Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • -fleur-
    -fleur- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    18 Juli 2010
    #1

    neues Auto gekauft - Versicherungsfrage!

    Guten Morgen liebe User!!

    Ich habe eine Frage an die Versicherungs-Spezies unter euch :smile:

    Und zwar habe ich mir gestern ein neues Auto gekauft (ca. 150 km von meinem Wohnort entfernt). Das dortige Autohaus meldet den Wagen für mich an, heißt, ich hab Ausweis etc schon dagelassen.

    Nun gibt es ein Problem (glaub ich zumindest :zwinker:). Und zwar werde ich bzw will ich die Prozente meiner Mutter mit in die neue Versicherung nehmen. Beim bisherigen Auto war es genau das selbe. Nun ist meine Frage: Ist es möglich, dass das Auto auf meinen Namen zugelassen ist und meine Mutter die Versicherungsnehmerin ist?

    Vielen Dank jetzt schonmal für Antworten :smile:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    18 Juli 2010
    #2
    Also ich kenns nur so, dass der Versicherungsnehmer immer der ist, der auch den Fahrzeugbrief besitzt bzw. dessen Namen eben drin steht.
    Ist bei meinem Auto auch so: Es ist auf meinen Vater zugelassen, also ist er auch der Versicherungsnehmer. Wenn das anders gehen würde, wüsste es mein Vater (denke ich zumindest) und hätte es auch schon so veranlasst.

    ABer ich bin keine Expertin! :grin:
     
  • User 97191
    Meistens hier zu finden
    269
    128
    89
    Single
    18 Juli 2010
    #3
    fahrzeughalter und versicherungsnehmer müssen nicht dieselbe person sein. (beispiel: ich hatte ein auto auf den namen meiner freundin zugelassen, versichert war es aber durch mich)
    es ist egal, wer das fahrzeug versichert, hauptsache es ist versichert.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    18 Juli 2010
    #4
    Off-Topic:
    Wäre es versicherungstechnisch aber nicht günstiger gewesen, wenn du das Auto als Zweitwagen angemeldet hättest? Also auf dich?
    Nur mal so am Rande... :zwinker:
    Oder hattest du gar keinen ERstwagen versichert? Natürlich auch möglich.
     
  • DibDibDiDu
    Gast
    0
    18 Juli 2010
    #5
    Das geht schon anders. Bei den unterschiedlichen Versicherungen sieht man bereits anhand der Online-Berechnung, dass Fahrzeughalter nicht der Versicherungsnehmer selbst, sondern Ehepartner, Lebenspartner, Kind oder andere Personen sein können. Könnte aber unter Umständen etwas teurer werden. Warum gehst du nicht mit deiner Mutter zur Verischerung und lässt die Prozente auf dich umschreiben, dann bist du Versicherungsnehmer mit den Prozenten deiner Mutter, sollte der Wagen als Zweitwagen auf sie gelaufen sein.
     
  • User 97191
    Meistens hier zu finden
    269
    128
    89
    Single
    18 Juli 2010
    #6
    Off-Topic:
    krava,
    es war ein erstwagen und ich wollte nicht als fahrzeugbesitzer (in welchem "register" auch immer) erscheinen ;o).
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    19 Juli 2010
    #7
    Ich habe von meiner Mama erstmal die Prozente von ihrem ZWeitwagen bekommen und das alte Auto lief damals auch auf sie. Bei meinem neuen Auto konnte ich dann die Prozente aus dieser Versicherung, die auf meine Mama lief , selber auf meinen Namen übernehmen.
     
  • -fleur-
    -fleur- (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    107
    101
    0
    Single
    19 Juli 2010
    #8
    Vielen Dank für eure Antworten!!

    Hab heute mit meiner Versicherung gesprochen und das ist zum Glück alles kein Problem, und am Preis tut sich auch nix :smile2:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste