Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neues Kondom für 2te runde ?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Maze911081, 2 Dezember 2005.

  1. Maze911081
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    nicht angegeben
    Wenn ihr mit Kondom schlafen und ihr seit einmal gekommen, macht ihr dann einfach weiter für eine 2te runden oder setzt ihr ein neues Kondom auf ?

    Weil meine Freundin nimmt die Pille seit 1 Monat nicht mehr (wenn wir uns wieder sehen dann noch länger) und da wird sie denke ich mir keine Wirkung mehr haben.
     
    #1
    Maze911081, 2 Dezember 2005
  2. NoName
    Gast
    0
    #2
    NoName, 2 Dezember 2005
  3. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    IMMER neues Kondom! <- Faustregel
     
    #3
    popperpink, 2 Dezember 2005
  4. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Und zwischendurch den Dödel schön saubermachen!
     
    #4
    Touchdown, 2 Dezember 2005
  5. kLio
    Gast
    0
    Natürlich ein neus Kondom benutzen (steht das nicht auch in der Gebrquchsanweisung :ratlos: )?!!

    Die Pille wirkt shcon nichtmehr, wenn sie einmal vergessen wude...!!!
    Wenn sie abgesetzt wurde wirkt sie natürlich nicht mehr!
     
    #5
    kLio, 2 Dezember 2005
  6. VelvetBird
    Gast
    0
    Wie schon gesagt wurde: Bitte ein neues nehmen!

    Wenn dein Penis wieder erschlafft, könnte Sperma herauslaufen und wenn da nichts herausläuft, dann vermutlich spätestens dann, wenn du das 2. Mal kommst. Also: Nichts riskieren, NEUES (nicht "frisch gewaschenes" :tongue: ) Kondom nehmen.
     
    #6
    VelvetBird, 2 Dezember 2005
  7. Terrortussi
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Verlobt
    - schließe mich den anderen an -
     
    #7
    Terrortussi, 2 Dezember 2005
  8. subman
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    waschen, neues uberstreifen und weiter gehts :gluecklic
     
    #8
    subman, 2 Dezember 2005
  9. Maze911081
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    nicht angegeben
    klingt logisch.

    habe es aber schonmal geschaft da ich gekommen bin und habe einfach weitergemacht bis ich nochmals kam. naja sie ist in der zeit noch 2x gekommen, zwar nicht so stark.

    Das ist mir schon klar das ich das Teil nicht drauf lasse wenn es eine halbe Stunde eine Pause gibt.

    Ich meine wenn es gleich weitergehen also ohne groß neu einlochen oder nur ein kurzen stellungswechsel.

    Ja waschen ist wichtig sonnst bekommt man so einen bösen ausschlag.

    Bei einem Kolegen da hat die Frau die Pille abgesetzt und wurde erst nach 1,5 Jahre schwanger.
     
    #9
    Maze911081, 2 Dezember 2005
  10. kLio
    Gast
    0
    :kopf-wand

    Mnache Leute versuchen es jahrelang ohen Verhütung und werden nicht schwanger - ja...
    Aber dann nicht wiel die Pille noch Restwirkung zeigt oder so. :rolleyes2
    Klingt irgendwie so als ob du keine Ahnung davon hättest wie die Pille wirkt etc. :schuettel

    Mikropille
    Der Eisprung
    Von der ersten Regelblutung an reift im Körper der Frau einmal im Monat eine befruchtungsfähige Eizelle heran. Wenn sich die Eizelle dann aus dem Eierstock löst und auf die Reise durch einen der beiden Eileiter in die Gebärmutter geschickt wird, nennt man das Eisprung. Dieser findet ungefähr am 14. Tag nach dem ersten tag der Regelblutung statt.
    Wird die Eizelle nicht durch eine männliche Samenzelle befruchtet, werden Eizelle und Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und die Regelblutung beginnt.
    Wurde die Eizelle jedoch befruchtet, kommt es zu einer Schwangerschaft: die Eizelle nistet sich in die Gebärmutter ein und wächst dort zu einem Embryo heran. Dem Körper wird dann von den Geschlechtshormonen Östrogen und Gestagen signalisiert, dass kein Eisprung mehr notwendig ist, da der eigentliche Zweck des Eisprungs - die Schwangerschaft - bereits erfüllt ist. So wird von der Natur ausgeschlossen, dass während einer Schwangerschaft befruchtungsfähige Eizellen entstehen und die Frau "mehrfach" schwanger werden kann.

