Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neuer Anfang mit 50 ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Grinsekater1968, 12 Oktober 2005.

  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Vielleicht sollte ich selbst mal ganz still sein. 37, meine Ex - 40, meine letzte Freundin - 24 und tot. Gleichaltrigen Frauen bin ich zu jung, Ältere will ich nicht mehr und Alleinerziehende möcht ich eigentlich auch nicht gerade unbedingt.

    Habe am WE einem Freund meiner besten platonischen Freundin beim Umzug geholfen, das war alles prima - er ist Gutachter in einer Firma für Schadenfälle an Immobilien, seine Freundin ist eine Freundin meiner platonischen Freundin und in etwa genauso alt wie sie (26). Seit ca. anderthalb Jahren ist sie Mutter. Ihr Freund, mit dem sie jetzt umgezogen ist, hat auf mich eine recht flotten Eindruck gemacht, hab ich aufgrund seiner Statur und seinem Look auf knapp über 40 geschätzt - gestern hab ich erfahren daß der gute Knabe 55 ist !!
    Die beiden sind umgezogen von einer kleinen Mietwohnung ins eigene Häuschen auf dem Lande - ein Schnäppchen aus einer Zwangsversteigerung, für das aber trotzdem ein Kredit aufgenommen werden mußte. Und der läuft über 30 Jahre.
    Außerdem habe ich jetzt noch gehört, daß es seiner Firma in den letzten Jahren immer schlechter gegangen ist und er sich deshalb in zwei Jahren selbständig machen möchte ....

    Ich bin schon teilweise beeindruckt, was man in dem Alter noch so alles in Bewegung setzt, aber ich denk mir irgendwo auch, daß ICH mit über 50 viel zu alt wäre, erstens für ein Kind, zweitens für einen 30-Jahre-laufenden Kredit und drittens erst recht für eine Existenzgründung. Ich frage mich bei aller Sympathie für die beiden auch, was eine 26jährige mit einem doppelt so alten Partner möchte ... Oder seh ich das zu krass ?? Sollte ich davon ausgehen müssen, daß meine Freundinnen demnächst auch alle so ca. die Hälfte meines Alters oder etwas weniger an Jahren zählen ? Und liebe Frauen so um die Mitte zwanzig ........., wäret ihr auch bereit, mit einem Mann diesen Alters eine Familie zu gründen oder wär das eher egal, weil "wo die Liebe hinfällt ......." ........... :ratlos:
     
    #1
    Grinsekater1968, 12 Oktober 2005
  2. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Deine letzte Freundin war ja auch 24 ... also wo ist das Problem?
    Wenn du dich fit dafür fühlen würdest und deine jüngere Partnerin auch...
    Ich und mein Freund haben 15 Jahre Altersunterschied.
    Nur weil er schwer arbeitet, schon seit seiner Jugend raucht und sich nicht sonderlich gesund ernährt ... soll ich ihn deshalb verlassen, obwohl er der Partner meines Lebens ist, nur weil er morgen sterben könnte?
     
    #2
    LadyMetis, 12 Oktober 2005
  3. Grinsekater1968
    Chauvinist Themenstarter
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Naja, meine letzte Freundin war 12 (!) Jahre jünger und nicht über 25 Jahre, und dein Freund ist noch ein Stückchen entfernt von der großen VIER-NULL, von 55 ganz zu schweigen ...
     
    #3
    Grinsekater1968, 12 Oktober 2005
  4. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Trotzdem bin ich der Meinung "wenn man sich liebt ist der Rest egal".
    Wieso sollte man als Frau keine Zukunft mit nem 55-jährigen anfangen, aus Angst dass er es nicht mehr packt, wenn es aber die große Liebe ist?
    Lieber sitzt man sein ganzes leben rum und wartet auf den Richtigen, dabei ist er es und lebt noch bis er 100 ist :grin:
    Entweder man nimmt sein Glück oder man lässt es.
     
    #4
    LadyMetis, 12 Oktober 2005
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Also, 15 Jahre Unterschied sind bei mir beinah der "Standard", ich Mag Männer Ende Dreißig. Mitte Fünfzig wäre mir jetzt erstmal zu alt. Allerdings sagst du, er wirkt deutlich jünger und meine Ansicht ist schon "wo die Liebe hinfällt ..." Das heißt, ich würde nicht allein wegen des Alters ablehnen, wenn es ansonsten passt.

    Nur: Es passt in den wenigsten Fällen. Ich hätte große Angst davor, dass so ein Mann entweder in einer Midlife-Crisis steckt und ich sein Selbstbewustsein aufbügeln soll oder dass er mich als Vorzeigefreundin benutzt, um vor anderen als toller Hecht dazustehen. Er müsste wirklich an mir, am meiner Person, unabhängig von meinem Alter interessiert sein. Ich wäre also erstmal sehr sehr misstrauisch, inwieweit ein Mann, der mehr als doppelt so alt ist wie ich, in mir eine gleichwertige Partnerin sieht.

    Von meinen Freundinnen weiß ich, dass sie damit gar nix anfangen könnten. Die haben lieber Männer in ihrem Alter, schon 30 gilt da als "alt" und sie können mit solchen Männern nichts anfangen. Ich stehe in meinem Umfeld schon eher als Exotin da ...
     
