Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neigung zum Fremdgehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tonia88, 18 September 2008.

  1. Tonia88
    Gast
    0
    Hallo ihr!

    Ich war bereits mit 16 oder 17 mal hier registriert, habe aber meine Login-daten nicht mehr wiedergefunden (war damals unter eine eMailadresse, die es nicht mehr gibt..) und deshalb einen neuen Account erstellt. Hatte in Erinnerung, dass die Leute hier ziemlich liberal sind. Ich hoffe, ihr versteht mein Problem, weiß nämlich nicht, mit wem ich darüber sprechen sollte. :geknickt:

    Bin momentan ziemlich verwirrt. Ich bin vor einigen Wochen zum studieren ausgezogen und führe jetzt eine Fernbeziehung über 350km. Dazu muss ich sagen, dass mein Freund und ich jetzt ganze 1 1/2 Jahre zusammen sind. An der Uni (das Studium ging hier schon los) habe ich schon einige Freunde/Bekannte gefunden und habe hier ne Menge Spaß. Soweit ist ja noch alles in Ordnung. :zwinker:

    Mein Freund hatte schon lange Zeit relativ große Angst vor meinem Umzug und neigt in dieser Hinsicht zum Schwarzsehen. Ich musste viel auf ihn einreden von wegen alles wird gut etc. Ich wollte ihm nie unhaltbare Versprechunen a la "wir bleiben für immer" machen, aber manchmal hat er sowas regelrecht erzwungen. Im nächsten Jahr hat er übrigens vor in meine Stadt zu ziehen (er macht noch Schule).
    Jetzt ist es zwar nicht so, dass ich vorhabe, direkt Schluss zu machen, aber trotzdem beschäftigen mich zwei Sachen immer mehr und kursieren ständig in meinem Kopf.

    Die eine spricht der Threadtitel bereits an. Obwohl ich meinen Freund liebe, neige ich stark dazu, vor allem auf Feiern, zu flirten usw. Muss mich manchmal wirklich zusammenreißen. Hab zwar in meinem Leben schon öfters "Fremdgeflirtet", aber mehr (küssen und mehr) lief nie und würde ich mir auch nicht verzeihen. Trotzdem Fremdgehen für mich ein absolutes no-go ist, kommen mir oft entsprechende Gedanken, die ich dann abschütteln muss. Hier habe ich einen sehr netten Mann kennengelernt, das ist natürlich keine Liebe, aber ich denke hin und wieder schon an ihn.
    Manchmal geht es sogar so weit, dass ich Angst habe, tatsächlich mal jemanden zu küssen, wenn ich vielleicht ein paar Bier getrunken habe. :ratlos: Mein Gewissen schlägt auch schon aus, obwohl ich praktisch ja treu bin. :geknickt:

    Das allein wäre noch zu ertragen, aber Bedenken macht mir jetzt das, was ich schon länger befürchte: Die Unterschiede zwischen unseren Lebensstilen werden immer größer.
    Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich älter bin als mein Freund. Zwar nur ein dreiviertel Jahr, aber reifer, selbstständiger und erfahrener bin definitiv ich. Das soll keinesfalls arrogant klingen, wir sind uns beide darüber im Klaren und ich schätze seine Unbeschwertheit und den Spaß, den wir miteinander haben können.
    Das Problem ist, dass ich mich eben verändere. Ich habe nach dem Abitur viel gearbeitet, bin gereist, umgezogen usw..
    Hier bin ich auf mich allein gestellt und erlebe und lerne an einem Tag so viel, wie zuvor vielleicht in einem Monat.
    Ich bin jetzt 20, fühle mich auch so und mein Freund fühlt sich seiner Aussage zufolge wie 17. Langsam gehen uns die Gesprächsthemen aus. Entweder er erzählt vom Schulhof (das interessiert mich dann weniger) oder ich von Vorlesungen (dann heißt es nur: boah, cool, vorlesung... -.-)
    Für mich selbst klingt das hier ziemlich gemein und fies. Als ob ich jetzt eine arrogante Studentin wäre, die mit dem kleinen Schüler nichts mehr zu tun haben wollte. :kopfschue Dabei ist das überhaupt nicht meine Absicht. Ich bin ja selbst völlig überwältigt von meinen Gedanken.. und total verwirrt!