    Was genau bewirkt nun die Mikropille?
    In der Pille sind Hormone enthalten, die den körpereigenen Hormonen sehr ähnlich sind. Diese Hormone senden dem Körper nun die gleiche Botschaft wie die körpereigenen Hormone Östrogen und Gestagen und sorgen somit dafür, dass keine befruchtungsfähigen Eizellen mehr heranreifen. Außerdem ist durch die Einnahme der Pille das Sekret des Gebärmutterhalses um die Zeit des Eisprungs - also ca. 14 Tage nach dem ersten Tag der Regelblutung - für Spermien undurchlässig und die Gebärmutterschleimhaut nicht für die Einnistung der Eizelle vorbereitet. So kommt es, dass die Pille besonders sicher vor einer Schwangerschaft schützt.

    Die Einnahme
    Wenn du die Pille zum allerersten mal nimmst, musst du zunächst auf deine Regelblutung warten. Am ersten Tag der Blutung beginnst Du mit dem ersten Dragée an der Stelle, die auf der Packung mit dem entsprechenden Wochentag gekennzeichnet ist. Nun nimmst du jeden Tag ein Dragée - am besten immer zur selben Uhrzeit. Nach 21 Tagen, wenn alle Dragées verbraucht sind, folgt eine 7-tägige Einnahmepause, in der es normalerweise 2 bis 4 Tage nach der letzten Einnahme zu einer regelartigen Blutung kommt. In den meisten Fällen ist diese sogenannte „Entzugsblutung“ schwächer als die normale Regelblutung.
    Nach der 7-tägigen Pause beginnst Du am gleichen Wochentag mit der nächsten Packung. Die Pille wirkt normalerweise ab dem ersten Einnahmetag … einige Ärzte empfehlen allerdings, den ersten Monat noch zusätzlich zu verhüten.

    Pille vergessen?
    Solltest du einmal vergessen haben, die Pille zu nehmen, hast du 12 Stunden Zeit, dies nachzuholen. Nur wenn die Nachholzeit von 12 Stunden überschritten ist, gibt es für diesen Zyklus keine 100% Sicherheit. Die weiteren Dragées nimmst du dann wie gewohnt weiter, um deinen Hormonhaushalt nicht komplett durcheinander zu bringen und um Zwischenblutungen zu vermeiden.
    Hast du den Zeitraum von 12 Stunden einmal überschritten, solltest du auf jeden Fall bis zur Einnahme des ersten Dragées der nächsten Packung zusätzlich verhüten (Kondom).

    Was muss ich noch beachten?
    Nicht nur, wenn du die Pille vergessen und die 12 Stunden überschritten hast, solltest du zusätzlich verhüten. Auch bei Erbrechen oder Durchfall im Zeitraum von 4 Stunden nach der Einnahme der Pille ist der Schutz nicht mehr 100%ig gegeben und du solltest auf Kondome zurückgreifen.
    Zudem können auch Medikamente die Wirkung der Pille beeinträchtigen … dazu gehören z.B. Antibiotika u.a. Um zu erfahren, welche Medikamente Einfluss auf die Wirkung deiner Pille haben, fragst du am besten einen Arzt oder Apotheker oder schaust in die Packungsbeilage.

    Zwischenblutungen?
    Bei der Einnahme kann es in den ersten Zyklen zu leichten Zwischenblutungen kommen, die aber harmlos sind und meistens im nächsten Zyklus nicht mehr auftreten. Sei unbesorgt und nimm die Dragées wie gewohnt weiter.
    Sollten die Blutungen jedoch stärker, periodenähnlich sein, solltest du allerdings zu einem Frauenarzt/ einer Frauenärztin gehen.

