von Eltern, Geschwistern, Hund und Großeltern abgeholt wird. Mein Bruder wohnt in NYC, meine Mam habe ich zum Glück und nur noch einen Opa, den ich, da ein Kontinent dazwischenliegt 2 mal in 10 Jahren gesehen habt. Solche geschichten.
     
    #16
    User 46728, 3 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.366
    348
    2.128
    Single
    Ich kenne beides, ja.

    Neid
    Neidisch war ich bisher noch nicht oft.
    Zum ersten Mal neidisch war ich in der 5. Klasse. Zumindest erinnere ich mich bis heute daran. Meine Beziehung zu meiner Mutter war nämlich immer recht kühl, ich wurde nicht in den Arm genommen und auch so hat es an den liebevollen Kleinigkeiten einer Mutter-Kind-Beziehung gefehlt. Nach dem Wechsel auf die höhere Schule habe ich meine beste Freundin L. kennen gelernt. Als ich zum ersten Mal auf ihre Mutter traf, flammte der Neid in mir auf. Es wurde sich geküsst, umsorgt und "Hab dich lieb!" gesagt. All das, was ich mir immer von meiner Mutter gewünscht habe.
    Auf materielle Dinge bin ich nicht neidisch. Ich habe soweit alles, was ich brauche. Klar, ich würde auch gerne, wie manche meiner Freunde, jeden zweiten Tag Klamotten einkaufen gehen, aber letztendlich weiß ich, dass ich das nicht brauche.

    Eifersucht
    In meiner ersten Beziehung war ich sehr eifersüchtig. Das hatte aber auch damit zu tun, dass wir einige Probleme nebenbei noch hatten, die meine Eifersucht begünstig haben.
    Ansonsten hoffe ich, dass ich in den nächsten Beziehungen lockerer sein werde und meine Persönlichkeit sich in die Richtung entwickeln wird, dass ich kaum noch eifersüchtig bin.
     
    #17
    User 97853, 3 August 2010
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Eifersucht kenne ich eigentlich gar nicht von mir, Neid hingegen schon ein bisschen.

    Dabei bin ich aber meist nicht auf materielle Dinge neidisch, sondern eher auf die Gesundheit mancher Menschen oder darauf, dass viele in meinem Alter oder gar jünger schon Kinder haben. Dann denke ich immer: "Mann, ich will auch keine Schmerzen haben, wenn ich dies oder jenes tue" oder "Hach, ich hätte auch gerne ein Baby :ashamed:", aber so weit, dass ich diesen Menschen gegenüber missgünstig werde, reicht es eigentlich nie.
     
    #18
    User 15352, 3 August 2010
  19. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich kenne beides und das teilweise nicht zu knapp.
    Ich kann dann richtig biestig werden, wenn ich lange Zeit auf jemanden oder etwas neidisch oder eifersüchtig bin.
    Bei meinem Partner kenne ich Eifersucht oder Neid allerdings nicht, zumindest nicht seit wir zusammen sind. Eifersucht lösen bei mir eher Freunde aus.
     
    #19
    VelvetBird, 3 August 2010
  20. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Eifersucht:

    Kaum. Wenn ich einen Grund habe dann kann ich richtig eifersüchtig werden und dann flipp ich auch total aus :grin:
    Mein Freund gibt mir gottseidank keinen Grund und daher bin ich auch nicht eiferüschtig.

    Neid:

    Kommt öfter mal vor, aber ich versuche es gekonnt zu unterdrücken.
    Ich bin neidisch auf alles mögliche-schönen Urlaub der Kollegin, den süßen Hund einer Nachbarin, das Pferd der Reitlehrerin meiner Kids usw.
    Kann ich aber mit Leben :grin:
     
    #20
    User 75021, 3 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neid Eifersucht
Zuckerschnute1
Umfrage-Forum Forum
22 April 2013
8 Antworten
aliana
Umfrage-Forum Forum
16 Juli 2012
7 Antworten
adorable
Umfrage-Forum Forum
26 Oktober 2011
17 Antworten