Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neuem Chef sagen, dass man Kind plant?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von BieneMaya, 19 August 2009.

  1. BieneMaya
    BieneMaya (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallihallo...
    Also es geht um folgendes: Arbeite in der Gastronomie, fühle mich im momentanen Restaurant aber nich mehr wohl und würde mir gerne was anderes suchen...allerdings planen wir in naher Zukunft ein Baby (Ende September wird die Pille abgesetzt)...
    Jetzt halt die Frage ob ich dies dem neuen Chef dann beim Bewerbungsgespräch direkt sag oder eben nicht...wenn ichs sag stellt er mich vielleicht (oder wahrscheinlich) gar nicht erst ein, aber nach 2 Monaten dort arbeiten zu eröffnen man sei jetzt schwanger, ist ja auch nicht das Wahre...

    Was würdet ihr denn machen bzw was wäre das Beste?

    LG
    Maya
     
    #1
    BieneMaya, 19 August 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Natürlich nichts sagen, sonst kickst du dich ja gleich in's Abseits.
     
    #2
    xoxo, 19 August 2009
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Von deiner Warte aus, hat xoxo natürlich recht - du tust dir sicher keinen Gefallen, das dem potentiellen neuen Chef gleich beim ersten Gespräch auf die Nase zu binden.

    Ich bezweifle allerdings, dass du dich an deinem neuen Arbeitsplatz sehr viel beliebter machst, wenn du unmittelbar nach der Einstellung schwanger wirst. Klar, sowas kann immer passieren. Aber wenn es geplant passiert, finde ich das dem Chef und den Kollegen gegenüber einigermaßen unfair. Gerade in der Gastronomie (auch wenn ich ja nicht weiß, was genau du da tust), wirst du sicher schnell mit rigiden Mutterschutzbestimmungen konfrontiert werden - langes Stehen ist verboten, Mehrarbeit auch, für Wochenenddienste oder das Arbeiten nach 20 Uhr braucht es Sondergenehmigungen usw.

    Wenn du eh in nächster Zukunft ein Kind planst, willst du die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz nicht auf die Zeit nach dem Mutterschutz/der Elternzeit verschieben?
    Verlass dich bitte nicht drauf, dass es Monate dauert, bis du nach Absetzen der Pille schwanger wirst. Das kann so sein, es kann aber auch verdammt fix gehen.
     
    #3
    Miss_Marple, 19 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Schwierige Situation. Wie xoxo schon sagte, wenn du direkt beim Bewerbungsgespräch sagst, dass ihr bald ein Baby wollt, dann wirst du den Job mit ziemlicher Sicherheit gar nicht erst kriegen.

    Andererseits ist es natürlich gegenüber deinem potenziellen Chef nicht gerade fair, dich anstellen zu lassen, um dann quasi 'sofort' schwanger zu werden (wenns dumm läuft und du wegen gesundheitlicher Probleme krankgeschrieben wirst, dann hatte dein Chef deine Arbeitskraft nur für wenige Wochen/Monate und danach nur Kosten). Auch musst du bedenken, dass das Arbeitsklima nach so einer Aktion wohl ziemlich schlecht sein wird, also ob du dich dann dort noch so wohl fühlen wirst, wage ich auch zu bezweifeln.

    Ich würde sagen: Wenn du dir jetzt einen neuen Job suchst, dann solltet ihr eure Babypläne solange zurückstellen, bis du eine akzeptable Zeit lang dort gearbeitet hast. Wenn ihr wirklich sofort mit Basteln loslegen wollt, dann beiß die Zähne zusammen und bleib bei deinem jetzigen Arbeitgeber.
     
    #4
    User 4590, 19 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Du brauchst vom Gesetz her nichts sagen. Selbst bei einer Frage des Chefs müsstest du nicht wahrheitsgetreu antworten. Er darf solche Frage aber eigentlich auch nicht stellen!

    Ich an deiner Stelle würde es auch nicht sagen, denn sonst sucht er sicher eine andere.

    Ich bin selber Chef und hatte schon ein schlechtes Erlebnis, drum weiß ich, wie blöd es ist, wenn jemand frisch angestellt schwanger wird. Du arbeitest aber in einer Branche, wo man schnell eine Aushilfe oder Vertretung findet, deshalb würde ich mir da jetzt keine Gedanken machen.

    Viel Erfolg beim Basteln!
     
    #5
    User 35546, 19 August 2009
  6. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Ich schließe mich den anderen an - jedenfalls würde ich vorschlagen dass du mit der Jobsuche bis nach der Schwangerschaft bzw. Geburt wartest.

    Einerseits wirst du sicherlich nicht eingestellt, wenn du von der geplanten Schwangerschaft erzählst, andererseits machst du dich in der Firma bzw. dem Hotel nicht gerade beliebt wenn du kurz nach Beginn direkt schwanger wirst.
     
    #6
    User 64931, 19 August 2009
  7. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Genau, dass zweite Argument ist sicher, wenn du dann schwanger wirst, relativ schnell (was nicht der Fall sein muss) du dich sicher nicht beliebter machst und damit rechnen musst, nach der Elternzeit deinen Job zu verlieren. Ich schließe mich den anderen an und sage: Warte mit der neuen Jobsuche bis nach der Elternzeit, bzw. schaue dich dann während der Elternzeit um.
     