    Blutung verschieben?
    Solltest Du den Termin der Blutung verschieben wollen (z.B. wegen einer Reise), kannst Du bei entweder am Ende der Packung einige Dragées auslassen (bis ca 7. Stück) oder ohne Pause eine neue Packung beginnen. Das solltest du jedoch vorher mit deinem Frauenarzt/ deiner Frauenärztin absprechen!

    Wo bekomm ich die Mikropille?
    Die Pille kann nur von einem Frauenarzt/ einer Frauenärztin verschrieben werden. Nach einer gründlichen Untersuchung entscheidet der Arzt/ die Ärztin, welche Pille am besten geeignet ist. Die Pille ist mittels eines Rezeptes in jeder Apotheke erhältlich.

    Wie sicher ist die Mikropille?
    Mit einem Pearl-Index von 0,3 (d.h. von 100 Frauen, die ein Jahr land die Mikropille nehmen, werden 0,3 schwanger) ist die Mikropille bei richtiger Anwendung (siehe „Was muss ich noch beachten?“) ein sehr sicheres Verhütungsmittel.

    Vorteile der Mikropille
    Die Pille erlaubt spontanen Sex durch permanenten Empfängnisschutz. Bei bestimmter Zusammensetzung kann sie wirksam gegen Akne sein

    Nachteile
    Durch die dauerhafte Hormonbelastung kann es zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Gewichtszunahme kommen. Zudem muss die Pille sehr gewissenhaft eingenommen werden!

    Kosten
    Je nach Präparat kostet die Pille 8,00 - 12,00 € monatlich. Bis zum 20. Lebensjahr erstatten die Krankenkassen die Kosten.


    http://www.planet-liebe.de/portal_index.php?page=mikropille


    Minipille
    Der Eisprung
    Von der ersten Regelblutung an reift im Körper der Frau einmal im Monat eine befruchtungsfähige Eizelle heran. Wenn sich die Eizelle dann aus dem Eierstock löst und auf die Reise durch einen der beiden Eileiter in die Gebärmutter geschickt wird, nennt man das Eisprung. Dieser findet ungefähr am 14. Tag nach dem ersten tag der Regelblutung statt.
    Wird die Eizelle nicht durch eine männliche Samenzelle befruchtet, werden Eizelle und Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und die Regelblutung beginnt.
    Wurde die Eizelle jedoch befruchtet, kommt es zu einer Schwangerschaft: die Eizelle nistet sich in die Gebärmutter ein und wächst dort zu einem Embryo heran. Dem Körper wird dann von den Geschlechtshormonen Östrogen und Gestagen signalisiert, dass kein Eisprung mehr notwendig ist, da der eigentliche Zweck des Eisprungs - die Schwangerschaft - bereits erfüllt ist. So wird von der Natur ausgeschlossen, dass während einer Schwangerschaft befruchtungsfähige Eizellen entstehen und die Frau "mehrfach" schwanger werden kann.

    Was genau bewirkt nun die Minipille?
    Die Minipille ist eine reine Gestagentablette, die - im Gegensatz zur Mikropille - den Eisprung nicht verhindert, sondern bewirkt, dass es zu keiner Verflüssigung des Schleims im Gebärmutterhals kommt. Den Spermien wird es so unmöglich gemacht, zum befruchtungsfähigen Ei zu gelangen; ein befruchtetes Ei kann sich somit nicht in der Gebärmutter einnisten
    Zudem bewirkt das Gestagen, dass sich die Gebärmutterschleimhaut mangelhaft aufbaut. Sollte trotzdem eine Befruchtung der Eizelle stattgefunden haben, kann sie sich nur schwer einnisten.

    Die Einnahme
    Im Gegensatz zur „typischen“ Pille nimmst du die Minipille ohne Unterbrechung ein. Die 7-tägige Pause gibt es hier also nicht. Dadurch verändert sich das gewohnte Blutungsmuster. Häufig treten die Blutungen unregelmäßiger auf. Nach einigen Anwendungsmonaten werden die Blutungen bei fast allen Frauen leichter und seltener. Es ist auch möglich, dass die Blutungen ganz ausbleiben. Wegen der sehr geringen Wirkstoffmenge in der Minipille ist die regelmäßige und pünktliche Einnahme wesentliche Voraussetzung für die empfängnisverhütende Wirkung.
    Die Tageszeit der Einnahme ist gleichgültig, nur musst du bei der einmal gewählten Stunde bleiben, da der Abstand zwischen der Einnahme von zwei Dragees möglichst genau 24 Stunden betragen soll. Diese Zeitspanne darf keinesfalls mehr als drei Stunden überschritten werden, weil sonst der Empfängnisschutz in Frage gestellt ist.
    Die Minipille wirkt erst nach 14 Tagen nach der ersten Einnahme.

