Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

neue Freundin mit Kind ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lhasa, 15 Februar 2004.

  1. Lhasa
    Gast
    0
    neue

    meine
     
    #1
    Lhasa, 15 Februar 2004
  2. X-Tream
    Gast
    0
    wenn eine noch junge frau ein kind hat, wirkt es für viele männer abschreckend, weil:
    - finanzielle Belastung befürchtet wird
    - man der "Ersatzvater" wird und ein kind nicht einfach so zurücklässt?!
    - die freizeit eingeschränkt wird - ein kleinkind benötig viel zeit und aufwand
    - das kind steht an erster stelle
    und deine freundin, hat es wohl mit wenig freunde bekanntgegeben, weil sie evt. angst hatte, dass du - wie viele andere zuvor - unter irgend einem vorwand schleunigst verschwunden sind ^^

    X-Tream
     
    #2
    X-Tream, 15 Februar 2004
  3. Ich kann da meinen Senf zu geben. Ich bin am 11.11.03 mit einer Super süsen Frau zusammengekommen. Am 31.12.03 haben wir uns getrennt. Sie hat ein Kind 17 Monate alt. Nunja was soll ich sagen. Da ich noch zu Hause wohne war meine Familie nicht begeistert. Sie haben die Beziehung mit zerstört. Zum Unglück wurde Sie auch noch von mir Schwanger, aber nach dem Sie von meiner Familie persönlich angegriffen wurde, hat Sie abgetrieben. Leider. Und sich getrennt. Ich leide heute immer noch drunter. War sind gute Freunde, aber Sie sagte mir, es wird nie mehr klappen. Obwohl Sie ein Kind hat und die kleine schon nach 2 Wochen papa sagte. Ging alles schnell. Viel zu schnell. Ich würde Sie immer wieder zurück nehmen.

    Fazit :

    Wenn Du keine Pobleme damit hast, mache es. Vergewissere Dich aber das deine Familie nicht persönlich wird. Glaube mir, das ist meistens so, und das geht schief. Will Dir keine Angst machen, aber sei vorsichtig und übertreibe nicht. Könnte schwer werden, wenn es nicht klappt.
     
    #3
    kuschelboy19198, 15 Februar 2004
  4. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Es ist doch super, wenn du mit der Tatsache, dass deine Freundin bereits ein Kind hat, gut klarkommst. Suche doch jetzt nicht nach irgendwelchen Gründen, dass es doch noch problematisch sein könnte, sondern genieße die Zeit mit deiner Freundin und der Kleinen.
     
    #4
    User 7157, 15 Februar 2004
  5. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Bin selber alleinerziehende Mutter und kann sagen, dass es echt nicht einfach ist, mit nem Kind nen Mann zu finden. Zumal die Einschränkungen extrem sind/waren. Und als ich dann jemanden kennengelernt hab, hatte ich auch die Bedenken, ob er mich mit Kind will, wie die Familie dazusteht und dergleichen.
    Ich wollte nie, dass der neue Freund den leiblichen Vater ersetzt, wollte nur, dass meine Männer auch mit ihr klar kommen, denn uns gibts nunmal nur im Doppelpack.
    Zu meinem ersten Freund nach der Trennung vom Kindvater hat sie auch Papa gesagt. da war sie auch erst ein Jahr alt. Als wir uns getrennt haben drei Jahre.
    Zu meinem letzten Freund durfte sie nicht papa sagen, obwohls ihr mal rausgerutscht ist.
    Aber beide sind mit ihr liebevoll umgegangen. Obwohl mein letzter Freund ein Problem damit hatte, dass das Kind nicht von ihm ist. Er war immer eifersüchtig auf meinen Ex-Mann, und dachte, dass ich ihn nie so lieben kann wie meinen Mann, da ja aus unserer Liebe das Kind entstanden ist.
    Zu den Familien der Freunde: Probleme gabs nicht wirklich. Nur der erste kam aus nem relativ kleinen Dorf u. seine Mutter hatte ein Problem damit, den Nachbarn zu sagen, dass das Kind von der Freundin des Sohnes aber nicht vom Sohn ist.

    Also wenn du sie liebst, gibts mit Kind eigentl. keine Probleme. Nur solltest du dich nicht zu viel in die Erziehung mit reinstecken, es sei denn, deine Freundin möchte das. Klar sind Abstriche vorprogrammiert (weniger weggehen, das Kind ist immer da). Also ich bin froh, dass ich ne super family hab, wo reium mal ein Babysitter zur Verfügung steht und ich auch mal ein paar Stunden mit meinem Schatz alleine verbringen kann.
     
    #5
    engel193, 15 Februar 2004
  6. Lhasa
    Gast
    0
    Okay, gut zu hören was andere da für Erfahrungen gemacht haben.
    Ich muss mir also keine Sorgen machen.
    Thx
     
    #6
    Lhasa, 15 Februar 2004
  7. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Also, mal von mir ein paar Tuben Senf dazu....

    Für mich persönlich wäre das kein Problem. Ich wohn auch noch zu Hause und ich weiß, dass meine Eltern im Notfall immer hinter mir stehen, das tun sie schon seit 22 Jahren.

    Aber ich weiß nicht, ob ich mit dem Kind irgendwie 1000%ig glücklich werden könnte. Okay, ich würde es knuddeln, füttern, sonstwas. Aber es ist halt nicht MEIN Kind, ich bin nicht der Vater, das Kind hat nichts von mir, selbst wenn es mich irgendwann Papa nennt. Das ist ein Gedanke, der mir nicht gefällt.
     
    #7
    User 13029, 15 Februar 2004
  8. KnTester
    Gast
    0
    Für mich käme Freundin/Frau mit Kind nicht in Frage. In jedem Fall nicht in diesem Alter. Wie das in 20 Jahren aussieht weiß ich nicht. Jedenfalls hätte ich keine Lust, a die Verantwortung für das fremde Kind zu tragen bzw. b Frau und Kind durchzufüttern.
    Ein Kumpel von mir macht das. Als Dank wird er alle paar Wochen vor die Türe gesetzt, hat sich mit seinen Eltern und Kumpels verkracht. Von den finanziellen Problemen, die er sich aufgehalst hat mal ganz abgesehen.
    Naja, manche Leute können beim Anblick von Frauen (und die von dem ist WIRKLICH hässlich...) nur noch mit dem Schwanz denken.
    Gruß
     
    #8
    KnTester, 16 Februar 2004
  9. Sandy22w
    Sandy22w (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    Beschäftigst Du Dich denn auch mit dem Kind Deiner Freundin? Spielen? Knuddeln? Oder duldest Du es nur weil es da ist?
    Ich frag das, weil ich so einige Männer kenne die Probleme mit kleinen Kindern haben. Die halten sich lieber fern, gucken nur, wollen irgendwie nicht so den Kontakt zum Kind.
    In so einer Beziehung ist es schon sehr wichtig für die Mama das das Kind vom Partner mit einbezogen wird. Mit nem Mann der das nicht machen würde, könnte ich nix anfangen.
     
    #9
    Sandy22w, 16 Februar 2004
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich bin auch Mutter, mein Keks ist schon 3. Der Vater ist abgehauen, als der Kleine 10 Monate alt war. Seitdem sind die Reaktionen von Männern total unterschiedlich. Die einen finden es einfach klasse und bewundernswert, dass ich einen Sohn habe, der (meiner Meinung nach... *s*) supersüß ist, gut erzogen (wenn er nicht grad einen Trotzanfall hat... *s*), und einfach fröhlich und vergnügt. Die anderen halten mich gut genug fürs Bett, weil ich aus unerfindlichen Gründen seit meiner Schwangerschaft anziehender zu sein scheine als davor. Und die dritten wollen lieber gleich gar nichts wissen, als hätten sie Angst, ich wollte mich an sie hängen und mich von ihnen durchfüttern lassen, dabei kann ich sehr gut für mich selber sorgen!

    Mein Ex-Freund (also, der Freund nach dem Vater des Kleinen) liebte meinen Schatz wirklich sehr. Er hat ihn einfach so akzeptiert. Ich war dagegen, dass mein Kleiner sich ein Papa angewöhnt, weil ich nicht wusste, wie lange so eine Beziehung in meinem Alter halten würde. War wohl ganz klug, denn irgendwann ging die Beziehung auseinander, was aber NICHTS mit der Tatsache zu tun hatte, dass ich ein Kind hatte bzw. habe! Wir sind immer noch befreundet (ich finde das sehr wichtig, mein Kleiner würde ihn sonst sehr vermissen, er versteht von "Erwachsenenproblemen" ja noch nichts).

    Und mein jetziger Freund übernimmt sogar (fast unfreiwillig *lach*) ein stückweit die Vaterrolle. Er sieht uns sehr oft, dadurch ist er von ganz alleine so eine Art Ersatzpapi geworden. Mein Keks gehorcht ihm sogar, redet dauernd von ihm, küsst und knuddelt meinen Freund von ganz alleine und liebt ihn total. Und mein Freund betet meinen Keks an. Er würde für ihn sterben, und ich glaube nicht, dass er im Moment große Probleme damit hat, dass der Kleine nichts von ihm hat. Er hat wahnsinnig viel von mir, zum über-alles-lieben reicht das... *s*

    Ein Freund, der mein Kind nicht MÖGEN (akzeptieren allein würde mir nicht reichen!) würde, hätte bei mir sowieso keine Chancen. Der Kleine steht an erster Stelle. Er kann nichts dafür, dass ich ihn in mehr oder weniger stürmische Verhältnisse reingeboren habe, also darf ER auch nicht leiden! Ich könnte noch so verliebt sein, wenn der betreffende Mann sich meinem Sohn gegenüber nicht so verhalten würde, wie es für den Kleinen am besten ist, er wär mich sofort wieder los!!!
     
    #10
    SottoVoce, 16 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - neue Freundin Kind
schwan8
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2016
5 Antworten
Dreaming
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2016
7 Antworten
confusedxxl
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2008
9 Antworten