Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neuer Job meiner Frau - wie würdet ihr entscheiden?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von nighti, 30 April 2008.

  1. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Hi, es geht darum dass meine Frau im Moment auf Jobsuche ist (ja wir sind verheiratet).

    Sie arbeitet in einem Hotel, und es kotzt sie dort echt an. jeden Tag erzählt sie mir 50 Sachen die täglich schiefgehn, ausserdem sind ihre Chefs einfach nicht in der Lage eine klare Linie reinzubringen. Dazu verdient sie echt nur ein lachhaftes Entgeld.

    Nunja nun hat sie sich bei 2 Firmen beworben, bei der einen wurde sie angenommen (Nennen wir mal Firma A). Bei der anderen Firma (B) hatte sie ein Gespräch, hat aber noch kein Feedback gehört.

    Firma A erwartet nun natürlich eine Entscheidung von ihr. Sie möchte dort aber nicht hin weil sie meint es würde nich 100% passen. Alle würden sich dort dutzen, das fände sie nicht gut weil Streitigkeiten weniger kompetent geklärt werden könnten. Ausserdem sei das auftreten allgemein nicht der Hammer gewesen. Allerdings verdient sie dort brutto 450€ mehr als jetzt, hat annehmbare normale Arbeitszeiten, allerdings 2 Tage weniger Urlaub. Firma B würde ein besseres Angebot machen (mehr Urlaub, gleiches Geld), aber da weiss sie ja noch nicht ob das klappt.

    Das Dilemma ist dass sie sich entscheiden muss bevor sie ein Feedback gehört hat. Also müsste sie Firma A absagen um dann evtl bei B eine Chance zu bekommen.

    Der Job wäre nur übergangsweise, weil wir in 1 - 2 Jahren umziehen werden, das steht fest.


    Ich für meinen Teil wäre sauer wenn sie Firma A absagt um bei Firma B ne Chance zu haben. Denn wenn sie die nicht bekommt, bleibt sie in ihrem alten Job, ist weiter unzufrieden, bekommt weniger Geld. Wenn sie es schafft wäre das natürlich Glück und es ist okay, aber wer weiss das schon! Wir brauchen das Geld für den geplanten Umzug und unsere danach geplanten Kinder, wir wollen uns seine gute finanzielle Basis schaffen um das zu bewältigen. Das haben wir beide so besprochen.

    Was würdet ihr machen? Firma A absagen nur weil ihr befürchtet es könnte nicht passen (obwohl es nur übergangsweise und nicht entgültig ist, ihr evtl. danach ganz ohne neuen Job dasteht und weniger Geld bekommt), oder eben zusagen und es riskieren um spätere Ziele zu verfolgen?


    Ich hab bisher mit ihr nur Vor- und Nachteile besprochen, ihr nicht gesagt dass mir eine Absage missfallen würde. Zum einen will ich sie nicht unter Druck setzen bevor sie eine klare Entscheidung treffen kann (in deren Findungsprozess sie mich dann hoffentlich mit einbezieht), zum anderen kann sie sich ja doch dafür entscheiden anzunehmen und dann hätte ich viel Wind um nichts gemacht.
     
    #1
    nighti, 30 April 2008
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Firma B anrufen und nachfragen und dann entscheiden
     
    #2
    Stonic, 30 April 2008
  3. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Wäre es dir also lieber, wenn sie Firma A zusagen würde und dann trotzdem unglücklich wäre?

    Wenn sie ein gutes Gefühl hat, dass das mit B klappen könnte würd ich vermutlich Firma A absagen- sie will sich ja verbessern und nicht wieder unzufrieden im neuen Job sein!

    Lg
     
    #3
    Moonlightflower, 30 April 2008
  4. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Eigentlich würde sich sagen, sie soll auf den 100%igen Job warten. Da ihr aber eh in 1-2 Jahren umziehen wollt, würde ich mich für Firma A entscheiden, aber trotzdem bei B nochmal nachfragen bis wann eine Entscheidung zu erwarten ist. Vielleicht kann man Firma A ja noch ein wenig hinhalten...
     
    #4
    User 64931, 30 April 2008
  5. Mario'87
    Mario'87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso fängt Sie nicht vorerst bei Firma A an?

    Sollte sie eine Zusage von Firma B bekommen, kann sie bei Firma A (sie wird ja sicherlich Probezeit haben) von heute auf Morgen ohne Angabe von Gründen kündigen und direkt bei B weiterarbeiten :zwinker:

    Sollte Firma B ihr den Job nicht geben, so bleibt sie halt weiterhin bei A.