    Pille vergessen?
    Solltest du einmal vergessen haben, die Pille zu nehmen, hast du 3 Stunden Zeit, dies nachzuholen. Wenn die Nachholzeit von 3 Stunden überschritten ist, ist die Wirkung der Minipille nicht mehr 100%ig und du solltest zusätzlich verhüten (Kondom).

    Wo bekomm ich die Minipille?
    Die Pille kann nur von einem Frauenarzt/ einer Frauenärztin verschrieben werden. Nach einer gründlichen Untersuchung entscheidet der Arzt/ die Ärztin, welche Pille am besten geeignet ist. Die Pille ist mittels eines Rezeptes in jeder Apotheke erhältlich.

    Wie sicher ist die Minipille?
    Mit einem Pearl-Index von 1 - 3 (d.h. von 100 Frauen, die ein Jahr land die Minipille nehmen, werden ein bis drei schwanger) ist die Minipille nicht ganz so sicher wie die „typische“ Pille.

    Vorteile der Minipille
    Die Mini-Pille enthält kein Östrogen. Sie erlaubt spontanen Sex. Die Einnahme ist auch in der Stillperiode möglich. Die in die Gebärmutterhöhle abgegebene Gelbkörperhormonmengen sind um den Faktor 20-100 geringer, als bei der Einnahme der „typischen“ Pille.

    Nachteile
    Die Minipille muss auf 3 Stunden genau eingenommen werden. Sie kann zu unregelmäßiger oder ausfallender Periode führen und muss ununterbrochen eingenommen werden.
    Die Minipille wirkt erst nach 14 Tagen. Ein Einnahmefehler bedingt eine 14-tägige Phase fehlenden Empfängnisschutzes.

    Kosten
    Je nach Präparat kostet die Pille 8,00 - 12,00 € monatlich. Bis zum 20. Lebensjahr erstatten die Krankenkassen die Kosten.


    http://www.planet-liebe.de/portal_index.php?page=minipille


    Und nur weil Frau gerade mal nicht schwanger geworden ist, heißt das nicht, dass sie es nicht hätte werden können - Sex ohne Verhütung = Möglichkeit schwanger zu werden. Wenn man dieses Risiko nicht eingehen will, sollte man vernünftig verhüten, egal ob mal jmd. Glück hatte und ohne Schutz nicht schwanger geworden ist - die Möglichkeit hätte sonst schon bestanden. Ob es wirklich dazu kommt hängt von vielen Faktoren ab - wann der Eisprung war/ist, wie lange die Spermien "überleben", ob sich das Ei auch einnistet,...
    Eine Bekannte hat nach meheren Jaren die Pille abgesetzt, wiel sie schwanger werden wollte - hat direkt im ersten pillenfreien Zyklus geklappt... Mache werden schwanger, wegen EINEM Einnahmefehler bei der Pille. Man sollte das also gefälligst ernst nehmen und nicht davon ausgehen, dass shcon nix passieren wird, weil da die Freundin von 'nem Bekannten 1,5 Jahre gebraucht hat...
    Dass die Pille wirklich stärkere Auswirkungen hatte war vllt. damalsso, als diePillen viel viel höher dosiert waren - heute ist das def. nicht mehr so. WENN das so wäre, würde eine vergessene Pille ja auch nicht so viel ausmachen. Fakt ist aber, dass es sehr wohlwas ausmacht - derPillenschutz ist dann nämlich futsch, da es (ich gehe malvon der Mikropille aus, weil die doch verbreiteter ist) zum Eisprung und so zu einer schwangerschaft kommen kann. Wenn ein ganzer Zyklus nicht mehr pillengesteuert ist, ist in diesem Zyklus von Anfang an nichts, was den Eisprung unterdrückt - es kommt also zum Eisprung und somit besteht die Chance schwanger zu werden. Im ersten Zyklus bzw.direkt nach Absetzen der Pille ist es wahrscheinlich, dass der Zyklus noch unregelmäßig ist, wiel Frau sich ertsmal umstellen muss. Aber Pillenschutz ist dann def. keiner mehr da, was auch logisch ist...