    #7
    User 35546, 19 August 2009
  8. BieneMaya
    BieneMaya (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Es könnte aber auch länger dauern....was widerum für den Jobwechsel spricht, denn der momentane Platz war sowieso nur zum Übergang geplant und länger als unbedingt nötig wollte ich da jetzt eigentlich nicht bleiben...
    Zudem wäre ich ab März zuwieso erstmal 3 Monate zu Hause (weniger los, daher weniger Personal benötigt)


    Das mit den Sondergenehmigungen is ja ziemlich blöd, dabei is dem Kind sicher egal wann ich arbeite...
    Natürlich wäre es unter diesen Voraussetzungen das Beste einfach zu bleiben wo ich bin, aber das is alles so blöd da, mag die Gäste nich, das Arbeiten selbst macht keinen Spass und von den Kollegen mag ich auch die wenigsten, würde halt gerne irgendwo von vorn anfangen.....ach das is irgendwie alles blöd...
     
    #8
    BieneMaya, 19 August 2009
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich sehe das wie die anderen-ich würde zwar auf Jobsuche gehen, wenn du unglücklich bist aber mit der Kinderplanung dann warten.
    Man macht sich nicht gerade beliebt beim Arbeitgeber und Kollegen, wenn du nach ein paar Monaten schwanger wirst und wenn das Arbeitsklima dadurch schlechter wird, dann musst du wieder auf Jobsuche gehen, was als Schwangere oder Mutter wesentlich schwieriger wird.
     
    #9
    User 75021, 19 August 2009
  10. BieneMaya
    BieneMaya (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Wie lange sollte man denn in einer Firma gearbeitet haben bevor man schwanger werden "darf"?
     
    #10
    BieneMaya, 19 August 2009
  11. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich würde mindestens ein Jahr warten, anstandshalber.
     
    #11
    User 75021, 19 August 2009
  12. BieneMaya
    BieneMaya (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Dann geht das ja jetzt auch nich *ggg*, bin seit Mai jetzt da
     
    #12
    BieneMaya, 19 August 2009
  13. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Natürlich ist das dem Kind zunächst mal egal. Aber dir sehr bald wahrscheinlich nicht mehr. Manche Mutterschutzbestimmungen erscheinen auf den ersten Blick zu streng und sinnlos, sind es aber doch nicht, wie du schnell feststellen wirst, wenn du erstmal schwanger bist.
    Ich sollte nach Rücksprache mit meinem unmittelbaren Vorgesetzten bis zur 14. Woche warten, ehe ich meine Schwangerschaft offiziell mache (er wusste es schon seit der 8. Woche). In diesen 6 Wochen konnte ich mich dann natürlich auch nicht auf irgendwelche Schutzbestimmungen berufen und musste noch Nachtdienste etc. machen. Das waren nur ein paar Wochen, aber es war grausam. Schon (und gerade) in den ersten 3 Monaten können Müdigkeit und Erschöpfung so groß sein, dass du um solche Einschränkungen der Arbeitszeit heilfroh bist.
     
    #13
    Miss_Marple, 19 August 2009
  14. BieneMaya
    BieneMaya (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Es schaut nun so aus, dass mein Vertrag bis Ende 2009 befristet ist, dann folgen die 3Monate Pause (hab das irgendwie durcheinander gebracht) und danach könnte ich wohl wieder anfangen...irgendwie wird es zumindest scheinbar immer komplizierter....

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:06 -----------

    Ich hab vorallem bei Frühschichten Probleme ausm Bett zu kommen (schon immer), kann nicht so recht glauben, dass sich das nochmal groß ändern soll....
     
    #14
    BieneMaya, 19 August 2009
  15. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich schließe mich den anderen an, dass du in einer neuen Anstellung nicht gleich schwanger werden solltest. Schongarnicht, wenn es ein kleiner Betrieb ist, der sich nicht so viele Angestellte leisten kann.
    Beim Bewerbungsgespräch solltest du es aber auf keinen Fall extra erwähnen, zumal du ja noch garnicht die Pille abgesetzt hast. Ein Chef muss sich schon denken können, dass eine junge Frau im Gebärfähigem Alter irgendwann wahrscheinlich mal schwanger wird.

    Ich persönlich würde es auch so machen wie Miss_Marple vorgeschlagen hat. Lieber in diesem Job schwanger werden und in der Elternzeit in Ruhe auf Jobsuche gehen. (wird mit Kind aber nicht leicht, sage ich dir gleich)

    Allgemein gefragt: wie ist das eigentlich mit einem Kellnerjob in der Schwangerschaft? Man darf ja nicht so lange gehen und stehen und rappelvolle Tabletts sind dann auch nicht mehr angesagt.
    Hier stehen ein paar allgemeine Infos zu der gesetzlichen Lage
    http://www.geburtstermin.de/mutterschutzgesetz.html
     
    #15
    User 69081, 19 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neuem Chef sagen
Subway
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
31 Juli 2015
134 Antworten
Mia96
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
7 November 2014
69 Antworten
LadyMetis
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 Februar 2008
19 Antworten