    --------------
    Auch wenn die Atmosphäre bei A nicht unbedingt das wahre ist, für 450€ mehr Brutto würde ihc das locker übersehen. Streitgespräche und KOmpetenzen hin und her. Geld ist Geld. Und dabei verhält es sich, wie mit Liebe/Autos/Sonne/... : Man kann nie genug davon haben.

    Sollte Firma B sie nicht nehmen, würde ich da gekonnt drüber hinwegsehen, die Klappe halten und glücklich über 450€ mehr sein. Sind ja eh nur 2 Jahre, und die werden sich wohl mit "dutzen, etc." überstehen lassen.
     
    #5
    Mario'87, 30 April 2008
  6. Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    103
    1
    nicht angegeben
    Würde ich auch so sehen!
     
    #6
    Itzibitzi, 30 April 2008
  7. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Dass sie bei Firma A unglücklich ist, das weiss sie ja noch garnicht, evtl. isses ja auch super, das müsste sie eben ausprobieren, und das wäre mir lieber ja, lieber die 450€ im Monat sicher haben als nur vielleicht! Wenn es ihr dort nicht gefällt, kann sie ja schauen ob sie nochmal wechseln möchte, in der zeit hätten wir aber zumindest für unser Konto einiges getan! Das Gespräch bei Firma B war am Montag, die meinte sie melden sich Ende dieser Woche/ Anfang nächster! Heute oder spätestens Freitag bekommt sie den Vertrag von Firma A zugeschickt denn sie gleich wieder unterschrieben zurückschicken soll (ok das könnte auch bis Montag warten).
     
    #7
    nighti, 30 April 2008
  8. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ich nehme an, dass die klasse V ist, von daher bringen euch die 450euro brutto vielleicht 200 eur mehr in die kasse


    ich würde auch bei firma b anrufen und nachfragen. wäre für sie sicherlich unangenehm, wenn sie bei a annimmt und dann die zusage von b bekommen würde.

    die möglichkeit bei a dann zu kündigen und bei b anzufangen gibt es zwar, aber finde ich persönlich etwas daneben.
     
    #8
    User 67627, 30 April 2008
  9. Dirkules41
    Dirkules41 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also wenn sonst keine anderen Frimen zur Bewerbung in Betracht kommen und ihr definitiv, absolut sicher in 1-2 Jahren umziehen wollt, dann würde ich Firma A nehmen.....so negativ scheint die ja nicht zu sein und was sind heute schon 1-2 Jahre....vergehen doch wie im Flug. Bevor ich am Ende ohne Job dastehe würde ich wegen 12-24 Monaten leichte Abstriche in Kauf nehmen! :engel:
    Wenn sie jetzt die nächsten 20 Jahre dort arbeiten wollte, oder in einer Firma Karriere machen wollte, dann könnte man ihr diesen Schritt sicher nicht raten, aber unter den Vorraussetzungen...Firma A.

    EDIT: Das alles natürlich unter der Bedingung, dass sie nicht rechtzeitig von Firma B Bescheid bekommt!
     
    #9
    Dirkules41, 30 April 2008
  10. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    eben...
    wieso so kompliziert !?

    Sie schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe

    1. sie hat einen Job sicher
    2. sie kann Firma B jetzt unter Druck setzen, da sie
    eine Antwort braucht.
    Desweiteren ist Firma B noch dankbar, dass sie informiert ist,
    da der Bewerber ja evtl. nicht mehr zur Verfügung steht

    ich find da kein Problem :ratlos:
     
    #10
    haXor, 30 April 2008
  11. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Würde ich genau so machen.
    Bei Firma A Anfangen und wenn Firma B sich dann entscheidet entsprechend kündigen und bei B Anfangen. Dank der Probezeit sollte das alles kein Problem sein.

    Die Firma möcht ich sehen, die sich von einem Bewerber unter Druck setzen lässt.
    Außerdem sollte man nicht so blöd sein und der Firma B melden, dass man nun schon Arbeit gefunden hat, da hätte man sich die Bewerbung und die Mühe gleich sparen können.
     
    #11
    Mephorium, 30 April 2008
  12. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Das ist doch nicht ungewoehnlich. Ich hatte bei zwei Verlagen in London das gleiche Problem. Ich hatte eine Zusage und zwei Tage spaeter noch ein Vorstellungsgespraech bei einem anderen, wo ich lieber arbeiten wollte. Ich habe denen gleich nach dem Gespraech gesagt, dass ich von ihnen eine schnelle Entscheidung brauche, weil ich sonst bei den anderen anfange. Am naechsten Morgen kam dann ein Anruf und mir wurde der Vertrag zugeschickt.:zwinker:

    ___
    Ich wuerde also auch Firma B Bescheid sagen, dass ich eine schnelle Entscheidung brauche und wenn das nicht moeglich ist, bei Firma A anfangen.
     