    *seufz*
     
    #10
    kLio, 3 Dezember 2005
  11. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Nun kommt es aber durchaus vor, dass man NACH dem ersten Höhepunkt eben nicht immer hart bleibt, sondern erschlafft. Wenn du dann noch in ihr drin bist, reicht ein Stoß, und das Kondom rutscht ab.

    Nein, waschen ist wichtig, weil logischerweise noch Sperma am Penis klebt. Der Effekt, dass du ihn festhälst, während du das Kondom überziehst, und dann nochmal von außen ans Gummi grabscht, während du es weiter herunterziehst: Die Spermien sind jetzt außen am Gummi. Seeeehr sinnvoll :grin:

    Um es nochmal deutlich zu sagen, weil ich davon ausgehe, dass da oben für dich zu viel Text steht, den du eh nicht lesen wirst:

    Man wird nicht automatisch bei jedem Mal Sex schwanger. Du kannst auch 100 Mal würfeln, und kein einziges Mal fällt die "1". Du kannst aber auch einmal würfeln, und sie fällt sofort.

    EINEN TAG nachdem die Pille nicht eingenommen wurde, ist der Schutz futsch. Nicht einen Monat, und nicht 1,5 Jahre. Einen Tag. Punkt.
     
    #11
    LouisKL, 3 Dezember 2005
  12. Trudi
    Trudi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    vergeben und glücklich

    nicht zu fassen.......... :rolleyes2

    Ein Stellungswechsel ist ja wohl völlig normal und natürlich lässt du da das kondom drauf und nimmst kein neues...
    ABER "RUNDE 2" ist ja wohl was völlig anderes als n Stellungswechsel :zwinker: Natürlich nimmst du n neues Kondom, wenn du ein 2. Mal loslegen willst-also ein 2. Mal kommen willst...!!!!

    :schuettel :rolleyes2 :kopf-wand
     
    #12
    Trudi, 3 Dezember 2005
  13. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hi!
    1) Darf ich fragen wie alt Du bist??? :madgo:
    2) WER hat Dich augeklärt??? :madgo:
    3) Lest ihr nicht den Beipackzettel von Kondom und Pille??? :madgo:

    Unfassbar solche Fragen! :kopf-wand

    WICHTIG: Nachdem Du gekommen bist und Sperma im Kondom ist - sofort raus - beim raus Kondom festhalten - und bei der zweiten Runde UNBEDINGT ein NEUES Kondom nehmen!!!!
    Auch wenn du ihn ihr bleibst und gleich weitermachst - das Kondom kann abrutschen - weil der Penis ja nicht mehr steif ist - und dann kann es sein, das Sperma in die Scheide Deiner Freundin kommt. Und da sie die Pille nicht nimmt - ist das Risiko schwanger zu werden EXTREM hoch.

    Eine Freundin von mir probiert schon seit 3 (!!!) Jahren schwanger zu werden. Und es hat bis heute nicht geklappt! Bei ihr ist das sicher auf "Kopfsache" weil sie unbedingt ein Baby will und sich extrem reinsteigert.
    Eine andere Freundin hat einmal (!!!) die Pile vergessen und ist sofort schwanger geworden!!!

    Also glaub nicht das es euch so geht wie Deinem Freund!

    LG Klinchen
     
    #13
    Klinchen, 3 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neues Kondom 2te
_kleiner_engel_
Aufklärung & Verhütung Forum
13 Mai 2013
11 Antworten
PHIRAOS
Aufklärung & Verhütung Forum
11 Februar 2012
7 Antworten
Flitzi
Aufklärung & Verhütung Forum
9 März 2009
15 Antworten
Test