    Kann das vielleicht jemand nachvollziehen, Tipps geben oder hat jemand selbst sowas erlebt? :kopfschue

    Danke!

    Tonia
     
    #1
    Tonia88, 18 September 2008
  2. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Dein Titel klingt ein wenig so, als ob es ein Gen gäbe, dass einem zum Fremdgehen verleitet :zwinker:

    Ihr habt Euch jung kennengelernt, eine Zeit in der beide Partner noch wachsen und sich ändern. Manche verändert sich schneller, manche brauchen dazu ein wenig länger.
    Die erlebst jetzt Dinge, die für Dich aufregend (anregend) sind, alles ist neu und Du lebst darin auf. Dein Freund hat darin sozusagen nicht viel Platz.
    Er ist "nur" Schüler :zwinker:

    Für ihn ist das Leben noch nicht sehr aufregend und vermutlich beneidet er Dich um Deine Erfahrungen, aber er wird wohl auch furchtbare Angst haben, dass Ihr Euch eben voneinander entfernt.

    Es sind nicht die Lebensstile, die Euch trennen, sondern einfach nur ein kleiner Abschnitt. Was will er denn machen, wenn er fertig ist mit der Schule? Will auch er studieren?

    Was Du jetzt tun kannst? Tja, im Endeffekt kann Dir das keiner sagen. Hör auf Deine Gefühle. Wenn Du nicht mehr genug davon für Deinen Freund hast, dann wird das wohl früher oder später auf eine Trennung hinauslaufen.
    Aber sei nicht zu voreilig. Auch er entwickelt sich weiter.

    Bevor Du allerdings ernsthaft in Gefahr kommst fremdzugehen, würde ich klare Fronten schaffen. Dieses Vorhaben fängt bereits bei Dir im Kopf an zu wachsen und Du bist Dir ja selbst nicht sicher, ob Du standhaft bleibst.
    Dein Freund erwartet von Dir Treue. Wenn Du ihm diese nicht geben kannst, dann trenn Dich von ihm.
    Es ist gerade in längeren Beziehungen sicherlich nicht immer einfach treu zu bleiben, weil der Reiz des Neuen einen sozusagen "anfällt". Aber erinnere Dich mal zurück, wie es war, als Du Deinen Freund kennengelernt hast. Damals war es sicher genauso schön. Und jeder neue Reiz wird irgendwann alt und verliert an Interesse.

    Also überlege gut, was Dir Dein Freund wert ist :zwinker:
     
    #2
    User 67627, 18 September 2008
  3. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Liebt Ihr Euch - oder seid Ihr nicht in Wahrheit nur fickende Freunde?
     
    #3
    User 76250, 18 September 2008
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Wasn das fürn sinnloser kommentar?


    Naja, der Beginn des Studiums ist wohl der Tod für gefühlte 50% der Beziehungen aus der Schulzeit, ist halt so, neue Stadt, neue Freunde, neue Interessen, irgendwie passt es dann halt oft nicht mehr zusammen, gerade wenn man in unterschiedlichen Städten lebt. Manchmal ist dann eine Trennung das einzig wirklich Vernünftige und Ehrliche in der Situation.
     
    #4
    Schweinebacke, 18 September 2008
  5. PokerStar
    PokerStar (34)
    Benutzer gesperrt
    44
    0
    0
    vergeben und glücklich
    wieso sinnlos???

    Hat doch recht sehr verliebt klingt sie nich, wieso ist sie überhaupt mit ihm zusammen??????
     
    #5
    PokerStar, 18 September 2008
  6. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ja, (leider) kann ich dich verstehen.
    ich bin ein mensch, der grundsätzlich keine fernbeziehung führen kann (glaube ich, manchmal wird man eines besseren belehrt). die letzte fernbeziehung die ich hatte, wurde 7 mal von mir betrogen.
    ich stand auch ständig in der zwickmühle. die situationen liebäugelten mit mir aber ich wollte standhaft bleiben. tja, es ist mir nicht gelungen.
    das soll dich in keinster weise in panik versetzen o.ä. aber du solltest dir klar werden, dass du auf die dauer vllt. unglücklich wirst, wenn du jetzt den situationen aus dem weg gehst. noch anfängst zu verdrängen...
    keiner kann dir hier sagen, welcher weg nun der richtige ist. und es kann sein, dass du bereust, egal für was du dich entscheidest. aber ich denke, du wirst das jahr, bis dein freund evtl. mal zu dir zieht, noch öfter in einem solchen gefühlschaos stecken.
    die frage ist also: könntest du ohne deinen freund glücklicher sein?
    hinzu kommt ja noch das ,was du in deinem 2. großen absatz stehen hast. du fühlst dich ihm überlegener, reifer... wie du es genannt hast. das ist m.E. auch logishc. denn du steckst bereits in einem neuen lebensabschnitt drin, während er noch zu hause "alles beim alten" hat.

    du brauchst momentan in der sache wohl den EINEN weg ,auf den du dann auch bauen kannst.
    denn momentan läufst du im kreis und ich kann mir gut vorstellen, dass dich das sehr mitnimmt.
    also nimm dir innerlich viel zeit für deine gefühle und versuch irgendeine richtung einzuschlagen.
    ich kann dir versprechen, dass keine entscheidung die sein wird die dich zunächst(!) total glücklich stimmt.
    hier geht es wohl eher um die frage, welche entscheidung macht dich weniger unglücklich?
     
    #6
    User 70315, 18 September 2008
  7. ThroughLife
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    die entscheidende frage ist : liebst du ihn? (meine jetzt nicht... ob du ihn gern hast .....) Nach 1,5 Jahren sollte man sich im klaren sein.....

    Eine fernbeziehung ist schwer und nicht jedermans sache (ich persöhnlich könnte das nicht ....was ich ehrlich zugebe... deswegen lasse ich mich auch auf so etwas nicht ein...naja egal es geht ja um dich...)

    Wenn du ihn liebst .... dann versuch es.... ...nur weil du dich "verändert" hast heißt es nicht dass ihr nicht zusammen sein könnt....

    Aber ich denke eher , dass ihr euch trotzdem zu sehr voneinander "außernander" gelebt habt....

    Mein Rat (ich weiß das klingt blöd....) wenn du nicht 100% sicher bist... mach Schluß... es wird jetzt weniger weh tun , als wenn es länger dauert ... (oder du ihn doch betrügen würdest...was du ja nicht machen willst.... aber ein Mensch braucht einfach einen andern der ihn liebt versteht etc...)
     
    #7
    ThroughLife, 18 September 2008
  8. bonushase
    Benutzer gesperrt
    120
    0
    0
    nicht angegeben
    Hallo Tonia,

    (a) hast du deinen Freund geliebt?
    (b) liebst du deinen Freund?
    (c) wirst du deinen Freund lieben?

    Vieleicht sind diese Fragen wichtig für dich.

    Angenommen du hast ihn geliebt und liebst ihn nicht mehr, bzw.
    du hast ihn geliebt, liebst ihn, wirst ihn aber nicht mehr lieben:
    gibt es haltbare liebe? falls ja: kann man sie vorab von nicht haltbarer unterscheiden? falls ja: wie?

    lg :zwinker:
     
    #8
    bonushase, 18 September 2008
  9. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    eine fernbeziehung würde mich wohl vor ähnliche gedanken stellen. bei immer wiederkehrender distanz würde es vermutlich mehr und mehr zu einem "aus den augen, aus dem sinn" werden und die greifbaren möglichkeiten (bzw. männer) einfach näher am leben dran. so würde ich mich über kurz oder lang gegen die alte Beziehung entscheiden. außer: es ist etwas ganz großes!

    nur: genau das kann man deinen worten nicht entnehmen. es liest sich eher wie Alter ballast, der in dein neues leben nicht passt. ich finde es absolut legitim, dass du feststellst, dass ihr euch charakterlich immer mehr voneinander entfernt, weil du reifst, wärend er auf der stelle tritt. aber dann stürze dich doch in das neue unbekannte und genieße es einfach in vollen zügen!
     