    #12
    User 29290, 30 April 2008
  13. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Ja ok, ich kann ihr sagen dass sie Freitag morgen bei Firma B anrufen soll, nur es ist so dass dort noch eine 2te Bewerbungsrunde mit dem Vorstand und Geschäftsführer ansteht und danach erst definitiv entschieden wird.

    Sie meint wenn sie jetzt zu A geht und dann würde das ja so Hickhack geben und das will sie nicht (meiner Meinung nach hat sie sich Firma B schon in den Kopf gesetzt, was eben ordentlich nach hinten losgehn kann).


    Ich denke auch es ist kein Problem A den unterschriebenen Vertrag zurück zu schicken, beim Hotel zu kündigen und alle Gespräche bei B noch wahrzunehmen. Falls die dann zusagen kann sie immer noch bei A kündigen. Sie will das aber nicht, weil sie so etwas schonmal gemacht hat und die Leute dort natürlich ziemlich verärgert waren. Kann ich gut verstehen, aber so wie die Firmen heutzutage die Leute benutzen und ausnutzen, kann ich mir eine solche Entscheidung als Arbeitnehmer auch erlauben.

    Eine Firma unter Druck setzen? Wo doch 150 Bewerbungen auf eine Stelle kommen? Die pfeiffen dir einen, das ist nicht Realitätsnah, als Arbeitnehmer kannst du doch heute nur noch bitten und betteln wenn du keine Koryphäe auf deinem Arbeitsgebiet bist (und sie ist quasi Quereinsteiger, was keine Schmälerung ihrer Fähigkeiten bedeuten soll)!
     
    #13
    nighti, 30 April 2008
  14. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Bei mir gab es ueber 200 Bewerber. Man hat ja nichts zu verlieren, wenn der eine Job sicher ist.
     
    #14
    User 29290, 30 April 2008
  15. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Da hast du recht, aber hat sie ja im Moment nicht!

    @rihanna: Wir sind beide Steuerklasse 4, es bleibt etwas mehr als 200€ übrig, aber nur geringfügig! Aber 12 x 250€ mehr auf dem Sparkonto, das ist schon ein Unterschied (davon kann man viele Windeln kaufen ^^).
     
    #15
    nighti, 30 April 2008
  16. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ich weiss aber auch aus erfahrung, dass man gern mehr geld ausgibt, wenn man mehr hat :zwinker:
    damit man da wirklich was von hat, würde ich das geld auch sofort auf ein sparkonto einzahlen :smile:
     
    #16
    User 67627, 30 April 2008
  17. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Ja das tun wir auch brav jeden Monat.... :!_alt:

    Wäre das Geld nur dazu da um es möglichst schnell wieder auszugeben und uns Kram zu kaufen, würde ich es nicht sooo eng sehen wie im Moment, wo wir es eben in die Zukunft investieren möchten!
     
    #17
    nighti, 30 April 2008
  18. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    ich würde firma a zusagen, und b offen lassen. probezeit wird sie shcließlich haben, da hat sie ja nur ne kündigungsfrist von 2 wochen....

    ansonsten würde ich a nehmen
     
    #18
    SunShineDream, 30 April 2008
  19. Chris_84
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Das ist mehr als doof. Du machst dir nur Feinde damit...
    Stell dir vor die Firma stellt erstmal einen ein und sucht nebenher noch weiter und feuert dich dann wenn sie einen gefunden haben der besser passt (in der Probezeit). Dann kämst du dir auch mehr als ausgenutzt vor und alle würden nach ver.di schreien...

    Dann solltet hier lieber bei Firma A anrufen und nach etwas mehr Bedenkzeit fragen bzw. den Vertrag etwas langsamer zurückschicken...

    Achja, im Lebenslauf macht sich so eine 1 Monatsbeschäftigung auch sehr schlecht. Jeder zukünftige Chef wird sich fragen warum sie nach einen Monat gekündigt hat und sofort wieder einen neuen Job gefunden hat. Der wird sich fragen ob sie bei ihm auch abhaut. Diese Zeit als arbeitslos zuerklären ist auch doof. Arbeitgeberwechsel verlaufen normalerweise übergangslos..

    Also, verzögert es lieber...

    Chris
     
    #19
    Chris_84, 30 April 2008
  20. _kaddü
    Gast
    0
    seh ich genauso. :smile:
     
    #20
    _kaddü, 30 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neuer Job meiner
creativestar
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2014
3 Antworten
**Kiwi**
Off-Topic-Location Forum
28 Juli 2013
10 Antworten
Nicole1980
Off-Topic-Location Forum
14 März 2012
16 Antworten
Test