    #5
    Ginny, 12 Oktober 2005
  6. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    also mir wär das zu stressig.
    das mädel wär mir viel zu jung.
    der kredit würde mich nervlich umbringen.
    die kleinen kinder wohl auch.
    ich bin froh, das ich eine 8 jahre jüngere frau habe und die kinder fast alle ausser haus sind.
    irgendwann will man auch seine ruhe und genießen können, was man bis dahin erreicht haben sollte.
    auf enkel allerdings, würde ich mich schon sehr freuen. :grin:

    tomas ( 47 )
     
    #6
    tomas, 12 Oktober 2005
  7. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke hier gilt es zwei Themen zu trennen:

    Zum einen: ein großer Altersunterschied. Das muss wohl jedes Paar für sich selbst ausmachen.

    Das andere Thema: Neuanfang. Meine Meinung ist: für einen Neuanfang ist es niemals zu spät. Wenn man mit 40, 50, 60 oder älter feststellt, dass man den Impuls für einen neuen Lebensabschnitt empfindet, kann ich nur sagen: auf geht's.

    Das Leben ist Bewegung, und Stagnation ist tödlich.
    Warum soll man mit 55 auf dem Status Quo verharren, wenn man noch andere Dinge Bewegen will?

    Loslassen ist mal wieder das Zauberwort. Loslassen und sich in neue Lebens-Abschnitte begeben.
    Wie sagte schon Benjamin Franklin: Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
     
    #7
    Sie, 12 Oktober 2005
  8. Ilenia
    Ilenia (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    561
    101
    0
    Verheiratet
    Das find ich gar nicht mal schlecht ^^ wenn man ein wenig darüber nachdenkt!!

    Mir persönlich wären 25 Jahre zuviel.
    Wenn er wenigstens reich wäre,aber das ist er ja auch nicht!
    Also von daher Hut ab.
    Anderes beispiel fürs Alter!
    Mein Chef ist 70 Jahre hat noch keinen Nachfolger für sein Geschäft und rennt jeden Tag wie ein Irrer herum wo ich schon schaun muß das ich mithalten kann :bandit:
     
    #8
    Ilenia, 12 Oktober 2005
  9. schreibfix
    Gast
    0
    @ Grinsekater1968

    also ich werde im nächsten Jahr 42 und vor ca.2 Monaten hat mir eine 23 jährige
    ihre Liebe zu mir gestanden.

    Im ersten Augenblick war ich total geschockt weil meine Tochter 21 Jahre alt ist
    und ich mir nicht vorstellen konnte mit so einem jungen Hüpfer was anfangen könnte, geschweige denn was mein Umfeld dazu sagen würde!
    Ich habe Freunde und Bekannte und sogar meine Ex gefragt was sie davon halten.

    Merkwürdiger Weise bekam ich Antworten auf die ich nicht gefasst war.
    Allesamt rieten mir mich darauf einzulassen,ich wäre blöd oder schwul (habe nix gegen Schwule) wenn ich diese Chance nicht nutzen würde.

    Im großen und ganzen kam ich mir vor wie der letzte Spießer!!!

    Selbst ihre Eltern haben nichts gegen diese Beziehung, ihr Vater befürwortet
    es sogar sehr!!
    Nein es ist kein hässliches Mauerblümchen das deswegen der Vater sogar schon von Hochzeit redet

    und reich bin ich auch nicht!*schönen Gruß an Ilenia*kopfschüttel*

    Ich kann dir nur sagen lieber Grinsekater wenn sich dir diese Chance bietet dann greife zu.................du glaubst gar nicht wie glücklich ich mit der "Kleinen" bin!!

    Und was so eine junge von einem älteren will?.........Liebe........Geborgenheit.....einen verständnisvollen Partner mit dem sie besser über alles reden kann als mit einem gleichaltrigen.
     
    #9
    schreibfix, 27 November 2005
  10. Sternchen**
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    nicht angegeben
    klarer fall: wo die liebe hin fällt!

    bin 24 mein freund 47. ich hätte auch nie gedacht, dass ich mich mal auf "so etwas" einlasse, aber wenn man das gefühl hat, DEN partner getroffen zu haben, dann ist der altersunterschied doch nebensache!

    jeder sucht einen partner fürs leben, der eine findet ihn früher, der andere später und manche finden ihn nie! wenn man ihn gefunden hat, soll man ihn dann wieder aufgeben, nur weil er älter ist und wegen problemen, die sie evtl. ergeben könnten, aber dafür wunderbare jahre mit ihm verpassen?

    richtig! warum sollte man in einem, nennen wirs mal fortgeschrittenem alter, nichts neues mehr beginnen? und wenn dazu ein kind, mit der frau die man liebt, gehört, dann ist das doch nur schön!
     
    #10
    Sternchen**, 27 November 2005
  11. JAS
    JAS (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Warum nicht einen Neuanfang wagen!

    Ein gleichaltriger Freund meines Vaters hat es auch getan. Er hat vor knapp 15 Jahren (damals etwa 55 Jahre alt) nochmals geheiratet und einen weiteren Sohn in die Welt gesetzt. Die Gattin war damals Anfang 30.
    Nach der Scheidung war für ihn die finanzielle Situation schwierig. Die Familie hat es aber gemeistert. Sie leben seit einigen Jahren glücklich im eigenen Haus. Er ist weiterhin freiberuflich tätig. Andere Männer genießen ab 65 die Rente und dösen im Fernsehsessel, er als agiler Mensch schreibt noch fleißig Bücher. :smile:

    JAS
     
    #11
    JAS, 27 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test