    #9
    wellenreiten, 18 September 2008
  10. Tonia88
    Gast
    0
    Danke für die lieben Antworten! :smile:

    Ihr habt ja recht, das Problem ist die Frage, ob ich meinen Freund so sehr liebe, dass ich noch mit ihm zusammen sein kann/will.
    Ich glaube ich muss mir das mal eine Weile durch den Kopf gehen lassen. Denn: Nichts ist da ganz bestimmt nicht. Ich habe nur das Gefühl, dass es bereits weniger geworden ist und Angst, dass sich das fortsetzt. Immerhin haben wir uns nicht nur seit Wochen nicht gesehen, wenn wir mal telefonieren fehlen die Gesprächsthemen - er kennt die Leute nicht, die Stadt nicht etc.
    Trotzdem kann ich mir und konnte ich mir immer eine Zukunft mit ihm vorstellen.
    Die Frage nach der Liebe ist so kompliziert. :geknickt: Da hatte ich schon Freunde, nach denen ich verrückt war, aber mir in keinem Fall eine Zukunft vorstellen konnte und nun kann ich das, sehne mich aber nach "Abenteuern".
    ... :geknickt:
     
    #10
    Tonia88, 19 September 2008
  11. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    Mal abgesehen davon, ob du ihn noch liebst oder nicht:

    seid oder wart ihr in der Beziehung glücklich??
    Oder gibts/gabs Probleme...? Stress?
     
    #11
    LaLolita, 19 September 2008
  12. Tonia88
    Gast
    0
    um ehrlich zu sein, gab es schon ne menge Stress. aber eben auch extrem gute Phasen. Hat halt öfters "so richtig geknallt".
    Wieso denn?
     
    #12
    Tonia88, 19 September 2008
  13. bonushase
    Benutzer gesperrt
    120
    0
    0
    nicht angegeben
    Hallo Tonia,

    Ich habe nur das Gefühl, dass es bereits weniger geworden ist und Angst, dass sich das fortsetzt.

    Wieso eigentlich Angst? Würde dadurch etwas schlimmes passieren?
     
    #13
    bonushase, 19 September 2008
  14. Tonia88
    Gast
    0
    Hallo du!

    Es ist ja so, dass ich eigentlich überhaupt nicht möchte, dass Schluss ist. Ich möchte ihn lieben, glücklich mit der Beziehung sein usw. Es ist eben die erste Beziehung, in der ich mir eine konkrete Zukunft vorstellen kann, das Bild von uns als Familie gefällt mir. Er versteht sich super mit meiner Familie, mit meinen Freunden (daheim) etc..
    Es könnte eben so toll sein, denn er liebt mich wirklich, ist sehr sehr aufmerksam, lieb, sieht gut aus... und trotzdem habe ich ständig diese Zweifel. Eben diese "Neigung zum Fremdgehen". :kopfschue
    Vielleicht ist das so ein Kopf-Herz-Konflikt. Mein Kopf ist voll und ganz von ihm überzeugt, aber mein Herz ist hin- und hergerissen. :frown:
     
    #14
    Tonia88, 19 September 2008
  15. bonushase
    Benutzer gesperrt
    120
    0
    0
    nicht angegeben
    Hallo du!

    Hi!

    Vielleicht ist das so ein Kopf-Herz-Konflikt. Mein Kopf ist voll und ganz von ihm überzeugt, aber mein Herz ist hin- und hergerissen. :frown:

    Das denke ich auch: mit dem, wie es jetzt ist, fühlst du dich ja nicht wohl; die Zweifel sind da. Wenn du den Frieden in der Partnerschaft nicht hast: findest du ihn möglicherweise ausserhalb.

    Was bindet dich an deinen jetzigen Freund und den damit verbundenen Zweifeln?
     
    #15
    bonushase, 19 September 2008
  16. Tonia88
    Gast
    0
    Das was mich an ihn "bindet" habe ich ja versucht im vorherigen Post zu beschreiben. Es läuft einfach sehr gut, weshalb mich meine Zweifel an sich stören - ich kann sie mir rational nicht erklären. :frown:
     
    #16
    Tonia88, 21 September 2008
  17. bonushase
    Benutzer gesperrt
    120
    0
    0
    nicht angegeben
    Kannst du Vertrauen rational erklären? :zwinker:

    Illusionen sind nie perfekt. Sie haben immer einen Haken.
    Sind es bei dir möglicherweise nagende Zweifel? :zwinker:
     
    #17
    bonushase, 21 September 2008
  18. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Wäre es denn nicht möglich, dass dein freund dich mal in den herbstferien besucht um " deine Welt " kennen zu lernen? Ich selber kann auch nicht gut fernbeziehungen führen, ich brauche den alltag mit dem anderen! Aber wie sieht es denn in einem jahr aus, könnte er auch in deiner Stadt studieren oder da den Zivi machen? ist die Trennung auf Dauer?
     
    #18
    Tinkerbellw, 21 September 2008
  19. Tonia88
    Gast
    0
    Ja, das haben wir vor und ich werde auch bis dahin abwarten, was passiert und wie es mir dann geht. Er hat auch vor, in einem Jahr zumindest in die Gegend zu ziehen, an meine Uni wird er wohl nicht kommen...

    ...mir gehts gerade aber überhaupt nicht so gut damit. Seit 3 Tagen haben wir keinen Kontakt mehr, weil alles ständig von mir ausgehen MUSS. Wenn ich ihm SMS schreibe, antwortet er zwar und er freut sich total, wenn ich anrufe, aber von selbst kommt da sehr sehr wenig. Sogar im ICQ oder ähnlichem muss ich ihn anschreiben, anrufen tut er schon gar nicht: Das hat er in den vier Wochen, die ich hier bin erst einmal gemacht. Und das, um mich anzumeckern, ich würde mich ja nicht melden oder für ihn interessieren... wenn ich von der Uni erzähle oder vom Ausgehen, meint er nur immer, dass er neidisch sei und zu Hause hockt oder beschwert sich über die Schule, für die er garnichts macht. Maximal 10min Hausaufgaben nebenbei beim zocken. Aber so ist es ja auch. Er hat nichtmal nen Job oder Sportverein, ne Band oder sonstwas, geht vielleicht 1mal die Woche zu nem Freund, jetzt, wo ich nicht mehr da bin.
    Das ist es, was mich sauer macht. Ein "Stubenhocker" (jetzt mal extrem ausgedrückt) ist nicht gerade attraktiv oder interessant. Ich möchte keinen Freund, der kein Leben hat und ständig seinen Neid betont und regelrecht bockig ist, wenn ich ihn mal nicht anschreibe oder zurück-smse, weil ich eben in ner Vorlesung sitze. :geknickt:
    Wenn ich es mal so betrachte, weiß ich, warum die Studenten auf einmal alle so reif und interessant wirken - so leid es mir auch tut. :kopfschue
    Er hat sich quasi gehen lassen: Als wir zusammengekommen sind, hatte er noch viele Hobbies, Freunde, war ein lebensfroher, aktiver Mensch. In diesem einen Jahr hat er 15kg zugelegt (nicht dass ich ihn jetzt nicht mehr attraktiv finde - es ist nur ein gutes Beispiel für seinen Lebenswandel), ist aus der Band "rausgeschmissen" worden, aber als ich noch da war, haben wir wenigstens zusammen mal was unternommen.

    Wenn er hier ist - ja, darauf bin ich gespannt, aber habe auch ein wenig Angst. Wir leben dann immerhin in meinem kleinen Zimmer zusammen, ich habe ne Menge zu tun - er gar nichts. Muss in der Zeit ein Referat halten, habe von der Uni aus einen Pflicht-Wochenendkurs und dazu noch "normales" Programm und soweit ich das beurteilen kann, gehört meine Uni/meine Studienfachkombi da zu den arbeitsintensiveren.

    Ach, das klingt alles so gemein. :frown:

    Aber es tut schonmal gut, hier mal die Luft rauszulassen!
     
    #19
    Tonia88, 21 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neigung Fremdgehen
Verwirrter72
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2016
217 Antworten
emotional pain
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 November 2013
14 Antworten
netorare
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2013
4 Antworten
Test